1:24 Modellbau Modelle Projekte

  • Hallo Onkel Tom!
    Soweit ich weis gibt es noch keinen. Könnte wahrscheinlich daran liegen das am Auto Red Bull Logos sind und man die Rechte dafür braucht( siehe Heller DS3). Aber der Stoffe wird sie sicher machen so wie ich ihn kenne.
    Aber zum Trost, seit gestern ist es fix: der Polo WRC kommt von Belkits und das "gefällt mir"!:)
    Lg

  • Servus,


    vom Skoda gibt's schon Decals, allerdings 1:43 für die Gassner Ausführung. Habe schon mit dem Hersteller Kontakt gehabt, aber da geht's im die Lizensierung. Es liegt also an den RedBull Decals.


    getPic.php?foto=RDR004.jpg


    Vielleicht könnte man das Decal ja scannen und den Massstab anpassen.


    Gruß Jürgen

  • 57. Update
    Jaaaaaaaaaaaaaaa, ich hab auch mal wieder Lust und Zeit gehabt, etwas weiter zu machen an dem Bremssystem.
    Als erstes hab ich die hintere Aufhängung vervollständigt. Hab die Biolzen auf beiden seiten neu gemacht, sooo das man sie sehen kann!

    Hab auch einen neuen Bremshebel gemacht, weil der andere ja mal gar nicht ging, er qua Form nicht stimmt ...!
    Oben am Bremshebel hab ich auch ein Loch rein gebohrt Ø 0,3mm, um eine Schraube rein zu kleben.

    Danach hab ich mir die Zylinder vor genommen und den Bolzen dünner und länger gemacht. Oben neu, unten alt.

    Sooo schaun jetzt die fertigen Bremszylinder aus. Hab auch den kleinen Schlauch schon dran geklebt.

    Hier mal wie sie im Auto drin sind. Ok, qua Größenverhältnis stimmt es nicht. Aaaber das kann und will ich auch nicht ändern.

    Hier von hinten.

    Jetzt muß ich nur noch die Bremsleitungen verlegen und dann ist die Bremsanlage auch fertig ...!


    Gruß

  • 58. Update.
    Heute hab ich die hinteren Bremsleitungen gebaut und rein geklebt. Hab dazu ein gummiertes Kabel Ø 1,2mm benutzt.

    Habe auf den Fotos gesehen, das an bestimmten Stellen ein Schutzmantel drum gewickelt war.

    Darum hab ich an den neuralgischen Stellen die Ummantelung mit der Isolation des Kabels da gestellt.

    Ich hab die 2 Leitungen erst komplett gebogen / an gespaßt. Danach hab ich die 2 Anschlüsse im KOfferraum an die Leitungen geklebt.

    Hier ein Foto vor dem Einbau der 2. Leitung.

    Und sooo schauts aus, wenn beide Leitungen drin sind.

    Hier mal ein Anschluss hinten im Kofferraum.

    Hier von vorne.

    Jetzt noch die Leitungen nach vorne!


    Gruß

  • 60. Update.
    Sooo, jetzt kann der Wagen wegen eines Reifenschadens nicht liegen bleiben ...!
    Als erstes hab ich den Gurtspanner gefaltet und die 2 Stifte rein geklebt.

    Für den hinteren mußte ich die Stange mit einem Feuerzeug erwärmen und ein bissl aus einander ziehen.

    Dann passte der Durchmesser!

    Danach hab ich das Eine Stück vom Gurtband befestigt.

    Dieses Gurtband hab ich aus Leugoplast gemacht. Hab es mit einem blauen Edding Stift eingefärbt!
    Für die 3 Befestigungen am Chassies hab ich mal in meiner Modellbau Kiste geschaut, was noch alles vom 1:87 Maßstab übrig geblieben ist.

    Und da schau her. 2 LKW - Bullenfänger (Rammschutz) haben genau die Maße geahbt für die 3 Bügel, wo ich die Gurte dran befestigen kann.

    Beim Reservereifen hab ich die Muttern raus gebohrt und die Aufkleber an gebracht. Habe gerade gesehen, das ich noch das Ventil anbringen muß ... :rolleyes:

    Für die Vernähung der Gurtbänder hab ich einfach die Decals der Gurte vom Decal Set genommen.

    hier mal auf dem Gurt. Die Farbe fällt jetzt im Blitz auf. Normal kann man es kaum sehen, das das Blau etwas heller ist. Der Aufkleber ist ca. 4 x 2mm groß ...!

    Sooo schaut es von vorne aus mit den 2 Bügeln.

    Für den anderen Gurt hab ich die Mitte, da wo der Haken sitzt, den Gurt zusammen geklebt. Dann passt er besser in den Haken!

    Aus einer LKW Anhängerkupplung (1:87) und 2 Gurthalter, hab ich ich mir den Haken gebastelt.

    Hier fummele ich den vorderen Gurt durch die beiden Bügel. Im Hintergrund der Haken.

    Und so schaut jetzt das fertige Ergebnis aus.

    Denke, das mir die Umsätzung recht gut gelungen ist.

    Hier von oben.


    Gruß

  • 61.Update.
    Wie man hier im Original sehen kann, ist der Wagenheber gegenüber im Bausatz, ein gepackt in eine Tasche.

    Also hab ich mich auch dran gesetzt, um sooo eine Tasche zu bauen. Erst einmal das Ende des Kofferraumes anzeichnen, wie groß die Tasche werden darf.

    Für die Form hab ich meinen Schaum (von der Firma) benutzt. Hab einen ½ Tag damit verbracht, den Reißverschluß nach zu bauen. Ohne Erfolg. Die Tasche gefiel mir absolut nicht. Also weg damit und noch mal neu gemacht, ohne!

    Als Stoff hab ich wieder meine Tischdecke benutzt, woraus ich auch schon die Banner der Säulen gemacht hab!

    Sie hat eine schöne, feine Struktur.

    Sooo schaut es dann aus, wenn das Chassies auf der Karosserie ist
    Dann hab ich wahrscheinlich vor lauter Frust, mir das Foto zu genau an geschaut Weil ich hab schon wieder ein kleines Detail gesehen, was ich nach gebaut hab.

    Auf dem Foto kann man nicht viel sehen. Aaaber dann kam "ServusTV" mit ihrem Bericht über die Schweden Rallye. Da haben sie im Vorbericht mal mit Hirvonen gesprochen und er hat erklärt am Auto. Und was sah ich da? Genau, das Teil in seiner vollen Pracht mit allen Anschlüssen ...! Perfekt. Also ans Werk.

    Eine Coproduktion von Steckern und Hydraulikkupplung.
    Leider sind die Proportionen nicht ganz korrekt. Darum mußte ich das Teil etwas weiter nach Hinten verlegen.

    Hier das fertige mit Leitungen und Aufklebern.

    Danach hab ich noch ein paar Leitungen verlegt, die ich noch gesehen hab.

    Was mir noch aufgefallen war. das die Aufhängungen nicht ganz sooo sind, wie ich sie gerne hätte. Hier das Original vom Model.

    Auf der anderen Seite hab ich angefangen, Löcher Ø 0,5mm zu bohren.

    Leider waren alle meine Schrauben etwas zu groß vom Kopf. Aaaber ich hab ja noch meine Popnieten, gelle.

    Sooo würde es aussehen, wenn man nüscht machen würde.

    Und sooo, wie ich es mir vorstelle.

    Dann hat mich doch noch der Ergeiz gepackt und hab die Tasche einen Reißverschluß verpasst.

    Sooo schaut jetzt mein Kofferraum vom Fiesta aus. "Fertig" (hoffe ich!).

    Denke mal, das ich jetzt in den Fußraum der Fahrers abtauchen werde ...!


    Gruß

  • 62. Update.
    Hab Heute erst einmal ein gekauft.

    Hab somit meine Sammlung komplett. Hatte immer mal in den dünnen Ø keinen passenden Stab ...!
    Jetzt aaaber.

    Gestern hab ich mir mal den Feuerlöscher vor genommen. Natürlich mußte ich ihn auch pimpen. *lach*

    Hab für die Halteschellen einfache Alufolie benutzt, die man so im Haushalt hat. Zusätzlich hab ich noch den Splint dar gestellt.
    Hier der fertige Feuerlöscher.

    Hab auch noch ein Manometer dar gestellt. Hab einfach von einem Decalbogen mit Instrumenten das kleinste Decal raus gesucht.

    Für den Splint hab ich ein Ätzteil benutzt.

    Dann hab ich mir mal die Teile vom Bausatz & Ätz Set raus gesucht und an geschaut.

    Jaaa, man kann schon was draus machen ...! Als erstes hab ich die Grundplatte an gepaßt, weil sie viel zu breit war. Dann hab ich eine Plastikleiste provisorisch drauf geklebt, um für die 3 Löcher den gleichen Abstand zu haben.

    Sooo schaut das Blecht jetzt aus.

    Keine Angst wegen den Kratzern. Es bleibt nicht so ;-)
    Hier meine Beflockungsstation. Nur nicht mit Flocken, sondern mit "Microballoons" (Tip von Rene). Vielen Dank noch mal dafür. Ist echt perfekt, um eine schöne, rauhe Oberfläche zu bekommen ...!

    Das zu bestreuende Teil mit der Farbe lackieren, wie es auch später sein soll und dann einfach die Microballoons drüber werfen!

    Hier mal aus der Nähe.

    Bei den Arbeiten damit trage ich immer eine Staubmaske. Will ja nicht das Zeugs in die Lunge bekommen.
    Wenn die Farbe getrocknet ist, kann man den Rest einfach weg pusten. Und sooo schaut es dann aus. Gut doch, oder!

    Die Farbe war mir dann doch zu hell und ich hab die Platte mit matt schwarz TS6 von Tamya lackiert.

    So schaut es fest geklebt im Auto aus.

    Dann hab ich die Löcher mit einem Edding schwarz gemacht, Ø 0,5 mm Löcher gebohrt und 3 Schrauben ( 1x2mm) von "Tuner Model Manufactury" verarbeitet.

    Und zum Schluß dachte ich mir; Der Wagen kommt direkt von einer WP, wie auf dem Foto. Also wird die Platte auch dreckig gemacht.
    Hier das Original.

    Jetzt gehe ich ans eingemachte. An die Konstruktion der Pedale.


    Gruß

  • 63. Update.
    Auf geht´s. Legen wir los mit den Pedalen.
    Was mir direkt aufgefallen ist, das die Löcher der Ätzteile nicht korrekt sind. Hier das Original.

    Und hier die Ätzteile.

    Also ran ans Löcher schließen. Das hab ich ganz einfach mit Sekundenkleber gemacht (von beiden Seiten. Dann bin ich mit ganz feinem Schleifpapier über die Vorderseite gegangen, um die Unebenheiten wieder weg zu bekommen. Hatte bei der Klebeaction fest gestellt, das ich ein paar Löcher zu viel geschlossen hatte. Also ran ans öffnen.

    Hier zu hab ich dann 2 Bohrer benutzt, die normalerweise bei einer Wurzelkanalbehandlung verwendet werden. Vielen Dank noch mal an meinen Zahnarzt hier aus Sneek.

    Für die Feder hab ich einen Bohrer und einen dünnen Draht benutzt.

    Sooo schauen jetzt alle Teile des Gaspedals aus, vorm lackieren. Für die Gelenkschrauben benutze ich wieder meine Popnieten ...!

    hier das Gaspedal fertig lackiert mit TS6 von Tamiya.

    Das ist jetzt das fertige Gaspedal mit allen Anbauteilen.

    Und so schaut es aus, wenn es eingebaut ist. Natürlich hab ich die Schraubenmarkierung (Orange) auch angebracht ...!

    Den Feuerlöscher hab ich jetzt auch eingebaut.

    Also mir gefällt es :-)


    Gruß

  • Einfach Wahnsinn!
    Ich bin zwar auch ein sehr geduldiger Modellbauer und achte auch gern auf Details , nur das was du hier ablieferst ist Wahnsinn!:) Vor allem weil ich glaube das man sehr viele deiner Details (z.b. die Feder vom Gaspedal) im fertig gebauten Zustand nicht sehen wird:(
    Aber trotzdem meine Hochachtung vor so viel Detailverliebtheit und Geduld die du aufbringst!
    Lg

  • Vielen Dank Jue 1
    Schau dir mal das originale Foto an, dann weißt du, das man die Feder doch sehen wird. :o Ich schau vorher immer, ob man die Details sehen kann, oder nicht. Hab zum Beispiel nur auf der einen Seite die 3 Schrauben (Poponieten) an gebracht. Auf der anderen Seite verdeckt der Kardantunnel sie ...! ;)


    Gruß

  • Damit sich Onkel Tom nicht so alleine fühlt, hier mal meine Bilder von der Renault Alpine A110.
    Vielen Dank nochmal für die Tipps bezüglich der Zierleisten etc, die ich an anderer Stelle erhalten habe.



    Für den Motor habe ich verschiedene Recherchen angestellt um die richtige Farbgebung des Zylinderkopfs zu finden.
    Leider fast unmöglich wenn man es damals nicht Live gesehen hat ;)



    Leider habe ich keine Bilder vom Bau selbst.
    Aber fertig sieht er nun so aus:








    Die silberne Zierleiste an der Front- und Heckscheibe ist mit dem Vorschlag umgesetzt den Edding zu verwenden.
    Die seitlichen Leisten sind mit dem Pinsel bemalt.
    Ich hab es nicht geändert weil es ja irgendwo einen Entwicklungsschritt dokumentiert.


    Das Nummernschild ist noch nicht dran, weil ich das Decal vom Ove Anderson verlegt hab.
    Aber ich bin im großen und ganzen zufrieden.


    Derzeit habe ich die Toyota Celica von Juha Kankunen Monte 93 im Bau, wo ich vor allem am Interieur rumgedoktert habe ;)


    Kritische Töne sind ab jetzt gerne gesehen :):cool:


    PS. Ich hoffe mit den Bildern funktioniert es diesmal ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!