Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree3Likes
  • 1 Post By eisbeer
  • 2 Post By JMLatvala2202

Thema: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

  1. #1
    Administrator Avatar von rallye-magazin.de
    Registriert seit
    19.08.2001
    Beiträge
    520

    Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    Johan Kristoffersson hat in Lettland die Rallycross-Weltmeisterschaft vorzeitig zu seinen Gunsten entscheiden können. Allerdings profitierte der Schwede von einem schweren Unfall seines Teamchefs Petter Solberg.





    zum vollständigen Artikel: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    105

    AW: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    Die Überschrift entspricht nicht ganz den Tatsachen. Richtig müsste es heißen: VW krönt Johan Kristoffersson zum Rallycross-König, denn nur im unschlagbarem VW Polo GTI (VW Polo WRC mit wahrscheinlich bestem Motor vom VW Beetle aus der GRC) konnte Kristoffersson seine Stärke umsetzen, die darin besteht, unbedrängt super schnelle Runden in Asphalt und Schotter zu brennen. Im direkten Zweikampf kann sich Kristoffersson dagegen kaum durchsetzen, was in mehreren Qualifikationsläufen zu sehen war, aber in der Gesamtheit, aufgrund der Schnelligkeit der VW nicht ins Gewicht fiel und in den meisten Qualifikationsläufen die 16 Maximalpunkte abgeräumt werden konnten. Spätestens mit der versetzten Startreihe in den Finals war VW für die Konkurrenz nicht mehr zu halten, außer Kristoffersson und Solberg unterliefen in den Finals grobe Fehler oder Pannen, wie in den ersten drei Läufen. Kristoffersson muss man aber zu Gute halten, dass er besonnener zu Werke ging, als sein Teamchef, der immerhin mit dem gleichen Material unterwegs war. An dieser Stelle natürlich auch gute Besserung an Petter Solberg.

    Allgemein hat VW der Euphorie in der Rallycross-WM doch einen herben Dämpfer verpasst und das technische Niveau der Fahrzeuge auf ein ganz anderes Level gehoben. Es bleibt abzuwarten, wer sich im nächsten Jahr dieser Herausforderung stellen wird und wer mangels konkurrenzfähigem Materials nicht mehr in der WRX zu sehen sein wird. Vielleicht gibt es aber auch in den letzten Läufen noch mal einen anderen Sieger...
    bruder-tuc gefällt das.

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    274

    AW: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    Sorry, aber ich frage mich, ob du vor 2017 schon was von der WRX verfolgt hast. Klar, der Polo ist DAS Auto. Unterschreibe ich. Das Johan allerdings nur unbedrängt vorne weg fahren kann, ist vollkommen aus der Luft gegriffener Mumpitz, der jeglichen Tatsachen der Vorjahre widerspricht. Mal zur Erinnerung: Der war letztes Jahr Vizeweltmeister in einem Auto, welches dem Peugeot, Ford, EKS Audi und Solberg-Citroen de facto unterlegen war. Und wie wurde er Vize-Weltmeister? Durch Konstanz und Intelligenz in Rennduellen, wo er sich gerade verglichen mit Bakkerud, Loeb oder Solberg eben außerordentlich geschickt angestellt hat. Von hochveranlagten aber eben zu ungestümen Piloten wie Heikkinen oder Marklund mal gar nicht angefangen...
    2015 WM-Dritter...
    Alles in Allem hat außer ihm niemand viel mit dem Marklund Polo holen können. Weder Anton, noch Topi, Tanner Foust, PG Andersson oder gar der aktuell im Rallysport überzeugende Veiby. Das spricht für sich.
    Auf der Rundstrecke war der auch sehr erfolgreich, in der damals hochqualitativ besetzten V8-Star Serie souverän Meister, im skandinavischen Porsche Cup alle Rennen der Saison gewonnen... Die STCC, die er ebenfalls gewonnen hat, ist vllt. auch einigen ein Begriff als starke Tourenwagenserie. Da überzeugt man nicht, wenn man Duelle nicht beherscht.
    Ist nur meine persönliche Ansicht, aber nach dem Eindruck von nun 5 komplett verfolgten RX-Saisons festigt sich mein Eindruck, das Kristoffersson zusammen mit Ekström klar die fahrerische Elite in der WRX darstellt...wenn man das Allround-Paket betrachtet.
    WRC1 und Saar_RX gefällt das.

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    St. Wendel
    Beiträge
    164

    AW: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    Zitat Zitat von JMLatvala2202 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich frage mich, ob du vor 2017 schon was von der WRX verfolgt hast. Klar, der Polo ist DAS Auto. Unterschreibe ich. Das Johan allerdings nur unbedrängt vorne weg fahren kann, ist vollkommen aus der Luft gegriffener Mumpitz, der jeglichen Tatsachen der Vorjahre widerspricht. Mal zur Erinnerung: Der war letztes Jahr Vizeweltmeister in einem Auto, welches dem Peugeot, Ford, EKS Audi und Solberg-Citroen de facto unterlegen war. Und wie wurde er Vize-Weltmeister? Durch Konstanz und Intelligenz in Rennduellen, wo er sich gerade verglichen mit Bakkerud, Loeb oder Solberg eben außerordentlich geschickt angestellt hat. Von hochveranlagten aber eben zu ungestümen Piloten wie Heikkinen oder Marklund mal gar nicht angefangen...
    2015 WM-Dritter...
    Alles in Allem hat außer ihm niemand viel mit dem Marklund Polo holen können. Weder Anton, noch Topi, Tanner Foust, PG Andersson oder gar der aktuell im Rallysport überzeugende Veiby. Das spricht für sich.
    Auf der Rundstrecke war der auch sehr erfolgreich, in der damals hochqualitativ besetzten V8-Star Serie souverän Meister, im skandinavischen Porsche Cup alle Rennen der Saison gewonnen... Die STCC, die er ebenfalls gewonnen hat, ist vllt. auch einigen ein Begriff als starke Tourenwagenserie. Da überzeugt man nicht, wenn man Duelle nicht beherscht.
    Ist nur meine persönliche Ansicht, aber nach dem Eindruck von nun 5 komplett verfolgten RX-Saisons festigt sich mein Eindruck, das Kristoffersson zusammen mit Ekström klar die fahrerische Elite in der WRX darstellt...wenn man das Allround-Paket betrachtet.
    Das ist ziemlich genau das, was ich auch gerade schreiben wollte. Danke, dass mir die Arbeit abgenommen wurde

  5. #5
    Member
    Registriert seit
    11.07.2007
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    105

    AW: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    Sorry, JMLatvala2202 und zustimmender Saar_RX, aber ich weiß grad nicht, worin euer Widerspruch zu meinem Beitrag liegen soll dass Kristoffersson nur unbedrängt vorne weg fahren kann, hab ich so nicht geschrieben. Meine Meinung ist, dass Kristofferssons Stärke darin liegt, unbedrängt super schnelle Runden in Asphalt und Schotter zu brennen und das galt auch schon für den Marklund Polo! Das muss auch nicht unbedingt vorne weg sein, sondern eben genau dann, wenn es möglich ist (Konstanz?). Seine Zweikampfstärke find ich dagegen nicht so berauschend und hab das meinerseits mit mehr Besonnenheit gegenüber Solberg beschrieben. Intelligenz in Rennduellen kann man das aber auch gern nennen.

    Fakt ist aber eindeutig, dass Kristoffersson erst durch DAS Auto seine Stärken so perfekt auspielen konnte, um mit derartiger Überlegenheit vorzeitig Weltmeister zu werden. Rallycross ist für mich im Gegensatz zur Rundstrecke ein Vollkontaktsport, bei dem es auf Schnelligkeit und ein gewisses Durchsetzungsvermögen in Zweikämpfen ankommt, natürlich mit Sinn und Verstand und ohne die Fahrzeuge dabei zu zerstören. Seine Schnelligkeit hat Kristoffersson unbestritten bewiesen, seine Zweikampfstärke musste er bei seinen überlegenen Siegen dagegen kaum unter Beweis stellen.

    Mal abgesehen von den ersten drei Läufen waren im Final die Plätze hinter VW härter umkämpft, als der Sieg selbst. Die Konkurrenz konnte nur noch um die verbleibenden Podestplätze kämpfen und sorgte damit indirekt dafür, dass Kristoffersson gar nicht mehr in Bedrängnis kam. Die Kombination Kristoffersson und VW Polo GTI war dieses Jahr das beste Gesamtpaket und deshalb eben: VW krönt Johan Kristoffersson zum Rallycross-König. Für nächstes Jahr würde ich mir aber trotzdem ein ausgeglichenes Starterfeld wünschen.

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    29.02.2016
    Ort
    St. Wendel
    Beiträge
    164

    AW: Johan Kristoffersson krönt sich zum Rallycross-König

    @eisbeer
    Meine Zustimmung zum Widerspruch bezieht sich vor allem darauf, dass ich Kristoffersson durchaus sehr zweikampfstark sehe. Was nicht heißt, dass er blind Reinheit, wie das einiger seiner Kollegen ab und an "passiert". Er kann Zweikämpfe hart aber fair führen, ohne das Auto auf der Strecke zu lassen und ohne das Ziel, möglichst viele Punkte zu sammeln, aus den Augen zu verlieren. Das ist z.B. ein Talent, das dem großartigen Fahrer und Konstrukteur "Mr. Rallycross" Martin Schanche leider gefehlt hat. Für ihn zählte nur der Laufsieg. Diese Einstellung kann man auch mögen, hat Schanche aber letztlich zwei bis drei EM-titel gekostet.

    Auch mit dem Marklund- bzw. KMS-Polo hat Kristoffersson 2016 bzw. 2015 bewiesen, dass er schnell und zweikampfstark ist. Das war sicher nicht das beste Auto, er konnte aber meist um das Finale oder gar Siege kämpfen und hat meist seine Team-Kollegen dominiert. Das ist ihm jetzt sogar mit Solberg gelungen - und das im von Solberg geführten Team!

    Natürlich ist es richtig, dass der Polo dieses Jahr das deutlich stärkste Auto war. Mit dem Polo wären dieses Jahr wohl auch Ekström, Bakkerud, Loeb oder vielleicht sogar Scheider Weltmeister geworden. Das ist meiner Meinung nach aber kein Grund, ihnen Zweikampfstärke abzusprechen, nur weil sie kaum welche führen mussten Wenn es heißen würde, Kristoffersson ist in erster Linie nicht wegen seiner (vorhandenen) Zweikampfstärke sondern wegen dem besten Auto Weltmeister geworden, würde ich das direkt unterschreiben.

    Im übrigen hoffe ich natürlich auch, dass es nächstes Jahr (mit noch mehr Teams) wieder spannender und ausgeglichener wird, es mehr Sieger gibt und derjenige mit der besten Zweikampfstärke und Konstanz Weltmeister wird. Das könnte dann auch wieder Kristoffersson sein

Ähnliche Themen

  1. Kristoffersson siegt, aber die Konkurrenz holt auf
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2017, 18:31
  2. Hutunen krönt seinen Titel
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.08.2016, 08:18
  3. Stohl zieht sich aus Rallycross-WM zurück
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 18:58
  4. Scheider probiert sich im Rallycross
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 19:30
  5. Kresta krönt Titel mit Sieg
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2011, 14:41

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •