Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

  1. #21
    Senior Member Avatar von rallyetom
    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    1.294

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Man sollte nicht gleich damit spekulieren das etwas irregulär sein muss nur weil hier ein Grp.G Fahrzeug ganz oben auf dem Treppchen steht. Bei diesen Wetterbedingungen kann es z.B. durchaus von Vorteil sein, keine "Monster"-Bremsanlage zu haben. Wenn dann noch das Fahrwerk und die Bereifung passt...und der Fahrer damit umgehen kann - warum nicht?
    Michael S. und MLo gefällt das.

  2. #22
    Member
    Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    91

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Na jetzt mal Hand aufs Herz: Wer von Euch, der so ein Gruppe G Rallyeauto aufbaut, wie z.B. ein Mitsu, Subaru oder Audi TT, für die es an jeder Ecke für kleines Geld ein Softwareupdate gibt, mit dem man locker 350 PS hat, würde das nicht machen? Die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden geht gegen Null. Oder wann hat zum letzten Mal jemand in der nationalen Szene einen Protest gegen ein Gruppe G Auto wegen zu viel Leistung geschrieben?

    Trotzdem muss jeder für sich entscheiden, ob er in einem Serienauto mit Automatikgetriebe, ABS und ESP Rallyefahren möchte.
    Für viele gehört einfach der "Krawall" (nicht nur der laute Auspuff, sondern auch das "Renngetriebe", mit dem man immer noch längere Schaltzeiten hat, als mit jedem DKG, das "Basteln" am Motor mit "Rennnockenwellen", "Motorsportkolben" usw. mit dem einzig und allein die Fahrbarkeit des Motors verschlechtert wird, das "Rennfahrwerk" mit viel zu harten Federn...) und das ständige Schrauben am Auto dazu.
    Stefan Blank und 16vtrainer gefällt das.

  3. #23
    Member Avatar von Odenwälder Bub
    Registriert seit
    31.08.2008
    Beiträge
    108

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Martin hat den Sieg verdient. Er fährt ohne große Schnörkel und hat bei den Bedingungen einfach das beste Paket am Start gehabt. Das muss man auch erst mal nach Hause fahren! Das Auto hat sicher das Potential und die Mittel, um bei diesen Bedingungen vorne mit dabei zu sein. War irgendwie klar, dass die Diskussion hier wieder angefacht wird. Aber na ja, nächste Woche ist wieder eine neue Rallye, die bei ZK0 gestartet wird und das ist gut so.

  4. #24
    Senior Member
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    1.768

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Zitat Zitat von 325 Rallye Beitrag anzeigen
    Oder anders: Die Elektronik (DCT, ABS, ESP,...) kann's einfach besser als der Mensch - zumindest unter diesen Bedingungen...
    Kurze Frage als ewig Gestriger...

    Was ist DCT?

    Ansonsten, ich würde unterschreiben, dass die Elektronik es besser kann als die meisten Menschen. Ein Grund ist aber auch, dass man nur selten unter diesen Bedingungen ernsthaft üben kann.

    Und ja, die richtige Reifenwahl kann einen gehörig nach vorne bringen. Nicht jeder hat Regenreifen in der Garage liegen und guckt ihnen beim Altwerden zu.

    Gruss Jo
    Stefan Blank gefällt das.

  5. #25
    New Member
    Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    17

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Zitat Zitat von 325 Rallye Beitrag anzeigen
    Na jetzt mal Hand aufs Herz: Wer von Euch, der so ein Gruppe G Rallyeauto aufbaut, wie z.B. ein Mitsu, Subaru oder Audi TT, für die es an jeder Ecke für kleines Geld ein Softwareupdate gibt, mit dem man locker 350 PS hat, würde das nicht machen? Die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden geht gegen Null. Oder wann hat zum letzten Mal jemand in der nationalen Szene einen Protest gegen ein Gruppe G Auto wegen zu viel Leistung geschrieben?

    Trotzdem muss jeder für sich entscheiden, ob er in einem Serienauto mit Automatikgetriebe, ABS und ESP Rallyefahren möchte.
    Für viele gehört einfach der "Krawall" (nicht nur der laute Auspuff, sondern auch das "Renngetriebe", mit dem man immer noch längere Schaltzeiten hat, als mit jedem DKG, das "Basteln" am Motor mit "Rennnockenwellen", "Motorsportkolben" usw. mit dem einzig und allein die Fahrbarkeit des Motors verschlechtert wird, das "Rennfahrwerk" mit viel zu harten Federn...) und das ständige Schrauben am Auto dazu.
    Sorry aber da sieht man mal wieder wieviel Ahnung man hat.

    Alle die Gruppe N oder jetzt bzw. F Autos haben müssen ja richtig doof sein.
    SO ein Fahrzeug kostet neu 150000 €. Die machen es bestimmt nur weil sie keine Ahnung haben und auch kein Geld für Reifen usw.
    Also Fazit macht kauft sich ein Auto für die Gruppe G mit super Regenreifen und fährt alle in Grund und Boden. Wer auf der Rallye war weiß das keiner von den Allradlern große Traktionsprobleme hatte. Da gibt es dazu Videos bei Youtube.
    Sowas gab es schon mal auf einer Rallye Ende des Jahres das die Top Teams in der Gruppe N und F3A mit Michelin gefahren sind und einer mit Toyo R888 in der Gruppe G in der Top 3 . Weil eben der Reifen wo halb so teuer ist einfach mehr kann als Michelin.
    Es sind am Samstag einige Teams mit reinen Sportreifen in Soft wie auch in Regenmischung gefahren. Aber hatten halt die falsche Wahl.
    Mich kotzt es einfach nur noch an das immer die anderen für Dumm hingestellt werden und immer nur einer oder bei denen was funktioniert hat die Könige sind.
    Denkt doch einfach mal richtig über die Technik usw. nach.
    Er soll sich über seien Erfolg freuen, nur wie lang sowas Anhält weis keiner. Fader Beigeschmack kann eine Freude nur kurz beleben

  6. #26
    New Member
    Registriert seit
    19.07.2011
    Beiträge
    17

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Zitat Zitat von rallyetom Beitrag anzeigen
    Man sollte nicht gleich damit spekulieren das etwas irregulär sein muss nur weil hier ein Grp.G Fahrzeug ganz oben auf dem Treppchen steht. Bei diesen Wetterbedingungen kann es z.B. durchaus von Vorteil sein, keine "Monster"-Bremsanlage zu haben. Wenn dann noch das Fahrwerk und die Bereifung passt...und der Fahrer damit umgehen kann - warum nicht?
    Na dann sollte man mal technische Daten eines Gruppe F und eines Gruppe G Autos vergleichen. Da fängt es schon bei der Beschleunigung von 0 -100 an.
    Abgesehen von Drehmoment usw. Ist dann wohl bei einer Monsterbremsanlage weil sie größer ist zu viel Wasser drauf? Was machen die dann in der WRC?
    Spekulieren tun die an der Börse. Mehr möchte ich einfach nicht mehr schreiben.
    sam_evo_VII gefällt das.

  7. #27
    Member
    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    30

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    turboride - Der erste vernünftige Kommentar, der mit der Realität zu tun hat!
    turboride gefällt das.

  8. #28
    New Member
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    18

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    Wäre ganz einfach zu lösen!
    Airrestrictor für die G21 Turboautos, und den Rest der Technik nach Gruppe G Reglement (wie vorgeschrieben),
    dann sieht die Welt ganz anders aus.
    Oder anders formuliert, Teppich und Himmel raus (viel mehr Unterschied dürfte aktuell nicht mehr sein), 33mm Airrestrictor eingebaut, ab in die F3A, dann klärt sich auch das eine oder andere von ganz alleine.
    sam_evo_VII gefällt das.

  9. #29
    Senior Member
    Registriert seit
    09.11.2008
    Beiträge
    647

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    @turboride
    Hört sich bei dir nach ziemlich viel Frust an. Aber warum wartest du mit dem Schreiben erst bis Montag (hier im Forum) und nicht gleich am späten Samstagnachmittag (bei der Veranstaltung in Form eines Protestes)?
    Am finanziellen Aufwand kann doch so etwas nicht scheitern, wenn ich aus deinen Worten lesen kann was für enorme Summen so ein verbesserter Mitsubishi kostet.
    Der Rechtsweg steht doch jedem Teilnehmer offen oder nicht?

  10. #30
    New Member
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Ingstetten
    Beiträge
    20

    AW: 18. UMC-DMV Rallye Ulm 18.03.2017

    turboride- alles richtig was Du schreibst.
    Man bedenke den Gewichtsunterschied zum EVO X, das sind mal lockre 300 Kg was so ein 6er leichter ist.
    Und die Herren die da gebügelt wurden sind allesamt sauschnell.
    Ich will niemand was unterstellen aber ich werd immer stutzig wenn ein G-Auto vorne ist.
    turboride und sam_evo_VII gefällt das.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rallye van Haspengouw 2017
    Von Reifenfuzzi im Forum rallye::talk
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.02.2017, 11:02
  2. ACW Arena Retro Rallye 2017 am 25. / 26.02.2017
    Von ACW-Retro-Rallye im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2017, 15:56
  3. Rallye Wartburg 2017
    Von Lippi im Forum rallye::talk
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 10:53
  4. Sieht so die Rallye-WM 2017 aus?
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2016, 14:35
  5. WRC :: Rallye Schweden 2017
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::talk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 10:28

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •