Eifel Rallye Festival (14. bis 16. Juli 2011)

  • Freue mich schon jetzt wie sau auf die Eifel-Rallye.....es kommen bestimmt noch ein paar hochkaräter an Ex-Rallyeprofis.......vielleicht schlägt sie ja so ein wie die Legend Boucles de Spa:) Zu wünschen wäre es ihnen!!
    Ich wünsche dem MSC Daun alles Gute bei der Durchführung!!!!


    Allen einen schönen 3.Advent


    Spa, (mit Schnitt 80 teils in der Nacht bei Eis und Schnee, kannst Du doch wohl nicht mit einer Histo Demo Fahrt vergleichen..,).. auch wenn die Idee gut ist, aber eine Veranstaltung ohne Uhr.. ist für mich halt nur eine Demofahrt, und da waren in den letzten Jahren auch nicht alle wirklich schnell unterwegs..,
    für eine vergleich mit Spa müsste man aber noch einges drauflegen..,

  • Spa, (mit Schnitt 80 teils in der Nacht bei Eis und Schnee, kannst Du doch wohl nicht mit einer Histo Demo Fahrt vergleichen..,).. auch wenn die Idee gut ist, aber eine Veranstaltung ohne Uhr.. ist für mich halt nur eine Demofahrt, und da waren in den letzten Jahren auch nicht alle wirklich schnell unterwegs..,
    für eine vergleich mit Spa müsste man aber noch einges drauflegen..,


    hy,
    mach das doch nicht gleich nieder,da kommt noch was ,da bin ich überzeugt und die idee ist super.
    und wär in den letzten jahren die slowlys in der eifel gesehen hat,die waren immer top unterwegs:):):):),
    die haben einfach spass am fahren.
    also ich freue mich schon riesig auf die veranstaltung.


    gruß


    hansi

  • Ich find die Slowlys klasse ! Tolle Truppe, schöne Autos und schön quer fahren sie auch immer.


    Nur für die Eifel Rallye find ichs schade, für mich war es immer der Mix aus aktueller DRM und den Slowlys, der diese Rallye zu etwas besonderem gemacht hat. Schade um die vielen schönen WP`s. So lohnen sich für mich die 400km Anreise nicht mehr so wie "früher".


    Trotzdem wünsche ich den Veranstaltern mit dem neuen Konzept noch mehr Erfolg und das sich die Rallye noch weiter entwickeln wird, gern auch zu einer der größten Histo-Veranstaltungen Europas, dann bin ich sicher auch wieder dabei :)


    Gruß
    Rudi

  • Spa, (mit Schnitt 80 teils in der Nacht bei Eis und Schnee, kannst Du doch wohl nicht mit einer Histo Demo Fahrt vergleichen..,).. auch wenn die Idee gut ist, aber eine Veranstaltung ohne Uhr.. ist für mich halt nur eine Demofahrt, und da waren in den letzten Jahren auch nicht alle wirklich schnell unterwegs..,
    für eine vergleich mit Spa müsste man aber noch einges drauflegen..,


    Sorry aber das fahren mithilfe einer Schnittabelle ist in meinen Augen wesentlich uninteressanter, egal wie hoch der Schnitt ist, dafür gibst sicherlich genügend Ori-Portale in denen man seine Loblieder los wird.


    Ausserdem finde ich es etwas unpassend woanders Werbung für Veranstaltungen zu machen die ebenfalls gezielt auf ausreichend Demofahrzeuge und GL-Prüfungen setzen und hier nur schelchten Wind zu verbreiten über einer Veranstaltung die meiner Ansicht nach sich nach dem vermeindlichen Ende mal Gedanken gemacht hat für die Zuschauer den Rallyesport in Deutschland attraktiv und spektakulär zu machen. Und das über Jahre hinweg schon mit Erfolg und guter Organisation. Als Zuschauer habe ich mich hier noch nie unwohl gefühlt.

    Aus Liebe zum Automobil...

  • Genau... der Wohlfühlfaktor ist enorm hoch in der Eifel!


    Und ich sehe die alten Autos, egal wie - kommt einer quer isses gut, kommt er nicht quer isses auch okay. Kostet halt alles Geld!


    Ich bin mit den Oldies so zufrieden und wenn es in 2011 noch ein paar mehr werden, klasse!

  • Genau... der Wohlfühlfaktor ist enorm hoch in der Eifel!


    Und ich sehe die alten Autos, egal wie - kommt einer quer isses gut, kommt er nicht quer isses auch okay. Kostet halt alles Geld!


    Ich bin mit den Oldies so zufrieden und wenn es in 2011 noch ein paar mehr werden, klasse!



    Dem stimme ich voll und ganz zu...:)



    Wünsche noch nen schönen Tag

    :D"Geistdörfer,schnoi di o! Jetza fahr i eana oan hi,dass sie d`Lizenz obgebn" (Walter Röhrl,Portugal 1980):D



  • Hallo Rudi,


    hab keine Sorge wegen den WP's, die sind schon in Arbeit. Es ist nicht angedacht (wie in Italien) Mini WP's mehrfach zu fahren. Es werden nach Genehmigungslage sicher ähnliche Prüfungen wie bei der DM gefahren.
    Warten wir's ab, der MSC Daun wird ein tolles WE präsentieren.


    124er

  • http://www.eifel-historic-rally-party.de/home.html


    Hach, was hab' ich mich gestern gefreut als ich eine Mail aus Daun bekam :)


    14-16.07.2011 ... Slowly, Oldies und WRC :D


    Was heißt jetzt Slowly, Oldies und WRC,


    kann man bei der Veranstaltung auch mit einem reinen Gruppe H Auto starten, also eines das mit dem orginal von 1979(bis auf die Karosse) nicht wirklich etwas zu tun hat ??
    Oder muß das Auto dem "Orginal" von 1979 entsprechen, etc. pp ??


    Muß ich dem R. Klein Clan angehören und ist das freigestellt ??


    Bitte um Info


  • Das würde mich auch interressieren

  • Ein Bezug zur damaligen Originalität wird wohl benötigt sein.
    Genaueres wird dann die Ausschreibung zeigen.
    So´n Renner wie der Koch´sche grüne Siulettenkadett
    dürfte es schwer haben in die Nennliste zu kommen.
    Aber ich werde der Ausschreibung nicht vorgreifen, da ich sie nicht kenne.
    Also warten wir noch bis zum Frühjahr.

  • So wie man bislang die WP's aus der Eifel kennt, dürften sie wieder spektakulär werden. Um die dort erhaltenen Genehmigungen würde sich wohl so manch Veranstalter alle zehn Finger lecken :-)

    Aus Liebe zum Automobil...

  • Wir dürfen mal gespannt sein, wie das ausschauen soll. Eine Rallye ohne jede Zeitwertung ist für mich einfach keine Rallye mehr, da mögen die Autos noch so schön sein. Wenn jeder Wettbewerbsanreiz fehlt, ist der Rallyesport am Ende.


    Den richtigen Weg zeigt die Rally Legend San Marino auf: Eine Ausschreibung nach Anhang K mit richtiger Wertung (und den DMSB mit seinen nationalen Alleingängen außen vor lassen). Vielleicht noch ein Handicap für die neueren Fahrzeuge, damit der Kampf über die unterschiedlichen Jahrzehnte des Fahrzeugalters erhalten bleibt. Als Vorwägen die Gruppe-B-Autos und solche, die aufgrund fehlender Übereinstimmung mit der Homologation keinen HTP bekommen können.


    Damit gibt es internationale Starter, es gibt echte Sieger und die Eifel rockt. Irgendwann dann noch das Prädikat als historischer FIA-EM-Lauf und dann geht die Post ab :D

    Überlebender der 1972 prognostizierten Eiszeit, der Ölkrise, des Waldsterbens und der Klimakatastrophe :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von 911safari () aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler ...

  • Du sprichst mir aus der Seele.Eine Rallye ohne jegliche Zeitnahme ist nichts.
    Den Zuschauern wird auch die Youngtimertrophy fehlen.
    Wir werden trotzdem versuchen dabei zu sein.

  • Bisher gab es bei den "Slowly Sideways" aber auch keine Zeiten (zumindest nicht offiziell) und somit keinen Wettbewerb, die Show war trotzdem gut.
    Es muss sich dann auch niemand dazu getrieben fühlen, über seinen Möglichkeiten zu fahren.
    Ich find es so ganz ok.

  • Wir dürfen mal gespannt sein, wie das ausschauen soll. Eine Rallye ohne jede Zeitwertung ist für mich einfach keine Rallye mehr, da mögen die Autos noch so schön sein. Wenn jeder Wettbewerbsanreiz fehlt, ist der Rallyesport am Ende.


    Den richtigen Weg zeigt die Rally Legend San Marino auf:


    Ob das der richtige Weg ist, lieber Michael, ich weiß nicht...Prüfungen im 200er Format, Zuschauersicherheit, was ist denn das?... es wurde, bis auf dieses Jahr, verbotener Weise, mit Gruppe B Autos auf Zeit gefahren....


    Die Eifeler wollen sicherlich kein Abklatsch der Rally Legend sein.


    Der MSC Daun versucht mal dem Rallyfan etwas neues anzubieten, wohl ohne den Gedanken das daraus eine Serie od. ähnliches entstehen soll.


    Zum ernsthaften Rallyefahren gehört schon gegen die Uhr gefahren, da geb ich Dir Recht.


    Aber das ist garnicht die Intention des Veranstalters.


    Hier sollen wohl Fahrzeuge über mehrere Epochen, von Anfang den 60zigern bis weiß ich nicht (Neuzeit?), bei einer Veranstaltung zusammengeführt werden.


    Man möchte an einem WE. auch mit den Kriterien von Slowly Sideways, ein Rallyefest feiern, wobei das Fahren ( ca.140 WP km) für die Teilnehmer nicht zu kurz kommen soll, und das mit dem Standart eines DRyM-Laufs.


    Und die Fans können im Servicebereich, ohne VIP-Bereiche wie in San Marino, sich ganz locker bewegen, sich die Autos anschauen, Detailfotos schießen, Fragen stellen, und sich mit der ein oder anderen Berühmtheit, welche sicherlich wieder Vorort ist, kurz unterhalten.


    Ich drück dem MSC Daun die Daumen, daß sie Ihre Ideen umgesetzt bekommen, und ALLEN Beteiligten ein unvergessliches Wochenende im Juli bescheren.

    3 Mal editiert, zuletzt von Jocki ()

  • Servus Jocki,


    die Eifel-Rallye muß weder die Länge der Prüfungen noch das Sicherheitskonzept der Rally Legend übernehmen (warum auch ?). Die Länge der Legend-Prüfungen liegt daran, daß die Rallye auf einem so kleinen Gebiet stattfindet, und das italienische Sicherheitskonzept ist landestypisch, das sieht man dort bei jeder Veranstaltung.


    Die Frage ist nur, ob in Daun noch eine echte Rallye abgehalten wird oder - provokativ ausgedrückt - eine reine Zuschauerbelustigung, bei der im Wesentlichen nicht dem IASG entsprechende Autos mit Fahrern ohne Lizenz Demonstrationsfahrten ohne jede Wertung durchführen. Für die Zuschauer mag das OK sein, und für den Veranstalter hat es den Vorteil, daß er die gesamte Zeitnahme einschließlich der ZKs zu Hause lassen kann. Da wir Slowly-Sideways-Teilnehmer bei der Eifel-Rallye ohnehin immer fast das doppelte Startgeld der regulär eingeschriebenen Teams bezahlen mußten, ist das vielleicht sogar ein gutes Geschäft :rolleyes:


    Für die Slowlys gibt es zwar nirgendwo eine Zeitnahme, was ich persönlich bedaure, die Gründe dafür aber einsehe. Bisher ist es aber zumindest so, daß ich meine selbstgestoppten Zeiten mit den regulären Teams vergleichen kann. Wenn gar keine Rallye im eigentlichen Sinne mehr stattfindet, ist das für mich eher uninteressant (mir ist allerdings auch bewußt, das ich damit in den Slowly-Kreisen eher die Ausnahme bin :cool:


    Langer Rede kurzer Sinn: 1.) Reinhard Kleins Slowly Sideways ist eine geniale Idee, die im Rahmen von ohnehin stattfindenden Rallyes den Rallyesport in jeder Hinsicht aufwertet. 2.) Die Eifel-Rallye hätte das Potential, eine der wirklich großen historischen Rallyes zu werden und damit noch attraktivere Teilnehmer zu bekommen, ohne daß dies zu Nachteilen für die Slowly-Truppe oder für die Zuschauer führen würde.


    Viele Grüße,


    Michael

    Überlebender der 1972 prognostizierten Eiszeit, der Ölkrise, des Waldsterbens und der Klimakatastrophe :rolleyes:


  • hy,
    geht es denn jetzt hier auch los,redet doch nicht vorher schon alles schlecht.
    die idee des msc daun mal was anderes zu probieren,ist klasse und zeigt den mut eines veranstalters und das potenzial ist bei dieser truppe vorhanden:):).
    ob auf zeit oder ohne zeit,bin ich überzeugt,das die teilnehmenden starter das beste für die zuschauer und fans geben werden.
    war ja bisher auch so.


    Gruß


    hansi

  • Junge, Junge !!!
    Seid doch froh das der MSC Daun plus...ÜBERHAUPT eine Veranstaltung auf die Beine stellt, egal ob mit Zeitnahme oder ohne...wer in der Eifel nicht fahren will soll halt zuhause bleiben...immer dieses typisch deutsche negative Gemeckere...


    Zum Thema San Marino !
    Also auf so einen Beschiss was die Zeiten, Strafen, Bevorzugung vonTeams usw. angeht können wir hier in D getrost verzichten !!! Die rallylegend ist ohne Zweifel eine geile Veranstaltung was Fahrer, Autos, WPs angeht, aber wenn die dort so weitermachen was die Sicherheit angeht dann ist es nur eine Frage der Zeit wann die Rallye gestorben ist ! Wo die Zuschauer auch diese Jahr wieder gestanden haben, unglaublich (z.B. Sprungkuppe SS 3/5). Egal ob landestypisch für Italien, das ist Wahnsinn...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!