Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 95

Thema: Renault Twingo R1 Deutschland Trophy 2013

  1. #31
    Senior Member
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Adorf / Erzgebirge
    Beiträge
    1.255

    AW: Twingo R1 Trophy

    Tja es geht hier weniger um die Nachwuchsförderung, es geht mehr darum, dass hier jemand damit Geld verdienen möchte...
    Geändert von Rallyestar Denny (15.11.2012 um 10:49 Uhr)
    wylee gefällt das.

  2. #32
    Senior Member Avatar von Henck
    Registriert seit
    05.11.2003
    Ort
    Zwönitz
    Beiträge
    566

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von Rallyestar Denny Beitrag anzeigen
    Tja es geht hier weniger um die Nachwuchsförderung, es geht mehr darum, dass hier jemand damit Geld verdienen möchte...
    jeder Hersteller möchte Geld verdienen, dafür bringt er im Gegenzug ja auch genügend Preisgeld zur Verteilung mit.
    Für einen Hersteller sind nur Neuwagen Interessant, da diese ja Promotet werden sollen.

    Die Twing R1 Trophy ist lediglich eine möglichkeit mit einen konkurenzfähigen aktuellem Auto nach FIA Norm in der Division R1 zu starten.

    Die Division R1 wird 2013 auch zur Vergabe des Juniorentitels herangezogen, somit ist diese Division für jeden der Ambitionen hat diesen Titel zu erlangen oder sich auf gleichem Material messen möchte Interessant.

    Hinzu Kommt bei Teilnahme an der R1 Twingo Trophy, dass am ende des Jahres sowie an allen Veranstaltungen Preisgeld bekommt (20t€15t€10t€7,5t€5t€) gewertet innerhalb aller gestarteten und eingeschriebenen Twingos!

    jetzt ist die Frage wer bietet soetwas ähnliches?

    mfg henck
    Marc und Sepp Loob gefällt das.
    Neid ist das Höchste Maß an Anerkennung was man erreichen kann und Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus^^

  3. #33
    Senior Member Avatar von nova
    Registriert seit
    18.07.2001
    Beiträge
    1.689

    AW: Twingo R1 Trophy

    Ich finde den Cup sehr interessant und in anbetracht dessen, wo man mit dem Twingo überall starten kann und Preisgelder gesondert ausbezahlt auch sehr lukrativ, wenn man über talent verfügt.

    Renault Cup
    ADAC Youngster Cup
    ggf. R1 Cup

    Das sind doch schonmal gute aussichten. 1 Auto und viele Möglichkeiten.

    Es ist auch ein Auto, welches vom Utnerhalt nun nicht übermäßig teuer ist. Da muss ich zugestehen, das ein Gruppe F oder H Auto oder auch N bzw A usw um einiges teurer sind mit ihren Revisionen.

    Es ist ja fast nur großserientechnik verbaut. Der Motor sollte doch 3-4 Jahre ohne großartige überarbeitung aushalten. Klar Öl, Zahnriehmen sollte gewechselt werden aber bei den anderen Gruppen wäre gleich eine komplette Revision von nöten.

    Somit ist der Anschaffungspreis zwar etwas mehr wie bei einigen anderen, dafür hat man aber auch einen Neuwagen und keine Kiste, wo man nicht weiß was damit passiert ist.

    Ich drücke Renault die Daumen das sich genug finden, die an den Cup teilnehmen.
    Vielleicht lässt sich Renault ja noch sazu überreden, den Gesamtsieger 2014 bei der Monte starten zu lassen.

    Und wenn man die einzelne Preise sich anschaut, dann ist es nicht soo teuer. REchnet mal aus was ihr über die Jahre investiert habt bzw was ein neuling hinlegen müsste um an einer Rallye teilzunehmen, wenn er jetzt kein Auto für 3000€ aus dem Teilemarkt kauft.
    10.000€ für das Basis
    10.000€ fürs Kit
    7.000€ für den zusammenbau beim Carsten

    Ist bei dem Preis eigentlich auch die Fahrer und Beifahrerausrüstung dabei?

    Wenn man nun selber das Auto zusammen schraubt kann man ja nochmal eingies sparen. Da leigt man dann bei um 25.000 € incl mwst.

    Klingt viel Geld, ist es auch aber was besseres in dem Bereich mit sovielen möglichkeiten wird man denke ich nicht finden.

    Auch wenn oft die möglichkeit von Finanzierung angesprochen wird, würde ich jedem davon abraten ein RAllyeauto auf Pump zu kaufen.

    Da hat man dann schnell 300€ die man pro monat aufbringen muss. Will man dann noch Rallye fahren ist man bei eienr Rallye locker mal nen 1000er los im Monat. Wer son Auto dann auf Pump betreibt, der hat mit sicherheit keine 1000€ im Monat zur Verfügung.

    Da würde ich dann eher zum Renaulhändler um die ecke gehen und versuchen, das nackte Fahrzeug für nen guten Preis zu bekommen, gegen Werbung natürlich und man hätte auch gleich etwas Renaul know-how mit an bord.

    Ich bin auch gespannt, wieviele von den jungen wilden aus dem HJS Diesel Cup nun zum Renaul Cup abwandert, nachdem dieser ja nächstes Jahr nicht mehr ausgetragen wird.

    Ich glaube Renault hat sich da wirklich einen guten Zeitpunkt ausgesucht. Sie kommen genau passend wo ein anderer Cup aufhört, bringen ein Auto, womit man viele Möglichkeiten hat an diversen Meisterschaften dran teilnehmen zu können und für einen noch akzebtablen preis.

    Der zweite Hersteller, wer auch immer es seien wird, wird es nun schwieriger haben, da es noch immer keine Infos dazu gibt und man wirklcih nun planen muss, was gefahren wird im nächsten Jahr.

    Selbst für Renault ist es schon recht spät wie ich finde.

    Also macht Renault nun nicht so nieder, immerhin versuchen sie eine neue Basis auf zu bauen.
    Sepp Loob gefällt das.

  4. #34
    Frank E.
    Gast

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von enny Beitrag anzeigen
    Nur neuwagen!?!?
    Die sind doch ne ganz dicht. Man könnte ja nen Jahreswagen nehmen und umbauen. Was wäre da der unterschied?? (außer der preis)
    Abzocke!!




    Wer ist nicht ganz dicht ?


    Der günstigste Gebrauchtwagen Twingo RS (Facelift) kostet heute( 15.11. )bei mobile 12990,-
    ....und Du zahlst für 'nen Neuen 12614,- , also 376,- weniger...oder der Gebrauchte kostet mehr !

    Es dürfte logisch sein, dass Renault das aktuelle Modell auf der Piste sehen will .

    Aber es spricht ja nichts dagegen, ein altes Modell einzusetzen in der DRM.

    Man kann auch damit den DMSB R1 / N1600(?) - Cup gewinnen. Es gibt nur keine Knete von Renault.


    Sepp

    Anmerkung: Der Twingo funktioniert nicht nur perfekt bei Asphalt-Rallyes (Lausitz ? ? ?),
    der gewinnt auch bei Slalom, geht am Berg oder bei Rennen und Rallye-Cross.

    Der Antrag, die R 1 analog der N 1600 auch überall dort auszuschreiben, wurde
    beim DMSB gestellt. Der Verantwortliche für Rallye-Cross z.B. hat sich schnell
    gemeldet. Auch dort seid ihr gern gesehen.
    Geändert von Frank E. (15.11.2012 um 14:44 Uhr) Grund: Twingo geht auch bei Slalom,Rennen etc.

  5. #35
    325ix
    Gast

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von nova Beitrag anzeigen
    Ich finde den Cup sehr interessant und in anbetracht dessen, wo man mit dem Twingo überall starten kann und Preisgelder gesondert ausbezahlt auch sehr lukrativ, wenn man über talent verfügt.

    Renault Cup
    ADAC Youngster Cup
    ggf. R1 Cup

    Das sind doch schonmal gute aussichten. 1 Auto und viele Möglichkeiten.

    Es ist auch ein Auto, welches vom Utnerhalt nun nicht übermäßig teuer ist. Da muss ich zugestehen, das ein Gruppe F oder H Auto oder auch N bzw A usw um einiges teurer sind mit ihren Revisionen.

    Es ist ja fast nur großserientechnik verbaut. Der Motor sollte doch 3-4 Jahre ohne großartige überarbeitung aushalten. Klar Öl, Zahnriehmen sollte gewechselt werden aber bei den anderen Gruppen wäre gleich eine komplette Revision von nöten.

    Somit ist der Anschaffungspreis zwar etwas mehr wie bei einigen anderen, dafür hat man aber auch einen Neuwagen und keine Kiste, wo man nicht weiß was damit passiert ist.

    Ich drücke Renault die Daumen das sich genug finden, die an den Cup teilnehmen.
    Vielleicht lässt sich Renault ja noch sazu überreden, den Gesamtsieger 2014 bei der Monte starten zu lassen.

    Und wenn man die einzelne Preise sich anschaut, dann ist es nicht soo teuer. REchnet mal aus was ihr über die Jahre investiert habt bzw was ein neuling hinlegen müsste um an einer Rallye teilzunehmen, wenn er jetzt kein Auto für 3000€ aus dem Teilemarkt kauft.
    10.000€ für das Basis
    10.000€ fürs Kit
    7.000€ für den zusammenbau beim Carsten

    Ist bei dem Preis eigentlich auch die Fahrer und Beifahrerausrüstung dabei?

    Wenn man nun selber das Auto zusammen schraubt kann man ja nochmal eingies sparen. Da leigt man dann bei um 25.000 € incl mwst.

    Klingt viel Geld, ist es auch aber was besseres in dem Bereich mit sovielen möglichkeiten wird man denke ich nicht finden.

    Auch wenn oft die möglichkeit von Finanzierung angesprochen wird, würde ich jedem davon abraten ein RAllyeauto auf Pump zu kaufen.

    Da hat man dann schnell 300€ die man pro monat aufbringen muss. Will man dann noch Rallye fahren ist man bei eienr Rallye locker mal nen 1000er los im Monat. Wer son Auto dann auf Pump betreibt, der hat mit sicherheit keine 1000€ im Monat zur Verfügung.

    Da würde ich dann eher zum Renaulhändler um die ecke gehen und versuchen, das nackte Fahrzeug für nen guten Preis zu bekommen, gegen Werbung natürlich und man hätte auch gleich etwas Renaul know-how mit an bord.

    Ich bin auch gespannt, wieviele von den jungen wilden aus dem HJS Diesel Cup nun zum Renaul Cup abwandert, nachdem dieser ja nächstes Jahr nicht mehr ausgetragen wird.

    Ich glaube Renault hat sich da wirklich einen guten Zeitpunkt ausgesucht. Sie kommen genau passend wo ein anderer Cup aufhört, bringen ein Auto, womit man viele Möglichkeiten hat an diversen Meisterschaften dran teilnehmen zu können und für einen noch akzebtablen preis.

    Der zweite Hersteller, wer auch immer es seien wird, wird es nun schwieriger haben, da es noch immer keine Infos dazu gibt und man wirklcih nun planen muss, was gefahren wird im nächsten Jahr.


    Selbst für Renault ist es schon recht spät wie ich finde.

    Also macht Renault nun nicht so nieder, immerhin versuchen sie eine neue Basis auf zu bauen.
    Also insgesamt finde ich deine Ausführung sehr widersprüchlich, insbesondere was Kosten usw. angeht.
    Kaum ein "Einsteiger" ohne gutsituiertes Elternhaus oder Lottogewinn wird sich die 25-30 Tsd. Euronen zum Einstieg leisten können, ohne mit dem Bankberater seines Vertrauens zu reden.

    Auch die Rechnung mit dem Preisgeld hinkt, da ich als Einsteiger in Vorleistung mit unsicherem Ausgang gehen muss. Im Extremfall habe ich 30.000,-€ reingetan und stehe nach Crash auf WP2 ziemlich dumm da.
    Und deine angedachten Service- und Revisionskosten sind auch nicht nachvollziehbar. Warum muss beim R1 nur Öl gewechselt werden, bei einem F-auto machst du aber bei gleicher Laufleistung eine "Revision", die ja deiner meinung nach viel teurer sein muss.

    Man kann sich solche Sachen auch schön reden, je nachdem wie man es braucht.
    Aber wer es sich leisten kann, sollte die Chance durchaus nutzen.

    Und weil sie beim ADAC auch gelegentlich "helle Momente" haben, findet nach der Zusage von Renault für den Twingo R1 Cup im Rahmen der DRM der ADAC eigene Youngster-Cup im Rahmen des ADAC Rallye Masters statt, mit abgespeckten R2 Autos:


  6. #36
    325ix
    Gast

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von Sepp Loob Beitrag anzeigen
    Wer ist nicht ganz dicht ?

    Aber es spricht ja nichts dagegen, ein altes Modell einzusetzen in der DRM.

    Man kann auch damit den DMSB R1 / N1600(?) - Cup gewinnen. Es gibt nur keine Knete von Renault.


    Sepp
    Wie soll man mit einem Ignis den Renault Twingo R1 Cup gewinnen?
    Einen anderen R1 Cup gibt es bislang nicht, oder irre ich da?

    Hör bitte auf, alles in einen Napf zu schmeißen, da gehört es nicht hin.

    Renault schreibt einen Twingo R1 Cup mit Preisgeld aus, nur in der DRM.
    Mit eben diesem Twingo R1 kann man sicher auch an vielen anderen Motorsportveranstaltungen teilnehmen.

    Du willst einen R1/N1600 Gemeinschaftscup um die goldene Ananas ohne Markenbindung machen, wobei noch nicht geklärt ist, ob die beiden Klassen vom DMSB gemeinsam gewertet werden. Anfrage läuft, sagst du immer.

    Und das "R" bei R1 steht für Rallye.
    Wenn du mit dem Teil woanders fährst, musst du dich an das jeweilige Gruppe N/A/F oder was weiß ich was Regelwerk halten.

  7. #37
    Frank E.
    Gast

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von 325ix Beitrag anzeigen
    Wie soll man mit einem Ignis den Renault Twingo R1 Cup gewinnen?
    Einen anderen R1 Cup gibt es bislang nicht, oder irre ich da?

    Hör bitte auf, alles in einen Napf zu schmeißen, da gehört es nicht hin.

    Renault schreibt einen Twingo R1 Cup mit Preisgeld aus, nur in der DRM.
    Mit eben diesem Twingo R1 kann man sicher auch an vielen anderen Motorsportveranstaltungen teilnehmen.

    Du willst einen R1/N1600 Gemeinschaftscup um die goldene Ananas ohne Markenbindung machen, wobei noch nicht geklärt ist, ob die beiden Klassen vom DMSB gemeinsam gewertet werden. Anfrage läuft, sagst du immer.

    Und das "R" bei R1 steht für Rallye.
    Wenn du mit dem Teil woanders fährst, musst du dich an das jeweilige Gruppe N/A/F oder was weiß ich was Regelwerk halten.



    Was is dat für'n Typ , der 325 iX ????

    Nörgeln ohne Ende.




    ...laut Meldung von A.G. ( Termine 2013 ) schreibt der DMSB eine Wertung für R1 aus
    (nix Napf und in diesen schmeißen....)

    International wird die N1600 mit der R1 zusammen gewertet - warum nicht in Germany ?

    Deshalb mein Antrag vor Monaten (und vor der hier aus den Fugen geratenen Gruppe-H-Randale)
    an den DMSB, er möge die R 1 analog der N 1600 werten und auch bei Slalom, Rennen etc. ausschreiben.
    Übrigens getrennt von der F ! ! !

    Der Suzuki und der Twingo, beide lassen sich nicht nur bei Rallyes erfolgreich- fast ohne Änderungen - einsetzen.
    Geändert von Frank E. (15.11.2012 um 16:03 Uhr)

  8. #38
    Senior Member Avatar von nova
    Registriert seit
    18.07.2001
    Beiträge
    1.689

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von 325ix Beitrag anzeigen
    Also insgesamt finde ich deine Ausführung sehr widersprüchlich, insbesondere was Kosten usw. angeht.
    Kaum ein "Einsteiger" ohne gutsituiertes Elternhaus oder Lottogewinn wird sich die 25-30 Tsd. Euronen zum Einstieg leisten können, ohne mit dem Bankberater seines Vertrauens zu reden.

    Auch die Rechnung mit dem Preisgeld hinkt, da ich als Einsteiger in Vorleistung mit unsicherem Ausgang gehen muss. Im Extremfall habe ich 30.000,-€ reingetan und stehe nach Crash auf WP2 ziemlich dumm da.
    Und deine angedachten Service- und Revisionskosten sind auch nicht nachvollziehbar. Warum muss beim R1 nur Öl gewechselt werden, bei einem F-auto machst du aber bei gleicher Laufleistung eine "Revision", die ja deiner meinung nach viel teurer sein muss.
    Naja, wenn ich mir nun ein Auto auf pump kaufe und es in WP2 vorm Baum setzte, habe ich auch bei der Finazierung kein Vorteil. Eher im gegenteil. Nun kann ich 3 Jahre für etwas bezahlen, was ich nicht mehr habe.
    Ausserdem ist eine Finanzierung immer teurer, als direkt die Kohle aufen tisch zu legen.
    Dies ist aber jedem selber überlassen, wie er es machen will. Ich würde es nicht machen!
    Wer die Kohle hat sollte es machen. Wer nicht, den würde ich abraten, bevor er sich noch überschuldet.
    Wäre bei der Finanzierung von Renault noch einer Versicherung dabei, sähe das ganze anders aus.

    Aber sind wir doch mal ehrlich. 1000€ ist heute nicht mehr viel im Bereich Motorsport. Die musst du im Monat dann locker über haben, wenn du an der DM Teilnehmen willst. Da ist es erstmal egal ob nen Renault, Opel, VW oder sonstwas.
    Da kommen Startgeld, vielleicht Vergünstigung für die Renault oder Opel Teilnehmer?, Übernachtung, Sprit, ... zusammen.

    Da ich selber Jahrelang Gruppe F und auch nun H fahre, weiß ich schon was mich das Auto an unterhalt kostet und denke es einschätzen zu können.
    Daher gehe ich davon aus, das der Twingo vom unterhalt günstiger sein wird. Von Schäden mal abgesehen, aber ein Gruppe H Motor, der das doppelte wie ein serienmotor leistet, wird vom unterhalt teurer sein, da einfach mehr verschleiß ist.

    Sicherlich wird das Gruppe H Auto mehr spaß machen und von Preis/Leistung vermutlich auch besser dastehen wie der Twingo, mehr leistung bei fast selben Preis, aber dafür gibt es keinen CUP, wo man sich mit anderen messen kann und ggf. Preisgelder abstauben kann.


    Das Opel auch nen cup startet mit Holzer zusammen ist klasse. Klingt auch sehr interessant. Sollte es aber wirklich einen R1 Cup gegen, der Markenübergreifen ist, wäre es schade, das Opel auf einen abgespeckten R2 das ganze aufbaut. Hätte Wäre wenn ist aber erstmal egal, da Opel bzw. Holzer sich sicherlich die Gedanken gemacht haben, bevor das ganze vom DMSB überhaupt angedacht war.

    Aber besser so als garnicht.

    Ich kann nur sagen Bravo Opel und Renault, das ihr es euch traut und hoffe, das ihr genügend Teilnehmer finden werdet.

    Sicherlich ist die erst Finanzierung schwierig, aber man kann es halt nicht mit gebrauchten Autos aus den Kleinanzeigen vergleichen. Die Kits an sich sind Fair vom Preis.
    Der Hersteller kann seine Autos ja auch nicht verschenken. Ja es kann auf der ersten WP1 mit allem zuende sein, aber das weiß man nie. Preisgelder würde ich nie in der Finanzierung eines Projektes mit einfliessen lassen sondern als Bonus sehen um so ggf. eine zweite Saison auf dem selben oder vielleicht eines besseren Autos zu finanzieren.

    Hier kommt ebend auf einen schlag das, was wir jahrelang in unsere Gruppe H und F Autos gesteckt haben.
    Allerdings sollen die R1 bzw Cup Autos nun kein ersatz für die F und H Autos sein. Um gotteswillen. Ich würde mein H Auto nie tauschen wollen, da der Spaßfaktor sicherlich noch was höher ist.
    Ausserdem darf ich hier auch mal mein Gehirn einschalten beim verbessern des Autos.

    Und ein absoluter Anfänger, wird glaube ich nicht mit einem Cup anfangen und sich gleich son Finazielen klaotz ans bein binden.
    Die sollen erstmal sich ein Auto mieten oder ggf. halt wenn was passendes vorhanden ist damit fahren bzw. für kleines Geld kaufen.

    Jedem recht machen kann man es eh nicht, aber gleich alles nieder zumachen ist auch nicht richtig.

    Ob es Erfolg hat, werden wir nächstes Jahr sehen, wieviele Opels und Renaults am start stehen.

    Aber das ganze war doch beim Seat oder Suzuki Cup nicht wirklich anders oder?
    Henck gefällt das.

  9. #39
    325ix
    Gast

    AW: Twingo R1 Trophy

    @nova

    Sag ich ja, wer sich's leisten kann, soll es nutzen, tolle Möglichkeit für einen objektiven Leistungsvergleich.
    Aber das werden die wenigsten sein, schon gar keine echten Einsteiger.

  10. #40
    Senior Member Avatar von Henck
    Registriert seit
    05.11.2003
    Ort
    Zwönitz
    Beiträge
    566

    AW: Twingo R1 Trophy

    Zitat Zitat von 325ix Beitrag anzeigen
    Wie soll man mit einem Ignis den Renault Twingo R1 Cup gewinnen?
    Einen anderen R1 Cup gibt es bislang nicht, oder irre ich da?

    Hör bitte auf, alles in einen Napf zu schmeißen, da gehört es nicht hin.
    Er meinte nicht das man mit einem ignis den Twingo R1 Trophy gewinnen kann sondern in der R1 mit einem anderen Auto den Juniortitel, was jedoch fraglich ist , siehe Leistungsdaten des Twingos aber der Fahrer spielt ja auch eine große Rolle.

    Nochmals die Twingo R1Trophy ist eine von Renault Deutschland eigene Wertung in der R1!

    Das mit Opel ist auch nicht schlecht, hier ist lediglich das Problem das es ein reines Cup Auto ist und International da nicht nach FIA Regularien sondern denen nur angelehnt ist Aufgebaut nicht überall starten darf, somit ist es nur im Cup einsetzbar.jedenfalls toll das sich nun mehrere Herstellen dazu entschließen.

    MfG henck
    Geändert von Henck (15.11.2012 um 16:05 Uhr)
    Neid ist das Höchste Maß an Anerkennung was man erreichen kann und Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus^^

Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. WM :: DRM :: Rallye Deutschland 22.-25.8.2013
    Von gast im Forum rallye::talk
    Antworten: 637
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 16:09
  2. DS3 R1-Trophy auch in Deutschland
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 19:55
  3. NEU: Twingo R1 Deutschland Trophy
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 23:37
  4. Test Renault Twingo R2
    Von ILEI im Forum rallye::videos, filme, bilder
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.05.2010, 11:14
  5. Twingo RS R2
    Von Gaenserobber im Forum rallye::technik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 14:49

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •