Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12
  1. #11
    Senior Member
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    2.144

    AW: Karenzzeit bei Rallye 200

    Zitat Zitat von Curlyhead Beitrag anzeigen
    z.b. bei einem einsetzenden Platzregen, macht ein zurückstempeln absolut Sinn..
    Ja, keine Regel ohne Ausnahme...

    Aber BEI einem einsetztenden Platzregen wirst du besser fahren, wenn du VORM Regen auf die Strecke kommst.

    Nach dem Regen kannst du 15 Minuten warten, in der Hoffnung, dass dann die Straße wieder trocken ist. Vielleicht wenn du die Zeit nutzt und die Strecke mit dem Fön abläufst ;-) (Nein im Ernst, das ist die einzige Sitation wo zurückstempeln Sinn ergeben könnte).

    Am Ende biegst du dann auf der letzten Verbindungsetappe noch einmal falsch ab, und fliegst aus der Wertung, weil keine Karenzzeit mehr.

    Wie gesagt, der überwiegende Teil der Rallyes die ich gefahren habe war ohne Strafe für Verspätungen. Rückstempelorgien hab ich nie erlebt, und es selbst auch nie freiwillig gemacht. Man kann nie wissen, wofür man die Karenzzeit noch braucht.

    Die Praxis wiederlegt diese Befürchtung einfach.

    Umgekehrt hab ich gelegentlich erlebt, dass der Veranstalter Vorzeit erlaubt hat, um Verzögerungen auszugleichen. Dann war auch keiner dabei, der trotzdem gewartet hätte. Die Startnummern werden auch dann etwas durcheinandergewürfelt. Das verwirrt vielleicht die Zuschauer, mehr passiert aber nicht.

    Gruss Jo

    PS, das Argument, dass man öfters "gezwungen" (oder zumindest verleitet) wird, auf der Verbindungsetappe zu schnell zu fahren, ist für mein Verständnis ein Killerargument. Das zu vermeiden sollte für den Veranstalter wichtiger als alle anderen Gesichtspunkte sein. Zumindest wenn man langfristig und im Interesse des Motorsports denkt.

  2. #12
    Member
    Registriert seit
    06.05.2007
    Ort
    weida
    Beiträge
    35

    AW: Karenzzeit bei Rallye 200

    Zum Thema: 1970 war ich schon aktiv und es gab immer Strafen für zu frühes und zu spätes ankommen an einer ZK. Und das damals bei Schnitten an die 60 km/h vor allem bei Spezialetappen in der Nacht und nach Karte.Also nicht aufregen bei ca. 45.km /h Durchschnittsgeschwindigkeit. Irgendwie muß der Veranstalter ja auch das Feld im Zeitplan halten.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •