Anfänger Fragen 1:24

  • ich hab mal ein paar fragen, ich hab mich mal ein bisschen auf domino.be umgeschaut. ich würde gerne den ford escort mk II bauen. jetzt hab ich da zwei verschiedene sachen gefunden. einmal ein sogenanntes "transkit" was ist das? wäre das hier:



    und dieses kit hier:


    wo ist denn der unterschied? zu haben sind beide modelle aktuell anscheinend nicht, zumindest auf der seite. weiss jemand evtl. wo ich ein qualitativ hochwertuges ford escort mk II modell herbekomme?


    dann hätte ich noch eine frage: der sinn mancher dieser sogenannten grade ups erschliest sich mir noch nicht so ganz. sind das teilweise geänderte stossstangen um z.b. eine `03er version auf eine `04er zu ändern(nur mal als beispiel) oder sind die einfach detailierter?


    und dann noch eine frage: welchen kleber verwendet ihr und welche farben könnt ihr empfehlen?


    wäre für ein paar anworten echt dankbar und sorry wegen evtl. dämlicher fragen:D

  • Hallo Darkstar,


    ich kann dir den blauen MK I empfehlen. Ich habe diesen selbst in meiner Sammlung. Den Bausatz liefert Revell. Da ist auch die Qualität einigermaßen. Gehe am besten mal zum Modellbauhändler in deiner Nähe. Dort kannst du auch Kleber und Farben kaufen. Als Kleber ist auf jedenfall welcher mit einer Nadelspitze zu Empfehlen. Dieses hat z.B. auch Revell im Angebot. Weiterhin brauchst du Farben. Als Anfang auf jedenfall Schwarz und Silber sowie Orange und Rot. oder Aluminium. Die Karosse ist schon aus blauen Kunststoff. Da brauchst du als Anfänger nicht lackieren. Mit Silber oder Alu kannst du erst mal alle Metall oder silberfarbenen Teile gleich malen. Orange braucht man meist nur für Blinker und Rot für Rückleuchten und Schalter bzw Feuerlöscher. Es ist empfehlenswert Weichmacher für die Abziehbilder zu verwenden. Dieses verkauft dir ein Händler deines Vertrauens.


    Wenn du noch noch weitere Fragen hast schreiben einfach eine PN.


    Anbei ein Blick in meinen Modellschrank !


    Gruß Sub-Balou

    German Rallye Fans - Team Erzgebirge - Glück Auf!

  • danke für die antworten. ganz unerfahren bin ich nicht, hab jetzt mein erstes modell fertig. hab also schon ein paar farben und habe auch den revell kleber. aber ich dachte da gäbs evtl. was anderes, weil ich mit dem nicht so zufrieden bin. erstens löst er die farben so extrem schnell an und dann hält er auch nicht so bombig.


    hab mir jedenfalls den revell-escort jetzt bestellt, war garnicht leicht den zu bekommen. hab dann aber einen shop gefunden, die noch 1 exemplar hatten für 15€! das war mal ein schnäppchen:D


    bin aber am überlegen ob ich den nicht weiss lackiere und den vatanen-rothmans escort baue. decals dafür hab ich bei domino schon gefunden.


    danke auch nochmal speziell für den tipp mit dem decal weichmacher, wusste garnicht das es sowas gibt. hab mal gegoogelt, und einen bericht gefunden, von irgendeinem blauen und roten zeug, das man darauf streichen kann und dann verschmilzen die decals mit dem modell bzw. der farbe. kennt das zeug jemand?

  • Meine Modelle habe ich immer, wenn sie komplett fertig waren, mit Klarlack überzogen. Da lösen sich auch nach Jahren die Decals nicht ab.
    Und zum lackieren natürlich eine einigermaßen brauchbare Airbrush-Pistole. Der Farbauftrag mit Pinsel wird zu dick.

  • Meine Modelle habe ich immer, wenn sie komplett fertig waren, mit Klarlack überzogen. Da lösen sich auch nach Jahren die Decals nicht ab.
    Und zum lackieren natürlich eine einigermaßen brauchbare Airbrush-Pistole. Der Farbauftrag mit Pinsel wird zu dick.


    darüber hab ich auch shcon nachgedacht. geht das bedenkenlos? also, die decals werden nicht angegriffen?


    hab das auto sowieso mit weiss komplett lackiert(ganz normale baumarkt sprühdose) und mir auch klarlack dazu gekauft. aber ich war mir nicht so ganz sicher ob das mit den decals keine schwierigkeiten gibt.

  • Mit den speziellen Lacken für den Plastikmodellbau funktioniert das sehr gut. Einige meiner Modelle stehen schon seit Jahren in der Vitrine. Da löst sich nichts ab.

  • Hi leute.
    Also ich gehe änlich vor.. also als erstes Karosse lackieren auch wenn sie gegebenenfalls schon in der richtigen farbe ist.. dann decals drauf und dann klarlack.. danach dann den rest zusammenbauen.. also heist nur die Karosse mit den Decals in klarlack lackieren.. dazu eignet sich auch einfacher klarlack aus der Spraydose.. am besten von auto K oder so.. (gibts z.B. bei ATU ) wichtig ist nur das sich der grundlack und der klarlack vertragan also am besten immer was auf Acrylbasis.. das klappt ganz gut..
    Bin selbst Autolackierer von daher nicht das problem für mich aber im normalfall geht das aus der Spraydose sehr gut.. muß nicht teures zeug aus dem Modellbau Fachhandel von Tamiya oder so sein..


    darkstar..
    Nochmal zu den Transkits...
    Das sind im normalfall Kits mit anderen Decals und diversen Kleingkeiten für ein sogenanntes Basismodel. In deinem Fall für den Escort MK. Wie auf dem Bild vom Transjkit zu sehen sind die hintern Kotflügel Breiter.. Also werden dies aus Resine sein um sie an das Modell anzubauen.. plus die anderen Decals.. Habe selbst etliche Transkits.. zu liegen und auch schon gebaut.. Z. B. für den Tamiya Escort Cosworth. als umbau auf WRC. da sind die decals und eine andere Stoßstange+Heckspoiler.
    und Grade Ups sind meist wie du schon erkannt hast sogenannte EVO stufen zum umrüsten auf eine neuere Version oder eben einfach Foto Ätzteile für mehr Details.
    Habe auch den weichmacher .. der ist aus Japan und eigentlich durchsichtig..grins.. gibts aber auch bei domino und im einschlägigen Fachhandel.. z. B. Nimpex.de oder ähnliche
    Mfg Mike

    2 Mal editiert, zuletzt von MikeGolle ()


  • danke für die antworten, das war mir dochmal sehr hilfreich:)

  • ich hab nochmal ein paar dingende probleme, erstens:


    ich hab mir den escort gekauft, lackiert, decals draufgeklebt. dann wollte ich das ganze lackieren, hab sogar extra tamiya klarlack benutzt, und jetzt ist mir alles hochgegangen. die decals haben blasen bekommen und sich teilweise aufgelöst und die stellen die ich mit schwarzem revell lack lackiert hab auch. ich hatte extra vorher tests gemacht, da hatte ich die probleme nicht. hat mich natürlich extrem geärgert. jetzt kann ich alles wieder runterschleifen neu lacken und mir neue decals bestellen:mad:


    jetzt die frage: wie kann ich sicher gehen das sich lack, decals und klarlack vertragen???


    dann die zweite frage: welchen decal weichmacher könnt ihr empfehlen, sowas brauch ich ganz dringend. und wie wird das dann angewendet das zeug, werden die decals direkt darin angelöst, anstatt im wasser?


    und die dritte frage: taugen die modelle von reji was, von der qualität und detailgenauigkeit her? sind die aus plastik oder aus resin?


    wäre froh wenn ihr mir schnell helfen könnt:)

  • Hört sich so an, als hättest du zwei Lacke verwendet, die sich nicht vertragen, vielleicht einmal wasserlöslichen und dann Nitrolack?
    Bei Benutzung der Plasikfarben hatte ich nie Probleme, und zu diesen Weichmachern für die Decals kann ich dir nichts sagen, habe die nie gebraucht.

  • darkstar..
    Hier mal paar antworten auf deine fragen..
    Also das problem mit dem lack hatte ich auch schon.. liegt aber meist daran der das eine auf acryl basis ist und das andere auf Nitrobasis ist. am besten ist wenn du einfach alles von einem hersteller nimmst. oder wie ich einfach ganz normale Autolackfarbe vom Lackierer.. (bin ich zum glück selber)Also Wasserlack als Basisfarben und 2 komponenten Klarlack.. aber es geht auch welcher vom Handel aus der Spraydose..Wichtig ist da das er auf acrylbasis ist!!
    Dann könnte möglicherweise auch sein das deine decals noch nicht trocken waren.. hast gleich danach lackiert?? falls ja "falsch" wenigstens 1 Tag warten da das wasser erstmal raus muß..
    Zum Weichmacher.. Ich verwende seit vielen jahren schon den "Mr. Mark softer" ist so eine kleine eckige flasche.mit grün gelben etikett. Gibts im guten fachhandel.
    http://www.nimpex.de/cgi-bin/s…tnr=8911&pn=0&sort=0&all=
    Da steht auch drauf wie es zu verwenden ist. Im normalfall decal ganznormal in wasser weichen aufbringen aufs modell und dann gegebenen falls kanten oder ecken etc damit bestreichen .. Normal sollte man es einfach trocknen lassen.. aber glaub da nich dran.. aber nach einigen momenten sind sie sehr elastisch und lassen sich gut in fast jede ecke legen..(aber ist alles eine übungsfrage)
    so hoffe das hilft dir erstmal weiter... grins
    Mfg Mike

    Einmal editiert, zuletzt von MikeGolle ()

  • Hi.
    Ralf.. coole sache.. sehr gut geworden,,


    Ja da hast wohl war.. Aber das mit der Nacharbeit hast bei allen resin Modellen.. ist eben so. Ist ja auch kein Massen Produckt. Aber dafür was Besonderes..
    Also die Reji Bausätze sind sehr gut.. Hab schon weit aus schlechtere in resine gesehen..


    Naja 1:24 er resine Bausätze sind leider allgemein nicht ganz billig.. Aber selbst ein guter 43er kostet 50-70 € und da ist viel weniger dazu..


    Mfg Mike

  • Hallo Leute !
    Ich hab mal ne Frage...
    Wo bekomme ich Decals her, für ne Corolla WRC, hab nämlich nen Kit gekauft und will in aber nich in der Original-Lackierung bauen, ich dachte an den Lack von Wevers, wo bekomme ich jedoch solche Decals her ???


    Danke Fränk

    :DRallye Videos und Fotos von uns HIER zu sehen!:D

  • Hallo Leute !
    Ich hab mal ne Frage...
    Wo bekomme ich Decals her, für ne Corolla WRC, hab nämlich nen Kit gekauft und will in aber nich in der Original-Lackierung bauen, ich dachte an den Lack von Wevers, wo bekomme ich jedoch solche Decals her ???


    Danke Fränk


    Naaa Frank. Da hab ich doch genau das, was du suchst! Hier bekommst du "alle" Decals von "allen" Autos, die Erik gefahren ist.


    http://www.jawi-team-riessen.n…t.asp?lg=0&gr=1034&act=l1

    Ich hab mir das Decal Set gekauft:


    http://www.jawi-team-riessen.nl/artinfo.asp?id=268





    Hab für ca.10€ mir das Chassis in/mit der originalen Wagenfarbe spritzen lassen von Jawi! Bei denen wirst du bestimmt auch dein passendes Decal Set finden, was du suchst :D


    Gruß

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!