Benzinpreise...ist das eine gute idee?

  • Hallo liebe Rallyegemeinde.
    Ich fand gerade diese PDF im Internet..
    Was haltet Ihr von der Idee nicht mehr bei Shell und Total zu kaufen? Ist diese PDF von Gegnern dieser Gesellschaften erstellt? Warum kostet das Benzin und der Diesel zur Zeit nahezu das gleiche?
    http://www.edsraziel.de/Benzinpreis.pdf
    Schauts euch an und lest selbst. Ist zwar nur eine "Kettenmail" aber egal.
    Vielleicht kommt dadurch das ein oder andere zu stande. Ich hab keine Lust mehr 1.50 pro Liter Diesel in den Benz zu pumpen!

  • Der deutsche Staat ist so gierig, dass wir noch lange nicht beim Endpreis sind...

    it's all about driving fast

  • Der deutsche Staat ist so gierig, dass wir noch lange nicht beim Endpreis sind...


    Leider ist Nachdenken offensichtlich viel anstregender als einfach eine dumme Parole hierein zu kritzeln!?


    Grüsse,


    Sergio

  • Der deutsche Staat ist so gierig, dass wir noch lange nicht beim Endpreis sind...


    Natürlich wird durch den höheren Spritpreis mehr MWSt. bezahlt,
    aber das der Ölpreis jetzt bei über 130 $ /Fass Rohöl steht, dafür kann nun wirklich keine dt. Regierung.


    MfG

    SKODA-KÖNIG RALPH-MARIO I.

  • ich glaube, das diese http://itc3.napier.ac.uk/e-pet…tition.asp?PetitionID=685 möglichkeit auch nicht schlecht ist. es werden von minute zu minute mehr. also, alle mitmachen


    Super... Die Konzerne würden das Geschenk sicher gerne annehmen, sprich den Preis gar nicht in entsprechender Höhe senken oder mittelfristig wieder auf's übliche Niveau anheben. Der Staat wiederum benötigt die Einnahmen und holt sich das Geld auf einem anderen Weg, geht ja gar nicht anders.


    Aber soweit wird's nicht kommen - man stelle sich vor was los wäre, wenn Benzin hier plötzlich 50-60 Cent günstiger als z.B. in Holland, Belgien, Luxemburg, etc. wäre.


    Fair wäre es, dass Jeder seine - wirklich - benötigten Fahrten voll von der Steuer absetzen könnte, so dass Menschen, die auf's Auto angwiesen sind, keinen Nachteil haben. Dann tankt hier auch nicht plötzlich ganz Europa und es besteht weiterhin genug Anreiz sich über Alternativen Gedanken zu machen - denn Fakt ist, Öl ist endlich - die Nachfrage unendlich.


    Der Teil bzgl. sprudelnder Ölquellen in obigem pdf-Dokument ist echt ein Witz. Öl sprudelt schon heute nicht mehr viel - zum grossen Teil wird es mit viel Aufwand geborgen. Die Fördermengen sind zwar höher als vor 25 Jahren, aber der Verbrauch ist 4x stärker gestiegen. Das sind die Gründe für die Preisteigerungen - da kann auch kein Politiker Etwas daran ändern.


    Mir sind diese ganzen Scheichs reichlich unsymphatisch - aber schlau sind sie. Die wissen genau wann ihre Ölvorräte leer sind, nämlich bald, deshalb bauen sie ihr Land komplett für den Tourismus um. Wären wir Deutschen mal so schlau gewesen, würden wir heute Alle mit E100 fahren.


    Grüsse,


    Sergio

  • @rallye 1989


    was tun????


    wenn möglich,(Benziner) und das Auto noch nicht zu alt auf Autogas umrüsten:)


    Fahre nun seit 70 000km ohne Probleme zum Preis von ca.66-68cent.


    Verbrauch im Vergleich zum Benzingebrauch mit rund 9-10Liter nahezu gleich.


    Fahrzeug Opel Omega Caravan.Die Umbaukosten von rund 2000Euro sind je


    nach verbrauch bei etwa 25 000km wieder drin.Und das beste,den Ölmultis


    zumindest nicht ganz so ausgeliefert zu sein.:p :p

  • Du hast es sicherlich gut gemacht und hast die Kosten schon lange wieder rein. Aber wenn mal viele Gas-Autos laufen, denke ich regelt auch hier die Nachfrage den Preis und der wird wieder in die Höhe gehen, siehe Diesel. Außerdem sind mit Sicherheit viele Öl Multis auch am Gas beteiligt. Wer schon vor Jahren umgerüstet hat, hat sich natürlich einen riesen Berg Geld gespart. Es ist auch jetzt noch lukrativ, so lange nicht zu viele einsteigen, siehe Diesel.

    Verkaufe Rallye-Sammlung 1:43 Viele seltene Modelle

  • Wir deutschen sind da zu harmlos. In Frankreich wären schon längst Autos am brennen und das Regierungsgebäude beschmiert und wer weiß was. Und da klappt auch immer wieder. Aber Autogas ist ne möglichkeit.


    mfg

  • Du hast es sicherlich gut gemacht und hast die Kosten schon lange wieder rein. Aber wenn mal viele Gas-Autos laufen, denke ich regelt auch hier die Nachfrage den Preis und der wird wieder in die Höhe gehen, siehe Diesel. Außerdem sind mit Sicherheit viele Öl Multis auch am Gas beteiligt. Wer schon vor Jahren umgerüstet hat, hat sich natürlich einen riesen Berg Geld gespart. Es ist auch jetzt noch lukrativ, so lange nicht zu viele einsteigen, siehe Diesel.


    Aber nicht vergessen, daß der Steuersatz bis 2018 festgesetzt ist. Somit wird es sicherlich nicht in dem Maße der Fall sein, wie wir es bei Benzin und Diesel erleben. Und zudem gibt es, z.Bsp. bei Subaru, hin und wieder Aktionen, wo man den Neuwagen, bereits auf Gas umgerüstet, zum selben Preis wie den Benziner erwerben kann... Da hat man wenn man vom Händlerhof rollt schon die ersten Cent gespart ;-)

  • Fahre am Samstag zur Rallye Alsfeld. Habe auf dem Weg dort hin die Möglichkeit 1 bis 2 Personen mitzunehmen. Starte in Lispenhausen, das ist ein Stadtteil von Rotenburg an der Fulda. Umweg auf dem Weg ist drin. Einfach mal melden. Gruß Thomas M.

    Thomas M.
    0160 97 46 40 35


  • Nein das mit dem brennen bezieht sich nicht auf die dortigen Benzinpreise. Wenn irgendwas falsch läuft sind die da auf der Straße. Bei uns nicht. Selbst wenn bei den Politikern die Diätenerhöngung durch gegangen wäre, wäre hier nichts passiert.


    mfg

  • Nein das mit dem brennen bezieht sich nicht auf die dortigen Benzinpreise. Wenn irgendwas falsch läuft sind die da auf der Straße. Bei uns nicht. Selbst wenn bei den Politikern die Diätenerhöngung durch gegangen wäre, wäre hier nichts passiert.


    mfg


    Alle jammern rum, aber keiner haut mal mit der Faust auf den Tisch so das die Herren da oben mal wachgerüttelt werden!:mad:

  • Mal realistisch gesehen: selbst wenn wir alle auf die Barrikaden gehen, gegen die Scheichs können wir nicht an. Gegen die Politik kann zumindest ich persönlich (leider nicht alle) im Ausland tanken. Aber ist euch eigenltich aufgefallen, dass es kaum mehr (einheitliche) Wahlversprechen gibt, was die Ökosteuer usw. angeht? Zumindest nicht von den Koalitionsparteien. Das ist einfach eine viel zu gute Einnahmequelle für den Staat. Allerdings gehen auch so viele Steuergelder verloren, weil die Leute (wie ich) im Ausland tanken, dass man auch leicht Steuern wenigstens ein bisschen senken könnte ohne dass es an der Bilanz etwas ändern würde, weil dann die Leute wieder in Deutschland tanken würden.
    Also finde ich solche Petitionen schon mal nicht schlecht. Autogas ist auch eine Idee. Ich bin der Meinung man sollte einfach alles mögliche probieren bis irgendetwas hilft. Allerdings die Sache mit Shell und total wird nicht funktionieren, weil die dann nämlich die Preise senken würden und irgendwer tankt dann doch wieder dort weils halt billiger ist und somit wäre der Effekt sofort wieder weg.

  • Die in Berlin müssen erstmal wachgerüttelt werden!:mad: Dann können wir uns die Scheichs vorknöpfen :D Mit so einer Gasbombe durch die Gegend fahren ist doch bestimmt gefährlich?

  • Wenn man überlet, das der Staat an dem Sprit knapp 60% verdient wird mir schlecht. Wovon sollen den normale Leute die das Auto brauchen mit normalem Einkommen noch leben? Die bezahlen für eine Tankfüllung 80€-100€. Und das vielleicht 1-2 mal die Woche wennsie weit fahren müssen. Und Pendlerpauschale gibts ja erst ab 20Km. Die Politiker sollten mal einen Monat so Leben wie normale Leute die gerade so über die Runden kommen. Und dann sollte das Benzin nochmal teurer werden unsch schwups, man sitzt in den Schulden, weil man Arbeiten gehen muss.


    mfg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!