Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

  1. #31
    Senior Member
    Registriert seit
    28.09.2003
    Beiträge
    1.373

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Bevor ich mich selbst hier zu Wort melde, möchte ich mich bei ausnahmslos Allen, die das schon getan haben, für die sehr fair und rege geführte Diskussion bedanken. Angesichts des doch sehr heiklen Themas ist das nicht selbstverständlich. Ich möchte mich dieser Linie so gut als möglich anschließen.

    @Österreicher:
    @MartinGSI:
    @BreilerM:

    Ihr habt eigentlich schon alles Wichtige, was es in diesem Zusammenhang zu sagen gibt, auf den Punkt gebracht. Respekt.

    @Carbon:

    Auch Deine Einträge haben selbstverständlich ihre Berechtigung. Vor allem möchte ich Dir für Deine Aufrichtigkeit danken.

    Wegen des von Dir genannten, aus dem Leben gerissenen Sportskollegen tut es mir ausgesprochen leid. Man kann sich stundenlang darüber unterhalten, ob eine Trophäe, ein Sponsorvertrag, selbst die Aussicht auf lebenslangen Reichtum und Ruhm (wenn man überhaupt dieses seltene Glück hat) und überhaupt die ganze Show es wert sind, Menschenleben zu riskieren. Und was in konkreten Fällen an Unglücken verhindert hätte werden können, wenn anders entschieden worden wäre. Aber solche "Wenn-und-Aber" und Hättiwari wird es immer wieder geben, nicht nur im Rallyeleben. Wir sollten Eines nicht vergessen: Jeder, der diesen Sport ausübt, macht das völlig freiwillig und aus freien Stücken heraus. Es gibt genug Menschen, für die ist es die Erfüllung schlechthin, Rallyesport zu betreiben. Man mag sich nicht vorstellen, ob nicht viele dieser Menschen in die Drogenszene oder in sonst irgendein fragwürdiges Milieu abgleiten würden, wenn es den Rallyesport für sie nicht gäbe. Das wäre wohl mindestens genauso schlimm. Aber das sieht keiner. Weil es nicht offenkundig ist. Offenkundig ist nur, wenn bei einer Rallye Jemand tödlich verunglückt. Leider.

    Ich möchte noch eine andere Überlegung ins Spiel bringen: Wenn es im Rallyesport immer weniger wechselnde Bedingungen gibt, verkümmern bestimmte Reflexe der (nur noch auf schieren Speed getrimmten) Teilnehmer zusehends, und sie werden sich immer schwerer tun, auf unvorhergesehene Dinge wie auf die Strecke gewühlter Dreck oder nasses Laub, das über Nacht gefallen ist, zu reagieren. Da werden dann auch Kleinigkeiten immer mehr zu unüberwindlichen Herausforderungen, sodaß die logische Konsequenz irgendwann einmal sein wird, nur mehr Rundstrecke zu fahren...

    Ein gewisses Feeling für den Grenzbereich und dessen Überschreitung wird sowieso immer nötig sein. Wenn ich eine Neunzig-Grad-Kurve mit 180 Sachen nehmen will, ist das unmöglich. Egal mit welchem Auto, egal mit welchen Reifen, und egal bei welchem Wetter und Untergrund. Ich denke, das wird man mir auch als Nicht-Aktivem zubilligen.

    Die größte Gefahr geht meiner Meinung nach sowieso von überforderten Teilnehmern aus. Ich weiß, daß das sehr unverschämt klingt, daß ich das schreibe. Aber jeder sollte zu sich selber ehrlich genug sein, ob er sich ein Fahrzeug mit einer bestimmten PS-Zahl und Wertungsprüfungen mit einer bestimmten Durchschnittsgeschwindigkeit zumuten sollte. Oder ob er überhaupt die Finger vom Rallyesport lassen sollte. Ich weiß von mir selber, daß ich ein hundsmiserabler Fahrer bin, deswegen habe ich mich relativ bald von meinem Jugendtraum verabschiedet, einmal ins Lenkrad eines Rallyewagens zu greifen. Statt dessen habe ich halt versucht, denjenigen zu helfen, die es können. Das war eine gute Alternative, wie ich finde.
    Geändert von Andi Lugauer (18.04.2017 um 18:02 Uhr)
    Von nix kommt nix!

  2. #32
    Member Avatar von zweipunktnull
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    71

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Das Thema Schotter ja/nein und wenn ja, wie viel und vor allem wie grob und dann auch noch wie weit vom nächsten Service entfernt ist tatsächlich "leider" heutzutage ein großes Thema. Wir befinden uns derzeit nahezu täglich in der Planung einer komplett neuen Nat.A für 2018 und wenn man sich die Meinungen zum Thema "Schotter" und die strengen Vorgaben internationaler Serienbetreiber anschaut, muss man schon fast Angst bekommen. Als Veranstalter ist es ja kaum noch möglich Wertungsprüfungen zusammenzubekommen, die den Geschmack der Schönwetterfahrerfraktion zu 100% trifft.

    Ende der Siebziger bohrte man sich noch mit einem 02er bis zur Radnabenmitte im Schlamm versunken durch den Wald. Schaut man sich heute die meisten WP´s an, dann hat das teilweise schon eher etwas von "Bergrennen-mit-Beifahrer". Und ob das Tempo - unabhängig von Fahrer, Untergrund und Reifenwahl - die bessere Wahl ist, bezweifel ich. Als Veranstalter muss man zwar oft mit der Unvernunft von Fahrern kalkulieren, sollte aber auch wenigstens noch mit ein Bisschen Rest-Vernunft planen können.
    Wenn das die Lösung ist, behalte ich lieber mein Problem.

  3. #33
    Senior Member Avatar von vevesse
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    643

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Zitat Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
    In Italien wird übrigens prinzipiell nicht abgebrochen nur weil sich das Wetter geändert hat, außer es ist tatsächlich unpassierbar, d.h. auch mit einem gewöhnlichen Straßenauto nicht zu befahren.
    Das habe ich letzten September auf Sardinien leider anders erlebt. Da wurden die letzten zwei WPs der Rallye Terra Sarda wegen eines Wolkenbruchs abgesagt. Die wollten wohl im Service keine Reifen mehr wechseln, die Positionen waren bereits bezogen.
    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  4. #34
    Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    115

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Der WM-Lauf ist nicht Italien, sondern WM. Wo die FIA ihre Finger drin hat, läuft alles anders. Bei Veranstaltungen ohne FIA spielt eine völlig andere Musik. Da werden in Italien aber auch schon mal sehr seltsame Vorgänge und Reglement-Auffassungen notiert, vor allem in der Meisterschaft, weniger bei den regionalen Rallyes. Vor allem gegen ausländische Teams. Über die Ciocco und Sanremo gäb's jeweils ein G'schichterl, das in D wohl alle mit weit aufgerissenen Augen dastehen lassen würde. Vor Entsetzen natürlich.

  5. #35
    Senior Member Avatar von vevesse
    Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    643

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Zitat Zitat von Österreicher Beitrag anzeigen
    Der WM-Lauf ist nicht Italien, sondern WM. Wo die FIA ihre Finger drin hat, läuft alles anders. Bei Veranstaltungen ohne FIA spielt eine völlig andere Musik. Da werden in Italien aber auch schon mal sehr seltsame Vorgänge und Reglement-Auffassungen notiert, vor allem in der Meisterschaft, weniger bei den regionalen Rallyes. Vor allem gegen ausländische Teams. Über die Ciocco und Sanremo gäb's jeweils ein G'schichterl, das in D wohl alle mit weit aufgerissenen Augen dastehen lassen würde. Vor Entsetzen natürlich.
    Die Rallye Terra Sarda - Città di Arzachena ist eine regionale Rallye, die auf einem Teil der mittlerweile asphaltierten Straßen der ehemaligen Rallye Costa-Smeralda ausgetragen wird. Da hat die FIA nicht ansatzweise ihre Hände im Spiel. Die Teilnehmerstruktur ist aber wie bei vielen italienischen Rallyes, die meisten Fahrzeuge sind gemietet und wurden in diesem Fall hauptsächlich vom Festland angekarrt.
    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  6. #36
    Member Avatar von Matti
    Registriert seit
    30.09.2002
    Beiträge
    185

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage



    ...interessante Aussage ab 2:50 ;-)
    Ralph-Mario gefällt das.

  7. #37
    Member
    Registriert seit
    23.12.2012
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    58

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Intressant

  8. #38
    Senior Member Avatar von Frank Ehrhardt
    Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.025

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Zitat Zitat von Matti Beitrag anzeigen


    ...interessante Aussage ab 2:50 ;-)

    ...ja. Stimmt. Eine sehr interessante Aussage : Jochi Kleint im Opel MONZA....

  9. #39
    Senior Member Avatar von Woifeh
    Registriert seit
    28.12.2014
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    334

    AW: Noller gewinnt in Zerf - Diskussion um Absage

    Interessant auch "500km WP, die kürzeste Rallye in Deutschland"...
    Rallyevideos aus [dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien] Australien: Youtube

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Noller gewinnt vor Baumhauer
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.03.2016, 10:58
  2. Noller gewinnt im Porsche die Oster-Rallye Zerf
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 17:44
  3. Noller gewinnt Jubiläumsrallye
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 08:59
  4. Noller gewinnt Hitzeschlacht
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.08.2012, 14:24
  5. Noller gewinnt auch auf der Alb
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 12:13

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •