Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 117

Thema: Schikanen :: Schikane :: Bremsschikane

  1. #1
    Senior Member
    Registriert seit
    30.07.2008
    Ort
    Schnaittach
    Beiträge
    826

    Schikanen :: Schikane :: Bremsschikane

    Hallo,

    ich wollte mal eure Meinungen so zu Schikanen hören wie ihr die findet, findet ihr die sinnvoll oder eher sinnlos ??? Oder wie findet ihr sie so zum fahren ist es eine echte Herausforderung oder völlig anspruchslos ??? Außerdem wollte ich noch wissen wie für euch eine perfekte Schikane auszusehen hat sollte man Heuballen, Reifen oder einfach Metallstangen in eine Bodenplatte reinmachen und über die Stangen Reifen drüber schmeißen? Was ist die geeignetste Lösung?

    mfg sharked

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    1.985

    AW: Schikanen

    Hi,

    Schikanen sind wohl für die meisten Rallyefahrer eher ein notwendiges Übel ;-)

    So richtig Spaß macht es nicht, sie zu fahren, egal wie sie aufgebaut sind. Immer besteht die Gefahr, dass Auto zu "vermacken", wenn man möglichst flott und eng da durch will.

    Aber es ist bei vielen Streckenpassagen unvermeidlich, mal ein bisschen Speed rauszunehmen. Es gibt Stellen, da ist es einfach besser, wenn man es physikalisch nicht schafft, dort mit 200++ anzukommen. Denn wer so einen richtigen Nagel im Kopf hat, der versuchts u.U. dann auch mit 200++.

    Einen Baum mit 200 zu treffen endet ziemlich sicher tödlich. Niemand will Tote bei einer Veranstaltung... Und dich auf die Einsicht der Teilnehmer zu verlassen??? Da würde ich mir nichtmal selbst über den Weg trauen ;-)

    Persönlich sind mir (leere) Blechtonnen (Ölfässer) ganz sympathisch. An einem Strohballen hab ich mir das Auto mal deutlich eingedrückt, die Tonnen fliegen eher weg. Und auch bei anderen Teilnehmern hab ich gerade bei Strohballen schon heftige Schäden am Auto gesehen.

    Einziges ärgerliches Erlebnis mit Blechtonnen: Ein Vorgänger hatte die letzte Tonne in der Schikane abgeräumt, und der Streckenposten hatte sie offenbar falsch zurückgeschoben. Viel zu eng. Ich hab sie dann unfreiwillig "wieder weggestubst". Am Auto war nichts zu sehen, ich hatte einen doch sichtbaren Schaden erwartet. Aber das Blech der Tonnen gibt doch ganz gut nach...

    Gruss Jo

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Vulkaneifel
    Beiträge
    2.075

    AW: Schikanen

    Wie JoachimS. oben dargestellt, sind Schikanen unverzichtbar, haben aber ihre Tücken.

    Sympathisch sind mir Schikanen aus Reifenstapel (natürlich gebunden). Nachteil: Reifenstapel werden bei Kollisionen leicht verschoben. Hier müssen die Sportwarte fix sein um den Schikanenaufbau sehr schnell wieder in den Ursprungszustand und in die Markierung zu bringen. Ist u.U. problematisch.

    Unsympathisch sind mir Schikanen aus Heu- oder Strohballen. Bei Nässe haben
    sie nahezu die Konsistens eines Betonrohrs. Hier gab es schon Horrorcrashs.

    Anhang. Darstellung Schikanenaufbau gem. DMSB-Rallye-Reglement.
    Angehängte Grafiken
    Harry O. gefällt das.

  4. #4
    Senior Member Avatar von pucky54
    Registriert seit
    23.03.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.932

    AW: Schikanen

    Sie sollen ja auch bei manchen Veranstaltungen dazu dienen das max. Durchschnittstempo nicht zu überschreiten.

  5. #5
    Senior Member Avatar von rallyetom
    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    1.349

    AW: Schikanen

    Ich finde dazu die "Dänische Variante" recht simpel:
    Dabei werden einfach 2 Bauschuttcontainer auf einen Abstand von 2,50m zusammengeschoben...

    Ist zwar keine Schikane, sondern lediglich eine "Engstelle", aber die Teilnehmer sind gezwungen ihre Geschwindigkeit deutlich zu reduzieren. Wer es nicht macht riskiert einen Totalschaden.

  6. #6
    New Member Avatar von Mechaniker79
    Registriert seit
    31.12.2007
    Ort
    Sulz a. N.
    Beiträge
    23

    AW: Schikanen

    Hallöchen!

    Also ich persönlich mag Schikanen auch nicht sonderlich weil ich auch schon ne üble Begegnung mit einer hatte die uns ins Krankenhaus brachte. Das waren damals auch grosse Strohballen die fast zwei Tage lang im Regen lagen. Da hätte man auch ein Haus hinstellen können! :-)

    Trotzallem finde ich Schikanen schon sinnvoll um die Geschwindigkeit auf sehr langen Vollgaspassagen rauszunehmen. Vorallem wenn sich danach ne Kurve oder ein Abzweig auftut der halt nicht in der fünften Welle gefahren werden kann. Wie bereits erwähnt ist es nicht toll mit 200 in den Wald oder sonst wo hin abzufliegen. Also ist es sicherer ein "künstliches" Hinderniss aufzustellen um Abflüge zu vermeiden die u.U. schlimm ausgehen können.
    Keep on Racing!!!
    www.Rozsa-Motorsport.de.tl

  7. #7
    Senior Member Avatar von Escort TC
    Registriert seit
    06.09.2006
    Beiträge
    450

    AW: Schikanen

    Wie schon öfters geschrieben: Schikanen sind lästig aber manchmal notwendig. Reifenstapel festverbunden nur aufgestellt reichen meiner
    Meinung nach aus. Den Standort gut markieren, dürfte einer richtigen Aufstellung nach einem verschieben sehr dienlich sein.Sie sollten auch
    nur zur Senkung der Durchschnittsgeschwindigkeit dienen. Schikanen vor Kurven oder Abzweigen haben meiner Meinung nach keine Berechtigung. Verbremst ist Verbremst, ob nun Schikane oder Naturbegebenheiten. Allerdings sollten sie zum Schutz von anderen Eigentümern (Zäune, Häuser, etc.) schon sein. Zum Senken der Geschwindigkeit vor Strassenverläufen nicht.

  8. #8
    Senior Member Avatar von pucky54
    Registriert seit
    23.03.2003
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    2.932

    AW: Schikanen

    Und am Rundkurs-Start für diejenigen die aus der Runde zurück kommen macht es auch Sinn finde ich...

  9. #9
    Senior Member Avatar von jensolino
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Eifelbub
    Beiträge
    334

    AW: Schikanen

    zu dem Thema möcht ich noch was lustiges erzählen.

    Ist schon bestimmt 15 Jahre her

    Ein guter Kollege Namens Thomas Schultz begnadeter D-Kadett Tretter stellte wärend des aufschriebs fest das eine zu umkurvende Schikane aus lerren 200Ltr Plastikfässer besteht in dem er ganz sachte gegen die Fässer fuhr.
    Darauf hin wurde die " Schikane" geschrieben als absolut voll (ausgedrehter 3.Gang). Was mein Freund Schultzi nicht wusste, das die Ordsansässige Feuerwehr die Fässer nach der "Einführungsrunde " randvoll mit Wasser füllte.
    Ich muss euch nicht erzählen was passiert ist bzw. wie das Kadettchen nach durchfahren der Schikane ausgesehen hatte.

    gruss Jens

  10. #10
    Member Avatar von Opelaner400
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    Nidda
    Beiträge
    41

    AW: Schikanen

    Ja also ich denke nicht das ein Rallyefahrer schikanen mag also wenn du zu schnell bist und erwischt z.B einen Strohballen ist endweder das Auto verkratzt oder der ganze Kotflügel ist hin die bessere Variante wären Reifenstapel aber da frahren sie oft dran und die ganzen Reifen fliegen irgendwo hin also auf den 200er Rallyes sind meist Schikanen mit Strohballen aufgestellt gruß martin

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VIDEO: Sachsen-Schikane
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2016, 10:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •