Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: RALLYE MONTE-CARLO 1997

  1. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.254

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    START BEI EINBRECHENDER DUNKELHEIT IN BAD HOMBURG
    Etwa 20 deutsche Teams sind dabei!

    Die 4 Suzuki-GTI rotten sich mit einem Suzuki-GTI-Eiswagen am Stadtrand von Bad Homburg zusammen und sparen so im Konvoi Kraft. Durch die Nacht geht es zielstrebig Richtung Süden - lediglich unterbrochen von einigen Durchfahrtkontrollen.

    UND WAS MACHEN DIE SERVICEWAGEN UND WEITEREN "EISWAGEN" ?

    Jedes Team-Fahrzeug , egal ob "Service" oder " Eis" , war mit erfahrenen Rallyefahrern besetzt .
    Und wenn sie noch nicht sooo erfahren waren, so waren sie es nach der Rallye "MONTE-CARLO"
    auf alle Fälle.

    In jedem Fahrzeug gab es die guten alten Michelin-Karten im 100.000er oder 200.000er Maßstab.
    In diese Karten wurde von den Beifahrern die gesamte Strecke eingezeichnet inkl. der Service-Verbotszonen.

    Außerdem gab es in jedem Auto einen "Geldsack" (ähnlich Dagobert Duck). Der Inhalt: ein relativ knapp gemessener Bargeldbetrag in franc für Maut und Benzin.

    Das war's. Ach ja, ein Zeitplan war auch noch beigefügt .....

    Den Rest mussten die Fahrzeuginsassen selbst (!) und eigenverantwortlich allein organisieren.
    Smartphone und Co, kannte man 1997 noch nicht - war wohl auch noch nicht erfunden.
    Selbst Handys funktionierten höchstens zu 25%. Dafür gab es relativ starke Funkgeräte in den
    Autos. Das reichte für 5 - 15 Km. Und die "Monte" war 1997 ja noch eine weiterziehende Karawane .
    Nix zentraler Serviceplatz und andere Weicheier-Dinge....

    Wie auch immer , so erreichten nun alle Autos gut gelaunt Monaco . Und auch in den kommenden Tagen kamen unsere selbstständigen "Rallye-Subunternehmer" bestens klar.

    Die Eisspione mussten selbst entscheiden, wann sie auf ihre WPs starten. Der Verfasser dieser
    Zeilen ist meistens schon vor Mitternacht auf dem Beifahrersitz hockend losgeorgelt.

    Statt direkt zur WP wurde erst das frz. Nachtleben genossen. In Valence z.B. gab/gibt es ein Lokal, wo wir am Thekenende schon so etwas wie einen Stammplatz hatten, direkt neben der Jägermeister-Abfüllanlage.
    Meinem Fahrer fielen fast die Augen aus dem Kopf. Am anderen Ende der Theke kontrollierten sich die Französinnen gegenseitig den perfekten Sitz , der in Mode gekommenen "Mogelpackungen". WonderBra, oder so ähnlich hieß damals der neueste Mode-Schrei. "Silicon-Möpse" waren wohl auch noch nicht erfunden. So wurde von unten gedrückt und gezupft, bis die hervorstechenden weiblichen Merkmale perfekt und 2-3 Größen dicker erschienen.

    Abkühlung brachte dann der nächtliche Ritt hin zu den WPs in der Ardeche oder Seealpen oder anderswo.
    Dazu muss man wissen, das es für " Private" keine extra Berechtigung zum späten Befahren der
    WPs gab. Wir mussten also früh genug fertig sein mit unseren "Eisnoten" , um unsere 2-3 WPs unseren Teams pünktlich übergeben zu können.
    Dazu mußten Aufschriebkopien mit den aktuellen Schnee-Bemerkungen versehen werden.

    Diese Schriebe brachten eine enorme (Selbst-) Sicherheit. So hatten Florian+Andreas schon
    nach kurzer Zeit den ein- oder anderen Teilnehmer auf der WP überholt. Leider liefen sie dann
    in ausgefahrener Matschepampe-Spur auf ein weiteres Auto auf. Das Auto war : weiß-schwarz...
    Am Steuer Gergana, die wie eine Löwin mit den Tücken der Strecke kämpfte , aber ein Überholen
    unmöglich machte.

    So ist das. Du willst eigentlich nur vorsichtig ins Ziel und dann kommt unbemerkt der
    Kokain-Effekt : Du fährst dich in eine Art Rallye-Rausch und wirst zum Tier. So auch Florian, der aber doch Gentleman blieb und das bulgarische Mädel ruhig weiterfahren ließ.

    Das mit dem Rausch gilt aber auch irgendwie für alle anderen im Team. Der Schornsteinfeger schraubt plötzlich als Service-Mechaniker weit über sich hinaus und liefert eine perfekte Arbeit ab, die absolut nicht zum Berufsbild eines Schornsteinfegers passt.

    Aber auch sonst befinden sich alle 30 Leute irgendwie im Rausch. In einem schönen Rausch.

    MANCHMAL LIEGEN ABER AUCH DIE NERVEN BLANK !

    Mehr in den nächsten Tagen.....

  2. #12
    Senior Member Avatar von rallyetom
    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    1.349

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Klasse geschrieben, FB. Über einige Zeilen musste vermutlich nicht nur ich schmunzeln
    Mach' weiter so und gute Erholung!

  3. #13
    Senior Member
    Registriert seit
    08.08.2013
    Beiträge
    596

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Mann, das ist ja nicht zum aushalten... Diese Warterei!

    Schreib doch mal alles AUF EINMAL!!!

  4. #14
    Member
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    81

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    ..nicht nachlassen mit der Erinnerung!

  5. #15
    Senior Member
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.254

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Die Sternfahrt von Bad Homburg endete 1997 in Monaco. Eigentlich ein Blödsinn, denn
    nach dem Restart zur "richtigen" Monte über eine akurate Startrampe ging es dann wieder
    Richtung Norden bis Valence.

    DIE NÄCHSTEN 24 STUNDEN HATTEN ES IN SICH.
    Es sollte alles Bisherige nochmals getoppt werden.

    Was bei uns im Team ganz klar fehlte, das war ein richtig guter Hellseher für Wetterbedingungen etc.

    Die erste WP startete bei Start/Ziel des Monaco Grand Prix (Formel 1).Nach dem Start ging es
    bananenförmig lang rechts Richtung Saint Devot. Eine Schikanenanlage sorgte dafür, dass die Rallyeautos rechts zwei bergab kurvten und nach ca. 5om an einem Restaurant eine Kehre rechts durcheilen mußten Richtung Schwimmbad von Monaco, also wieder auf der original Formel-eins-Strecke vorbei an Rascasse(?) zwei mal rechts zwei in Richtung Ziel.

    Da die Servicewagen irgendwie auch ihre selbst geplanten Servicepunkte erreichten mussten,
    mussten die Autos schon im Stadtpark auf den korrekten Reifen stehen.Keiner konnte beurteilen,
    welche Reifen die richtigen sein würden, denn es war Regen angesagt. In der Zwischenzeit machten
    sich die Servicewagen auf ihren beschwerlichen Weg Richtung Paris...

    So standen unsere Wagen mit einer wilden Mischung an montierten Reifen am Start derWP 1.
    Aus der Erinnerung meine ich noch eine tatsächlich nasse Piste ganz hinten in der allerletzten Gehirnecke
    gefunden zu haben.

    Alles ging eigentlich gut los. Die WP war zum Warmwerden trotz Nässe chon ideal. Alle Autos kamen heil
    ins Ziel. Nur Gergana hatte die Schikane irgendwie abgeräumt, was der Plastikfront des Suzuki
    nicht viel ausmachte. Plopp-Beule - plopp - Beule wieder wech....

    Es wäre alles wohl nicht weiter schlimm gewesen, wenn ein heimlicher(?) Verehrer nicht unbedingt
    am Ziel unter die Motorhaube geschaut hätte. Nix kaputt !

    Von wegen nix kaputt. Als sich der Suzuki später erstmals der 100km/h - Marke näherte,
    tat es einen riesen Schlag. Gleichzeitig war die Sicht nach vorn gleich null...

    Tja, der freundliche Verehrer in Monaco hatte leider die Hauben-Verriegelung nicht verschlossen.

    Wie das Problem gelöst wurde, kann ich nicht genau sagen. Jeder Teamwagen hatte seinen
    eigenen Plan und Fahrauftrag. Aber irgendwie war da bei strömendem Regen eine Bushaltestelle mit Wetterschutz.
    Und es gab auch eine Front- Scheibe im Service. Was ich bis dahin auch nicht wusste, wir hatten in dem
    einen Eis-Suzuki einen echten Audi-Schrauber aus dem AUDI-WM -Team von Anfang der 80er Jahre.

    Irgendwie haben sie es geschafft, die Scheiben-Sitzfläche zu trocknen und die einzige mitgeführte
    Scheibe einzukleben. Die Mädels konnten wieder Kanone machen.

    So kamen die Autos in Valence an. Nur Gergana nicht. Zumindest nicht in der vorgeschriebenen Zeit.
    Sie hatte die Karenz aufgebraucht und leider auch noch um 5 Minuten Überschriften.

    So stand ein arg zerknitteter Swift GTI im parc fermé , leider nicht außerhalb des eingezäunten Platzes.
    Das sollte noch wichtig werden und für reichlich Trubel sorgen.

    Was war Gergana überhaupt passiert ? Warum war der Suzuki vorn so arg zerknittert ?

    Die auffliegende Haube hatte sie völlig aus dem Rhythmus gebracht. Dann verfuhren sich Mutter+
    Tochter auch noch. Kein Wunder,wenn man die Straßenbeschilderung nicht sicher lesen kann.
    Wenn ich in Bulgarien herumfahren müßte, ich würde auch nix peilen.

    Beim Versuch die Zeit wieder aufzuholen, ließ Gergana den Suzuki ordentlich fliegen. Das ging so
    lange gut, bis ein Nissan Geländewagen im Weg stand. Der Suzuki sah anschließend übel aus.
    Wie unsere Jungs auch das wieder glätteten- keine Ahnung. Jedenfalls befand sich wieder einer unserer vielen Betreuer in der Nähe und der Suzuki wurde wieder in einen fahrbaren Zustand versetzt.

    Nur leider bog Gergana ca.5 Minuten zu spät auf die Rampe im Etappenziel Valence und von
    dort ins parc fermé....

    JETZT WIRD DIE RALLYE ZU EINER ECHTEN GAUNERKOMÖDIE :

    Ich liege also im Etap-Hotel und schlummere dem nächsten Morgen entgegen , als unser "Salami-Frank" ( Beruf : Polizist in Niedersachsen) in voller Länge in unserem Zimmer steht.

    "......wenn es nicht so traurig wäre, man könne sich kaputtlachen..." so, oder ähnlich fing sein
    nächtlicher Vortrag gegen 1:30 Uhr an.

    "....Igor (Namen geändert) sitzt im Knast ! .....Er wollte aus dem verunfallten Suzuki ( im parc fermé)
    die Lichtmaschine ausbauen. Dazu fragte er höflich die Bewachung (Polizisten) des parc fermé.
    Aber irgendwie sprach Igor kein Französisch und die Polizei-Bewachung kein Hochdeutsch.
    Irgendwie war damals in Deutschland gerade der " Stinkefinger" modern. Das Zeichen scheint ein internationales zu sein. Jedenfals kannten das auch schon die französischen Polizisten - und Igor lernte die "blaue Minna" von innen kennen. Ab ging es mit tatü -tata in den Knast von Valence....

    GUTE NACHT !

    Ob wir auch dieses Problem lösen konnten, erfahrt ihr vermutlich Sonntag....

    Es grüßt

    FBE
    Geändert von Frank Ehrhardt (04.02.2017 um 13:54 Uhr)

  6. #16
    Member
    Registriert seit
    02.12.2015
    Beiträge
    61

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Einfach nur Geil!!!!

  7. #17
    Senior Member
    Registriert seit
    07.07.2002
    Ort
    Westheim
    Beiträge
    251

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Weltklasse! !!!!

  8. #18
    Member
    Registriert seit
    28.09.2008
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    181

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Ich genieße es ......

  9. #19
    Member
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    40229 Düsseldorf
    Beiträge
    81

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    ...hab mal was ähnliches geschrieben in einem anderen Forum, allesrdings über Erinnerungen aus 13 Jahren Amateurrallyesport von 1974-87.

    Die Resonanz war damals auch erstaunlich, angefangen von "früher war doch alles besser", bis "habe mich bei meinen Eltern beschwert, das ich nicht früher geboren wurde"!

    Es ist beeindruckend , wenn jemand so spannend solche Erinnerungen schreiben kann - man glaubt beim Lesen fast selber dabei zu sein - großes Lob für dich und schön zu ende schreiben!

    Günni

  10. #20
    Senior Member Avatar von escortmk1
    Registriert seit
    08.11.2002
    Beiträge
    521

    AW: RALLYE MONTE-CARLO 1997

    Sensationell!!!

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F/V AvD Histo Monte 2015 - von Mainz nach Monte Carlo
    Von 42EForest im Forum rallye::videos, filme, bilder
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2015, 02:09
  2. SUCHE Bilder Monte Carlo 1995, 1996, 1997
    Von Ratte im Forum rallye::videos, filme, bilder
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 01:56
  3. Rallye Monte Carlo
    Von Intimidator im Forum rallye::videos, filme, bilder
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 00:58
  4. Rallye Monte Carlo
    Von ManiiStohl im Forum rallye::talk
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 17:17
  5. Rallye Monte Carlo
    Von Mitsubishifan im Forum rallye::talk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2002, 13:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •