Nach zwei vierten Plätzen kämpft Sepp Wiegand bei der Rallye Spanien wieder um einen Podestplatz. Damit will sich der deutsche Hoffnungsträger auch die Chance auf einen Platz unter den besten drei der Gesamtwertung in der WRC2 erhalten.

zum vollständigen Artikel: Sepp Wiegand peilt das Podium an