Eifel Rallye Festival (14. bis 16. Juli 2011)

  • Hansi, M3_Power:


    Ich wußte gar nicht, daß ich mich so unklar ausdrücke. Ich habe gesagt, daß die Rally Legend den Weg historischer Rallyes aufzeigt. Das damit nicht "Beschiß" oder riskante Zuschauerkonzepte gemeint waren, dürfte doch wohl klar sein, oder?


    Das (von mir favorisierte) Legend-Konzept besteht in der Kombination einer historischen Rallye nach FIA-Regularien mit der Slowly-Sideways-Truppe. Der MSC Daun hat schon vielfach unter Beweis gestellt, daß er einen hervorragenden DRM-Lauf organisieren kann (die Eifel-Rallye wurde von den Fahrern sogar mal zum besten Lauf des ganzen Jahres gewählt).


    Also: Die WPs sind da, das gesamte Organisationsteam ist hochprofessionell und vorhanden. Die historische FIA-Rallye würde zusätzlich zu den Slowlys weitere Starter mit guten Fahrern und schönen Autos bringen und der Wettbewerbscharakter der Rallye bliebe erhalten. Ich rede hier nichts schlecht, sondern habe lediglich zu bedenken gegeben, daß das Legend-Konzept seine Tragfähigkeit bereits unter Beweis gestellt hat und sowohl für Fahrer als auch für Zuschauer das Maximum bietet.


    Viele Grüße,


    Michael

    Überlebender der 1972 prognostizierten Eiszeit, der Ölkrise, des Waldsterbens und der Klimakatastrophe :rolleyes:

  • Also ich persönlich muss dem Michael recht geben.
    Die Eifel Rallye ist meiner Meinung nach eine der besten Rallies in Deutschland, eben wegen der Mischung DRM und Slowly Sideways.


    Aber wenn man mal schaut wie viele Zuschauer bei der Naturtribüne bei der WP Lehwald bei der letzen WP der DRM im vergleich zu den Slowlies noch vorhanden sind bezweifel ich das die Eifel Rallye so viele Zuschauer aufweisen kann wie in den vergangenen Jahren.


    Trotzdem freue ich mich auf die Veranstaltung und bin mal gespannt wie das alles von statten geht.
    Aber ich finde es ganz ohne Zeitnahme auch etwas langweilig. Aber warten wir es ab, die Show wird mit Sicherheit super sein wie immer.


    Zum Thema San Marino, ich glaube jeder der schonmal dort war weiß wie einzigartig diese Veranstaltung ist, von Autos, Strecken und Atmosphere.
    Über die Absperrung an den Wps kann man streiten. Es ist halt wie früher, und wenn jemand die Atmosphere der damaligen Zeit mit Nachtservice in kleinen italienischen Orten mit aufgebauten Strahlern etc erleben will muss nach San Marino.
    Also ich persönlich war in den letzten 4 Jahren dort und bin jedes Jahr aufs neue begeistert.



  • Alles Klar !
    Die rallylegend kann aufzeigen was sie will, der MSC Daun geht halt einen anderen Weg...


    Zum Thema San Marino, ich glaube jeder der schonmal dort war weiß wie einzigartig diese Veranstaltung ist, von Autos, Strecken und Atmosphere.
    Über die Absperrung an den Wps kann man streiten. Es ist halt wie früher, und wenn jemand die Atmosphere der damaligen Zeit mit Nachtservice in kleinen italienischen Orten mit aufgebauten Strahlern etc erleben will muss nach San Marino.
    Also ich persönlich war in den letzten 4 Jahren dort und bin jedes Jahr aufs neue begeistert.


    Über die Einzigartigkeit der SM rallylegend brauchen wir nicht reden. Es geht auch nicht um Nachtservice usw.
    Wenn du/wir auch in den nä. Jahren nach SM zur legend fahren wollen dann sollten die da unten in Sachen Sicherheit was ändern...(nur z.B.: wenn ein Teilnehmer auf einer neutral. WP so den Aff macht und in die Zuschauer fährt...) das geht nicht mehr lange gut...und wie lange sich das die FIA so noch anschaut ist auch fraglich.
    Wir wollen doch schließlich alle noch lange, lange nach SM fahren...

  • Sicherheit geht vor !!!!
    M.E. sollte hier kein Vergleich mit San Marino stattfinden, denn das will der MSC Daun sicherlich nicht. Italien ist schön, Lancias u. Fiat auch, jedoch sind die Sicherheitsvorkehrungen viel, viel wichtiger. Und das wird in der Eifel anders sein. Die Veranstalter möchten danach ruhig schlafen und werden die Sicherheit der Strecken (auch gleichzeitig für die Teilnehmer) perfekt absichern. Trotzallem werden Alle auf ihren Spaß nicht verzichten müssen, denn die geplanten 10 (zehn) Eifelprüfungen + Shakedown werden es in sich haben. Auch die geplante Ausdehnung der Servicezone im Stadtkern wird seines gleichen suchen. Also, wir freuen uns drauf und fahren nicht nach SM, sondern nach Daun. 124er

  • Vielleicht kann sich der MC Daun ja mal einschalten in diesen Beitrag, oder zumindest mal drüber nachdenken,.........


    Was heißt jetzt Slowly, Oldies und WRC,


    kann man bei der Veranstaltung auch mit einem reinen Gruppe H Auto starten, also eines, dass mit dem orginal von 1979(bis auf die Karosse) nicht wirklich etwas zu tun hat ??
    Oder muß das Auto dem "Orginal" von 1979 entsprechen, etc. pp ??


    Muß ich dem R. Klein Clan angehören oder ist das freigestellt ??


    Bitte um Info


    Danke
    __________________
    http://www.buero-bedarf-thueringen.de

  • Ich bin mir sicher, daß keine Gr. H, G, N, usw. starten dürfen. Denn wenn man sich den Flyer auf der Homepage des MSC Daun komplett durchließt, sind nur Fahrzeuge die internationale Rallyegeschichte geschrieben haben, startberechtigt.
    Außerdem ist die von Reinhard Klein ins Leben gerufene Interessengruppe "slowly sideways" kein Clan.


    Es ist jede/er herzlich willkommen, die/der im Sinne und den Regeln von slowly sideways ein Rallyeauto besitzt.


    Die Regeln einfach auf der Homepage von slowly sideways nachlesen, und bei evtl. Unklarheiten Kontakt aufnehmen.

  • Bei "Slowly" sind die Stars die Autos und wie ich R. Klein kenne, sollte die Optik stimmen. Keine Knitterkisten, kein Bergrenner, kein Carbon Käfer etc..
    ME. könnte passeb ein Berlandy-Ascona, ein Drenzla MK 1, ein Reiter M3, einfach schöne Autos, die nicht entstellt sind und den Zuschauern Spaß machen. Aber entscheiden wird das dann am Ende Reinhard Klein. 124er

  • Ich hoffe, daß es dem Veranstalter gelingt den Publikumsliebling Uwe Nittel mit seinem spektakulören Fricker Mercedes 190 E an den Start zu bewegen. Ein Augen- und Ohrenschmauß für alle Rallyefans. 124er


    Da würd es wohl leider beim hoffen bleiben...angedacht sind nur 2,3 Veranstaltungen und eine Wo. nach der Eifel ist die Rallye BW...

  • AHA,


    dann also doch


    Viva la Gruppe H


    Nein, eigentlich nicht. Der 190er ist ein ehemaliges Gruppe A Fahrzeug. Das ist dann doch ein Unterschied zu einem "richtigen" Gruppe H Breitbau Übermonster. :rolleyes:


    Hast du mittlerweile beim Veranstalter angefragt? :)

  • Neu - neu - neu ............
    Auf der offiziellen Homepage des MSC Dau hat die kommende Historic Rallye nunmehr einen endgültigen und neuen Namen: "Eifel Rallye Festival 2011"
    Hier: In seinem Ausblick auf das laufende Jahr legte Peter Schlömer das ganze Augenmerk auf die neue Veranstaltung, das Eifel-Rallye Festival, vom 14.- 16. Juli 2011. Mit diesem Event betritt der MSC komplettes Neuland. Als Schirmherr der Veranstaltung konnte der zweimalige Rallyeweltmeister Walter Röhrl gewonnen werden, sein ehemaliger Beifahrer Christian Geisdörfer hat ebenfalls seine Unterstützung zugesagt.

  • :D Freu mich wie Sau auf die Eifel-Rallye:D

    :D"Geistdörfer,schnoi di o! Jetza fahr i eana oan hi,dass sie d`Lizenz obgebn" (Walter Röhrl,Portugal 1980):D

  • Zitat

    Freu mich wie Sau auf die Eifel-Rallye


    ich auch!


    Übrigens wird Jochi Kleint auch dort sein und mit seinem 1981er Monte Carlo Ascona 400 fahren.


  • Nicht schlecht, Sound und Driftwertung per SMS, das finde ich ja mal richtig geil!


    Auf den Ascona mit Kleint am Steuer freue ich mich auch schon.

    Game-Experte

  • ich auch!


    Übrigens wird Jochi Kleint auch dort sein und mit seinem 1981er Monte Carlo Ascona 400 fahren.



    Na,denn..........herzlich willkommen,Jochi:D

    :D"Geistdörfer,schnoi di o! Jetza fahr i eana oan hi,dass sie d`Lizenz obgebn" (Walter Röhrl,Portugal 1980):D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!