Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

  1. #1
    MLo
    MLo ist offline
    Senior Member Avatar von MLo
    Registriert seit
    15.09.2007
    Beiträge
    302

    DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Laut Alfreds Kolumne werden 2019 die Gruppen CTC / F / Anhang K zusammengelegt.
    Volle Klassen für alle !
    So weit - so gut....

    Heisst aber wohl auch, dass man nun mit einem Super 1600 oder Kit-Car in der Gruppe F starten kann. Im Gegensatz zu den anderen Teilnehmern darf man dann mit sequentiellem Getriebe und entsprechender Einspritzanlage starten !
    Dürfte nur eine Frage der Zeit sein, wann die ersten S1600 oder Kit-Cars bei 35er/70er Rallyes auftauchen, bzw ernsthaft eingesetzt werden. Bisher gab es vereinzelte Starts, aufgrund der meist schwach besetzten CTC waren die Autos für eine Meisterschaft wo es um Punkte geht jedoch eher uninteressant.
    Wenn der Geldbeutel für ein solches Fahrzeug nicht reicht, besteht immer noch die Möglichkeit ein vorhandenes Gruppe A CTC Auto um die ein oder andere Komponente (z.B.Getriebe, Einspritzanlage) aufzurüsten.
    Ein nicht uninteressanter Vorteil gegenüber den F-Autos oder Anhang K Autos !

    Die Gruppe H wurde verboten weil sie etwas ausgeufert ist, nun kommt sie eigentlich fast wieder....
    Bin gespannt wie es sich entwickelt und wie "kostengünstig" die Gruppe F bleibt...

  2. #2
    Senior Member Avatar von ILEI
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    Burkhardtsdorf
    Beiträge
    2.443

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Ich hoffe doch das es dann faire Zusammenlegungen gibt. Angenommen ein Super1600 mit etwa 215 PS und sequentiellen Getriebe gegen ein 2 Liter F Auto mit etwa 210 - 245 PS und H Schaltung.

  3. #3
    New Member
    Registriert seit
    02.09.2018
    Beiträge
    28

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    also laut Alfreds Kolumne wird aber "nur" nach Hubraum zusammen gelegt!

  4. #4
    Member
    Registriert seit
    21.05.2016
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    212

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    So habe ich das auch verstanden. Heißt ja dann im Endeffekt, dass Super 1600er gegen Gr. F Swifts und Polos sowie 2-Liter KitCars gegen Gr. F BMWs, Civics, etc. fahren. Zudem soll die RC2 mit der jetzigen F1 vereint werden.

  5. #5
    Senior Member Avatar von derfischer
    Registriert seit
    16.10.2002
    Beiträge
    450

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Ich habe das so verstanden, dass KitCars und so eine Klasse höher dazu kommen, z.B. S1600 zu 2-Liter.
    Angesichts der Vielfalt an Reglements bzw. Autos wohl relativ vernünftig

    Gruß
    Richard
    Kuhnqvist und Brainiac gefällt das.
    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  6. #6
    Member
    Registriert seit
    21.05.2016
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    212

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Zitat Zitat von derfischer Beitrag anzeigen
    Ich habe das so verstanden, dass KitCars und so eine Klasse höher dazu kommen, z.B. S1600 zu 2-Liter.
    Angesichts der Vielfalt an Reglements bzw. Autos wohl relativ vernünftig

    Gruß
    Richard
    Stimmt, das kommt davon wenn man den Artikel nicht richtig liest. Du hast vollkommen Recht, Super1600, KitCars sowie Gruppe A Fahrzeuge mit sequentiellem Getriebe werden eine Klasse höher eingestuft.

  7. #7
    New Member
    Registriert seit
    02.09.2018
    Beiträge
    28

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    die Frage ist hald, wieso macht man selbiges nicht mit den schlecht besetzten R Klassen macht wenn man schon zusammen legen will? dann gleich die R2 mit den S1600 und der F2liter in eine klasse. noch mal Klassen gespart. Aber nein. Die R Klassen bekommen eine Extrawurst.


    Mir ist klar das man die R puschen will. Die R3 Fahrer Freuts. Nun ist der Gruppensieg quasi im Abo! Weil wenn die RC4 in der F1 landet, dann ist das R3 Fahrzeug nun mal das stärkste R Auto. Also haben wir eine Gruppe mit effektiv 3 Klassen (r1-r3) für im schnitt 2-5 Autos.
    DAS macht ja sinn?!?!??!

    Versteht mich nicht falsch. Die aktuellen F2liter Autos sind teilweise eh näher an einem s2000 oder R3 als den meisten lieb ist. Aber die Fahrer nutzten nur das Reglement (aölso wenn das Auto legal ist). Schuld ist auch hier der "Reglements-ersteller"

    Ich finde es nur irrsinnig, wenn nun Autos mit UNTERSCHIEDLICHSTEN Reglements in der selben klasse fahren. Es wird ja aktuell bei den meisten Autos eher schlecht als recht kontrolliert. Das wird dadurch nicht besser!

    Aber wir werden sehen was dabei raus kommt!

  8. #8
    Senior Member Avatar von Negra16V
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Wiesau
    Beiträge
    597

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Zitat Zitat von ILEI Beitrag anzeigen
    Ich hoffe doch das es dann faire Zusammenlegungen gibt. Angenommen ein Super1600 mit etwa 215 PS und sequentiellen Getriebe gegen ein 2 Liter F Auto mit etwa 210 - 245 PS und H Schaltung.
    Das ist eine sehr komische definition von fair!
    Mit einem 2l F Auto (von denen die allerwenigsten 245Ps haben) hat man bei identischen Fahrern nicht den Ansatz einer Chance gegen einen S1600.
    Selbst ein R2 mit "lächerlichen" 190Ps und nur 5-Gang seq. ist schneller als ein F-2l Auto.
    (Thüringen Rallye 2016: Sieger R2: R. Sebesta / Adam R2 / 1:14:27 == Sieger F-2l: M. Schmid / Peugeot 306 / 1:17:45
    Thüringen Rallye 2017: Sieger R2: R. Schwedt / Adam R2 / 1:18:14 (in seinem 1. Rallye Jahr) == Sieger F-2l: M. Schmid / Peugeot 306 / 1:20:26)
    Da könnte man noch ewig weitere Beispiele anführen und ein S1600 ist nochmal eine ganz andere Hausnummer

    Das liegt einfach daran, dass wir hier "Rennautos" bei dem ein Werk jedes Teil betrachtet und soweit möglich angepasst hat (ein R2 kostet ja schon locker leicht 60.000€) mit selbst gebauten "Hobbygeräten" vergleichen.

    Das ist - wenn es so kommt - auch ein eleganter weg, eine Gruppe abzuschaffen!
    Kann man nur hoffen, das es niemanden gibt, der zu solchen investitionen bereit ist und gleichzeitig fahren kann.
    Distler gefällt das.

  9. #9
    Senior Member Avatar von Negra16V
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    Wiesau
    Beiträge
    597

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Zitat Zitat von codriver Beitrag anzeigen
    Versteht mich nicht falsch. Die aktuellen F2liter Autos sind teilweise eh näher an einem s2000 oder R3 als den meisten lieb ist. Aber die Fahrer nutzten nur das Reglement (aölso wenn das Auto legal ist). Schuld ist auch hier der "Reglements-ersteller"

    Trinkst du ??

  10. #10
    Senior Member Avatar von zweipunktnull
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    295

    AW: DMSB Gruppenzusammelegung CTC / F / Anhang K

    Wie so oft oder gar meist immer liegt der positive Ansatz und wahrscheinlich auch die Wahrheit in der Mitte des Ganzen.

    Am Ende kann ich mir aber eines "leicht kätzerisch" nicht ersparen: worin sich für viele Nationale Cracks der Sinn erschließt, partout ein F zu bauen, obwohl man für teils weniger ein top konkurrenzfähiges R oder Allgemein ehemals FIA homologiertes und somit nahezu weltweit einsetzbares Auto kaufen könnte, ist mir schleierhaft.

    Nehmen wir doch mal als Beispiel die Gruppe F bis zwei Liter. Wie man 2005 damit anfingt, da war diese Klasse ein Auffangbecken für viele ehemalige Cup Autos (z.B. Seat Ibiza Cupra oder französische 306 Löwen). Bunt wurde es durch den ein oder anderen Nissan, Toyota usw. Dann entdeckte man den Wahnsinn der Italo M3´s. Da würden in Deutschland Autos für an die 100.000 Euro Grenze gebaut (wer es nicht glaubt hat einfach keine Ahnung). Das ganze gipfelt natürlich mittlerweise schon durch alle F Klassen und in der Tat hat das F Reglement "eigentlich" ein H Verbot mittlerweise ad absurdum geführt.

    Es ist also mal wieder ein kleines Stück weit von den Aktiven hausgemacht, dass von Oben eingeschritten wird und natürlich werden gewisse Autos auf der Strecke bleiben.

    Es wollen doch alle, dass wir Rallyesportler ernst genommen und als echte Sportler auch anerkannt werden. Mittlerweise sind aber die Wettbewerbe durch die Unterschiede und die Klassenvielfalt so verzerrt, dass man an sich das Wort Sport hinter Rallye streichen kann. Am Ende gewinnt doch meist ausschließlich das bessere Material.

    Wir haben 2018. Was genau ist eigentlich so grundböse und schlecht daran, dass diejenigen, die den Sport ausüben wollen, auch ein ganz klein Bisschen mit der Zeit gehen. Mittlerweile bekommt man gute ehemalige Kitcars und S1600 für teils weit unter 50.000 Euro. Die ganzen C2R2 bekommt man nachgeworfen und da stimmt sogar die kostengünstige ET Versorgung.

    Es erwartet doch niemand, dass sich alle jetzt für sechsstellige Beträge einen R5 zulegen. Aber das man ab und an mal schauen sollte, dass "Alteisen" auch unter gleichen an den Start geht und sich Klassen und Felder aussortieren, macht für den Wettbewerbswert schon auch Sinn.
    Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.09.2018, 16:31
  2. Hillman IMP nach FIA Anhang K
    Von stefan87 im Forum rallye::aktiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 23:02
  3. Änderung im Anhang K / Posltermaterial
    Von wacholderblatt im Forum rallye::technik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 20:02
  4. FIA Anhang J
    Von derbalduin im Forum rallye::technik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.02.2007, 12:29
  5. Anhang J 1993-Art 253
    Von DKmot im Forum rallye::technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 22:11

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •