Rallye du Var 2009 :: 27./28.11.09

  • da hat loeb ja scheinbar ganz schön mit der konkurrenz gespielt! wo ist tirabassi abgeblieben?


    siehe oben. Abandons principaux : Tirabassi (ES9-sortie)


    klingt nach Abflug auf der vorletzten WP. Da gibt es wohl bei Wevers wieder was zu reparieren.



  • Da hat sich Mohe ganz schön verblasen lassen, nur im Mittelfeld bei den R3 und im hinteren Teil von den Maxis...

  • @ speed-emotions:
    Das ist eine sehr einseitige Betrachtung des Ergebnisses, das die Leistung auch nicht wirklich wiederspiegelt.
    Die Rallye du var zählt zu den schwierigsten rallyes überhaupt und es gibt kaum Rallyes, wo sich Streckenkenntnisse so schnell in Zeiten ummünzen lassen wie dort. Fahrer wie Betti, Princen, van der Marel etc sind dort schon einige Male am Start gewesen. Die einheimischen Piloten können diese Strecken übrigens auch bei nationalen Rallyes fahren...
    Das andere Problem war, dass der Klassensieg hier bei trockenen Strecken nur über Michelin/BF-Goodrich-Reifen führt, Carsten und Andre jedoch wie einige andere Teams auf Pirellis fuhren. Von den Pirelli-Teams waren sie stets die schnellstens, im Regen sogar richtig gut dabei. Schade, dass eine Regen-WP mit 33 km abgebrochen werden musste, sonst wären sie womöglich noch ein paar Plätze weiter vorne gelandet.

  • @ speed-emotions:
    Das ist eine sehr einseitige Betrachtung des Ergebnisses, das die Leistung auch nicht wirklich wiederspiegelt.
    Die Rallye du var zählt zu den schwierigsten rallyes überhaupt und es gibt kaum Rallyes, wo sich Streckenkenntnisse so schnell in Zeiten ummünzen lassen wie dort. Fahrer wie Betti, Princen, van der Marel etc sind dort schon einige Male am Start gewesen. Die einheimischen Piloten können diese Strecken übrigens auch bei nationalen Rallyes fahren...
    Das andere Problem war, dass der Klassensieg hier bei trockenen Strecken nur über Michelin/BF-Goodrich-Reifen führt, Carsten und Andre jedoch wie einige andere Teams auf Pirellis fuhren. Von den Pirelli-Teams waren sie stets die schnellstens, im Regen sogar richtig gut dabei. Schade, dass eine Regen-WP mit 33 km abgebrochen werden musste, sonst wären sie womöglich noch ein paar Plätze weiter vorne gelandet.


    Ja verstehe ich, hier in Sachsen nutzt Carsten schließlich auch seinen Heimvorteil... Aber die Pirelli Reifen fährt er ja nicht weil diese billiger sind, sondern weil er der Meinung ist das diese besser sind:-) Man sieht halt immer wieder, wo die Deutschen im Ausland stehen....10 Minuten hinter dem Führenden, daß muss man erstmal verdauen...

  • Über einen Klassensieg nachzudenken wäre wohl dann doch etwas utopisch!!
    Zu den Streckenkenntnissen kann man schon geteilter Meinung sein,wenn es 100%ig im Team stimmt kann man überall schnell sein!!!aber trotzallem Respekt zum ankommen denn wer sich mal die Prüfungen auf einer Skizze angeschaut hat wird merken welchen Anspruch diese Rallye hat!Solche Wp`s gibt es halt nur im Ausland und ich denke Carsten wird jetzt so oft wie möglich versuchen solche Rallyes zu fahren!!Ich kann Ihn gut verstehen!!
    Grüße ins Erzgebirge

  • Na, so schlecht sind wir doch auch nicht, nur halt nicht so viele. Charly Beck konnte in den letzten Jahren beispielsweise im Peugeot Cup auch mithalten und Läufe gewinnen...

  • Hallo zusammen,


    eine Auswahl von Photos der rallye du Var findet Ihr hier:


    http://www.rallyeracer.de/index.php?p=news&id=317


    Mit Jean Ragnotti, Stephanne Sarrazin, Patrick Henry, Dany Snobeck, Seb Loeb und Guillaume Canivenq waren übrigens sechs französische Rallyemeister am Start!


    Dass Seb Loeb beim Publikum sehr beliebt ist, ist weitreichend bekannt; bei seinen Fahrerkollegen in Frankreich ist dies nicht anders: Wie im letzten Jahr holten sich auch viele Piloten ein Autogramm, darunter auch Altmeister Jean Ragnotti!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!