Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    Administrator Avatar von rallye-magazin.de
    Registriert seit
    19.08.2001
    Beiträge
    528

    Norbert Ockenga

    Hallo Rallye-Fans,

    am heutigen Sonntag, wird Eurosport-Kommentar Norbert Ockenga ab 13.00 Uhr zu Gast im Rallye-Magazin-Forum sein und DeineFragen beantworten. Dabei wird er auch über den Ausgang der Türkei-Rallye diskutieren.

    Der gebürtige Ostfriese berichtet seit 1990 aus der Welt des Motorsports. Über die Stationen 'Sport-Auto', 'Rallye-Racing' und 'RTL Formel 1 Report' gelangte er zu seinen heutigen Wirkungsstätten bei 'Eurosport' und 'Motorsport aktuell'.

    Lesern des Rallye-Magazins ist Norbert durch seine Kolumne 'Ockenga's Notes' bekannt, in der er regelmäßig aktuelle Geschehnisse in der Welt des Rallyesports kommentiert.

    Euer Rallye-Magazin
    :: do it sideways ::

  2. #2
    Senior Member Avatar von misiuwolf
    Registriert seit
    28.08.2001
    Ort
    Herne
    Beiträge
    422
    Hallo.

    Finde es erst mal toll, dass man Dir hier fragen Stellen kann. Bin der Meinung, dass Du immer die Rallye-Sendungen auf Eurosport kommentieren solltest.

    Hier einige Fragen:

    1.) Wie hat Dir die Türkei Rallye gefallen und wie schätzt Du die Chancen ein, dass auch 2004 diese Veranstaltung weiterhin im WM-Kalender bleibt.

    2.) Denkst Du, dass durch das neue Punktesystem die diesjährige Rallye-WM spannender sein wird ?

    3.) Findest Du nicht, dass die Junioren-WM zuerst als Sprungbrett in die Oberklasse bezeichnet wurde und bis zur Monte jedoch im Fernsehen zu wenig präsent war ?

    4.) Wieso werden neben der halbstündigen Zusammenfassung der JWRC nicht auch Berichte über die PC WRC gezeigt ?!

    5.) Was denkst Du über die jungen wilden in der Rallye-WM, wie z.B. Duval, Hirvonen, Pykälistö bzw. die nicht Werksunterstützen Warmbold, Kuchar oder Kresta ?

    Wünsche viel Erfolg und danke für die Antworten.

  3. #3
    Senior Member Avatar von Rallyefreak
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    4.103
    Hallo Herr Ockenga. Ich war schon auf vielen Rallyes und kann von einem "familiären" flair sprechen, die Fahrer sind meistens nicht arrogant und lassen gerne mal fragen zu, man trifft oft die gleichen Menschen usw. Wie würdest du die Rallyeszene aus deiner Sicht beschreiben?
    Game-Experte

  4. #4
    Senior Member Avatar von wacholderblatt
    Registriert seit
    05.09.2001
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    4.881
    Wie sehen Sie die momentane Entwicklung der WRC durch David Richards. Positiv oder geht es doch zu weit in richtung Kommerz und der Sport gerät in den Hintergrund?

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    08.09.2001
    Beiträge
    89
    Ist die Junior WRC wirklich der Richtige Weg um an die Spitze zu kommen?

  6. #6
    bandit78
    Gast
    Hat Peugeot noch immer einen technischen Vorsprung, oder ist Subaru und Ford schon wieder gleich auf vom Technischen. Citroen wude nachgesagt, daß sie auf Schotter noch nicht Konkurrenzfähig wären, aber nach Türkei sieht man das anders. War Türkei da nur eine Ausnahmen, aufgrund der harten Schotterverhältnissen oder ist Citroen wirklich besser geworden auf Schotter. Und wie wird Citroen dann in Neusseland, wo es nicht so hart zum fahren ist abschneiden. Was sind die Unterschiede zwischen Michelin und Pirelli Reifen (jeweils Schotter und Asphalt).

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    08.09.2001
    Beiträge
    89
    Sehen sie erste wirkliche Anzeichen der Erholung der Rallye Szene in Deutschland? Gibt es Fahrer und Marken die in den nächsten Jahren hier ihren Markt suchen sollen?Glauben sie an die Rückkehr von Lancia?

  8. #8
    Norbert Ockenga
    Gast
    Original von misiuwolf
    Hallo.

    Finde es erst mal toll, dass man Dir hier fragen Stellen kann. Bin der Meinung, dass Du immer die Rallye-Sendungen auf Eurosport kommentieren solltest.

    Hier einige Fragen:

    1.) Wie hat Dir die Türkei Rallye gefallen und wie schätzt Du die Chancen ein, dass auch 2004 diese Veranstaltung weiterhin im WM-Kalender bleibt.

    2.) Denkst Du, dass durch das neue Punktesystem die diesjährige Rallye-WM spannender sein wird ?

    3.) Findest Du nicht, dass die Junioren-WM zuerst als Sprungbrett in die Oberklasse bezeichnet wurde und bis zur Monte jedoch im Fernsehen zu wenig präsent war ?

    4.) Wieso werden neben der halbstündigen Zusammenfassung der JWRC nicht auch Berichte über die PC WRC gezeigt ?!

    5.) Was denkst Du über die jungen wilden in der Rallye-WM, wie z.B. Duval, Hirvonen, Pykälistö bzw. die nicht Werksunterstützen Warmbold, Kuchar oder Kresta ?

    Wünsche viel Erfolg und danke für die Antworten.
    Zunächst einmal hallo an all diejenigen, die trotz der Probleme doch noch den Nerv behalten haben, sich einzuloggen. Vielen Dank für Euer Interesse.

    Zu den Fragen:

    Die Türkei-Rallye halte ich für eine echte Bereicherung im Kalender. Im Rallyesport kommt es m.E. auch darauf an, auf Haltbarkeit und Zuverlässigkeit geprüft zu werden. Die Türkei fullt in dieser Hinsicht genau die Lücke aus, die die Absage der Safari gerissen hat. Wer Weltmeister werden will, der muss eben nicht nur schnell, sondern auch zuverlässig sein. Das gilt ebenso für die Fahrer wie für die Autos. Ein echter Härtetest gehört dazu, und die Türkei ist ein echtes Survival of the Fittest. Deswegen hoffe ich, dass die Rallye im WM-Kalender bleibt. Ich weiss zwar nicht, wie populär der Sport in der Türkei selbst ist. Aber der Zuschauerzuspruch scheint gut zu sein, die Organisation auch - deswegen bin ich voller Hoffnung, dass uns die Rallye als WM-Lauf erhalten bleibt. Ich wünsche mir das jedenfalls.

    Die Junioren-WM ist eine gute Grundlage für junge Fahrer, solange sie dort für relativ preiswertes Geld mit überschaubarer Technik die WM-Strecken kennen lernen können. Ausserdem gilt da dasselbe wie bei der Formel 3000 und der Formel 1: Es ist für junge Fahrer eine gute Gelegenheit, vor der Kulisse der Werks-Teamchefs zu fahren und sich so zu empfehlen. Allerdings sehe ich die grosse Gefahr, dass die Kosten eskalieren. Verkappte Werksteams wie jene von Renault und VW haben in der Junioren-WM nix verloren; sie sollte für junge Privatfahrer vorbehalten sein, die selbst um ihre Karriere, ihre Finanzierung und die Organisation ihrer Technik kämpfen müssen. Nur wer in der frühen Phase seiner Laufbahn solche Probleme meistert, erhält dadurch die Grundausbildung i.S. Härte und Durchsetzungsvermögen, die er in seiner späteren Karriere braucht. Nur reinsetzen und fahren ist keine ausreichende Ausbildung, man muss als junger Mann fighten und organisieren, das schult mehr. Für die Werke ist die Junioren-WM allerdings eher eine Gelegenheit, mit günstigeren Mitteln als in der WRC einen Teil der Publicity abzustauben. Das geht am ZWeck der Junioren-WM vorbei und gehört im Keim erstickt.

    Eurosport hatte schon im letzten Jahr geplant, ein halstündiges Magazin über die Junioren-WM zu senden. Das tauchte mal kurz im Sendeplan auf, ward dann aber nie mehr gesehen. Warum weiss ich nicht - wahrscheinlich gab's Probleme mit der Finanzierung für die Sendeplätze. Is aber letzlich auch egal - Hauptsache, es ist jetzt drin.

    Die Gruppe N würde vom rein sportlichen Geschehen sicher auch eine Würdigung verdienen, aber irgendwie kann ein Sportsender nicht alles bedienen. Er muss sich auf den Spitzensport konzentrieren, denn wir haben ja auch noch Tennis, Fussball, Wintersport etc., die allesamnt höhere Quoten bringen als die Rallye-WM. Abhilfe könnte da nur ein eigener Rennsport-Sender wie etwa Speed-Channel, das alte Speedvision in den USA bringen. Aber dessen Finanzierung ist wohl nicht zu stemmen. Da sind uns die Amis wieder mal voraus.

    Das neue Punktesystem halte ich für bedeutungslos. Es ist nur wegen der Formel 1 ersonnen worden und musste zwangsläufig auch auf alle anderen FIA-Prädikatysserien angewendet werden. In der Rallye sehe ich nicht, was es bringen soll.

    Die jungen Wilden sind zwar irgendwie das Salz in der Suppe - aber war es nicht schon immer so, dass junge Fahrer nachgedrängt kamen und versucht haben, die Etablierten vom Sockel zu stossen? In Duval, Pykälisto und Kresta scheinen drei Super-Talente da zu sein, die das Zeug zu ganz Grossen haben. Mal schauen, wie die sich entwickeln. Auch Loeb würde ich noch zu den jungen Wilden zählen, übrigens.

  9. #9
    Norbert Ockenga
    Gast
    Original von Rallyefreak
    Hallo Herr Ockenga. Ich war schon auf vielen Rallyes und kann von einem "familiären" flair sprechen, die Fahrer sind meistens nicht arrogant und lassen gerne mal fragen zu, man trifft oft die gleichen Menschen usw. Wie würdest du die Rallyeszene aus deiner Sicht beschreiben?

    Genau so. Ich habe zwar mit nur wenigen Rallyepiloten und -Offiziellen direkt zu tun, weil ich die Sendungen alle aus dem Studio kommentieren muss und nicht vor Ort sein kann. Aber bei Terminen dazwischen oder bei Telefonaten habe ich einen sehr guten Eindruck von den Leuten - die sind wirklich bodenständig, offen und bei weitem nicht so abgehoben wie so manche Wichtige in der Formel 1. Und das, obwohl ihr Stellenwert und ihre Leistung nicht minder hoch anzusiedeln ist als diejenige der F1. Eine sehr angenehme Szene.

  10. #10
    Norbert Ockenga
    Gast
    Original von Markus Keller
    Hallo Herr Ockenga,

    mit viel Freude verfolge ich Ihre Sendungen auf Eurosport. Meine Fragen: Wann kommt die Live-Übertragung? Wohin wird uns die Entwicklung der Rallye-WM führen? Vielleicht etwas indiskrekt, aber: wie bewerten Sie die Sendungen von RTL und VOX?

    Vielen Dank.
    Zu den Sendungen von RTL und VOX kann ich wenig sagen, weil ich sie noch nie gesehen habe. Aber ich weiss, wer da was arbeitet. Deswegen schätze ich mal: RTL wird etwas oberflächlicher und mehr auf Spektakel aus sein. Das tut dem Sport aber sehr gut, denn dadurch werden mehr neue Zuschauer angelockt, die vielleicht beim Zappen mit einem "Booaah-Ey" hängen bleiben und dann eine gut verständliche Einführung kriegen. Da die VOX-Sendungen von Burkhard Bechtel kommentiert werden, den ich als Kommentator sehr schätze, wird auch da das richtige Mass an Info, Unterhaltung und Tiefgang drin sein. Die Bilder dürften von der Basis her ähnlich sein wie unsere, weil sie wohl auch von der von der Organisation beauftragten Firma Chrysalis erstellt werden. Da beide Sender aber nur für einen Markt und nicht wie wir für 18 Sprachen in 53 Ländern senden, können sie mit Eigenproduktionen mehr auf den nationalen Aspekt eingehen. Ich lege bei meinen Sendungen weniger Wert darauf, das Drama und die Gefahr rüberzubringen, sondern möchte mehr für Insider da sein. Das ist ein Spartensender seinen Zuschauern schuldig - erst recht, wenn die bis 1 Uhr nachts aufbleiben, um die Sendungen zu schauen. Alles in allen glaube ich, dass die 3 Sender sich irgendwie sogar ergänzen - jedenfalls eher, als in Konkurrenz zueinander zu stehen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Norbert Ockenga Eurosport
    Von edacurf im Forum rallye::talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2006, 20:43
  2. Norbert Ockenga
    Von Rallye Dirko im Forum rallye::talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2004, 13:16
  3. Ockenga's Notes
    Von rechts5+ im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.06.2003, 22:54
  4. Ockenga's Notes
    Von Marcel im Forum rallye::talk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2002, 11:56
  5. OCKENGA`S NOTES
    Von Mitsubishifan im Forum rallye::talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.03.2002, 19:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •