Ergebnis 1 bis 9 von 9
Like Tree2Likes
  • 2 Post By Chr15

Thema: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

  1. #1
    Administrator Avatar von rallye-magazin.de
    Registriert seit
    19.08.2001
    Beiträge
    521

    ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Gute Nachrichten für den Nachwuchs. Trotz des Ausstiegs von Opel wird der ADAC den Rallye Cup fortsetzen.





    zum vollständigen Artikel: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    82

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    ist ja glatt mal was positives. Aber ich sehe das richtig das demnach das Auto weiterhin nicht anderweitig eingesetzt werden kann oder gibt's da trotzdem wegen? R2 light?

  3. #3
    New Member Avatar von Chr15
    Registriert seit
    06.07.2018
    Ort
    Schnaittach
    Beiträge
    21

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Zitat Zitat von driftwinkel Beitrag anzeigen
    Aber ich sehe das richtig das demnach das Auto weiterhin nicht anderweitig eingesetzt werden kann oder gibt's da trotzdem wegen? R2 light?
    RSC? *duckundweg*
    16vtrainer und driftwinkel gefällt das.

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    18.01.2005
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2.373

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Schön, dass der Cup auch ohne Opel weiterläuft. Aber mir stösst da doch einiges sauer auf: die Einschreibgebühr ist die gleiche wie in den Vorjahren. Aber: da erhielten Neueinsteiger kostenfrei Fahreranzüge, Teamkleidung, Servicezelt incl. Plane und Zugang für 4 Personen zum Catering. Davon ist in der bisherigen Ankündigung nichts zu lesen. Und auch wenn der kommende Förderpilot einen Adam-R2 nebst Ersatzteilpakat erhält (Eigentum oder Leihfahrzeug?) ist das mit einem Einsatz wie bisher im Werksteam mit Holzer-Unterstützung nicht gleichzusetzen. Da sollte der ADAC mal konkreter werden und zeitnah die Ausschreibung veröffentlichen.

    Schade nur, dass Opel werksseitig nicht mehr dabei ist, aber nachvollziehbar, da die ADAM-Produktion kommendes Jahr ausläuft. Hoffentlich kommt dann für 2020 was Neues auf Basis des neuen Corsa (wenn PSA mitspielt).

    N.S.: Gerade total übersehen, die Deutschland-Rallye fehlt natürlich auch als Cup-Lauf, die war immer das Highlight für die Adam-Fahrer. Da frage ich mich wirklich nochmals, wie der ADAC die Höhe des Nenngelds rechtfertigt!
    Geändert von platana (17.12.2018 um 23:00 Uhr)

  5. #5
    New Member
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    8

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Hallo Platana - danke für die berechtigte Kritik - steht Dir als jahrelanger Cup-Erfahrener auch zu.

    Zunächst finde ich es auch gut dass der Cup mit ADAC-Unterstützung weiterläuft. Auf eine mehrmals versprochene Homologation nach Beendigung des "Opel-Cups" möchte ich gar nicht eingehen - nach wie vor sind nur Starts bei DRM-Läufen möglich - außer in benachbarten europäischen Ländern da klappt es erstaunlicherweise!??.

    Auch wir waren erstaunt dass die Einschreibegebühr gleich geblieben ist, obwohl statt 8 Läufen (incl. WM-Lauf!!) nur noch 7 Läufe im Rahmen der DRM angeboten wird. Auch fällt das Catering für 4 Personen kommentarlos weg - ein nicht unerheblicher zusätzlicher Kostenaufwand für die Teams. Und was noch fast wichtiger ist: Der professionelle Auftritt der Firma EILA war eine sehr gute Gelegenheit diesen perfekten Rahmen für eine Einladung an Sponsoren zu nutzen (und sie auch bei der Stange zu halten).

    Wir sind gespannt wie sich die Einschreibung entwickelt, gerade bei den bisher sehr zahlreich teilnehmenden, ausländischen Teams.

  6. #6
    Senior Member Avatar von Frank Ehrhardt
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    1.227

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Zitat Zitat von porsche964 Beitrag anzeigen
    Hallo Platana - danke für die berechtigte Kritik - steht Dir als jahrelanger Cup-Erfahrener auch zu.

    Zunächst finde ich es auch gut dass der Cup mit ADAC-Unterstützung weiterläuft. Auf eine mehrmals versprochene Homologation nach Beendigung des "Opel-Cups" möchte ich gar nicht eingehen - nach wie vor sind nur Starts bei DRM-Läufen möglich - außer in benachbarten europäischen Ländern da klappt es erstaunlicherweise!??.

    Auch wir waren erstaunt dass die Einschreibegebühr gleich geblieben ist, obwohl statt 8 Läufen (incl. WM-Lauf!!) nur noch 7 Läufe im Rahmen der DRM angeboten wird. Auch fällt das Catering für 4 Personen kommentarlos weg - ein nicht unerheblicher zusätzlicher Kostenaufwand für die Teams. Und was noch fast wichtiger ist: Der professionelle Auftritt der Firma EILA war eine sehr gute Gelegenheit diesen perfekten Rahmen für eine Einladung an Sponsoren zu nutzen (und sie auch bei der Stange zu halten).

    Wir sind gespannt wie sich die Einschreibung entwickelt, gerade bei den bisher sehr zahlreich teilnehmenden, ausländischen Teams.


    ...fahren 2019 überhaupt Fahrer "mit deutschen Wurzeln " ? ? Immerhin wird/wurde kräftig im Ausland gesucht (siehe unten).

    So gibt es sicherlich wieder richtig auf die Mütze...

    Da hilft nur Ballast abwerfen. Deshalb gibt's nix mehr zum Futtern....


    Frohe Weihnachten !

    FBE
    Angehängte Grafiken  

  7. #7
    Senior Member
    Registriert seit
    18.01.2005
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2.373

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Zitat Zitat von Frank Ehrhardt Beitrag anzeigen
    ...fahren 2019 überhaupt Fahrer "mit deutschen Wurzeln " ? ? Immerhin wird/wurde kräftig im Ausland gesucht (siehe unten).

    So gibt es sicherlich wieder richtig auf die Mütze...

    Da hilft nur Ballast abwerfen. Deshalb gibt's nix mehr zum Futtern....


    Frohe Weihnachten !

    FBE
    Ich denke mal, dass es noch genügend Cup-Adams gibt, die sich in Privatbesitz befinden und auch fahren werden. Dazu kommt, das meines Wissens nach Schmack-Motorsport seine 3 Adams zum Verkauf anbietet, da sollten sich doch einige einheimische Talente finden lassen. Die Tatsache, dass Audex (Guido Deppe) schon jetzt dafür wirbt, seine Adams anzumieten ist ja auch nachvollziehbar. Audex hat beste Kontakte in Europa, vor allem im Norden und stellt seinen Fahrern immer Top-Autos zur Verfügung. Warum sollte ein deutsches Talent deshalb nicht auf die Idee kommen, sich dort einzukaufen?

  8. #8
    New Member
    Registriert seit
    11.12.2018
    Beiträge
    1

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    @platana wo hast Du gesehen das Schmack die Cup Adam's verkauft?

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    18.01.2005
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2.373

    AW: ADAC setzt Rallye Cup ohne Opel fort

    Zitat Zitat von Cora Beitrag anzeigen
    @platana wo hast Du gesehen das Schmack die Cup Adam's verkauft?
    Sorry, bin da wohl auf eine Fehlinformation auf Facebook reingefallen. Finde den Beitrag auch nicht mehr. Inzwischen werden die 3 Schmack-Adams wieder vermietet:

    https://rallycarsforsale.net/ads/ope...-germany-2019/

Ähnliche Themen

  1. Reindls Siegesserie setzt sich bei der Haßberg-Rallye fort
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2018, 15:24
  2. Peugeot setzt Engagement in der DRM fort
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.01.2018, 15:30
  3. Noller setzt Siegesserie bei der Löwen-Rallye fort
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 14:26
  4. Kopecky setzt Siegesserie fort
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 09:51
  5. Noller setzt Siegesserie fort
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 10:33

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •