Sepp Haider ist in Saalfelden mit einem OPEL C Kadett gestartet. Leider war das Fahrzeug eine miese Kiste, das einem so erfolgreichen und beliebten Fahrer nicht würdig war.
Schade das OPEL nicht noch ein Auto für den großen Sympathieträger übrig hat.
Schämen sollten sich die Verantwortlichen von Audi, wo er seit 20 Jahren in der 2ten Reihe arbeitet, das sie nicht ein Fahrzeug für den in Deutschland überaus beliebten Fahrer übrig haben. Das ist eine billige Werbung, die man haben könnte.
Schade vom Veranstalter, das er diesen Fahrer aus der gleichen Heimat nicht besser beworben und präsentiert hat, ich glaube man ist sich der Beliebtheit von Haider gar nicht bewusst, obwohl in dem Auto kann ich das schon fast verstehen, das man da keinen Rummel draus machen wollte.

Trotzdem war es für mich ein Highlight, und ich hoffe das Haider in Zukunft gebührend bei seiner Heimrallye präsentiert wird.

Er ist über die Jahre immer noch ein Profi geblieben, der immer und zu jeder Zeit von den Fans ansprechbar ist und für die Fotografen sämtliche Wünsche erfüllt. Weiter so! :-)
Leider konnte er auf der WP sein fahrerisches Können nicht zeigen, bzw. nur an ganz wenigen Stellen.

Gruß