Letzte Ausgabe Print Mag :: Feedback

  • @Alfred Gorny --> zu deinem Kommentar


    Rallyeregelement Anhang ll
    5. ROAD BOOK (BORDBUCH)
    Diese Richtlinien für das Bordbuch gelten grundsätzlich
    für alle internationalen und nationalen Rallyes. Die Ver-
    wendung des Bordbuches wird den Veranstaltern von
    Rallyes 200 freigestellt.
    Für Veranstalter mit FIA-Prädikaten gelten die entspre-
    chenden FIA-Bestimmungen.
    1. Format
    - Ein Bordbuch im Format DIN A 5 (5 Zeichen pro Seite)
    ist empfohlen, jedoch ist auch die Größe DIN A 4 (bis
    zu 10 Zeichen pro Seite) zulässig.

  • Wieder ganz tolle Geschichte von den legendären Wertungsprüfungen... Die Rubrik ist echt eine Bereicherung... Wo geht's denn als nächstes hin, auf welche WP??? ;-)

    Es ist schwer perfekt zu sein, aber ich komme gut damit klar...

  • Zeichensprache


    Ein sehr interessanter und aufschlußreicher Bericht. ABER! Könnten bei Artikeln, wo die Beifahrer im Mittelpunkt stehen, deren Namen nicht auch mal groß, fett und als Überschrift über den Fahrernamen stehen?



    Jonas Andersson
    Beifahrer von Mads Östberg


    statt


    Mads Östberg
    mit Jonas Andersson



    Ich meine, dass die Beifahrer auch mal RICHTIG im Mittelpunkt stehen können, wenn man ihnen schon so viel Platz im Mag einräumt. Den Lenkern wird es sicher auch nicht schaden, mal nur die 2. Geige zu spielen.


    Dies bitte nur als Anregung für zukünftige, ähnliche Vorhaben werten.


    :o

  • Eigentlich sollte es mittlerweile jedem der sich ein wenig mit der Materie befasst, bekannt sein das Georg Berlandy bei seinen letzte 4 Siegen an der Ahr einen Ascona A fuhr und den B bei seinen ersten 4 Titel.


    Es kann ja auch schon mal vorkommen das man sich vertippt, aber im Text und bei der Bildunterschrift der selbe Fehler ist schon traurig.

  • Ich finde die (Rallye)Autotests, z.B. Peugeot 208 R2, immer informativ; man bekommt Vor- und Nachteile, Stärken und Schwächen der jeweiligen Autos kompakt serviert, und die wichtigsten Infos sind auch noch mal stichwortartig zusammengefasst.


    Als Verbesserungsvorschlag: Noch mehr Infos und Berichte auf noch mehr Seiten :D:D:D

    "Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen." (A. Lindgren)

  • Ich finde die "Helden-National" Storys immer gut. Die Geschichten über Milons, Imhoff, Borowskis usw. waren alle sehr interessant. Aber wie wärs mal mit der Geschichte von Schütte, Zorn und Rybczynski? Wär mal super :)

  • Schick das neue Heft!!!


    Editorial:


    Aber Mic, ich hab ne Ausgabe von September 2002 ;):cool:

    Rechts ist das Gas ;)

  • Erstmal Gratulation zum 10-jährigen!


    Weiter so, mag ich aber nicht so uneingeschränkt sagen.
    Ich habe den Eindruck, dass in letzter Zeit auf Krampf versucht wird, die Seiten zu füllen, und das mit Themen, die nur ganz am Rande mit Rallye zu tun haben.
    Speziell meine ich damit den Bericht (Verkaufshilfe) über den CSL mit M-Technik und den Bericht über das 24h-Rennen am Ring. Wenn ich so etwas lesen möchte, kaufe ich mir die Sport Auto, oder die Youngtimer.


    Ich wünsche mir für die nächsten 10 Jahre wieder mehr Rallye im Rallye Mag.


    Grüße
    J. Lütticken

  • Gratulation zum 10-Jährigen!


    Hatte das Mag heute auch endlich im Postkasten und war schon richtig auf den Artikel zu "30 Jahre Sportquattro" gespannt. Da ich gestern schnell im Museum vorbeigeschaut hab kann ich dem Artikel von Markus Stier nur voll zustimmen. Schön auch dass bei aller quattro-Euphorie die Wahrheit über die "Erfolglosigkeit" nicht zu kurz kommt! So, werd mir jetz den Rest des Mags vornehmen ;)


    Grüße aus Audi-town und auf die nächste Dekade


    Mich'l

  • Es war sicherlich kein schlechtes Magazin. Peinlich sind jedoch die Fehler. Wie kommt es, dass unter dem Bericht zur Citroen DS3 R1 Trophy der Punktestand der Renault Twingo R1 Trophy steht? Hat da etwa jemand kopiert+eingefügt ;)?

  • Hab gerade mal durchgeblättert, die neue Ausgabe scheint ja wieder der Hammer zu sein.


    Nur muß ich mich hier auch gleich mal beschweren - sie kam viel zu früh für mich! Ich hab noch gar keinen Urlaub und noch so viel Weihnachtsgeschenkeeinkaufsstreß. Das gibt wieder Ärger zu Hause...

  • Hallo,
    also was mir in den letzten Ausgaben häufig aufgefallen ist, das vermehrt Rechtschreibfehler drin sind.
    Und auch falsche Bildunterschriften falsch sind.
    Viell paar mal öfter Korrektur lesen bie der nächsten Ausgabe.
    Ist nicht Böse gemeint.:)

  • Hallo Redaktion


    Es gibt den Fotowettbewerb im Forum ( dürfte allen bekannt sein ) ne ganz feine Sache, weil Profis genau so wie Amateure dort Bilder im Wettbewerb messen. Der Initiator dieser Sache macht sich ne Menge Arbeit damit, er investiert viel Zeit und Herzblut. Wenn es das Versprechen gibt den jeweiligen Monatssieger im Magazin zu veröffentlichen, dann sollte man sich auch dran halten. Es tut dem Magazin wirklich gut wenn auf Fans und motivierte Nutzer eingegangen wird. Es wird doch möglich sein einen kleinen Bericht darüber zu verfassen.
    Wenn Platzgründe der Grund sein sollte dann verzichtet doch einfach mal auf nen Test eines Alltagsauto´s.
    Das hat wenig mit dem Thema Rallye zu tun. Ein Foto und das sind oftmals echt geniale Actionimpressionen von Forumsnutzern bei Rallyes vor Ort sollte es Wert sein veröffentlicht zu werden.


    Bitte äußert euch mal hierzu.


    Danke und Gruß Wolfgang Schwartz

    Alles iss irgendwann das erste Mal

  • Habe mich gerade mal durchs aktuelle Mag geblättert.... warum bitte sind die Nationalen Rallyes alle nur noch so wenig / bis garnicht beschrieben?...
    Sorry aber der, der dafür Verantwortlich ist hat einen schlechten/ besch***...eidenen Job gemacht.
    Ich hab vielleicht nicht sonderlich viel Ahnung von sowas aber wenn man in der Kurzbeschreibung zur Rallye die ersten drei im Gesamten aufzählt, grad noch das wetter beschreibt, und direkt nebendrann dann die Liste vom Gesamtergebniss / Klassensieger druckt... sorry aber in meinem Beruf würde man sagen "DAS IST MURKS"...


    Gerade unsere Nationale Szene sollte eigentlich sehr viel mehr und nicht noch weniger Bedeutung / Aufmerksamkeit bekommen, und nicht wie in diesem fall sogar eigentlich garkeine... Die bisherigen Berichte bzw. Zusammenfassungen waren schon immer recht mau, aber noch ein stück weit Informativ was das geschehen anbelangt... aber das im Aktuellen Mag ist nun wirklich Armselig.
    Und das gerade wo die Nationale Scene doch den Großteil stellt unter den Aktiven und Fans im Rallyesport bei uns/ euch...
    Vielleicht könntet Ihr euch doch ein wenig mehr Gedanken machen ob Ihr den Nationalen/ 200er bereich wirklich so Absägen wollt... Ich für meinen Teil werde mein langjähriges Abo dann wohl auch entgültig Kündigen...


    International/ WM Bereich bekomm ich mehr und bessere Berichterstattung, zudem noch Aktueller, übers Internet. Und , sorry, die DRM/ DRS ist eh nicht mehr das Papier und die Druckerfarbe wert mit dem die Berichte gedruckt werden... Die zudem auch noch immer schlechter und Liebloser gestaltet Werden...
    das in der WM ein Ogier und VW das geschehen bestimmt muss man nicht in jeder Ausgabe wieder neu erläutern. Das die WM ein Mediales / Vermarktungsproblem hat ist auch nicht neu...
    Und die 10 seiten über den Zotteligen Porschesammler.. Da hätte auch die hälfte gereicht und dafür die anderen fünf Seiten für die Nationale Scene... Die scheint bei euch ja eh ein Stiefkind zu sein.... dumm nur das sie den Großteil der Fans und Leser ausmacht. Ich denke mal ioch bin nicht der einzigste hier der sich mehr und nicht weniger Berichte aus dem Nationalen bereich wünscht. Einer der WRC oder International mitverfolgt der macht das nicht über das MAg das nur alle zwei Monate erscheint sonder Aktulle über andere Medien. Ich habe schon lange drauf gehofft das ihr euch drauf besinnt und mehr auf den Breitensport eingeht... leider genau das gegenteil ist eingetreten...
    Der 318er V8 umbau, der Commodore, oder der 450er SL... sorry das hat nichts mit Rallye zu tun... auch nicht ansatzweise da so nie eingesetzt bzw. garnicht erst erlaubt... Wer sowas sehen will der Kauft sich die entsprechenden Zeitungen... Davon gibt es genug am Markt.
    Dagegen sind der Alpine und der RS200er Bericht wiederum passend und auch schön geschrieben.
    Über den Bericht zur Quattrolegende 2014, ich bin totaler Audi Fan, brauchen wir nicht zu reden... Ausser das ein oder zwei seiten und mehr Bilder nicht das schlechteste gewesen wären. Allein schon weil viele Rallye Klassiker dabei waren schon ein grund mehr für einen ausführlicheren Bericht :cool:


    Vielleicht überdenkt ihr das ganze nochmal, ich würde es mir Wünschen ;)


    in diesem Sinne, und mit Freundlichen Grüßen


    David.B


    p.s. wer fehler findet, mir egal kannst gerne behalten...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!