Seite 10 von 62 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 620

Thema: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

  1. #91
    Kuhnqvist Avatar von Kuhnqvist
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    Rottenburg am Neckar
    Beiträge
    434

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Hä? Die "revolutionäre" M1-Klasse (bin gespannt was Andi's unbestritten "schöner" BMW kostet, wenn er "fertig" ist) soll der Heilsbringer der österreichischen Rallyeszene sein, weil das Ende der "Formel Mitsubishi" und der Initiator tritt mit genau einem solchen an. Das hat was ...
    Übrigens: In Deutschland ist ohne Nennliste kaum (oder gar nicht) ersichtlich, in welcher Klasse (G, N, F, H CTC usw.) ein Mitsu gerade ("regelkonform") mitgeigt ...
    Geändert von Kuhnqvist (31.05.2016 um 21:35 Uhr)
    WRC1 und 106Rallye gefällt das.

  2. #92
    Andi Lugauer
    Gast

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    @Kuhnqvist:

    Ich sage nur: Reden wir in einem Jahr weiter...

    Für österreichische Verhältnisse ist die Kategorie M1 sicher revolutionär, denn es war ja sonst meist Usus, daß man sich gegen alles wehrt, was von der FIA-0815-Norm abweicht (Siehe N-GT usw.).

    Tatsache ist, daß man dank der M1-Klasse (nunmehr) aus einer deutlich breiteren Palette an Fahrzeugen wählen kann, als das ohne M1 der Fall wäre. Reini Sampl hat das ja schon vorexerziert, und Andi Aigner geht genau den gleichen Weg.

    Ein weiteres Argument, das für M1 spricht, sind die teilweise realisierbaren niedrigeren Kosten. Günther Knobloch und Andi Wittmann werden schon ihre Gründe haben, warum sie (derzeit noch?) Mitsubishis einsetzen, aber in M1.

    Man kann es drehen, wie man es will: Die M1 Rallye-Masters bietet so einige Vorteile, was unterm Strich mit dazu beitragen sollte, daß dem österreichischen Rallyesport der Rücken entscheidend gestärkt wird. Als alles rettende Heilsbringer sehe ich diese Kategorie nicht. Aber sehr wohl als eine willkommene Maßnahme, um vorhandene Schwierigkeiten leichter überwinden zu können.

    Übrigens: Bei der Hirter-Kärnten-Rallye powered by UNIOR gibt es neun Nennungen mit M1-Fahrzeugen. Das würde ich für den Anfang als nicht so schlecht bezeichnen.

  3. #93
    Senior Member Avatar von tome
    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    535

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zurück von der Kärnten Rallye. Schöne Rallye und Top Prüfungen . Die M1 Mitsubishi gehen besser als die N Mitsus . Das sollte so nicht der Sinn und Zweck sein denke ich mal.
    Sehr Spektakulär und Schnell unterwegs Fischer und Kogler sehr sehenswert .Und auch sonst konnten einige im Feld fahrerisch Überzeugen , die R2 Klasse und vor allem die R2 Adams einfach schön anzusehen.
    Auf das Rumgeschiebe des Mustags könnte ich verzichten und auch der Nissan ist jetzt nicht so mein Fall.

    Woran gearbeitet werden müsste ist die Sicherheit ,wo da manche Zuschauer gestanden und noch schlimmer gesessen sind ,und die Posten sehen zu. Und bei Wegscheide sitzen die Posten selbst direkt im Notausgang. Es fehlten nur noch 30 cm dann hätte der Golf die beiden erwischt.

  4. #94
    Andi Lugauer
    Gast

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Die M1 Mitsubishi gehen besser als die N Mitsus . Das sollte so nicht der Sinn und Zweck sein denke ich mal.
    Vielleicht liegt es ja an den Fahrern. Nur einmal so zum Überlegen.

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Auf das Rumgeschiebe des Mustags könnte ich verzichten und auch der Nissan ist jetzt nicht so mein Fall.
    Wenn wir nur die Fahrer zum Start zulassen würden, die annähernd die Performance eines Baumschlager oder in diesem Fall eines Fischer oder Kogler bringen...lassen wir das.

    Auf jeden Fall können ein paar bunte Hunde bei den Fahrzeugen nicht schaden, und speziell der Nissan von Ruiner war vom Ergebnis her nicht so schlecht (wenn man alle wesentlichen Faktoren berücksichtigt).

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Woran gearbeitet werden müsste ist die Sicherheit ,wo da manche Zuschauer gestanden und noch schlimmer gesessen sind ,und die Posten sehen zu. Und bei Wegscheide sitzen die Posten selbst direkt im Notausgang. Es fehlten nur noch 30 cm dann hätte der Golf die beiden erwischt.
    Wenn sich das wirklich so zugetragen hat wie von Dir beschrieben, dann sollte man sich für die Zukunft hier tatsächlich dringend etwas einfallen lassen. Vielleicht wäre es nicht ganz unclever, eine oder mehrere Prüfungen im Flachen abzuhalten, wo es leichter ist mit gesicherten Zuschauerzonen, um die wenigen Actionpoints auf den klassischen Bergprüfungen ein wenig - sagen wir einmal - zu entlasten. Das wäre auch mein Gedanke für die Lavanttal-Rallye.

  5. #95
    Senior Member Avatar von tome
    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    535

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zitat Zitat von Andi Lugauer Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es ja an den Fahrern. Nur einmal so zum Überlegen.
    Ich kann sehr wohl alleine vom Klang beim Rausbeschleunigen beurteilen ob es am Fahrerischen oder an der Mehrleistung gelegen hat.

  6. #96
    Andi Lugauer
    Gast

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Ich kann sehr wohl alleine vom Klang beim Rausbeschleunigen beurteilen ob es am Fahrerischen oder an der Mehrleistung gelegen hat.
    Das kann auch an Unterschieden in der fahrerischen Gangart liegen (der Klang beim Rausbeschleunigen u. Ähnliches). Und sind wir ehrlich: Der bestplatzierte Nicht-M1-Mitsubishi ist ja nicht nur von zwei M1-Mitsubishis, sondern u.A. auch von drei 2WD-Fahrzeugen geschlagen worden.

    Und wenn man allgemein die Ergebnisse von Günther Knobloch und Andreas Mörtl in den vergangenen Jahren vergleicht (zur Erinnerung: Knobloch fährt erst seit heuer M1!), dann ist es nicht allzu schwer zu erahnen, daß da fahrerisch eine gewisse Nuance besteht. Das ist halt so, aber dafür darf man nicht die Kategorie M1 verantwortlich machen.

    Außerdem wird ja keiner daran gehindert, ebenfalls M1 zu fahren (wenn die schon sooo stark überlegen sind, und das noch dazu zu einem günstigeren Preis...).

  7. #97
    Senior Member Avatar von tome
    Registriert seit
    08.02.2007
    Beiträge
    535

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zitat Zitat von Andi Lugauer Beitrag anzeigen
    Das kann auch an Unterschieden in der fahrerischen Gangart liegen (der Klang beim Rausbeschleunigen u. Ähnliches). Und sind wir ehrlich: Der bestplatzierte Nicht-M1-Mitsubishi ist ja nicht nur von zwei M1-Mitsubishis, sondern u.A. auch von drei 2WD-Fahrzeugen geschlagen worden.

    Und wenn man allgemein die Ergebnisse von Günther Knobloch und Andreas Mörtl in den vergangenen Jahren vergleicht (zur Erinnerung: Knobloch fährt erst seit heuer M1!), dann ist es nicht allzu schwer zu erahnen, daß da fahrerisch eine gewisse Nuance besteht. Das ist halt so, aber dafür darf man nicht die Kategorie M1 verantwortlich machen.

    Außerdem wird ja keiner daran gehindert, ebenfalls M1 zu fahren (wenn die schon sooo stark überlegen sind, und das noch dazu zu einem günstigeren Preis...).
    Aja der Klang eines Motors beim Rausbeschleunigen auf einer Geraden ändert sich mit dem Fahrer, da hab ich in meiner KFZ-Mechanikerlehre wohl nicht aufgepasst, dachte immer das liegt an einem Steuergerät und einem veränderten Ladedruck.
    Das Knobloch und Mörtel nicht fahren können hab ich nirgends behauptet.
    Und ob ein aufgeblasener M1 Mitshubishi günstiger im Unterhalt ist als ein N Mitshubishi weis ich nicht .Aber so ein Aigner BMW oder ein Mustang im Rallyetrimm sind sicher sehr günstig zu bekommen.
    Michael S., Kuhnqvist und 106Rallye gefällt das.

  8. #98
    Andi Lugauer
    Gast

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Aja der Klang eines Motors beim Rausbeschleunigen auf einer Geraden ändert sich mit dem Fahrer, da hab ich in meiner KFZ-Mechanikerlehre wohl nicht aufgepasst, dachte immer das liegt an einem Steuergerät und einem veränderten Ladedruck.
    Kann schon sein. Vielleicht liegt es aber auch daran, wie energisch einer das Gaspedal drückt...!

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Das Knobloch und Mörtel nicht fahren können hab ich nirgends behauptet.
    Und ich habe nicht behauptet, daß Du das behauptet hast. Es klang lediglich so, als ob Du der Überzeugung wärst, daß der Knobloch-Wagen um sehr viel stärker wäre als der Mörtl-Wagen (obwohl ihm das als M1-Auto keineswegs zustünde). Vielleicht ist es aber auch umgekehrt.

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Und ob ein aufgeblasener M1 Mitshubishi günstiger im Unterhalt ist als ein N Mitshubishi weis ich nicht .
    Warum "aufgeblasener M1-Mitsubishi"? Offensichtlich hast Du das Wesen der M1 Rallye-Masters noch nicht begriffen. Hier geht es unter Anderem um Materialbeschränkung und darum, die Kosten (auch für Teile-Verschleiß) möglichst gering zu halten. Nur um das klarzustellen.

    Ein anderes Thema ist die Markenvielfalt. Dazu kommen wir sofort:

    Zitat Zitat von tome Beitrag anzeigen
    Aber so ein Aigner BMW oder ein Mustang im Rallyetrimm sind sicher sehr günstig zu bekommen.
    Behauptet wer???

    Jetzt bist Du derjenige, der mir das Wort umdreht. Ein wesentlicher Aspekt der M1 Rallye-Masters ist AUCH, daß man Fahrzeuge als Rallye-Wagen einsetzen darf, die (aus welchen Gründen auch immer) nicht den offiziellen FIA-Sanktus haben. Kann schon sein, daß das dann ein wenig mehr kostet. Es sagt ja keiner, daß man dazu gezwungen wird, einen Exoten aufzubauen und einzusetzen. Aber man wird auch nicht daran gehindert. Das ist das Schöne.

    Auf jeden Fall finde ich es bewundernswert, wie energisch Du etwas, das sich schon nach sehr kurzer Zeit erstaunlich gut bewährt hat, mit Gewalt schlechtredest. Wenngleich der Versuch meinerseits, ein rationales Motiv dafür zu finden, nicht eben von Erfolg gekrönt ist...

  9. #99
    Senior Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Abgesehen davon. Der Aigner-BMW hat nicht einmal zwei SP lang funktioniert, dann hat sich die Elektronik einfach selbst stillgelegt. Was so ein Auto in einer Rallye soll entzieht sich sowieso meiner Kenntnis. Es hat zwar endlos Leistung, aber ernsthaft vorne mitfahren kann man damit ganz sicher nicht. Ganz offen gesagt einmal: Nix gegen Knobi, er ist ein wirklich klasser liebenswürdiger Kerl, aber die M1 in ihrer gegenwärtigen Form gehört auf Autos ohne Turbo bis maximal 2 l Hubraum beschränkt. So was wie der Peugeot 206 in Althofen, das passt schon. Dann bleibt es wirklich eine einigermaßen preisgünstige Einsteigerformel.
    WRC1 und 106Rallye gefällt das.

  10. #100
    Senior Member
    Registriert seit
    19.02.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264

    AW: Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

    Tschuldigung schon. Aber wenn du im Großraum Althofen irgendwo eine als SP brauchbare Strecke findest die komplett flach ist, würde es mich wundern. Die gibt's nämlich ganz einfach im Bezirk St. Veit an der Glan nicht.

Seite 10 von 62 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Markenpokale Cups Trophee International
    Von Mäkinen im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2015, 10:56
  2. Rallye-Cups 2010 in der Schweiz
    Von Quattroracer im Forum rallye::talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 11:15
  3. RCP Rallye Drift Challenge in Österreich!
    Von RR-Racing im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2008, 09:15
  4. Welche Meisterschaften / Cups gibt es?
    Von goxe im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 12:26
  5. Österreich Meisterschaft Mitsu. Quali.
    Von Lud im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2003, 19:26

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •