49. S-DMV Thüringen Rallye 2010 18./19.06.

  • Ich war auch dort und fand es kreuzgefährlich... War direkt in der Kurve auf einem Stromkasten gesessen.. War ja gut anzuschaun,aber als Kahle kam hatte ich richtig "Schiss"... Fahre seit ca. 15 Jahren zur Rallye,meist die größeren,aber die Steklle fand ich extrem... Man hätte nix machen können,wäre man getroffen wurden... Der Evo hätte nur anders aufkommem müssen und es wäre ein noch grösseres Drama passiert. Hoffentlich geht es dem Kind gut...

  • na sagen wir mal so - es hatte den anschein, als ob es an dem fotografen gelegen hätte, aber genau werden wir's wohl nur erfahren, wenn sich der florian niegel selbst dazu äußert. außerdem standen wir da auf gut deutsch gesagt sch***, die stelle hätte als sperrzone ausgewiesen gehört, oder eine leichte schikane davor.
    meine meinung...


    Was soll der Mist? Natürlich hatte er wegen dem Fotografen gebremst! Was läuft der kurz vor ihm über die Strecke??? Kann doch echt nicht wahr sein sowas blödes...

  • Ich war auch dort und fand es kreuzgefährlich... War direkt in der Kurve auf einem Stromkasten gesessen.. War ja gut anzuschaun,aber als Kahle kam hatte ich richtig "Schiss"... Fahre seit ca. 15 Jahren zur Rallye,meist die größeren,aber die Steklle fand ich extrem... Man hätte nix machen können,wäre man getroffen wurden... Der Evo hätte nur anders aufkommem müssen und es wäre ein noch grösseres Drama passiert. Hoffentlich geht es dem Kind gut...


    Sorry,aber wenn ich das les,könnt ich kotzen.Wenn ich seh,das die Stelle zu gefährlich ist,dann schalte ich mein Gehirn ein und geh zu einer anderen Stelle.

  • da muss ich aber stero74 recht geben wir sollten erstmal abwarten was florian dazu sagen tut und nicht gleich auf den fotografen rumhacken.


    aber fangt ruhig gleich alle an die leute mit weste runterzusauen zum glücken rennen keine zuschauer während der rallye über die wp und da hat sich auch noch kein schwein bis heute aufgeregt.

  • Zitat

    na sagen wir mal so - es hatte den anschein, als ob es an dem fotografen gelegen hätte, aber genau werden wir's wohl nur erfahren, wenn sich der florian niegel selbst dazu äußert. außerdem standen wir da auf gut deutsch gesagt sch***, die stelle hätte als sperrzone ausgewiesen gehört, oder eine leichte schikane davor.
    meine meinung!!!

    Wir standen auch aber nur weil wir nicht weiter kamen als wir hinliefen kamen schon die ersten 0 Fahrzeuge und wir mußten von der strecke und dieses gewisse dreieck war KLAR als Sperrzone mit Schildern und Band gekennzeichnet. Was ich nicht verstehen warum man die Fotografen nicht etwas reduzieren kann es hat ja zurzeit jeder vierte ne Weste an und nen Darf schein somit die Bilder kann man genauso wie jeder andere Zuschauer hinter der Absperrung machen:mad::mad:


    Das nächste was ich nicht verstehen kann warum kann man in so nen Fall als strecken Posten nicht Sofort die gelbe Fahnen schwenken und nicht erst wenn man aufgefordert wird.


    Auf jedenfall hätte das ohne die reaktion von Florian richtig Böse ausgehen können vielleicht gibt das einigen Herrn mal zu denken die durch ihr Handeln sich und andere in Gefahr bringen :mad::mad:


    Ansich zur Rallye Glückwunsch an Matthis und Christian es war mal wieder schön so ein Wrc ordentlich bewegt zu sehen. Es waren schöne strecken die man aber leider größten Teil nur als Einheimischer finden konnte was mir sehr NEGATIV aufgefallen ist waren die eintrittspreise ich habe ja nichts dagegen mal nen Zehner zu lassen aber freitag Abend zehn am Samstag Früh und Samstag nachmittag nochmal das ist schon etwas übertrieben das wären wie bei uns zu zweit sechzig Euro das ist einfach zuviel:(:( Damit zieht man keine zuschauer an.


    MFG Sandro

  • Sorry,aber wenn ich das les,könnt ich kotzen.Wenn ich seh,das die Stelle zu gefährlich ist,dann schalte ich mein Gehirn ein und geh zu einer anderen Stelle.



    Darüber lässt sich streiten.... Wenn dieser Platz ausgewiesen ist geht man von einer gewissen Scherheit aus.. (Motorsport ist immer gefährlich!!!)
    Du hast,wenn du dort warst,gesehen wie die Fahrzeuge beim rausfahren sehr dicht an die Zuschauer kamen,das geht nicht in Ordnung....
    Natürlich gebe ich euch recht,das es in diesem Falle die "grüne" Weste schuld trägt, habe am Ziel ein Gespräch mitbekommen,wo der Fahrer meinte er habe ausweichen müssen und dadurch sein Fahrzeug ausgebrochen ist...


    Natürlich ist bei mir noch ein gewisser Shock vorhanden,sehe es vielleicht morgen nicht mehr so drastisch... Wer Live dabei war kann sich selbst sein Urteil bilden...

  • da muss ich aber stero74 recht geben wir sollten erstmal abwarten was florian dazu sagen tut und nicht gleich auf den fotografen rumhacken.


    aber fangt ruhig gleich alle an die leute mit weste runterzusauen zum glücken rennen keine zuschauer während der rallye über die wp und da hat sich auch noch kein schwein bis heute aufgeregt.


    Oh doch-und das wohl zurecht...!!!Wie bist Du denn drauf....???Ob mit oder ohne Weste-es hat keiner was auf der gesperrten Strecke verloren!!!!So wichtig sind Bilder oder Videos nicht daß man seine eigene Gesundheit und das der Fahrer gefährden muß.Ohne die Situation vor Ort zu kennen und gleich wieder einen als Schuldigen abzustempeln- die Strecke sollte einfach
    für a l l e Tabu sein sollange die WP läuft.Daß im Rallyesport keine 100%ige
    Sicherheit möglich ist wissen wir alle-aber daß Zuschauer und Fotografen
    das ignorieren und wie in diesem unglücklichen Fall dann evtl.Schuld sind
    an Unfällen-das kann und darf einfach nicht sein.Dies zu rechtfertigen indem
    ich sage "die anderen machens auch" erscheint mir nicht gerade von geistiger Reife zu zeugen-sorry.

  • Glückwunsch an Matthias zum Sieg und auch an die Organisatoren der Rallye für das gute Starterfeld, auch ohne ERC. Da hätten sich auch die Herren Wevers und van Eldik warm anziehen können und mal gesehen, wie man einen WRC bewegt, auch wenn er schon etwas älter ist. Freuen uns schon auf die 50-igste Thüringen mit evtl. wieder ein paar mehr alter Traditionsprüfungen und hoffentlich wieder guten Feld. Vielleicht kommen ja auch ein paar Tschechen wieder. Nur sollte man nächstes Jahr auf das Kaspertheather ERC von vornherein verzichten. Hier hat man die letzten beiden Jahre seitens der ERC (Wevers, van Eldik) immer wieder viel Wind um nichts gemacht und heraus kam nur heiße Luft.

  • Das nächste was ich nicht verstehen kann warum kann man in so nen Fall als strecken Posten nicht Sofort die gelbe Fahnen schwenken und nicht erst wenn man aufgefordert wird.





    da stimm ich dir zu 100% zu,ich stand in herschdorf kurz nach dem start,und als dann ein rtw und ein polizeiauto mit blaulicht auf die strecke fuhrn,und die zuschauer die streckenposten MEHRFACH darauf hinweisen mußten mal ne flagge zu schwenken,sollte meiner meinung nach ernsthaft über das personal nachgedacht werden!!!

  • Da ich an besagter Stelle stand als der Unfall passierte und im direkten Nachgang zu Florian Niegel / Heidi Koppe bin... würde ich mich an eurer stelle mit irgendwelchen Vermutungen oder Spekulationen sehr zurückhalten...


    Da ich eine Zeugenaussage bei Polizei machen musste, wo auch Florian Niegel dabei war... werde ich hier nix zum Thema sagen!
    Ich habe aber gleiche Meinung wie Niegel...

    Es ist schwer perfekt zu sein, aber ich komme gut damit klar...

  • Oh doch-und das wohl zurecht...!!!Wie bist Du denn drauf....???Ob mit oder ohne Weste-es hat keiner was auf der gesperrten Strecke verloren!!!!So wichtig sind Bilder oder Videos nicht daß man seine eigene Gesundheit und das der Fahrer gefährden muß.Ohne die Situation vor Ort zu kennen und gleich wieder einen als Schuldigen abzustempeln- die Strecke sollte einfach
    für a l l e Tabu sein sollange die WP läuft.Daß im Rallyesport keine 100%ige
    Sicherheit möglich ist wissen wir alle-aber daß Zuschauer und Fotografen
    das ignorieren und wie in diesem unglücklichen Fall dann evtl.Schuld sind
    an Unfällen-das kann und darf einfach nicht sein.Dies zu rechtfertigen indem
    ich sage "die anderen machens auch" erscheint mir nicht gerade von geistiger Reife zu zeugen-sorry.


    Der Aufenthalt auf einer gesperrten Strecke ist durch nichts zu rechtfertigen,
    egal ob "Normaler Besucher" oder Pressefotograf. Wobei letztere Unterschreiben den Anweisungen der Streckenposten folge zu leisten und auch keinen Freibrief haben sich auf der Strecke aufzuhalten.
    Nur wird das nicht durchgesetzt!!!

  • Glückwunsch an Matthias Kahle und Doerr Christian zum Sieg und an die Organisatoren für die gelungene Rally



    Gruß
    Daniel

  • da muss ich aber stero74 recht geben wir sollten erstmal abwarten was florian dazu sagen tut und nicht gleich auf den fotografen rumhacken.


    aber fangt ruhig gleich alle an die leute mit weste runterzusauen zum glücken rennen keine zuschauer während der rallye über die wp und da hat sich auch noch kein schwein bis heute aufgeregt.


    du warst wahrscheinlich noch nicht oft zu einer Rallye? Sonst wärst du etwas zurückhaltender mit deinen Äußerungen zwecks Zuschauer auf der Strecke.
    Du stellst den vielen Ehrenamtlich Helfer hier ein gewaltiges Armutszeugnis aus.
    Sicher kommt es hier und da zu solchen Vorfällen aber bitte nicht alles über einen Kamm scheren.

  • du warst wahrscheinlich noch nicht oft zu einer Rallye? Sonst wärst du etwas zurückhaltender mit deinen Äußerungen zwecks Zuschauer auf der Strecke.
    Du stellst den vielen Ehrenamtlich Helfer hier ein gewaltiges Armutszeugnis aus.
    Sicher kommt es hier und da zu solchen Vorfällen aber bitte nicht alles über einen Kamm scheren.


    Nö ich war noch nicht oft zur rallye gewesen deswegen betreibe ich diesen sport schon seit 98 aktiv als beifahrer und zum zuschauen bin ich in der zeit auch oft gekommen und da habe ich genug gesehen wo ich sagen kann warum rennen ständig die leute über die strecke.


    und wo bitte schön stelle ich armutszeugnisse gegenüber den helfern aus???
    aber wenn du denkst das ich noch nie zur rallye war sag ich nur *APPLAUS*

  • Ich war eine Stunde vorher an besagter Niegel-Unfall-Stelle, der Innenbereich war mit einem Sperrzonenschild versehen in welchem keine Leute standen, im Notausgang standen hingegen viele Zuschauer an einer Wand!
    Wie auch immer, kam ich nachdem ich kamera, freundin & rucksack geholt habe zurück, der Notausgang war zuschauerfrei, der Innenbereich für Zuschauer freigegeben, das Absperrband ging die direkt am Straßenrand entlang, nachdem die beiden 0 Fahrzeuge ins Ziel fuhren und kahle seine ersten runden drehten erkannte man eine erhebliche Gefährkichkeit, ich stand im kurvenauge, also weit von niegels einschlag weg, wir räumten die sachen für eine eventuelle flucht weg!
    wäre der blumenkübel nicht gewesen hätte die sache deutlich schlimmere ausmaße angenommen!

    Es ist schwer perfekt zu sein, aber ich komme gut damit klar...

  • Da ich an besagter Stelle stand als der Unfall passierte und im direkten Nachgang zu Florian Niegel / Heidi Koppe bin... würde ich mich an eurer stelle mit irgendwelchen Vermutungen oder Spekulationen sehr zurückhalten...


    Da ich eine Zeugenaussage bei Polizei machen musste, wo auch Florian Niegel dabei war... werde ich hier nix zum Thema sagen!
    Ich habe aber gleiche Meinung wie Niegel...


    Vermuten und Spekulieren bringt jetzt Nichts mehr, das stimmt.


    Bleibt zu hoffen, daß es dem Kind soweit gut geht bzw. es bald wieder gesund ist.


    Jammerschade aber auch, daß durch so einen Vorfall der erste -brauchbare- Einsatz von Florian Niegel seit über 1 Jahr so ein unglückliches -und vermutlich wieder teures- Ende finden musste....! Die N5 soweit im Griff gehabt, wenn auch Noller u.a. Top-Teams nicht gefahren sind, einen guten einstelligen Gesamtplatz im Visier...und dann sowas !


    Der Rundkurs "Pössneck-Nord" ist eine heisse Nummer, den Großteil des Rundkurses fuhren wir im letzten Jahr in der 5. und 6. "Welle", man ist teils so schnell, das absolut Nichts sein darf, dann so ein "Strassen-Überquerer" wie jetzt bei Florian Niegel; das ist dann schon zuviel..............


    Michael Krause
    http://www.fk-motorsport.com

  • Nö ich war noch nicht oft zur rallye gewesen deswegen betreibe ich diesen sport schon seit 98 aktiv als beifahrer und zum zuschauen bin ich in der zeit auch oft gekommen und da habe ich genug gesehen wo ich sagen kann warum rennen ständig die leute über die strecke.


    und wo bitte schön stelle ich armutszeugnisse gegenüber den helfern aus???
    aber wenn du denkst das ich noch nie zur rallye war sag ich nur *APPLAUS*


    wenn du schon soo lange an Motorsportveranstaltungen teilnimmst solltest du aber auch Wissen das eine WP nicht 100% zu sicher ist.
    Die Streckenposten aber in der Regel versuchen in ihren Abschnitt für Ordnung zu sorgen. Übrigens besuche ich diverse Rallyes seit den siebziger Jahren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!