DRM 2011 :: Gibts schon was?

  • Also Düsseldorf wäre ich auch dabei.......


    "Wacht auf DMSB + ADAC !! Rettet den Rallyesport! "


    "gruss Rallyefans Deutschland!"


    oder so.


    ich denke wir sollten hier ein Neues Thema gründen wegen der Aktion in Düsseldorf und aufhören nur als drüber zu reden......
    Kann das leider nicht in die Handnehmen wegen Banner machen etc. aber wäre beim aufhängen dabei. Und vll kann man ja den ein oder anderen Presse Vertreter mal was erzählen.


    Wir könnten auch symbolisch mit einem Pappsarg den Rallyesport zu graben tragen aber da kommt man wahrscheinlich nicht mal mit ins stadion oder so.

  • Wie alle Jahre wieder!


    Bla Bla Bla, es wird wieder viel Geredet und Geschrieben
    Aber keiner tut was, auch nicht in Düsseldorf, denn dort, wollen
    alle eine schöne Veranstaltung sehen.
    Typisch Deutschland, Bla Bla Bla :mad: :mad: :mad:

    Verheizt die Reifen, und nicht deine Seele

  • Wie alle Jahre wieder!


    Bla Bla Bla, es wird wieder viel Geredet und Geschrieben
    Aber keiner tut was, auch nicht in Düsseldorf, denn dort, wollen
    alle eine schöne Veranstaltung sehen.
    Typisch Deutschland, Bla Bla Bla :mad: :mad: :mad:


    Und was tust Du???


    Man sollte das mit Düsseldorf und den Transparent mal realistisch sehen:
    Ist schon 'ne Nummer, sowas da erin zu bringen und es müsste schon gewaltig groß sein, um es auf wenigstens 50m noch lesen zu können.
    Dann bleibt zu hoffen, dass ein Objektiv sich mal drauf richtet und noch jemand in der Regie sitzt, der es auch wirklich zeigt.
    Meiner Meinung nach würden 5000 Handzettel mit wenigen, aber aussagekräftigen Worten zusammen mit 'ner Mail- Adresse für die Eintragung in eine bis dato gegründete Interessengemeinschaft sehr viel mehr bringen.
    Sowas wäre noch durchführbar.

  • Dann müßten sich die ausrichtenden Veranstalter aber auch vom ADAC trennen.
    Ein gute Idee ist das jedenfalls.


    Sowas git es schon länger:
    Pößneck ist weg vom ADAC und man lebt weiter.
    Lausitz war nie ADAC und hält sich prächtig.
    MSC Weida ist weg vom ADAC und jetzt ADMV. Ok, war auch keine DRM, aber dennoch...


    Die Wartburg ist sogar noch ADAC und bekennt sich zur DRS... Spalter! :D


    Im Ernst, warum nicht, die DRS bietet ja auch eine nicht uninteressante Plattform für die Aktiven. Hat auch vieles was von der DRM gefordert wird (alle Klassen/Gruppen start- und punktberechtigt / nach derzeitigem Stand den attraktiveren Kalender / Punkteverteilung in die Richtung in die es bei der DRM gehen sollte / zwar eine "Einschreibepflicht" aber ohne finanzielle Belastung, also machbar.....usw.) Der einzige "Unterschied" wäre ja wirklich, das der Sieger nicht "deutscher Meister" ist sondern "Gewinner der deutschen Rallye Serie". Bezüglich Vermarktung ist man nicht besser aber mit Sicherheit auch nicht schlechter aufgestellt. Momentan wäre es halt noch etwas "regional unausgegoren". Aber warum nicht? Die Austragung der DRS an sich können ADAC/DMSB ja schlecht verhindern...

  • Die Wartburg ist sogar noch ADAC und bekennt sich zur DRS... Spalter! :D


    Im Ernst, warum nicht, die DRS bietet ja auch eine nicht uninteressante Plattform für die Aktiven.


    Das wäre für alle Aktive und Veranstalter die beste Lösung !


    Die anderen "Kaputt Macher" können dann mit dem Finger in der Nase bohren.


    meine persönliche Meinung.

  • Die Wartburg ist sogar noch ADAC und bekennt sich zur DRS... Spalter! :D


    Im Ernst, warum nicht, die DRS bietet ja auch eine nicht uninteressante Plattform für die Aktiven. Hat auch vieles was von der DRM gefordert wird (alle Klassen/Gruppen start- und punktberechtigt / nach derzeitigem Stand den attraktiveren Kalender / Punkteverteilung in die Richtung in die es bei der DRM gehen sollte / zwar eine "Einschreibepflicht" aber ohne finanzielle Belastung, also machbar.....usw.) Der einzige "Unterschied" wäre ja wirklich, das der Sieger nicht "deutscher Meister" ist sondern "Gewinner der deutschen Rallye Serie". Bezüglich Vermarktung ist man nicht besser aber mit Sicherheit auch nicht schlechter aufgestellt. Momentan wäre es halt noch etwas "regional unausgegoren". Aber warum nicht? Die Austragung der DRS an sich können ADAC/DMSB ja schlecht verhindern...


    ***
    Nein verhindern kann es der DMSB so einfach nicht. Aber wer ist denn der DMSB? DMSB= ADAC, AvD und DMV sowie die Mitglieder ADMV, PCD und VfV.
    Letztere sind aber nicht im Präsidium vetreten.
    Und so wie 2006 die DRM im Präsidium "gestorben wurde" mit 3 Stimmen zu xy, so wird jetzt wieder mit "Mehrheit" entschieden.


    Dabei geht es uns doch nur um den Sport, um die logische, vernünftige Dreiteilung
    (DRM, DRC, RyPokal). Das System gibt Veranstaltern die Chance "aufzusteigen, gibt auch die Chance dass DRM-Absteiger mal ein Jahr DRC machen können ohne aufhören zu müssen, weil er zur falschen Partei gehört und keine untere Prädikatsebene ausser 200 hat. Gibt Teilnehmern die Möglichkeit von 200 auf eine Zwischenebene DRC zu springen, wo jetzt nur der Sprung in DRM geht.
    Und die Masters? Ein Prädikat eines Verbandes. Kann ja weiterhin vergeben werden, wers noch haben will.
    Teilnehmer und Veranstalter müssen auch in die Zukunft schauen. Ich muss doch eine Veranstaltung langfristig etablieren und nicht immer mit dem Damoklesschwert der nächstjährigen unberechenbaren Ad... ähem DMSB Entscheidungen leben müssen.
    Ich denke jeder, der Veranstalter ist, weiß wie problematisch ein Jahr aussetzen ist. Weniger problematisch ist ein jahr mit weniger WP-Km als bei DRM. Da kann man sich mal rückbesinnen, was neues planen, reagieren auf wegbrechende WP's etc. Alles ohne aufhören zu müssen, weil es ja die zweite Liga gäbe.


    Kommt mir vor wie 2006, wo man erst die DRM totgestimmt hat, die Masters als Erlöser auserkoren hat, mit der DRS nicht gerechnet hat.
    Und an dem Punkt sind wir wieder. Und der arme DMSB muss wieder ausbaden, was die Mehrheit ihm vorgibt.


    JK (privat)

  • Zitat

    Dabei geht es uns doch nur um den Sport, um die logische, vernünftige Dreiteilung


    Er trifft den Nagel auf den Kopf, weiß wovon er redet und ist Realist.
    Kurz:
    Er hat Eigenschaften, die in München und Frakfurt scheinbar in's Klo gespült wurden.

  • Er trifft den Nagel auf den Kopf, weiß wovon er redet und ist Realist.
    Kurz:
    Er hat Eigenschaften, die in München und Frakfurt scheinbar in's Klo gespült wurden.


    so oder so ähnlich sehe ich das auch...



    aber wenn die wikinger mit dem dänischen lauf stattfindet und die zusätzlichen einnahmen aus den drs-startern so viel plus in den kassen bei den veranstaltern bringen würde,frage ich mich warum die hessen und die saarländer nicht die drs als zusatzlauf mit beim dmsb beantragt haben????
    wenn es 4 von 7 beantragten läufen der drm wollen warum die 2 besagten nicht????

  • so oder so ähnlich sehe ich das auch...



    aber wenn die wikinger mit dem dänischen lauf stattfindet und die zusätzlichen einnahmen aus den drs-startern so viel plus in den kassen bei den veranstaltern bringen würde,frage ich mich warum die hessen und die saarländer nicht die drs als zusatzlauf mit beim dmsb beantragt haben????
    wenn es 4 von 7 beantragten läufen der drm wollen warum die 2 besagten nicht????


    Frag doch einfach dort mal nach.
    Würde viele hier interessieren.

  • Mivo: Genau, frag nach!


    Und was tust Du???


    Man sollte das mit Düsseldorf und den Transparent mal realistisch sehen:
    Ist schon 'ne Nummer, sowas da erin zu bringen und es müsste schon gewaltig groß sein, um es auf wenigstens 50m noch lesen zu können.
    Dann bleibt zu hoffen, dass ein Objektiv sich mal drauf richtet und noch jemand in der Regie sitzt, der es auch wirklich zeigt.
    Meiner Meinung nach würden 5000 Handzettel mit wenigen, aber aussagekräftigen Worten zusammen mit 'ner Mail- Adresse für die Eintragung in eine bis dato gegründete Interessengemeinschaft sehr viel mehr bringen.
    Sowas wäre noch durchführbar.


    Das mit dem Banner kann sehr gern jemand machen, der die Möglichkeit dazu hat, ist sicher keine unwirksame Maßnahme. Handzettel wären aber auf jeden Fall eine realistisch durchführbare Aktion. Dafür brauchen wir zunächst mal die Interessengemeinschaft. Ich war so frei und hab die domain "ig-rallye.de" registriert. Morgen kommt dann eine mailing liste dazu...


    Wir sollten jetzt in einem neuen thread über der Gründung der Interessengemeinschaft sprechen.

    Einmal editiert, zuletzt von Funk ()

  • wenn es 4 von 7 beantragten läufen der drm wollen warum die 2 besagten nicht????


    Wer sagt denn, dass man sich dort nicht auch um andere Meisterschaften beworben hat? Hessen ist doch schon länger an den Holländern dran. Sind aber auch gefangen in den DRM-Fesseln.


    Und das zwei sehr ADAC-treue Veranstalter ausgerechnet eine AvD-Serie haben wollen, na ja...

  • ob der veranstalter nun ADAC / ADMV oder AVD -Anhänger ist, ist eigentlich vollkommen egal....da die Starter die Rallye ausmachen und da kann halt jeder Aktive seinen Teil dazu beitragen, indem man halt bei manchen nicht mehr an den Start geht, aber dafür halt auch mal bei anderen.....


    Und wenn ich mir die Statistiken von Peter Göbel ansehe zum Thema DRM das sagt schon alles..... 21 Teilnehmer an der DRM 2010....


    werden wir dies in 2011 noch tobben?????


    Ich für mich kann der DRS jedenfalls mehr Vorteile als der DRM abringen.....


    Bessere Vermarktung
    Keine Start/ Einschreibegebühr
    Jeder TN kann sich so Präsentieren wie er möchte


    und ob nun DR-Meister oder Sieger in der DRS, das ist ein Titel den um den ich so und so nicht mitfahren kann,.....


  • Gut so.
    Ich könnte mich mal um die Zettel kümmern. Wird aber nicht ganz umsonst gemacht werden können, aber das ist mir die Sache wert.
    Wer verteilt die dann in D-Dorf?? Freiwillige bitte vortreten.
    Ich habe nicht mal 'ne Karte, weil viel Arbeit momentan.

  • so oder so ähnlich sehe ich das auch...


    aber wenn die wikinger mit dem dänischen lauf stattfindet und die zusätzlichen einnahmen aus den drs-startern so viel plus in den kassen bei den veranstaltern bringen würde,frage ich mich warum die hessen und die saarländer nicht die drs als zusatzlauf mit beim dmsb beantragt haben????
    wenn es 4 von 7 beantragten läufen der drm wollen warum die 2 besagten nicht????


    1. Wäre es ziemlich sinnfrei, bei allen Läufen DRM/DRS parallel laufen zu lassen. Denn wie wäre dann überhaupt noch eine Differenzierung gegeben?


    2. Ist das trotzdem einer der Punkte der sich mir so gar nicht erschliesst. Warum? Zu dem Zeitpunkt, der auf der DRS-Seite einzusehenden Chronologie der Ereignisse, zu dem die Sachsen/Wartburg/Niederbayern/Lausitz den zusätzlichen DRS-Status beantragten, war doch noch gar nicht klar das es 2011 überhaupt eine DRS geben wird :confused:? Zumindest bestand ja noch die Hoffnung/die Bestrebung die DRS zugunsten der dann auszuarbeitenden Dreiteilung DRM/DRC/Pokal "sterben" zu lassen.

  • So, habe die Schnauze gestrichen voll den Machenschaften, die Aktive, Fans, und Sponsoren vertreiben.


    Sollte die gelbe Greislichkeit keine neue Eingebung bekommen rufe ich zum Boykott SÄMTLICHER Adac Veranstaltungen seitens Aktive und Fans auf. Es tut mir leid für die vielen gutmütigen Helfer, die ihr Herzblut und Freizeit opfern, aber mir reichts!


    Ich hab definitiv keinen Bock mehr!!!


    Und das unterschreib ich mit vollem Namen: Benjamin Setz


    E Mail: [email protected]

    I'm awesome, you're not!
    Haters love me!

  • ... the same procedure as every year :mad:


    Es sollte niemand glauben, dass es eine Idee zum Thema DRM gebe, die dem FA Rallye, dem DMSB oder dem AvD in Person JK nicht auch schon in den Sinn kam. Es gibt mehr als nur eine Person die wüsste, wie man den Rallyesport nach Vorne bringen könnte in Deutschland. Da braucht es an sich keine IG Rallye für. Zumal,um es Mal mit den Worten eines hessischen Opelfahrers - derzeit im Ruhestand - zu sagen, als er sich vor einigen Jahren im Off stark machte: "Rallye ist ein Individualsport und egal wer eine Meisterschaft ausrichtet es wird immer Gegner und Befürworter geben".


    Was gab es nicht alles für Versuche die letzten Jahre. Wie viele Stunden habe ich selbst in die Tasten gehauen ... wie viele Aktive haben sich wochen-und nächtelang einen Kopf gemacht ... man wird es in Deutschland nicht schaffen in der Kürze eine wieder funktionierende Rallyekultur und Struktur
    zu schaffen.


    Nehmen wir Mal an, dass der Rallyesport auf 5 Säulen aufbaut:


    1. Veranstalter (ADAC / AvD / DMV / ADMV)
    2. Aktive (Top Teams, Mittelfeldler, Feldfüller)
    3. Zuschauer (Fans / Zufallsbetrachter)
    4. Medien (schnelllebend digital / TV / Radio / Lokale Medien)
    5. Sponsoren (Seriensponsoren / Teamsponsoren / Verbandssponsoren)


    Wie viel Interessenparteien und wie viel Konfliktpotenzial seht ihr dann? Eine Menge. Und selbst unter den Aktiven herrscht wahrlich nicht Friede Freude Eierkuchen. Da gibt es Gr.N Fahrer die im Off gewaltig mit den Hufen scharren wenn sie nur ansatzweise hören, dass es vielleicht einen in die Jahre gekommenen und dazu schlecht bewegten WRC geben könnte. Da gibt es Unmengen an Aktiven die mit ADAC Geldern zu Veranstaltungen auflaufen.


    Man muss auch beachten, dass die Vermaktung und Veranstaltung einer DRM in der Tat dem DMSB obliegt. Zumindest solange, wie es keine andere Meisterschaft auf dem Niveau einer DRM gibt. Der DRM Status kann logischerweise nur dann zugeteilt werden, wenn es DMSB seitig keine DRM gibt. Und damit eine andere Serie jemals in den Genuss eines DRM Status kommen könnte muss dies u.a. erst einmal beweisen, dass sie alles auch tatsächlich besser macht als die anderen.


    In meinen Augen kann es nur einen Weg geben: eine absolute Trennung von Verein / Verband und Serien. Eine vollkommen unabhängige Serie die keinem Verband angehört sondern komplett von Unabhängigen Leuten gemacht wird. Und da fallen mir zahlreiche kompetente Namen ein die man einmal an einen runden Tisch holen sollte an dem weder ein Vertreter des ADAC noch des AvD sitzt.


    Sind wir Mal ehrlich, Veranstalter und Serien haben wir in Deutschland doch längst genug. Nun wäre es einmal an der Zeit dass sich zum einen Qualität durchsetzt und zum anderen die Akiven Mal ihre Grabenkämpfe lassen die mindestens denen der Verbandskämpfe gleich sind.


    Wir brauchen keine IG Zuschauer und IG Fahrer und eine IG Veranstalter und am Ende noch eine Vereinigung der IG´s ... wir brauchen eine DRM und dazu sollten ALLE zusammenrücken. Weinende Gruppe N Fahrer, seit Jahren vom ADAC mit Geld überschüttete Veranstalter und wie Kleinkinder motzende Ungefragte die ganz hinten in der Punktewertung fahren ... achso, natürlich sollten auch die aufhören Politik auf Verbandsebene zu betreiben, die eine DRM mit ADAC Geldern fahren ....


    Es ist so traurig ... aber der Sport hat in meinen Augen nur eine Chance .... eine komplett neue und komplett verbandsunabhängige Serie von Menschen und Machern mit Herzblut und Sachverstand im Sinne der Aktiven und der Veranstalter.


    P.S.: "angenommen ich hätte keine Ahnung vom Rallyesport - wäre ich dann nicht als ADAC Sportpräsident geeignet"???

    Einmal editiert, zuletzt von driver1 () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Donnerwetter!!!
    Da hat aber einer zum ganz großen Rundumschlag ausgeholt.
    Hut ab.
    Ich habe es mir nicht getraut, es so zu sagen.
    Aber: Wo er Recht hat, hat er Recht.
    Sicher wäre es so das Beste. Aber ist es durchführbar???
    Auch mir würden Leute einfallen, die eine DRM im Sinne der Erfindung leiten könnten und am Ende meinen wir vielleicht sogar die Gleichen.
    Ohne Zweifel schreibt da jemand, der weiß wovon er redet
    und das sind große, wahre Worte.

  • Also ich hab mir das jetzt mehrmals durchgelesen und immer noch nicht verstanden.


    Wenn der AvD unter der Vorgabe, das
    [INDENT]1. Wartburg, Niederbayern, Lausitz und Sachsen Deutsche Rallye Meisterschaft integriert, und
    2. die Thüringen zur Masters kommt, [/INDENT]


    auf die die DRS verzichten, warum melden dann alle die DRS überhaupt an?
    Und was haben die Wartburg und Sachsen anders gemacht. Wurden die jetzt wegen eines Formfehlers nicht zugelassen oder was???

  • Also ich hab mir das jetzt mehrmals durchgelesen und immer noch nicht verstanden.


    Wenn der AvD unter der Vorgabe, das
    [INDENT]1. Wartburg, Niederbayern, Lausitz und Sachsen Deutsche Rallye Meisterschaft integriert, und
    2. die Thüringen zur Masters kommt, [/INDENT]


    auf die die DRS verzichten, warum melden dann alle die DRS überhaupt an?
    Und was haben die Wartburg und Sachsen anders gemacht. Wurden die jetzt wegen eines Formfehlers nicht zugelassen oder was???


    Du musst es genauer lesen, Niederbayern und Sachsen, haben mit der DRM Bewerbung gleichzeitig einen Antrag auf DRS abgegeben, welcher sofort vom DMSB abgelehnt wurde und damit dass der Antrag abgelehnt wurde, die Bedingungen des DMSB erfüllt.
    Musste es auch erst mehrmals lesen...

    Kommentare geben immer nur meine persönliche Meinung zu Themen wieder.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!