"Rappeln" beim Durchdrehen der Räder, Frontkratzer.

  • Tach zusammen,


    unser Golf I hat sich in letzter Zeit angewöhnt, beim Durchdrehen der Vorderräder etwas bösartig zu "Rattern".


    So Schwingungen etwa im Halb- oder auch Drittelsekunden-Takt, bestimmt tut das weder den Motorlagern noch der gesamten Kraftübertragung sonderlich gut.


    Was hilft da gegen? Motorlager härter? Eines ist schon wieder ziemlich grenzwertig, könnte das die Ursache sein?


    Oder neigen alle Frontkratzer ein bisschen dazu?


    Gruss Jo

  • nehm harte motorlager ;)
    dann hüpft der beim räder durchdrehen auch nicht mehr :)

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Hallo Jo,


    mach mal in die Querlenker neue Gummis rein....
    Oder deine Dämpfer sind vorn etwas weichgeklopft


    Das waren bei mir die ursache für dieses Stempeln


    MFG Rene

    Die gewonnene Erfahrung steigt mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes!! :D:D

  • Würde den Fehler auch in den Querlenker Lagern suchen.
    Evtl. gleich was mit Unibal verbauen, ist aber glaub ich beim Golf 1 nicht so ganz einfach da der Einbauraum recht klein ist, alternativ PU Buchsen.


    Wenn natürlich die Motorlager im Eimer sind kann das auch ne Ursache sein!


    Ob alle Frontkratzer dazu neigen?!
    Also ein ganz klein wenig hatte ich das auch in meinem Golf (3) wenn die Gummilager nicht ganz nagelneu waren, mit den Unibalaugen gehört es jetzt auf jeden Fall der Vergangenheit an.

  • Vielen Dank erstmal an alle,


    die Fahrwerksbuchsen sind aus PU und ziemlich sicher noch in gutem Zustand (obwohl nachgucken wird bestimmt nicht schaden...).


    Stoßdämpfer? Hm, recht neu noch, was einigermaßen gutes von Bilstein. Wäre schade, wenns das wäre. Ansonsten merk ich denen nichts an.


    Motorlager: Rechts und links mit Scheibenkleber die Hohlräume ausgespritzt. Vorn und hinten was verstärktes. Das Hintere hat aber schon wieder gelitten. Und die ausgespritzten Dinger sehen auch nicht mehr aus wie direkt nach der Ausspritzerei.


    Ich denke, ich kümmere mich erstmal um die Motorlager. Die Fahrwerksbuchsen werd ich auch mal beäugeln...


    Gruss Jo

  • Hallo,
    ich hab bei mir das Problem, dass von Rallye zu Rallye die Befestigung des Ölwannenschutzes, gleichzeitig Querlenkerabstützung, nach oben wandert und beim Beschleunigen am Getriebe anliegt.
    Zu den Stoßdämpfern fällt mir noch ein, dass die Bilstein Dämpfer gelegentlich Probleme mit dem Ausschlagen der innenren Lager im Federbein haben. Lässt sich leider nur bei ausgebauter Feder kontrollieren. Instandsetzung kostet nicht viel.
    Beschreib das Problem doch nochmal genauer.
    Gruß Kalli

  • meine motorlager bestehen aus hockey pucks, passen genau saugend ins "gehäuse" bei mir, loch rein, hülse durch und fertig ist ein hartes motorlager für 2€


    hält immer 2 jahre dann ist das hintere ausgeleiert

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Hi Double, cool... Pucks sind auch aus PU, nehm ich an?


    kalli,


    genauer berschreiben... Nuja, so ein Rappeln eben;-) Die Räder drehen durch, dann packen sie ansatzweise wieder. Und mit ein bisschen Pech schwingt sich das auf und geht dann so weiter. Dabei schüttelt sich das Auto, und es fühlt sich in der Tat so an, als ob der Motorblock dabei heftig mitrappelt.


    Gruss Jo

  • hallo jo


    ich hatte die seitlichen und das hintere motorlager durch die vorderen querlenker-lager des golf 2 ersetzt. war etwas bastelarbeit büchsen einschweißen usw. aus den lagern wurden auch die motorlager des gti 16v gruppe a von vwm gefertigt.
    passt das gewinde von den stoßdämpfern oben genau in das domlager, es gab mal bilstein-dämpfer die hatten ein kleineres gewinde die hatten spiel. das hat sich erst nach ner weile bemerkbar gemacht.

    habe da auch einen traum.
    der rallye wm lauf im osten der republik, unter der fahne des AvD.

  • Hi Pinky,


    an den Domlagern ist alles in Ordnung, da ist eine eigene Uniball-Konstruktion drin.


    Aus Golf II Dreieckslängerlagern was basteln? Schau ich mir mal an, kann ich mir jetzt nicht ganz vorstellen. Da ich ne Drehbank habe, ist es wahrscheinlich einfacher, ich mach mir für die seitlichen Lager aus nem PU-Rohling selber was...


    Und das Lager hinten unten am Getriebe, da schwebt mir auch ne Konstruktion vor, die dann an unsere untere Querstrebe zwischen den Dreieckslenkern geht. Die ist bei uns recht solide ausgefallen...


    Gruss Jo

  • hallo joachim


    das unterste lager ist das einfachste. vom originallager kannst du den halter am getriebe und an der karosse verwenden. das heißt. alles von dem lager ausser dem gummi:D
    auf den halter an der karosse schweisst du die büchse in die du das lager presst und an den getriebehalter ein U eisen, damit du das ganze verbinden kannst.
    ich habe leider kein bild mehr davon aber ich versuche mal einen freund zu erreichen der so ein lager noch eingebaut hat um ein bild zu machen.

    habe da auch einen traum.
    der rallye wm lauf im osten der republik, unter der fahne des AvD.

  • Hi Double, cool... Pucks sind auch aus PU, nehm ich an?


    keene ahung.. irgend son hartgummi wirds schon sein, wie gesagt, geht perfekt und hält und das für 2€ :D

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!