5. Rallye Bad Schmiedeberg 2010

  • @ Christian


    Okay, das mit dem Drehen ist eigentlich nicht so toll...
    Auf der WP5 gab es ja leider die Notwendigkeit, dass ein schlimmer Verkehrsunfall (der nichts mit der Rallye zu tun hatte) die Durchfahrt eines RTW mit Sondersignal von Bad Schmiedeberg in Richtung Kemberg durch Ogkeln notwendig machte. Da dort schon die Null unterwegs war wurde diese sicherheitshalber gestoppt, da nicht klar war, wie der RTW die Strecke durchfährt. Durch die Rundenteiler hat der zwangsläufig die WP in Fahrtrichtung befahren, dennoch wurde sicherheitshalber gestoppt.

    58.Rallye Lutherstadt Wittenberg
    25. März 2023

  • @ Christian


    Okay, das mit dem Drehen ist eigentlich nicht so toll...
    Auf der WP5 gab es ja leider die Notwendigkeit, dass ein schlimmer Verkehrsunfall (der nichts mit der Rallye zu tun hatte) die Durchfahrt eines RTW mit Sondersignal von Bad Schmiedeberg in Richtung Kemberg durch Ogkeln notwendig machte. Da dort schon die Null unterwegs war wurde diese sicherheitshalber gestoppt, da nicht klar war, wie der RTW die Strecke durchfährt. Durch die Rundenteiler hat der zwangsläufig die WP in Fahrtrichtung befahren, dennoch wurde sicherheitshalber gestoppt.


    Sowas hat Vorrang kein Thema (auch wenn der RTW evtl. doch eine andere Strecke fährt) aber so ein Risiko auf dem RK in BS einzugehen finde ich verantwortungslos.

  • Also wenn ich mir das hohe Gras ansehe, dann kann das Cutten dieser Ecke auch ins Auge gehen. Mit schönem Gruß von den Findlingen im Gras...;)
    Letztlich sollte da ursprünglich ein Strohballen stehen, da aber hinter der Ecke eine Schikane lauerte, erschien es sinnvoller dort keinen sichtbehindernden Strohballen zu stellen, damit im Falle eines Unfalls eine gelbe Flagge eher sichtbar ist. Manchmal muss man eben wählen ob Spritze oder Kugel...
    Es stimmt im letzten Jahr als die Gegenrichtung gefahren wurde gab es da (im raspelkurzen Gras) einen großen Ballen. Nur behinderte der keinerlei Sicht. In Gegenrichtung ist das etwas anders.


    eben weil ich letztes jahr schon da gefahren bin wusste ich das man da cutten könnte, wurde da beim aufschreiben auch schon gemacht, nur beim fahren stand dan da halt was großes


    nächstes jahr entweder mal mit baken probieren (und wenn man sie nur ins gras stellt so das man sieht das hier nich gecuttet werden kann) oder paar reifen übereinander nehmen

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • ....Zudem ist es schön, dass die Thematik Reifen angebracht wird. Scheinbar ist es vielen nicht klar, dass während des Abfahrens der WP´s die Straßen noch für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind. Von daher darf gar kein Hindernis im öffentlichen Straßenverkehr gestellt werden.
    Schon mal darüber nachgedacht?
    ....


    Man darf aber dann, wenn es denn schon so geplant ist, einen Vermerk in das Bordbuch machen.
    Bremsschikanen sind dort auch kenntlich zu machen, auch wenn sie bei der Streckenbesichtigung noch nicht dort stehen. Schon mal darüber nachgedacht?

  • Also wenn ich mir das hohe Gras ansehe, dann kann das Cutten dieser Ecke auch ins Auge gehen. Mit schönem Gruß von den Findlingen im Gras...;)


    Es ging dort aber nicht um's cutten, der Reifen liegt zur Hälfte auf der Straße. Zum Glück war das ausreichend vorher sichtbar. ;)


    Zudem ist es schön, dass die Thematik Reifen angebracht wird. Scheinbar ist es vielen nicht klar, dass während des Abfahrens der WP´s die Straßen noch für den öffentlichen Verkehr zugelassen sind. Von daher darf gar kein Hindernis im öffentlichen Straßenverkehr gestellt werden.


    Das soll ja konstruktive Kritik sein: entweder im Boardbuch vermerken oder - wie bei anderen Veranstaltungen - Baken aufstellen. Die behindern keinen Verkehr und verhindern heikle Situationen im Rennen. Du stimmst mir doch sicher zu, daß Streckenveränderungen nach dem Aufschrieb nicht günstig sind, oder?


    Weil wir grad dabei sind, zwischen Ziel und STOP-Punkt auf WP1/4 (Schotter) lag ziemlich wenig Strecke. Im zweiten Durchgang hatten wir dort mächtig zu tun, das Auto zum stehen zu bringen. ;)


    Lars

    Einmal editiert, zuletzt von Funk ()

  • Weil wir grad dabei sind, zwischen Ziel und STOP-Punkt auf WP1/4 (Schotter) lag ziemlich wenig Strecke. Im zweiten Durchgang hatten wir dort mächtig zu tun, das Auto zum stehen zu bringen. ;)


    Lars[/QUOTE]


    Rallye-Reglement Anhang I.
    Abstand zwischen Ziellinie und Stopp-Kontrolle mindestens 200m;

    zusätzlich Geschwindigkeitstrichter (Bakenanstand in Fahrtrichtung:60m/60m/80m

  • Rallye-Reglement Anhang I.
    Abstand zwischen Ziellinie und Stopp-Kontrolle mindestens 200m;

    zusätzlich Geschwindigkeitstrichter (Bakenanstand in Fahrtrichtung:60m/60m/80m


    Und was sagt uns das zur speziellen Situation in diesem Fall? Gar nichts.


    Denn 200m sind immer relativ zur gefahrenen Geschwindigkeit am Zielschild, potenziert mit dem jeweiligen Streckenbelag!
    Wenn ich also mit einer 180 rechts 5 lang übers Ziel komme, nach dem Ziel (war z.B. mal bei der Bad Emstal) aber loser Untergrund ist, sind min. 200 Meter eine tolle Passage aus einem Regelwerk, aber mehr nicht.

  • Und was sagt uns das zur speziellen Situation in diesem Fall? Gar nichts.


    Denn 200m sind immer relativ zur gefahrenen Geschwindigkeit am Zielschild, potenziert mit dem jeweiligen Streckenbelag!
    Wenn ich also mit einer 180 rechts 5 lang übers Ziel komme, nach dem Ziel (war z.B. mal bei der Bad Emstal) aber loser Untergrund ist, sind min. 200 Meter eine tolle Passage aus einem Regelwerk, aber mehr nicht.


    Es ging mir auch um den Sicherheitsaspekt: Klar will man so schnell wie möglich durch's Ziel. Speziell in BS lagen danach aber teils rechts große Steinchen (IIRC fing sich ein Mitsubishi Colt genau auf dem Stück einen Reifenschaden ein).
    Im ungünstigsten Fall fliegt das Auto mit kaputtem Reifen in die Leute am STOP-Punkt.
    War nicht letztes oder das Jahr zuvor der STOP-Punkt ganz am Ende des Schotterwegs?

  • Es ging mir auch um den Sicherheitsaspekt: Klar will man so schnell wie möglich durch's Ziel. Speziell in BS lagen danach aber teils rechts große Steinchen (IIRC fing sich ein Mitsubishi Colt genau auf dem Stück einen Reifenschaden ein).
    Im ungünstigsten Fall fliegt das Auto mit kaputtem Reifen in die Leute am STOP-Punkt.
    War nicht letztes oder das Jahr zuvor der STOP-Punkt ganz am Ende des Schotterwegs?


    Ich weiß, dewegen wollte ich vorsichtig verdeutlichen, dass das kommentarlose Posten von Reglementspassagen wenig zielführend ist, weil es zu der konkreten Situation in BS keinerlei Bezug hat.

  • Ich weiß, dewegen wollte ich vorsichtig verdeutlichen, dass das kommentarlose Posten von Reglementspassagen wenig zielführend ist, weil es zu der konkreten Situation in BS keinerlei Bezug hat.


    hy 325 ix,


    die reglementpassagen sagen das so,
    danach hat sich auch der veranstalter zurichten.
    ohne wenn und aber
    und wenn das dort nicht war hat der veranstalter einfach versagt.



    gruß



    hansi


  • Darum geht es doch, die zitierte Passage sagt über die Situatiuon in BS nichts aus. Wenn an der Stelle 200m eben nicht ausreichen, um gefahrlos zu stoppen, ohne eine Vollbremsung zu machen, nützt dir das beste Regelbuch nichts.


  • Ach Mensch hansi :D was 325ix sagen wollte, ist, das sich der Veranstalter zwar daran gehalten hat was als Mindestmaß vorgegeben ist durchs Reglement, es aber wohl trotzdem nicht ausreichend war, da das den Gegebenheiten vor Ort nicht "angemessen" war. Lesen ;).

  • Auf jeden Fall war es eine super organisierte Rallyeveranstaltung. Besser kann man es nicht machen. Danke Cornell und Kerstin wir kommen wieder ;)


    Das gesamte Team von Wiecar Sport

  • Ach Mensch hansi :D was 325ix sagen wollte, ist, das sich der Veranstalter zwar daran gehalten hat was als Mindestmaß vorgegeben ist durchs Reglement, es aber wohl trotzdem nicht ausreichend war, da das den Gegebenheiten vor Ort nicht "angemessen" war. Lesen ;).


    hy erni,


    ich weiss doch was 325ix sagen will:):):),
    aber das reglement sagt das eben ander's und da sollte der veranstalter in zukunft drauf achten.
    wenn was passiert ist das geschrei groß.



    gruß


    hansi

  • Auf jeden Fall war es eine super organisierte Rallyeveranstaltung. Besser kann man es nicht machen. Danke Cornell und Kerstin wir kommen wieder ;)


    Das gesamte Team von Wiecar Sport


    Genau, deswegen gibt es hier auch anderslautende Meinungen.
    Schade, das das nicht gern gesehen wird, auch wenn manche der Meinung sind, man müsste nichts ändern.


    Es gibt im russischen ein chinesiches Sprichwort, das auf französisch so viel heißt wie: "Stillstand ist Rückschritt, weil die Welt sich weiter vorwärts bewegt!"


  • Nein, das Reglement sagt mindestens 200m! Es darf auch gerne mehr sein!

  • Genau, deswegen gibt es hier auch anderslautende Meinungen.
    Schade, das das nicht gern gesehen wird, auch wenn manche der Meinung sind, man müsste nichts ändern.


    Es gibt im russischen ein chinesiches Sprichwort, das auf französisch so viel heißt wie: "Stillstand ist Rückschritt, weil die Welt sich weiter vorwärts bewegt!"


    Anderslautende Meinungen werden gerne angenommen. Es wurden mit dem Bordbuch Beurteilungsbögen ausgegeben, die am Parc ferme abgegeben werden sollten. Von 83 gestarteten Teams haben ganze 11 diese Beurteilung abgegeben. Wir akzeptieren auch andere Meinungen und es ist auch verdammt wichtig das der Veranstalter ein Feedback erhält, ansonsten kann man auch nicht besser machen ...

    Einmal editiert, zuletzt von Kerstin M ()

  • Auf jeden Fall war es eine super organisierte Rallyeveranstaltung. Besser kann man es nicht machen. Danke Cornell und Kerstin wir kommen wieder ;)


    Das gesamte Team von Wiecar Sport



    Schön das auch mal ein positives Feedback zur Veranstaltung kommt, danke Claudi für die Blumen.........Der Dank gilt sicher dem gesamten Team um Rene Gerth und Remo Palm, wir sind nur ein kleiner Teil davon.

    11.-12. September 2020
    15. ADMV Rallye Kurstadt Bad Schmiedeberg

  • Darum geht es doch, die zitierte Passage sagt über die Situatiuon in BS nichts aus. Wenn an der Stelle 200m eben nicht ausreichen, um gefahrlos zu stoppen, ohne eine Vollbremsung zu machen, nützt dir das beste Regelbuch nichts.


    vorab nicht's gegen die rallye:):):):):):)


    nochmals,wenn teilnehmer (so wie sich das ließt,ja auch kenntnis davon hatten,was noch viel schlimmer ist),das sie beim stopp probleme bekommen würden.
    hier sagt das regelwerk eindeutig ,ist auch hier beschrieben worden was zu tun ist.
    der veranstalter ,davon gehe ich aus,wird sich dieser sache annehmen.


    325ix jetzt kannst du weiter auf mir rumhacken:D:D:D:D


    recht ist aber recht:):):):):):)
    regelwerk ist regelwerk:):):):)



    gruß


    hansi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!