Nach dem durchwachsenen Debüt im neuen Citroën C3 R5 im Rahmen des Portugiesischen WM-Laufs, startete Jose Pedro Fontes bei der darauffolgenden Veranstaltung im gewohnten DS3 R5 und wurde Vierter. Am vergangenen Wochenende reichte es für den Meister von 2015 und 2016 zu Gesamtrang zwei mit nur 5,2 Sekunden Rückstand auf den Überraschungssieger Ricardo Teodosio.





zum vollständigen Artikel: Noch kein Sieg des neuen C3 R5 in Portugal