DRM 2011 :: Gibts schon was?

  • Wie im letzten Mag stand, ist die Saar-Pfalz doch sowieso schon außen vor, weil kein Mensch einen zweiten DRM Lauf im Saarland will.


    hy,
    jetzt geht es schon los und jetzt setze ich noch einen drauf.
    bei der ersten liga ,wenn sie kommen sollte,wird man sich z.b.entscheiden müssen. wartburg oder vogelsberg ( oder beide rallyes zusammen),beide alleine ,das wird nicht funktionieren.
    wenn es tatsächlich so kommt wird der osten bluten müssen,da gibt es einfach zu viele rallyes.
    die läufe müssen im norden ,süden,westen und osten gleichmäßig verteilt werden,sonst macht das kein sinn.
    bei der zukünftigen ersten liga muss ein schotterlauf dabei sein und das muss die lausitz sein,alles andere ist undenkbar.


    gruß


    hansi


  • Warum denn "wenn sie kommen sollte" - es gibt sie doch schon... nennt sich Deutsche Rallye Meisterschaft, die wie der Name schon sagt, doch sozusagen die erste Bundesliga ist!


    Die "große" Veränderung wird es ja wenn in der "zweiten Liga" geben, wenn DRS und Masters (hoffentlich) gemeinsame Sache machen als Deutsche Rallye Challenge oder wie auch immer.

  • Warum denn "wenn sie kommen sollte" - es gibt sie doch schon... nennt sich Deutsche Rallye Meisterschaft, die wie der Name schon sagt, doch sozusagen die erste Bundesliga ist!


    Die "große" Veränderung wird es ja wenn in der "zweiten Liga" geben, wenn DRS und Masters (hoffentlich) gemeinsame Sache machen als Deutsche Rallye Challenge oder wie auch immer.


    hy,
    ich glaube das siehst du falsch,
    eine drs wird sich nur in die erste liga begeben,sonst macht das keinen sinn für sie .



    gruß


    hansi

  • Ich glaube nicht, daß es bei der Frage ein "falsch" oder "richtig" gibt... mein Empfinden ist aber auf jeden Fall, daß der sportliche Wert der aktuellen DRM schon über dem der DRS angesiedelt ist und daß die DRS (wenn man von Konkurrenz sprechen möchte) zwar mit dem ARM konkurriert, aber nicht mit der DRM. Es stellt sich ein Teilnehmer wohl kaum die Frage, ob er DRM oder DRS fahren will... schon eher aber, ob er ARM oder DRS fährt...

  • hy,
    die läufe müssen im norden ,süden,westen und osten gleichmäßig verteilt werden,sonst macht das kein sinn.
    gruß


    hansi


    Wieso müssen die Läufe im Süden, Norden, Westen und Osten gleichmäßig verteilt sein?
    Ich brauche keine Rallye im Norden mit 500 Zuschauern, ich brauche keine Rallye im Saarland mit kaum nennenswerten Zuschauern, bei der die Fahrer nur für sich fahren.


    Eine Rallye muss dahin wo Zuschauer sind. Und wenn das bei einer Hessen, Wartburg, Sachsen oder Lausitz ist, da wo Massen an Zuschauern an den WP´s stehen, dann haben diese Rallyes meiner Meinung nach eine wesentlich größere Berechtigung als andere. Denn gerade der Aspekt Zuschauer hat was mit den Grundlagen der Vermarktung zu tun.

  • Ich denke, bei der Auswahl der Veranstaltungen ist das Zuschaueraufkommen sicher EIN Faktor - aber das kann dennoch nicht der alleinige sein... gerade unter dem Vermarktungsaspekt kann es ja auch Sinn machen, gerade in die Gegenden zu gehen, in denen (noch) nicht besonders viele Zuschauer kommen, um genau dort den Bekanntheitsgrad zu steigern.


    An sonsten muß ich aber Hansi recht geben, daß eine gleichmäßige Verteilung (auch schon im Sinne der Aktiven) erstrebenswert ist und auch EIN Faktor ist, der berücksichtigt werden sollte.


    Gibt aber noch zig weitere Einflüsse...

    Einmal editiert, zuletzt von test009 () aus folgendem Grund: Ein "d" zu viel...

  • Wieviele Jahre willst du denn zum Beispiel im Saarland noch probieren, dass es immer weniger Zuschauer werden? Aktuell dieses Jahr...?


    hy wacholderblatt,
    wenn du was gegen die saarland hast.kann ich nicht's dafür.
    ich könnte dir genauso über anderer rallyes was erzählen.


    das bringt doch keinen weiter:):):):):):)




    gruß


    hansi

  • Ich hab nichts gegen die Saarland. Ganz im Gegenteil. Die Saarland ist eine tolle Rallye, aber eben mit wenig Zuschauern. Und das kann nicht im Sinn einer Vermarktung sein.

  • Stimmt welcher Hersteller will schon seine Auto´s einsetzen,wenn es keiner mitbekommt bzw kaum Leute an der Strecke sind...


    Aber man soll es doch so machen wie in CZ eine reine Meisterschaft und dann eine Sprintmeisterschaft die nur über einen Tag geht....

  • Es zeigt sich auf jeden Fall schon in den Anfängen dieser Diskussion, daß das ein sehr undankbarer Job wird, den Kalender festzulegen :-)

  • Vielleicht liegt es aber auch am Starterfeld das so wenig zuschauer im Saarland waren.Ich kann mich an Zeiten erinnern da waren im Saarland nicht viel weniger Zuschauer als bei der Hunsrück Rallye aber wenn ich nur 38 Teilnehmer hab brauch ich mich auch nicht über mangelndes Zuschauerinterresse zu wundern.Und was mich persöhnlich noch abschreckt ist das Rahmenprogramm.Wenn ich Ferrari sehen will fahr ich zum NBR.Sollten mal lieber beim Reinhard Klein anklopfen und ein paar Slowly,s organisieren dann würden die Zuschauer evt auch wieder kommen

  • Wieso müssen die Läufe im Süden, Norden, Westen und Osten gleichmäßig verteilt sein?
    Ich brauche keine Rallye im Norden mit 500 Zuschauern, ich brauche keine Rallye im Saarland mit kaum nennenswerten Zuschauern, bei der die Fahrer nur für sich fahren.


    Eine Rallye muss dahin wo Zuschauer sind. Und wenn das bei einer Hessen, Wartburg, Sachsen oder Lausitz ist, da wo Massen an Zuschauern an den WP´s stehen, dann haben diese Rallyes meiner Meinung nach eine wesentlich größere Berechtigung als andere. Denn gerade der Aspekt Zuschauer hat was mit den Grundlagen der Vermarktung zu tun.


    dem kann ich nur zustimmen, es macht wohl auch einen Unterschied ob es zwei Rallyes ganz an einem Ende des Landes gibt oder zwei nahe bei einander in der Mitte von Deutschland, und ich bin weder Eisenach noch Vogelsberg Fan!

  • Vielleicht liegt es aber auch am Starterfeld das so wenig zuschauer im Saarland waren.Ich kann mich an Zeiten erinnern da waren im Saarland nicht viel weniger Zuschauer als bei der Hunsrück Rallye aber wenn ich nur 38 Teilnehmer hab brauch ich mich auch nicht über mangelndes Zuschauerinterresse zu wundern.Und was mich persöhnlich noch abschreckt ist das Rahmenprogramm.Wenn ich Ferrari sehen will fahr ich zum NBR.Sollten mal lieber beim Reinhard Klein anklopfen und ein paar Slowly,s organisieren dann würden die Zuschauer evt auch wieder kommen


    leute bleibt mal auf dem boden,
    wenn es gelingt die rallyes gerecht zu verteilen und zu entzerren,
    da müssen die vereine , natürlich auch mitspielen und sagen ,wir verzichten,
    das wird schwerfallen,aber anders geht es nicht.


    wird rallye deutschland wieder auf erstehen.



    gruß


    hansi







    gruß


    hansi

  • Nochmal Hansi,


    was nützt es dir denn wenn die Rallye regional gerecht aufgeteilt sind, aber dennoch in manchen Regionen einfach kaum Zuschauer zu verzeichnen sind. Nicht nur, dass man es dadurch als Team/Pilot extrem schwieriger hat Sponsoren zu aquirieren und sich vor denen zu rechtfertigen. Man hat auch das Problem, dass sich eine Rallye mit 38 Startern und kaum Zuschauern auch regional nicht bei Partnern und Geldgebern rechtfertigen, geschweige denn finanzieren lässt.
    Es bringt nichts eine Rallye Meisterschaft nach regionalen Gleichgewicht aufzuteilen, sondern es muss geschaut werden, wo am meisten Interesse am Rallyesport ist und wo man die Zuschauer mehr erreicht. Und da kannst du mir jetzt wieder antworten, dass es regional gerecht aufgeteilt werden muss, ES BRINGT ABSOLUT NICHTS! Es muss vermarktet werden und das kann man nur mit entsprechenden Zuschauerzahlen verkaufen.

  • Ich lese immer nur den Gedankenansatz, daß Rallyes dorthin müssen wo auch ein rallyebegeistertes Volk ansässig ist...was ist denn von dem Gedanken zu halten in Zuschauer schwachen Gegenden auch (wohlgemerkt "auch") zu fahren gerade um dort den Rallyesport populärer zu machen. Gerade da können die Marketingexperten beweisen was sie drauf haben. Appropos Marketing: Eigentlich auch Aufgabe desjenigen der die Meisterschaft veranstaltet, im Falle Deutschland wäre dies der DMSB. Über das Erstellen und Durchsetzen einer Marketingstrategie seitens des DMSB will ich mich hier nicht auslassen, es kann sich selbst jeder denken was daraus wird wenn die Jungs das in die Hand nehmen...schließlich handelt es sich ja bei dieser Organisation um eine Sportbehörde :D:D:D

  • Nochmal Hansi,


    was nützt es dir denn wenn die Rallye regional gerecht aufgeteilt sind, aber dennoch in manchen Regionen einfach kaum Zuschauer zu verzeichnen sind.
    ......
    ES BRINGT ABSOLUT NICHTS!


    1. Viele, aber nicht alle Rallye-Piloten kommen aus dem Südosten Deutschlands. Deshalb ist es wichtig, das die Rallyes verteilt sind, damit Piloten aus anderen Gegenden wenigstens einen Lauf in der Nähe ihrer Heimat haben, denn diese Läufe sind meist sponsorentechnisch die wichtigsten.


    2. Desweiteren halte ich die Mär von angeblich nur (etwa) 500 Zuschauern im Norden für Schwachsinn. So jemand hat noch nie den Rundkurs Neustadt-Hafen und so einige andere Ecken erlebt.


    3. Und ein nicht ganz unwichtiger Punkt. Imho hat die Wikinger Rallye die besten Asphaltstrecken Deutschlands.

  • und wenn dann die ligen neu geordnet sind, wo kommen dann die zusätzlichen starter her??? ich mein drm und drs sind ja sehr viel die beide meisterschaften fahren. aber das lockt nicht die leute die mit ihren evos, subarus oder gruppe h monstern bei vielen vielen 200ern rumgeistern an. solche autos gehören in die obersten rallyeligen, nicht in den amateur bereich. ich finde eine neu ordnung müsste von oben bis ganz unten durchgezogen werden. man sollte doch auch mal einen blick zu unseren nachbarn rund um deutschland werfen. in tschechien gibt es auch meisterschaftsläufe wo weniger als 50 starter an den start gehen, aber dafür blüht dort die sogenannte zweite liga. beispiel für nächstes wochenende, 6 wrc stehen auf der startliste, 3 s2000 und etliche evos, subarus und s1600. meistens nach dem sprintfeld kommt eine histo meisterschaft und danch eine amateur meisterschaft welche die gleichen strecken fährt wie der sprint aber mit ermässigten nenngled und am schluß vom feld! da werden regelmässig die 100 nennungen geknackt!

  • meistens nach dem sprintfeld kommt eine histo meisterschaft und danch eine amateur meisterschaft welche die gleichen strecken fährt wie der sprint aber mit ermässigten nenngled und am schluß vom feld! da werden regelmässig die 100 nennungen geknackt!


    Das klingt in der Theorie gut, die Erfahrung in Deutschland zeigt aber, das kleine Rallyes im Rahmen von Großen mit wenigen Ausnahmen nicht so gut angenommen werden, als wenn sie alleine stattfinden. Mir fällt außer der Lausitz eigentlich keine ein, bei der das funktioniert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!