Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

  1. #1
    New Member
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15

    WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Gerade schaue ich wiedermal einem Rallye Lauf in Belgien zu, in Belgien, England, Polen usw darf man mit jedem Rallye Auto was den Sicherheitsvorgaben entspricht in offiziellen Rallys starten ! Für jedes Rallye Auto gibt es die entsprechende Klasse ! Da wir in Europa sind, wieso ist das Reglement nicht in Europa überall gleich ? Die FIA scheint ja diese Läufe auch für gut zu heißen ? Wieso kann der Deutsche Verband es veranlassen Klassen auszuschreiben oder auch nicht ?

  2. #2
    Senior Member
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    2.228

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Es gibt auch in Deutschland Verbände und Serien bei denen WRC zugelassen sind. Beim DMSB aber halt nicht.
    Begründet wurde das glaube ich nicht einmal aufgrund der Sicherheit sondern viel mehr um irgendwo eine gewisse Chancengleichheit zu wahren. Was da dran ist, weiß ich jedoch nicht. Manche Länder lassen ja auch nur ältere WRC zu. Da sind die aktuellen R5 sicher schneller.

  3. #3
    Senior Member
    Registriert seit
    29.03.2014
    Beiträge
    1.072

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Aktuelle WRCs dürfen nur in der FIA WRC starten.
    In allen anderen Läufen aus FIA Meisterschafts- Kalendern dürfen keine WRC starten.
    Daher dürfen auch in Ypern, Rallye Polen etc. keine WRC starten.
    National dürfen die ASN (FIA Vertretungen / hier DMSB) entscheiden, was sie starten lassen.

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    11.03.2008
    Ort
    Roetgen
    Beiträge
    262

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Co_Pa Beitrag anzeigen
    Aktuelle WRCs dürfen nur in der FIA WRC starten.
    In allen anderen Läufen aus FIA Meisterschafts- Kalendern dürfen keine WRC starten.
    Daher dürfen auch in Ypern, Rallye Polen etc. keine WRC starten.
    National dürfen die ASN (FIA Vertretungen / hier DMSB) entscheiden, was sie starten lassen.
    Wie sieht das dann hier aus?:
    https://www.ewrc-results.com/final/4...-estonia-2018/

    Aktuelle WRCs gestartet, die Rallye ist Teil der Baltic Rally Trophy, von der FIA ausgeschrieben...

  5. #5
    Senior Member Avatar von Pette555
    Registriert seit
    04.07.2014
    Ort
    Kreis Birkenfeld
    Beiträge
    1.050

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Co_Pa Beitrag anzeigen
    Aktuelle WRCs dürfen nur in der FIA WRC starten.
    In allen anderen Läufen aus FIA Meisterschafts- Kalendern dürfen keine WRC starten.
    Daher dürfen auch in Ypern, Rallye Polen etc. keine WRC starten.
    National dürfen die ASN (FIA Vertretungen / hier DMSB) entscheiden, was sie starten lassen.
    Und jemand hatte es schon bei den internationalen Gerüchten geschrieben: http://planetemarcus.com/les-wrc-201...nat-de-france/

    Am 25. März veröffentlichte die FFSA eine Änderung ihrer Regeln für die pünktliche Zulassung der WRCs der neuen Generation, die sich im Zuge der Rallye-Weltmeisterschaft 2019 weiterentwickeln. In Artikel 4.1 sind nun alle Fahrer zugelassen, die von einem Hersteller in die WRC eingegeben werden. offiziell, um eine Ausnahmeregelung für die Teilnahme an einer Rallye der Meisterschaft Frankreichs mit seiner üblichen WRC 2019 zu erhalten.

    Der einzige logische Nachteil der Letzteren wird in der Meisterschaft keinen Punkt erzielen, aber der Vorteil des Manövers wird die Lebensgröße testen, ohne die Quote von 42 Testtagen der FIA einzugeben.

    Auszug aus der FFSA-Verordnung (Artikel 4.1): Die FFSA kann eine Ausnahmeregelung für die gelegentliche Zusage von WRC 1.6T 2019-Fahrzeugen zu einer Rallye von CFR 2019 unter folgenden Bedingungen gewähren:
    ► Die Anfrage muss von einem Hersteller (oder über einen Importeur) stammen, der 2019 bei WRC tätig ist.
    ► Diese Anwendung ist nur für ein Modell dieses Typs gültig, Modell WRC 1.6 T dieses Herstellers.
    ► Der Fahrer muss vom Hersteller in der WRC des Jahres 2019 eingestellt sein.
    ► Der Fahrer muss vor der Rallye des CFR mindestens eine Rallye WRC im Jahr 2019 mit einem solchen Fahrzeug gefahren haben.

    In jedem Fall wird der Pilot, der von dieser Ausnahmeregelung profitiert, vor den Fahrern des CFR abreisen und für das Ranking der französischen Meisterschaft transparent sein: Er kann weder Punkte noch Prämien und / oder Dotierungen beanspruchen.

  6. #6
    Senior Member Avatar von Brainiac
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Birkenfeld
    Beiträge
    1.288

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Steff785 Beitrag anzeigen
    FIA genehmigte Ausnahme, Testlauf für Finnland, keine Punkte für Rally Trophy.
    Steff785 gefällt das.
    Forza Italia!

  7. #7
    Member
    Registriert seit
    28.01.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    173

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Streetglider Beitrag anzeigen
    Gerade schaue ich wiedermal einem Rallye Lauf in Belgien zu, in Belgien, England, Polen usw darf man mit jedem Rallye Auto was den Sicherheitsvorgaben entspricht in offiziellen Rallys starten ! Für jedes Rallye Auto gibt es die entsprechende Klasse !
    Frage: Wer braucht ein WRC bei einem nationalen Meisterschaftslauf?

    Zitat Zitat von Streetglider Beitrag anzeigen
    Da wir in Europa sind, wieso ist das Reglement nicht in Europa überall gleich ?
    Warum sollte dem so sein?

  8. #8
    New Member
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Siehe Thüringen Rallye ! Es geht doch darum das in Europa für jedes relevante Rallye Auto eine Klasse angeboten wird, gut nicht die Aktuellen WRC die in der WM fahren, wenn ich mit Polen, Engländern, Spaniern spreche, die lachen mich dann immer an weil die Denken ich mache einen Spaß. Es ist hier in Deutschland eben Reglementiert, weil.......

  9. #9
    Senior Member
    Registriert seit
    04.04.2009
    Beiträge
    2.228

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Hamburger Beitrag anzeigen
    Frage: Wer braucht ein WRC bei einem nationalen Meisterschaftslauf?
    Weil sie Charme haben. Weil sie die Zuschauer begeistern. Weil sie zeigen zu was die Hersteller technisch im Stande sind/waren. Welcher Zuschauer der nichts mit Rallye zu tun hat sagt sich "oh, die Rallye Deutschland, die klingt interessant, die gucke ich mir mal an" und wie viele Leute stoßen nur zufällig auf den Sport weil eine Straße gesperrt ist, weil auf ihrem Marktplatz plötzlich der Serviceplatz ist o.ä.? Was beeindruckt einen Zuschauer dann? Ein Gr. G Auto, ein Gr. F auto, ein R5 oder S2000 oder doch eher der WRC?
    Klar in Action sind die R5 toll, aber soundtechnisch und auch optisch machen sie nun nicht besonders viel her. Ein WRC hat ähnlich den früheren Gr. B Autos einen komplett anderen Charme. Und genau deshalb sollten sie wie in jedem anderen Land auch hierzulande zugelassen sein.
    (wo ich gerade in Erinnerungen an einen traumhaft schönen Aprilscherz schwelge)
    Andi Lugauer, Pette555 und Lexy1972 gefällt das.

  10. #10
    Andi Lugauer
    Gast

    AW: WRC usw. Im europäischen Rallyesport zugelassen ?

    Zitat Zitat von Streetglider Beitrag anzeigen
    Gerade schaue ich wiedermal einem Rallye Lauf in Belgien zu, in Belgien, England, Polen usw darf man mit jedem Rallye Auto was den Sicherheitsvorgaben entspricht in offiziellen Rallys starten ! Für jedes Rallye Auto gibt es die entsprechende Klasse ! Da wir in Europa sind, wieso ist das Reglement nicht in Europa überall gleich ?
    Ich hätte nichts dagegen, wenn bei allen Rallyes in Europa das gleiche Reglement gelten würde. Einzige Voraussetzung: Es muß überall GLEICH GUT sein. Für mich war zum Beispiel nie begreiflich, warum in Belgien starke GT-Porsches mitfahren dürfen und in Österreich nicht. Gut: Das ist ja inzwischen behoben (siehe Kris Rosenberger/Christina Ettel).

    Des Weiteren wäre ich für folgende Regelung: Auch die WRC's der neuesten Generation sollten national STARTEN dürfen. Aber nicht PUNKTEN. Ältere (und nicht mehr so überlegene) Fahrzeuge sollten Beides dürfen.

    Im Großen und Ganzen stelle ich es mir nicht ganz einfach vor, von einer zentralen Stelle aus (sagen wir einmal: die FIA in Paris) sämtliche Vorgaben für die Rallyes in einem ganzen Kontinent zu koordinieren. Zumindest bei den moderneren Wagen sollte Gleichheit in allen europäischen Ländern angestrebt werden. Natürlich sollte dabei größtmöglich Bedacht auf die Bedürfnisse des Sports und der Sportler genommen werden. Wobei bei den R5, R4 u.Ä. die Anforderungen andere sind als bei den kleineren Klassen wie R1/RC5. Da sind geringe Kosten die Priorität. Die Detaildinge in diesen Bereichen könnte man wohl extra diskutieren, aber da sieht man vielleicht auch, wie schwierig es ist, für ganz Europa EINE Einigung zu finden.

    Generell sollten die Länder mit gutgehenden Rallyes als Vorbild herangezogen werden. Und man sich an deren Bestimmungen orientieren. So als erster Ansatz.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Toyota: Lappi bei allen europäischen WM-Läufen dabei
    Von rallye-magazin.de im Forum rallye::news
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 17:30
  2. WRC´s in Europäischen Meisterschaften
    Von bienenhase im Forum rallye::talk
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 08:57
  3. rallye fahren im europäischen ausland
    Von KWRacing im Forum rallye::talk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 13:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2003, 11:57
  5. Rallyesport im TV
    Von DarthFader im Forum rallye::talk
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2002, 12:31

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •