DRM :: Wikinger Rallye 25./26.3.2011

  • :confused:Seidler im 307 CC = Cabrio-Style :confused:
    Schnee weg ab jetz gibts nur noch SONNE bei den Wikingern, was für eine Nennliste:D:D:D Schade das ihr fast 900 km von mir weg wohnt!:mad:


    Viel spaß schon mal denen, die sich das Spektakel angucken können, von der Kreissäge (S1600) über "schneid mein Ohr kaputt Dobberkau" (GT3's) bis zu den S2000ern - alles dabei, was will man mehr als Rallyefan ! :D:D:D:D

  • Und die Slowlys als Showmacher. Schlachtschiffe zur allgemeinen Belustigung. :D


    Und noch sind 11 Plätze frei, da will ich noch mehr interessante Fahrzeuge sehen. In der Hoffnung dass Skoda uns doch noch überrascht.

  • Moin ,wenn das so weiter geht sind die 100 heute abend voll. Wird ne geile Veranstaltung werden,ist schon raus ob es am Wochenende schon die Magazine zu kaufen gibt?

  • Man sollte die Frage stellen, warum??? Wahrscheinlich ist die DRM 2011 für nicht alle so attraktiv. Meine Meinung ist: "Man braucht einen Denkanstoß bei den Machern der DRM 2011! Vielleicht werden mit ausbleibenden Nennungen, manche wach!"


    Sehe ich auch so. Streich mal von den Nennungen die Dänen und die DRM ,,zwangsverpflichteten'' Diesel ab und schau was übrigbleibt. Und von den Übrigen bin ich ja mal gespannt, wer sich wirklich in DRM einschreibt. Herbold sicher nicht, Doberkau, Mohe, Zeltner glaub ich auch nicht. Stölzel, Werner,... ??? Wenn Skoda nicht kommt, haben die wenigsten ,,Arsch'' in der Hose und zeigen dem ADAC/DMSB mal, daß es so nicht weitergehen kann. Lt. DRM Seite haben sich ja wohl bisher nur Wallenwein und Bernhardt (wenn auch nicht mit vollem Programm) zur DRM 2011 bekannt. Die Nennliste der Wikinger sieht toll aus, ist aber trügerisch, was die DRM betrifft.

  • Man kann die Organisatoren der Wikinger zu dem antretenden Starterfeld wirklich beglückwünschen. Schon jetzt kann man davon ausgehen, dass die freien Zuschauerplätze am Rande der Wertungsprüfungen äußerst rar sein werden.
    Bei aller Euphorie ob eines Starterfeldes, dass gut und gerne 20 Anwärter auf den Gesamtsieg aufbietet, muss ich "Rallye1" voll zustimmen. Hier ist in Puncto "Einschreibung DRM" noch nicht das letzte Wort gesprochen.
    Zweifelsohne wird die 2011er Ausgabe der "Wikinger" die quantitativ und qualitativ stärkste seit 1986 mit vielen interessanten Fahrzeugen, die bei genauerer Betrachtung bei vielen Zuschauern im wahrsten Sinne des Wortes die "Augen und Ohren offenstehen lassen".
    Der sportliche Wert wird allerdings nicht wirklich einer sein, da die Dänen und die Deutschen sowie die Diesel, die "DRM"-Starter und die "Mit-Teilnehmer" zwar in einem großen "Speisesaal" gemeinsam das Menü verspeisen, jedoch jede dieser Gruppen ihre eigenen Köche dabei haben.
    Und jeder weiß..."viele Köcher verderben den Brei!"
    Den Zuschauern und "Soundfetischisten" kann´s egal sein....

  • Moin,
    bis jetzt 94 Nennungen, keine Skoda S2000, schämt Euch !


    Aber 4 GT3's von denen 3 zumindest mir neu sind, bzw. welche die ich noch nie hab fahren sehen und ein äußerst attraktives Angebot an anderen S2000ern aus DK.


    Achja, wenn ich mich nciht verzählt habe sind es nur 12 Diesel's. Dann fehlen da noch ein paar. Diese haben aber Nennpflicht, was heißt sie müssen mitfahren oder reicht es wenn sie auf der Warteliste stehen?


    Nun frag ich mich noch, wer als 0-Wagen fährt und welche Slowlys noch kommen. Aber das sollte dann ja wohl in 6 Tagen rauskommen?


    edit: Bei Knudsen steht jetzt auch dass er mit dem Civic fährt.

    3 Mal editiert, zuletzt von compitech ()

  • Mich würde mal interessieren, in welchem Takt die zwei Herzen in der Brust von Torsten Johne schlagen?
    Auf der einen Seite als "alter Wikinger" muss er ob des gigantischen Nennungsergebnisses doch vor Stolz zerplatzen, auf der anderen Seite als Oberhaupt der deutschen Motorsport-Legislative............
    Wie verkauft man nun diese DRM den Förderern und Sponsoren - erst recht den Medien?


    Der unbefleckte Zuschauer am Rande der Strecke könnte eigentlich der große Gewinner dieses Desasters sein, denn eigentlich können zumindest die Deutschen Teilnehmer - die Dänen bestreiten ja ihren ersten Lauf zu einer "richtigen Meisterschaft" - gnadenlos gas geben und ihr fahrerisches Potential unter Beweis stellen.
    Hier bestünde die Möglichkeit neue und bislang dem Rallyesport nicht gewogene Menschen mit dem Rallyevirus zu infizieren. Ihnen die Schönheit der Fahrzeuge zeigen, und lauschen dabei den Orchestern der Ansaugtrompeten, die eine Melodie erzeugen, die geprägt ist vom Gleichklang der Bewegung durch langgezogene Kurven und über uneinsehbare Kuppen, nur unterbrochen durch das Kreischen sich in den Asphalt krallender Reifen an engen Abzweigen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!