Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Baumholder früher und Schotter?

  1. #1
    Member
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    122

    Baumholder früher und Schotter?

    Hallo,

    die Panzerplatte ist aktuell eine der wichtigsten Prüfungen der Deutschland-Rallye. Mich würde mal interessieren, wie viel von der heutigen Strecke schon in den Hoch-Zeiten der Hunsrück Anfang der 80er gefahren wurde. Gibt es Teile des Übungsplatzes die nicht mehr genutzt werden? War die Strecke schon immer betoniert/asphaltiert?

    Lars

  2. #2
    Member Avatar von Werner F.
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    46

    AW: Baumholder

    Zitat Zitat von Lars Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Panzerplatte ist aktuell eine der wichtigsten Prüfungen der Deutschland-Rallye. Mich würde mal interessieren, wie viel von der heutigen Strecke schon in den Hoch-Zeiten der Hunsrück Anfang der 80er gefahren wurde. Gibt es Teile des Übungsplatzes die nicht mehr genutzt werden? War die Strecke schon immer betoniert/asphaltiert?

    Lars
    Lars,

    in den 70er & 80er Jahren wurden mehrere unterschiedliche Prüfungen gleichzeitig auf dem TP gefahren; teilweise über 60km lang. Eine der bekanntesten an die ich mich erinnere war Erzweiler bzw. das Stück am Steinbruch, davon wird m.W. heute kein Abschnitt mehr gefahren. Die Strecken waren alle mit mehr oder weniger gutem Schotter 'bestückt'. Das derzeitige Reglement lässt heute keinen Schotter mehr in einer 'Asphalt Rallye' zu.
    Die Panzerplatte und der Abschnitt an der Reichenbacher Brücke waren damals auch in jedem Jahr dabei.

    Gruß Werner

  3. #3
    Senior Member Avatar von le moulinon
    Registriert seit
    22.01.2004
    Beiträge
    1.506

    AW: Baumholder

    Wie Werner richtig bemerkt hatte, wurden immer mehrere unterschiedliche Prüfungen auf dem Übungsplatz gefahren. Die meisten Prüfungen waren Mischprüfungen mit unterschiedlich hohem Schotteranteil.

    Die Maiwald-Prüfung, und die Panzerplatte waren die Klassiker, die immer dabei waren. Die beiden sind in der aktuellen Version beim WM-Lauf zu einer WP zusammen gelegt. Neben der schon erwähnten klassischen Erzweiler-Prüfung gab es in unmittelbarer Nachbarschaft die Ronnenberg-WP mit der spektakulären Schotter-Bergabpassage in den Steinbruch. Außerdem wurden regelmäßig im Nordosten Prüfungen gefahren. Ich erinnere mich an eine, die auf Wegen außerhalb des Übungsplatzes in Mittelreidenbach gestartet wurde und dann im Bereich Zaubach auf dem Übungsplatz weiterging. Zaubach war einer der Orte, der erst Ende der 70er ausgesiedelt wurde. Bei der Hunsrück 1981 saßen wir dort auf dem Dach eines inzwischen leerstehenden Hauses und haben von diesem Tribünenplatz Henri Toivonen bewundern dürfen.

    Ein Gebiet im Osten des Übungsplatzes wurde in der Regel wegen Blindgängergefahr nicht für die Rallye genutzt, weil es das Zielgebiet der Außenfeuerstellung war. 1985 gab es eine Ausnahme. Um eine 70 km Start-Ziel-Prüfung zusammenzustellen, ging es diesmal auch durchs Zielgebiet. Wir Teilnehmer mussten unterschreiben, dass wir beim Abfahren dort nicht anhalten durften und dass wir uns im Falle eines Ausfalls auf keinen Fall vom Fahrzeug entfernen durften.

    Übrigens war eine 70 km-Prüfung noch nicht mal das Maximum, was Henning Wünsch den Teilnehmern angeboten hatte. Im Jahr 1977 wurde zweimal ein 99 km Rundkurs gefahren, der zweite Durchgang am Samstagmorgen mit der phantasievollen WP-Bezeichnung "Morgengruß". Und man sollte bedenken, dass die Hunsrück damals noch eine untrainierbare Rallye war, bei der ohne Aufschrieb gefahren wurde. Über diese Rallye hier noch ein sehr aussagefähiger Artikel aus einem englischen Fachmagazin:

    Later in the month the crews travelled to West Germany for the Hunsrück Rally, which used tracks over military land. There were 246 starters for the two day 600 km stage event. There were two stages of 100km which saw some crews having to leave the stages to fill up with fuel at local garages! The long stages also caused tyre problems - Ari Vatanen crashed his Escort RS1800 after a tyre wore to the canvas and exploded. This wasn't the only problem the Finn encountered but he struggled home fourth despite a clutch failure on the last stage. The rally was won by Reinhard Hainbach in his ex-works Escort, while Archim Warmbold would have been second but was disquailified for not allowing his car to be searched for pace notes. Walter Röhrl had led the event in the early stages in a Porsche Carrera but was forced to retire after the car lost its oil pressure. Stig Blomqvist (Saab 99 EMS) retired with a broken differential and Tony Pond's TR7 went out after hitting a rock dislodged by Vatanen.

  4. #4
    Senior Member Avatar von CoolMcCall
    Registriert seit
    15.09.2002
    Ort
    Hochwald
    Beiträge
    4.499

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    mal halb off-topic: die WP Hahlkreuz aus dem Jahr 2002, ist die in die aktuelle Panzerplatte WP integriert (wie zB die Maiwald) oder wird die aussen vor gelassen (wie die Erzweiler).
    Und hat evtl jemand noch Kartenmaterial aus dem Jahr 2002?
    Kann mein Programmheft von damals nicht mehr finden.
    Rechts 3 voll über Kuppe macht zu

  5. #5
    Frank E.
    Gast

    AW: Baumholder



    ....tja, die gute "Hunsrück" .
    Eine Rallye mit unzähligen quadratischen "Beton-Masseln" 50 Meter vor engeren Kurven .
    In diesen Masseln steckte senkrecht eine etwa 50 cm lange "Dachlatte", an deren Ende eine
    Tafel mit ca.45cm Kantenlänge den Radius und den Verlauf der nächsten Kurve oder Abzweig
    anzeigte....Genial !


    Der Beifahrer war dazu da, um dich mit Geschrei aufzustacheln ....oder einzubremsen.

    Untrainierbare Rallye fehlen . Man sollte sie neu erfinden !

    Sepp
    Geändert von Frank E. (02.08.2013 um 14:54 Uhr)

  6. #6
    Senior Member Avatar von Schoene66
    Registriert seit
    16.03.2009
    Ort
    Landau/Pfalz
    Beiträge
    926

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    Ich weis nicht mehr so genau wann das war in den 90er, aber bei dieser Hunsrück hatte es von Freitag auf Samstag so dermaßen Geregnet, das sogar der Stadtweiher übergelaufen ist.
    Aufjedenfall haben mich die WP's Samstags eher an 'Oberhinkofen oder Metting' erinnert, als es eine Asphalt Rallye im Hunsrück.
    Ja und den wirklichen Schotter den gab es im Steinbruch,Erzweiler WP, ich sag nur:Haider Sepp!! Es gab auch mal eine Variante Rundkurs.
    Der Steinbruch selber steht schon lange unter Naturschutz wegen denen versteinerten Lavaströmen die man dort sieht.
    Schotter gabs auch wie schon erwähnt im Maiwald.Dort wo die Driftschleife ist bei der Maiwaldbrücke ging es links auf Schotter über die kuppe runter in eine spitzkehre und wieder paralell zurück um die kuppe, diesmal wieder auf Asphalt, zum zweitenmal zu nehmen! Da sag ich nur:Röhrl im 515PS starken Sport Quattro!!
    Wegen der Hahlkreuz WP von 2002, die war glaub ich in der nähe von der Kleinen Platte und war nicht länger als 7km.Im Programmheft von damals gab es nichts bis fast garnichts zum gescheiten nachlesen und ebenso die Große Karte, die ich am suchen war und irgendwann mal wieder finden werden tun oder auch nicht.
    Jürgen und Frank E. gefällt das.
    German Rally Fan

  7. #7
    Senior Member Avatar von Rallyewolf67
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Saarlouis
    Beiträge
    635

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    Es gab ja früher auch die Hunsrück Junior in den späten 80 er bzw Anfang 90 ?
    Das war immer die letzte Veranstaltung im Jahr ( November ) da war ich mir dann immer bei eises Kälte nochmal den letzten Kick im auslaufenden Jahr abholen. Ab und an gab es sogar schon Schnee und die heutige Test WP wurde damals kräftig beackert. Ich bekomm davon noch heute Gänsehaut.
    porky, jukirchen, fdk und 3 anderen gefällt das.
    Alles iss irgendwann das erste Mal

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Ort
    Holzwickede
    Beiträge
    145

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    Zitat Zitat von Rallyewolf67 Beitrag anzeigen
    Es gab ja früher auch die Hunsrück Junior in den späten 80 er bzw Anfang 90 ?
    Das war immer die letzte Veranstaltung im Jahr ( November ) da war ich mir dann immer bei eises Kälte nochmal den letzten Kick im auslaufenden Jahr abholen. Ab und an gab es sogar schon Schnee und die heutige Test WP wurde damals kräftig beackert. Ich bekomm davon noch heute Gänsehaut.

    Das wär ein Ding, wenn ein Veranstalter noch mal an eine "Hunsrück-Junior" ranginge, mit Teilen von
    Baumholder, die beim WRC Lauf nicht gefahren werden. Vielleicht gehts ja jetzt wieder. (siehe deMaiziere/ADAC)
    Und wenn Du meinst es geht nichts mehr, dann stellst das Auto einfach quer

  9. #9
    Senior Member Avatar von HunsrückRallye
    Registriert seit
    03.10.2001
    Ort
    Idar-Oberstein/Georg-Weierbach
    Beiträge
    660

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    Jaaa,die gute alte HunsrückRallye
    Was glaubt ihr,wie sehr meine Kumpels und ich unsere HeimRallye herbei sehnen!!!! Dafür würden wir liebend gerne auf die WRC verzichten!!!
    Aber das wirds wohl nie mehr geben.....die HunsrückRallye ist Geschichte!!! LEIDER!!!




    @Schoene66:
    Schlagmäßig Freitags abends auf dem Rilchenberg Rundkurs gab es immer Gewitter und Starkregen!!
    Geändert von HunsrückRallye (06.08.2013 um 10:57 Uhr)
    Monster, fdk und Frank E. gefällt das.
    "Geistdörfer,schnoi di o! Jetza fahr i eana oan hi,dass sie d`Lizenz obgebn" (Walter Röhrl,Portugal 1980)

  10. #10
    Member
    Registriert seit
    21.11.2004
    Beiträge
    122

    AW: Baumholder früher und Schotter?

    @Schoene66:
    Schlagmäßig Freitags abends auf dem Rilchenberg Rundkurs gab es immer Gewitter und Starkregen!![/QUOTE]


    jetzt wo du es sagst...

    Meine letzte echte Hunsrück habe ich 1993 gesehen. Da waren wir außerhalb des Übungsplatzes auf einem feinen Schotterrundkurs (Rilchenberg?) Es kam pechschwarz über den Hügel gezogen und trotz Regenjacke war ich plötzlich so was von nass... Das kannte ich bis dahin nur von der Baltic-Rallye (Holsteinischer Querregen, Kiesgrube Damsdorf, 198

    P. S. Hunrück Junior als Abschluss wäre echt ne tolle Sache!

    Lars

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Früher Rückschlag für Latvala
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 09:06
  2. Früher Saisonstart im Masters
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 13:32
  3. Aus für Baumholder
    Von le moulinon im Forum rallye::talk
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 16:13
  4. Baumholder On-Board?
    Von Turbito im Forum rallye::videos, filme, bilder
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.08.2004, 17:12
  5. Fabia schon früher ?
    Von wrc02 im Forum rallye::talk
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.05.2003, 21:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •