Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 140

Thema: Neueinsteiger in Rallyesport / Fragen Einsteiger / Einstieg

  1. #21
    Senior Member Avatar von Vectra0815
    Registriert seit
    04.10.2012
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    684

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    unser Vectra war auch nit viel teurer...und einiges hätte man ja erstmal nicht machen müssen...
    allerdings darfst Du wie vorher schon geschrieben wurde Anzug/Helm/Meldung/AnAbreise usw nicht vergessen...

    dazu die defekte...die wir leider zu Hauf hatten ohne WP Kilometer...was teilweise an der Basis lag, teilweise am unvermögen der Zulieferer und zu guter letzt grad aktuell einfach nur noch Pech dazu kommt...

    Das alles kann sich dann schon mächtig summieren wenn man nicht aufpasst.

  2. #22
    Senior Member Avatar von rsteam
    Registriert seit
    25.08.2004
    Beiträge
    465

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von steffencih Beitrag anzeigen
    9Servus. Ich hatte mir dieses Jahr ein Rallyeauto in der F9 aufgebaut. War bis jetzt sehr erfolgreich unterwegs. ich hatte bis jetzt gesunde 4500 € investiert. Also es geht doch :-)
    Wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht schon. Allein schon die Fahrer und Beifahrerausrüstung kosten mit (2016)HANS ein kleines Vermögen. Auch ist es ein Unterschied ob ich selber alles Aufbauen kann oder kaufen muss. Wenn man noch kein Zugfahrzeug und Hänger hat, fängt das Betteln an oder man geht zu Hertz und Co.
    Klar geht das auch ohne. Nur dann viel Spass wenn die Karre im graben liegt. Habe ich selber alles schon live und in Farbe erlebt ...
    Man kann Glück haben und alles geht wie am schnürchen. Meine Erfahrung ist das wenn man so einem geringen Budget anfängt sehr schnell der Frust aufkommt. Die Laufenden kosten mit Startgeld, Versicherung, Benzin, Teile, Reifen etc. sollten auch realistisch betrachtet werden.

    Über die Jahre habe ich viele gute und schnelle Leute kommen und gehen gesehen. Man kann ja mal nachfragen woran es auf Dauer gescheitert ist ... Die Antwort ist immer dieselbe ...
    Ich hätte viele Dinge begriffen, hätte man mir sie nicht erklärt.
    (S. J. Lec, poln. Satiriker, 1909-1966)

  3. #23
    Senior Member Avatar von rallye89
    Registriert seit
    01.12.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.223

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von rsteam Beitrag anzeigen
    Wenn man Äpfel mit Birnen vergleicht schon. Allein schon die Fahrer und Beifahrerausrüstung kosten mit (2016)HANS ein kleines Vermögen. Auch ist es ein Unterschied ob ich selber alles Aufbauen kann oder kaufen muss. Wenn man noch kein Zugfahrzeug und Hänger hat, fängt das Betteln an oder man geht zu Hertz und Co.
    Klar geht das auch ohne. Nur dann viel Spass wenn die Karre im graben liegt. Habe ich selber alles schon live und in Farbe erlebt ...
    Man kann Glück haben und alles geht wie am schnürchen. Meine Erfahrung ist das wenn man so einem geringen Budget anfängt sehr schnell der Frust aufkommt. Die Laufenden kosten mit Startgeld, Versicherung, Benzin, Teile, Reifen etc. sollten auch realistisch betrachtet werden.

    Über die Jahre habe ich viele gute und schnelle Leute kommen und gehen gesehen. Man kann ja mal nachfragen woran es auf Dauer gescheitert ist ... Die Antwort ist immer dieselbe ...
    Du hast zu 100 Prozent recht.
    Nun meine Erfahrung:
    Zum einstieg auf jedenfall ein auto kaufen nicht selber bauen, den Fehler haben wir gemacht.
    Und wie gesagt die Kosten die aussenrum noch entstehen sind enorm.
    Anzug, Helm, hans oder hybrid da sind gleich mal 1200 bis 2000 weg je nach Qualität der ausrüstung.
    Steuer versicherung auch mind 500 je nach auto.
    Dann zum Anfang evtl reifen das stück 100 bis 150 euro.
    Und dies und das was mann vorher nicht einplant.
    Also ich will niemanden davon abhalten, es geht auch finanziell wenn man sich damit abfindet hinterher zu fahren. Weil ein klassensiegfähiges auto in der f oder h kostet nunmahl.
    Verkaufe Rallye-Sammlung 1:43 Viele seltene Modelle

  4. #24
    Frank E.
    Gast

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von rallye89 Beitrag anzeigen
    Du hast zu 100 Prozent recht.
    Nun meine Erfahrung:
    Zum einstieg auf jedenfall ein auto kaufen nicht selber bauen, den Fehler haben wir gemacht.
    ......

    ....Also ich will niemanden davon abhalten, es geht auch finanziell wenn man sich damit abfindet hinterher zu fahren. Weil ein klassensiegfähiges auto in der f oder h kostet nunmahl.


    Man kann problemlos auch mit wenig Geld vorneweg fahren. Ihr wißt auch wie...

    Aus eigener Erfahrung geht das auf alle Fälle mit einem (gebrauchten) 3000,- bis 4000,-Euro Volvo
    Das ist schon unverschämt, wie preisgünstig der ewig durchhaltende Volvo ist.

    Und einen für 4000,-bis 5000,- gebraucht gekauften Twingo bringt man mit 2-3 Kumpels
    in 3-5 Tagen in einen gut fahrfähigen Zustand.

    Die einzubauende Sicherheitausstattung kostet nicht mehr als beim oben angesprochenen Golf oder Astra.

    Schenken kann man sich zu Beginn Fahrwerk-, Bremse- und teure Getriebeumbauten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ....und 90%iges Ankommen (ist wie beim Volvo) auch kein Problem

    Ihr müßt den Kasten nur auf der Fahrbahn halten und mit Gefühl schalten - und das Getriebe
    nicht zum Bremsen heranziehen.

    Ich kenne (wie auch oben beschrieben) nur frustrierte Fahrer, die sich mit wenig Money trauen,
    irgendwie in der "F" oder "H" zu fahren. Neben Frust ist so ein Auto auch nicht mehr seriös zu verkaufen.

    Baut (oder kauft) Euch zum Anfang gleich was Siegfähiges. Tut Euch mit mehreren Leuten zusammen.

    Es könnte sonst sein, dass keiner bemerkt, dass der "wahre Röhrl-Nachfolger" am Steuer sitzt.

    Wenn Ihr nachseht, wer sich aus einem N1600/R1 oder aus dem Volvo-Cup bis in die Weltspitze
    hochgedient hat, dann wißt Ihr wie es geht.

    Macht was draus.

    Allen einen schönen Tag !

    Sepp
    Geändert von Frank E. (14.11.2014 um 10:26 Uhr)

  5. #25
    Senior Member Avatar von rallye89
    Registriert seit
    01.12.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.223

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Also ich weis ja nicht wie du auf die preise kommst.
    Der billigste twingo bei mobile kostet 6000 euro und der r1 kit kostet 10000 plus steuer.
    Jetzt kann man noch auf das geänderte getriebe und das fahrwerk verzichten. Dann fallen max noch 5000 euro weg.
    Dann bin ich aber schon weit über 10000 euro ohne tüv und zusammenbauen etc.
    Also keine unwahrheiten weitergeben
    Skyper gefällt das.
    Verkaufe Rallye-Sammlung 1:43 Viele seltene Modelle

  6. #26
    Senior Member Avatar von koerperkarl
    Registriert seit
    27.09.2010
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    332

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Klamotten muss man nicht neu kaufen. Da kommt man mit 1000 Euro hin. Auch mit Hans.

    Allerdings rechne ich auch in ein Budget keine Startgelder, Sprit usw. mit ein. Da zähle ich die Anschaffung eines einsatzbereiten Autos + Fahrer und evtl. teilweise Beifahrerausrüstung. Und das bekommt man mit 5000 Euro hin.


    Hätte ich allerdings hier vorher im Forum gefragt, würde ich wohl jetzt nicht fahren, weil gefühlte 25 Leute mir Angst gemacht hätten. Sicher, wir haben etwas mehr investiert....es wäre aber auch mit 5000 gegangen......


    Gruß
    Andreas
    Norbert.S, Sepp Loob und rallyfoto gefällt das.

  7. #27
    Senior Member Avatar von rallye89
    Registriert seit
    01.12.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.223

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von koerperkarl Beitrag anzeigen
    Klamotten muss man nicht neu kaufen. Da kommt man mit 1000 Euro hin. Auch mit Hans.

    Allerdings rechne ich auch in ein Budget keine Startgelder, Sprit usw. mit ein. Da zähle ich die Anschaffung eines einsatzbereiten Autos + Fahrer und evtl. teilweise Beifahrerausrüstung. Und das bekommt man mit 5000 Euro hin.


    Hätte ich allerdings hier vorher im Forum gefragt, würde ich wohl jetzt nicht fahren, weil gefühlte 25 Leute mir Angst gemacht hätten. Sicher, wir haben etwas mehr investiert....es wäre aber auch mit 5000 gegangen......


    Gruß
    Andreas
    das stimmt, aber sprit usw musst du trotzdem zahlen auch wenn du es nicht mit berechnet hast.
    Verkaufe Rallye-Sammlung 1:43 Viele seltene Modelle

  8. #28
    Senior Member
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    734

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Dann sehn wir das mal so: die 5000€ sind Beiseite geschafft worden um einsteigen zu können (Fzg. & Ausrüstung). Und Sprit und Nenngelder sind Kosten, die im Laufe einer Saison anfallen. Das zählt für mich nicht als Einstiegskosten.
    Der Junge wird ja wohl nen Job haben, bei dem er ca. 200 € im Monat über hat. (der Co. hoffentlich auch), dann kommt man mit mindestens 1 Verantstaltung im Monat hin, wenn nix kaputt geht.
    koerperkarl und Leroux gefällt das.

  9. #29
    Frank E.
    Gast

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von rallye89 Beitrag anzeigen
    Also ich weis ja nicht wie du auf die preise kommst.
    Der billigste twingo bei mobile kostet 6000 euro und der r1 kit kostet 10000 plus steuer.
    Jetzt kann man noch auf das geänderte getriebe und das fahrwerk verzichten. Dann fallen max noch 5000 euro weg.
    Dann bin ich aber schon weit über 10000 euro ohne tüv und zusammenbauen etc.
    Also keine unwahrheiten weitergeben

    Hallo rallye89,

    kaufst Du Autos zu dem Preis was die Verkäufer sich ausdenken ? ? ?
    Vor 2-3 Wochen gab es auch RS-Twingos für unter 5000,- (z.B. Bj. 2010 ca. 40000km für 4000,-+MWST)
    Der genannte Twingo stand erst für 6500,- und dann für 5500,- bei mobile.Weggegangen ist er fast 2000,-
    billiger.

    Sitze-Gurte-17-Zöller etc. verkaufen bringt nach meiner Erfahrung wieder über 1000,- rein. Dann hat man für
    unter 4000,- (inkl.MWST)eine perfekte Ausgangsbasis, besonders, weil man zu Beginn nichts an Bremse
    oder Fahrwerk rumbasteln muß.

    Sitze, Gurte, Löschanlage, Haubenhalter etc.montiert und fertig. Der Preis für Golf II-Teile ist auch nicht besser.
    Man braucht keinen Renault -R1-Werkskit (kostet 10.000,- plus MWST !!!!)
    Beim Käfigkauf beachten : Der Käfig braucht für die R1 ein Zertifikat - für "F" + "G" nicht

    Die Milchmädchenrechnung mache nicht ich, sondern die Leute, die meinen, mit einer alten Klabache irgendwie gravierend billiger zu fahren.

    Wie gesagt : Volvo-Cup , BMW-Cup , Golf-Cup ist alles OK.

    Aber wer kein Problem mit Frontantrieb hat, der sollte wenigstens mal über den TWINGO RS nachdenken.

    Den gibt es auch für 99,-/Monat finanziert.
    (Ja klar. Viele sagen: 5 Jahre ansparen ist besser. Im Jahr 2019 kostet der Twingo RS dann auch nur noch 2000,-...)


    Ein schönes Wochenende

    Sepp
    Geändert von Frank E. (15.11.2014 um 13:52 Uhr)

  10. #30
    Senior Member Avatar von rallye89
    Registriert seit
    01.12.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.223

    AW: Neueinsteiger in Rallyesport

    Zitat Zitat von Sepp Loob Beitrag anzeigen
    Hallo rallye89,

    kaufst Du Autos zu dem Preis was die Verkäufer sich ausdenken ? ? ?
    Vor 2-3 Wochen gab es auch RS-Twingos für unter 5000,- (z.B. Bj. 2010 ca. 40000km für 4000,-+MWST)
    Der genannte Twingo stand erst für 6500,- und dann für 5500,- bei mobile.Weggegangen ist er fast 2000,-
    billiger.

    Sitze-Gurte-17-Zöller etc. verkaufen bringt nach meiner Erfahrung wieder über 1000,- rein. Dann hat man für
    unter 4000,- (inkl.MWST)eine perfekte Ausgangsbasis, besonders, weil man zu Beginn nichts an Bremse
    oder Fahrwerk rumbasteln muß.

    Sitze, Gurte, Löschanlage, Haubenhalter etc.montiert und fertig. Der Preis für Golf II-Teile ist auch nicht besser.
    Man braucht keinen Renault -R1-Werkskit (kostet 10.000,- plus MWST !!!!)
    Beim Käfigkauf beachten : Der Käfig braucht für die R1 ein Zertifikat - für "F" + "G" nicht

    Die Milchmädchenrechnung mache nicht ich, sondern die Leute, die meinen, mit einer alten Klabache irgendwie gravierend billiger zu fahren.

    Wie gesagt : Volvo-Cup , BMW-Cup , Golf-Cup ist alles OK.

    Aber wer kein Problem mit Frontantrieb hat, der sollte wenigstens mal über den TWINGO RS nachdenken.

    Den gibt es auch für 99,-/Monat finanziert.
    (Ja klar. Viele sagen: 5 Jahre ansparen ist besser. Im Jahr 2019 kostet der Twingo RS dann auch nur noch 2000,-...)


    Ein schönes Wochenende

    Sepp
    ja kann sich jeder hinrechnen wie er will.man kann auch mit serienbremsbelägen fahren wenn man will. Für mich is das halt nichts.
    Genau so wenig wie ein getriebe das man nicht zum bremsen hernehmen darf. Da kann ich das fahren gleich sein lassen.

    Ich finde halt deine Rechnungen immer nicht objektiv.z.b. wer sucht schon serienfelgen oder Innenausstattung für so ein auto. Das ist alles sehr vage deine rechnerei.
    mir kanns ja wurscht sein aber ich sage halt was es real kostet.
    Und wenn ich z.b im märz die erste rallye fahre und brauche dann hänger ausrüstung reifen lizenz steuer versicherung nenngeld usw. Und jemand sagt zu mir die kosten darf man nicht rechnen, dann weis ichs auch nicht.
    also bei uns ist das so das ichs trotzdem bezahlen muss, auch wenns nicht zum auto gehört. Mir wurde das noch nicht erlassen.
    Aber kann sich ja jeder hinrechnen wie ers braucht
    Vectra0815 gefällt das.
    Verkaufe Rallye-Sammlung 1:43 Viele seltene Modelle

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einstieg in den Rallyesport :: Anfänger, erste Rallye
    Von Poldy1982 im Forum rallye::aktiv
    Antworten: 335
    Letzter Beitrag: 23.11.2019, 21:33
  2. Gruppenfrage für den Einstieg in den Rallyesport
    Von sven91 im Forum rallye::aktiv
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.10.2014, 22:50
  3. verschiedene Fragen zum Rallyesport
    Von Rising-Sun-Team im Forum rallye::aktiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2006, 22:44
  4. Einstieg Rallyesport
    Von PM-Racing im Forum rallye::aktiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 22:31

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •