Sonstiges :: Diskussionen & Bartalk

  • Der Thüringen ist damals der DRM-Status aberkannt worden, weil pro ADAC-Gau nur ein DRM-Lauf möglich sein sollte.
    Die Mehrheit der Nörgler, die sich über das Reglement beschweren, kommt aus dem Bundesland, für das die Thüringen als DRM-Lauf geopfert werden musste. Übrigens auch das Bundesland wo die Herren aus F sitzen.:D


    Wenn mich nicht alles täuscht, ist damals die DRM geschlachtet worden und erst mit dem ADAC-Masters kam die Devise - eine Rallye im Masters pro Gau. Und aus Trotz kam als Antwort die DRS.


    Hessen und Thüringen haben eine gemeinsame Geschichte, wie man auch aus den Landeswappen erkennen kann. Sollte die deutsche WM Rallye aus welchem Grund auch immer nicht mehr in Trier stattfinden, so halte ich eine Mischung aus Vogelsberg, Wartburg und Thüringen für eine gute Alternative. J. Stehr hatte diesbezüglich mal Hoffnung Richtung IRC gemacht, aber dies steht z.Zt. wohl nicht mehr zur Disposition.

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • Solange der ADAC das Sagen hat, wird das nix! Juergen hat hat mittlerweile auch die Brocken hingeschmissen vor lauter Frust mit denen. Die kriegen den Rallyesport noch kaputt und nehmen dann dem AvD noch die F1 ab und sind endlich happy das nur noch Kreisfahren angesagt ist. Ist ja alles wesentlicher TV freundlicher!!

  • Solange der ADAC das Sagen hat, wird das nix! Juergen hat hat mittlerweile auch die Brocken hingeschmissen vor lauter Frust mit denen. Die kriegen den Rallyesport noch kaputt und nehmen dann dem AvD noch die F1 ab und sind endlich happy das nur noch Kreisfahren angesagt ist. Ist ja alles wesentlicher TV freundlicher!!


    sprach der "roc" und fährt selbst ADAC Veranstaltungen.....
    immer alles so hindrehen wie es einem gerade in den Kram passt.
    Aber mit dem ADAC hast Du Recht.

  • sprach der "roc" und fährt selbst ADAC Veranstaltungen.....
    immer alles so hindrehen wie es einem gerade in den Kram passt.
    Aber mit dem ADAC hast Du Recht.


    Nicht ganz richtig.
    Ich fahre "slowly sideways" und bin KEIN Teilnehmer der Veranstaltung, nur reine Presentationsfahrt. Somit unterliege ich keinem Reglement ausser STVO und STZVO. Keinem DSMB und keinen Spoko. Das 70 prozent der Rallies ueber ADAC laufen ist nicht meine Endscheidung. Wenn ich fahren will, dann muss ich nehmen was angeboten wird fuer uns. By the way: letztes WE bin ich Rallye Thueringen gefahren, eine AvD Veranstaltung

  • Nicht ganz richtig.
    Ich fahre "slowly sideways" und bin KEIN Teilnehmer der Veranstaltung, nur reine Presentationsfahrt. Somit unterliege ich keinem Reglement ausser STVO und STZVO. Keinem DSMB und keinen Spoko. Das 70 prozent der Rallies ueber ADAC laufen ist nicht meine Endscheidung. Wenn ich fahren will, dann muss ich nehmen was angeboten wird fuer uns. By the way: letztes WE bin ich Rallye Thueringen gefahren, eine AvD Veranstaltung


    Ich bin unschuldig, da ich nichts geklaut habe, sagte der Fahrer der Bankräuber im Fluchtwagen ;)


    Aber um nicht unfair zu sein, ich glaube es liegt viel Neid in der Luft, wenn es um solche Diskussionen geht, eigentlich ist doch jeder froh eure Autos, egal Wo sehen zu dürfen.

    Aus Liebe zum Automobil...

    Einmal editiert, zuletzt von RacingPolo ()

  • wow. das ist ja mal wieder was.


    Aber ihr werdet sehen. Das wir, wie vieles, einfach totgeschwiegen!

  • Irgendwie passt dies recht gut in mein Bild, das ich vom DMSB habe. Aber seien wir ehrlich - auch wenn Herr Wiesinger mit seinen Behauptungen Recht haben würde, was ich selbst nicht im geringsten anzweifele, wird es darauf hinauslaufen, dass der DMSB, bzw. die dafür Verantwortlichen, die Schuld einem Mitarbeiter aufladen (vielleicht ist der Abgang des Leiters Motorradsport ja schon sozusagen der vorgezogene Schritt), einen Fond von vorerst 250.000 Euro für die Jugendarbeit versprechen, dem aber sogleich schon früher geleistete Ausgaben für was auch immer in Rechnung gestellt werden (kann eh heute kaum einer nachprüfen) und dann ... Business as usual. Die große Masse wird sich schon beruhigen und vergessen. Es ist, wie schon oben erwähnt, wie in der großen Politik, dass der Gegenwind erst dann kommt, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und nicht schon dann, wenn es noch oben auf der Kante balanciert - bis hierher ging es doch gut, wird so schon weiterklappen.


    Ich bin mittlerweile desillusioniert und sicher, dass schon wie beispielsweise im Radsport auch im gesamten Motorsport der Kollaps abzusehen ist. Und hier wie dort sind es "professionelle" Funktionäre, die die Karre in den Dreck bugsieren.

  • Hochinteressant, selbst wenn es nicht um den Automobilsport geht.
    Da soll sich ein Verband, dessen vornehmstes Ziel unter anderem
    das "Ansehen des Motorsports in der Öffentlichkeit" ist, die Taschen
    vollgestopft haben? Ein derartiges Thema gehört an die ganz grosse
    Glocke gehängt und dann mögen sich die Herren Verantwortlichen mal
    erklären, wo sie die ganze Kohle versenkt haben! Ab er bitte nicht nur
    hier im Forum, sondern in der Tagespresse und in öffentlich-rechtlichen
    Fernseh- und Rundfunksendern!


    N.S.: vielleicht ist dieser Skandal ja auch mal ein Thema für Motorsport-Aktuell.
    Die Zeitung schreibt ja auch ausführlich über den Motorradsport. Kann mir
    durchaus denken, dass deren Redakteure hier auch mitlesen.

    2 Mal editiert, zuletzt von platana ()

  • Ich vermute dass man bei der MSa den Artikel ihres ehemaligen Chefredakteurs auch ohne dieses Forum bereits "entdeckt" hat ;)

  • moin,


    ohne diese sauerei gutzuheißen, die ganz klar erklärt werden MUSS, hab' ich doch so meine zweifel, ob die welt so schön geworden wäre, wie sie g.w. malt.


    125.000,00 im jahr scheinen mir für eine saison in der wm nicht wirklich viel zu sein. fraglos wäre es besser, die summe gehabt zu haben als nicht, aber schon bei einem fahrer im jahr wäre das wohl eher nur als ergänzung gut gewesen.


    servus stero

  • Ich kenn mich ja in der Moppedszene nicht so aus. Aber wenn ich lese, das es da ein Talent gibt, der den Sport an den Nagel hängen musste wegen eines Schicksalschlag in dessen Familie denk ich da wäre ein wenig Unterstützung schon ein feiner Zug gewesen. Weiss der Hr. Stuck über sowas bescheid ?


    Sowas gehört wirklich in die Presse. Das sich vielleicht einige Herren mal bewegen.


    Gruß an den Herrn Stuck

    Alles iss irgendwann das erste Mal

  • Ganz im Gegenteil Daumen hoch;-):cool:


    Grundvoraussetzung für ein Damenteam heute, bloß kein
    Auto fahren können möglichst viel pink im Dress und am Fahrzeug eine beknackte Sonnenbrille von der größe eines Wintergartens plus einen bekannten Bruder.Wer es braucht,ich nicht. Hat für mich mit Rallye nicht viel zu tun sorry aber das sehe ich so.
    Natürlich gibt es ausnahmen die fahren aber kein DS 3 R1.



    Die können von mir aus mit nem Tanga und Plexiglastüren durch die Gegend Tuckern zu ernst zunehmenden Rallyefahrerinnen werde sie trotzdem nicht.

    Einmal editiert, zuletzt von FOCUS ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!