Mitsubishi AYC Pumpe

  • Giermomentregelung AYC


    'AYC' steuert mechanisch die Verteilung der Antriebskraft zwischen den Hinterrädern. Die Regelung läuft rechnergesteuert
    ab und bezieht u.a. die mittels Gier- (Yaw-)Sensor gemessene Gierrate ein. Dabei konnten die Drehmomente bislang in
    einem Verhältnis von bis zu 60:40 respektive 40:60 verteilt werden (Geradeausfahrt: 50:50). Der Einsatz eines
    Planetenradgetriebes hingegen ermöglicht eine Asymmetrie von bis zu 70:30 und – das ergaben internen Tests
    (Kreisbahnfahrten mit konstantem Radius) – ein rund zehn Prozent höheres Kurvenlimit.
    Damit beeinflusst 'Super AYC' gezielt das Eigenlenkverhalten, indem es je nach Fahrsituation zum Beispiel dem
    kurvenäußeren Hinterrad Drehmoment zuführt, um dadurch einen zusätzlichen Einlenkeffekt zu erzielen – oder Antriebskraft
    von einem Hinterrad quasi ableitet, um dadurch die Seitenführungskraft dieses Rades zu erhöhen. Beide Maßnahmen
    verbessern die Handlichkeit und erhöhen das Kurvenlimit. Ein willkommener Nebeneffekt: Das AYC übernimmt auch die
    Funktion eines Sperrdifferenzials mit begrenztem Schlupf, so daß auch beim Beschleunigen aus dem Stand auf jedem
    Untergrund immer das optimale Dreh- bzw. Antriebsmoment an jedem Hinterrad zur Verfügung steht.



    das hab ich aus einen original dokument von mitsubishi herauskopiert...ich denke damit kann man es gut verstehen;)

  • ist übrigens ne stink normale hydraulikpumpe

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • wobei die Gruppe N Autos die doch aber garnicht haben dürften weil ja mechanische Diffs drin sind

    mfg Sebastian
    Schiggi Miggi könnt ihr zu Hause machen !!

  • Falsch.


    Der Gruppe N Evo hat die selbe Pumpe, aber nur für das Centerdiff, genannt ACD.


    VA und HA Diff sind mechanisch, also kein AYC.

  • Falsch.


    Der Gruppe N Evo hat die selbe Pumpe, aber nur für das Centerdiff, genannt ACD.


    VA und HA Diff sind mechanisch, also kein AYC.


    Und wie kann man feststellen das die ACD oder AYC Pumpen intakt sind?Wo kann man den Oelstand messen?Sind doch hydraulische Pumpen?
    Danke fuer verstaendliche Antwort an einen fast Laien.

  • Testen kann man die Pumpe indem man die Zündung einschaltet ohne den Motor zu starten und dann Vollgas gibt. Die Pumpe sollte dann kurz anlaufen und den Abschaltdruck von ca. 18 bar aufbauen.
    Wenn der analoge Druckschalter (für die Abschaltung) defekt ist (Was ziemlich häufig der Fall ist), läuft die Pumpe evtl. gar nicht mehr. Das AYC/ACD zeigt aber auch keinen Fehler an (erkenbar durch das gleichzeitige Leuchen der Lampen Tarmac/Gravel/Snow).
    Das ist jedenfalls habe ich jedenfalls bei meinem EVO IX festgestellt.
    Bei Mitsubishi kann man diesen Druchsensor leider nicht einzeln kaufen, sonder nur die komplette Pumpeneinheit :mad:. Den Sensor gibts aber einzeln bei http://www.brr.at.


    Der Tank für das Hydrauliköl ist beim EVO IX hinten links im Seitenteil.
    Entlüften des Systemes geht leider nur mit einem Mitsubishi MUTIII Tester,
    über den man die Pumpe und die einzelnen Steuerventile seperat ansteuern kann..

    Opel fahrn is wie wenze fliechst....

    3 Mal editiert, zuletzt von Kallib ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!