DRM 2011 :: Gibts schon was?

  • war ja nur meine PERSÖNLICHE Meinung. Keine Panik.
    Und außerdem ist das nicht so wichtig im Moment


    Kommt nur nicht auf die Idee die Nat A veranstaltungen auf Kosten der Rallye 200 Veranstaltungen sanieren zu wollen !!! Auch nur meine Meinung!!!

  • Kommt nur nicht auf die Idee die Nat A veranstaltungen auf Kosten der Rallye 200 Veranstaltungen sanieren zu wollen !!! Auch nur meine Meinung!!!


    Ja. Mist. Du hast alles durchschaut. Doch natürlich, genau das wollte ich. Alle 200er so kompliziert und teuer machen, das alle nur noch A fahren dürfen. Und damit saniere ich die A Veranstalter. Ist doch ne geniale Idee.


    Meine Erziehung verbietet mir, hier zu sagen, was ich gerade denke.
    Schönen Sonntag noch.





    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten":)

  • Hallo,
    warum so genervt??? Wer hat denn von uns die Meinung einige Autos bei den 200ern verbieten zu wollen? Schon vergessen?
    einffach mal Ihren Beitrag unter Nr. 256 nochmals nachlesen...
    Hier ein Azuszug:...Damit gäbe es eine interessante DRM, weil teilweise wechselnde Veranstalter, eine vernünftige Ebene 2 und als Einstieg die funktionierende Ebene 3 (wo ich persönlich allerdings einige Überautos ausschliessen und in die Ebene 2 schieben würde).....
    Ist ein Ausschluss einzelner Fahrzeuge etwa keine Schwächung der 200 er Veranstaltungen?


    Viele Grüße


    Eric

  • @Jens und Eric ... brrr.. Ihr zwei Raufbolde ;-)


    Nicht anfangen sich hier gegenseitig zu ärgern.


    Jens, ich verstehe was du sagen möchtest mit der Anmerkung bzgl. "gewisse Fahrzeuge" ... es ist nur etwas missverständlich ausgedrückt.


    Eric, du machst eine tollen Job bei der Warndt, aber bitte verstehe, dass pro2000 Gewiss mehr Detailinformation bzgl. der Abläufe im Verborgenen ob seiner AvD Tätigkeit hat.


    Hier will keiner dem anderen etwas Böses. Jens möchte wahrlich nicht die 200er schwächen und Eric will sicher nicht pur durch die ADAC Brille seine Veranstaltung sichern. Zumal Eric selbst in der Vergangenheit die Meinung hatte, dass ein WRC z.B. bei einer 200 durchaus den Wettbewerb schwächst als stärkt.


    Eric, es ist sicherlich - da wirst du mir zustimmen - mehr eine Philosophiefrage, ob man "gewisse Fahrzeuge" bei Rallye200 ausschließt oder nicht. Man könnte auch durchaus sagen, Eric, dass z.B. der Ausschluss gewisser Fahrzeuge den Wettbewerb und damit eine Veranstaltung stärkt. Immerhin reden wir noch immer bei Rallye200 von der ehemaligen, ursprünglich als reine Clubsportebene initierte Rallyeebene.


    Schau, wenn nun jedem Veranstalter in Deutschland jeder Starter zugestanden ist, dann brauchen wir auch keine Prädikate mehr. Will ich als Veranstalter dass "alles" fahren darf, muss ich nunmal eine Nat.-A veranstalten. Dann verdiene ich auch mehr Geld.


    Das ist doch genau das Prinzip z.B. des internen Streits um die WRC bei der Lausitz gewesen. Nur mal hypothetisch betrachten, wenn man bei der Eifel die WRC verbietet und der Veranstalter damit weniger Zuschauereinnahmen hat, dann kann man diese eben nicht bei einer anderen erlauben.


    Wir leben hier alle in einem System und alle Grundsätze sollten für alle gelten.


    Also, vertrag euch und motzt nicht am heiligen Sonntag. Ihr seit beide in gewisser Weise emotional mit der Sache verknüpft und es reicht, wenn es hinter den Kulissen schon Scheixxe von der Decke regnet.

  • Wie man hört, wurde seitens des Vorsitzenden des FA Rallye heute bei der Lausitz angeklopft und versucht, sie dazu zu bringen, doch auf den DRS Lauf zu verzichten.
    Ob dieses Vorgehen der gesamte FA unterstützt?
    Bisher dachte ich, der Fachausschuss sei auf der Seite der Veranstalter und Aktiven und hält sich an die gemeinsame Abmachung vom Stehr-Sprint, aber wahrscheinlich gabs gestern bei der Sportgala neue Direktiven.

  • Wie man hört, wurde seitens des Vorsitzenden des FA Rallye heute bei der Lausitz angeklopft und versucht, sie dazu zu bringen, doch auf den DRS Lauf zu verzichten.
    Ob dieses Vorgehen der gesamte FA unterstützt?
    Bisher dachte ich, der Fachausschuss sei auf der Seite der Veranstalter und Aktiven und hält sich an die gemeinsame Abmachung vom Stehr-Sprint, aber wahrscheinlich gabs gestern bei der Sportgala neue Direktiven.


    Ausgerechnet bei der Lausitz anfragen... wenn dem so ist, kann man sich nur wundern. Letztes Jahr mit dem WRC Theater alle an der Nase rumführen und jetzt Zucker in den ...
    Die Erinnerung scheint nicht lange zu halten

  • @Jens und Eric ... brrr.. Ihr zwei Raufbolde ;-)


    Hallo Driver1,


    ich weiss zwar nicht wer sich hinter diesem Pseudonym versteckt, aber ich glaube Du verwechselst da ein paar Dinge.
    - Ich bin schon länger der Meinung, dass es bei einer Rallye 200 keine Einschränkungen der Fahrzeugklassen geben sollte


    - Die Einschränkung von Fahrzeugklassen hat schon bei größeren Veranstaltungen viel Theater gebracht (nochmals sei an das WRC Verbot in der DRM erinnert und die Bemühungen eines Veranstalters, dies zu umgehen), warum also noch Theater in die Rallye 200 bringen?


    - Konkurenz belebt bekanntlich das Geschäft.


    - Rallye 200 als reiner Clubsport... bitte nicht, man stelle sich nur vor, dass jede Region ihr eigenes Reglement macht
    Genehmigung auf Regionaler Ebene ist ja OK, aber bitte weiterhin ein einheitliches techn. und sportliches Reglement vom DMSB


    Viele Grüße


    Eric


  • auf gar keinen fall hören die herren die diesen mist organisieren irgendetwas
    prima
    allso 2011
    west drm und
    ost drs


    gut ausgedacht da brauchen die herren in den gebrauchten bundesländern keine angst mehr zu haben das ihnen irgendein team aus z. bsp, aus ostsachsen in die suppe spuckt
    und bohemia wasn das fürn käse heist dann wohl Idrm iiiiiiiiiiiiiiii git
    langsam aber sicher wird es zeit die ganze verfahrene drm geschichte für 2011 endgültig sein zu lassen ( wird ja immer schlimmer )
    die DEUTSCHE RALLYE SERIE sollte als höchstes Prädikat gut genug sein


    und für die zukunft schlage ich vor für deutschland eine neue
    MOTORSPORTHOHEIT zu organisieren die vorzugsweise verbandsunabhängig agieren (dürfen) sollte

    Einmal editiert, zuletzt von beo () aus folgendem Grund: geht weiter

  • Empfehlung meinerseits: noch nicht aufregen und Kraft sparen. Da kommen noch ganz andere nette Dinge nach!!!

  • Empfehlung meinerseits: noch nicht aufregen und Kraft sparen. Da kommen noch ganz andere nette Dinge nach!!!


    hy driver1,
    aber nur positive dinge kommen noch:)


    gruß


    hansi


    :):)kann ja nur noch besser werden:)

  • hy driver1,


    hast du ne ahnung bei der (beinahe kriminellen) energie die da entwickelt wird um den deutschen rallyesport zu grabe zu tragen
    ist mit allem -dem schlimmsten- zu rechnen

  • Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Rallye Bohemia habt. Habe mir eben mal die Ergebnisliste angeschaut. Damit hätte die DRM doch mal ein richtig gutes Starterfeld. :D

  • Ich weiß gar nicht was ihr gegen die Rallye Bohemia habt. Habe mir eben mal die Ergebnisliste angeschaut. Damit hätte die DRM doch mal ein richtig gutes Starterfeld. :D


    Hallo Uwe
    und es wäre auf Anhieb die beste und vor allem anspruchvollste Veranstaltung im ganzen Kalender...
    nur das die ersten deutschen Teams ab ca 15-20 im Gesamtklassement auftauchen würden...grins...!!!

  • hast du ne ahnung bei der (beinahe kriminellen) energie die da entwickelt wird um den deutschen rallyesport zu grabe zu tragen
    ist mit allem -dem schlimmsten- zu rechnen


    Ich dachte an sich, dass die Ironie meines vorherigen Postings richtig erkannt wird. Keine Bange, mir sind "DIE" Abläufe in vielen Details mehr als bekannt. Und wenn nur ein Bruchteil dessen umgesetzt wird, dann schon jetzt gute Nacht.



    Um Mal in Bildern zu sprechen: "der deutsche Rallyesport ist aus dem Flieger geschuppst worden und man hat ihm nicht gesagt, wie er sich retten kann. Der Boden kommt immer näher. Wenn nicht bald die Hand Gottes an der Leine zieht, dann wird es ein richtig schmerzhafter Aufprall der mehr als ein Opfer (Veranstalter) fordern wird".


    P.S.: Anscheind ist Gelbsucht ansteckend. Es soll Infizierte geben meldet man.

  • auf EWRC.CZ wird auch schon heftig über die drm diskutiert sehr peinlich sag ich da nur! ja das ist halt deutschland live was hier zur zeit so abgeht.traurig traurig!

  • Wir hatten dies schon in 2008/2009 so kommen sehen, und für uns die logische Konsequenz gezogen nach fast 25 Jahren aktivem Motorsport:


    *Kein -privater- Euro in den Rallyesport 2010
    *Austritt aus dem ADAC und AvD


    Ich will mich hier nicht -erneut- über die Machenschaften gewisser Personen und Institutionen auslassen, positiv erwähnt sei die AvD-Bereitschaft, sich in ein DRM/2.Liga-Konzept einzubinden, was jetzt vom ADAC-Ober-Boss Tomczyk -warum auch immer- boykottiert wird...


    Schade um das Engagement von Teams wie Felix Herbold-/M-Sport S2000-Fiesta, Dauerbrenner Lars Mysliwietz, viele andere Teams auch. Bin gespannt, wielange sich Skoda Deutschland dieses "Theater" anschaut.....


    Michael Krause
    http://www.fk-motorsport.com

  • auf EWRC.CZ wird auch schon heftig über die drm diskutiert sehr peinlich sag ich da nur! ja das ist halt deutschland live was hier zur zeit so abgeht.traurig traurig!


    Um Mal in Bildern zu sprechen: "der deutsche Rallyesport ist aus dem Flieger geschuppst worden und man hat ihm nicht gesagt, wie er sich retten kann. Der Boden kommt immer näher.


    Auch ander Länder haben schon bessere Zeiten gesehen. Gerade in Tschechien ist lange nicht alles Gold was glänzt. In Österreich auch nicht. Bange wird mir nur, dass wir doch ohne DRM 2006 schon am Boden angekommen schienen und jetzt (ohne Höhenflug) schon wieder auf dem Weg dorthin sein sollen.


    Ach, es gibt ja doch einen Deutschen Rallyemeister DRS 2006, das wusste ich bis eben auch noch nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!