6. DMV-Kumho Main-Kinzig-Rallye 200 / 2. CHS-Reuter Gleichmäßigkeitsrallye 2011

  • ich will mich jetzt nicht zu weit ausm Fenster lehnen aber bei den Bedingungen (Nässe,schotter,Schlamm) und mit den richtigen Reifen, traue ich dem Marcel mit seinem saubereb Fahrstil durchaus einen 3. Platz im Gesamt zu. Auf Wp 5 hatte er nach ca. 2/3 der Wp gut 25-30 Sekunden auf das vorausstartende Fahrzeug aufgeholt.
    Aber lassen wir uns überraschen was bei den Nachuntersucheungen rauskommt

  • @ Kadettracer


    Wenn man als Fahrer nach den Startzeiten schaut und dann feststellt das man anstatt in seiner Klasse (F3b) in der F3a starten soll kann ich es auch nicht ändern.
    Wir haben es dann gemeldet und es wurde nur die Klasse geändert aber die Startzeit blieb gleich.
    Außerdem haben wir keinen behindert oder sonst was. Von wegen dessen Geschwindigkeit mache ich keine Aussage!!!
    Ist doch schön wenn zwischen den Staubsaugern mal ein Auto mit SOUND kommt :D


    Grüße Alex

  • Hallo liebe Rallyefreunde!


    Zuerst einmal vielen Dank an alle Teams, Zuschauer und Helfer für ihre Teilnahme an der 6. DMV-Kumho Main-Kinzig-Rallye, bzw. der 2. CHS-Reuter Gleichmäßigkeitsrallye.


    Bedingt durch einen laufenden Protest am gestrigen Abend und den damit verbundenen Umständen für uns, konnten wir wie schon erwähnt, unsere Siegerehrung leider erst sehr spät durchführen.


    Dafür möchten wir uns hier an dieser Stelle nochmals entschuldigen!


    Dennoch haben viele Teams auch noch bis zum Ende der Siegerehrung gewartet, bevor sie ihre (oftmals noch lange) Heimreise angetreten sind.
    Unseren allerherzlichsten Dank dafür!


    Hier jetzt aber endlich die Ergebnisse der beiden Veranstaltungen:


    6. DMV-Kumho Main-Kinzig-Rallye 2011 (vorläufig)


    2. CHS-Reuter Gleichmäßigkeitsrallye 2011



    MSC Wächtersbach/Hesseldorf 1952 e.V.
    www.msc-waechtersbach.de

  • @ Audi-Freak
    Ich wollte dir keinen Vorwurf machen. Wenn du die Startzeit so zugeteilt bekommst kannst du ja auch nichts dafür, da ist allein der Veranstalter schuld. Ich kann es aber nicht verstehen, dass man ein Auto einer anderen Klasse zwischenrein schiebt bei der G21.
    Mir ist halt während des Tages 2x erzählt worden, dass du leute aufgehalten hast. Sollte das nicht stimmen, hat man mir Mist erzählt, das kommt vor. Aber dennoch muss ich sagen, dass die Zeiten auf der Ergebnisliste nicht in die G21 passen und dein Auto daher auch nichts zwischen denen verloren hat. Wie gesagt, ich bin mir bewusst, dass DU da nichts dafür kannst.

  • betreffend ergebnissliste
    soweit ichs gestern mitbekommen hab is die wp1 ja neutralisiert worden... sprich es wurde ab da nichtmehr auf bestzeit gefahren (laut meinen informationen is die gesamte g19 nicht gestartet wies bei anderen aussieht weis ich net ) :confused:
    nur warum gibts dann so stark abweichende fahrzeiten im endergebniss von de wp1? z.t. ca 20sekunden und mehr innerhalb der g19 (281 sek zu 309 sek) :confused: (ich meine jetzt die fahrer die nach dem verunfalltem team hätten starten sollen)
    bitte um aufklärung ^^

    2 Mal editiert, zuletzt von Rollo ()

  • @ Audi-Freak.
    Hallo Alex,
    ich denke, es war für viele ersichtlich, dass nicht nur wir, sondern auch zwei weitere Teilnehmer unserer Klasse aufgehalten wurden.
    Wir und die beiden anderen Teams haben uns auch nicht negativ gegenüber euch geäußert.
    Von daher wäre es fair, wenn auch du keine unsportlichen Äußerungen gegenüber unsere Klasse preisgeben würdest.


    Einen schönen Sonntag noch!
    Mit motorsportlichen-Klasse-G21-Grüßen,
    Vera

  • Hallo Bilder - Kamera- und Viedeomacher,


    wir suchen Bild und oder Filmmaterial
    von der Startnumer 97 gelb / blauer Peugeot 306


    Vielen Dank im Voraus für eure Mühen


    Berthold


    mail to: [email protected]


    DANKE

  • betreffend ergebnissliste
    soweit ichs gestern mitbekommen hab is die wp1 ja neutralisiert worden... sprich es wurde ab da nichtmehr auf bestzeit gefahren (laut meinen informationen is die gesamte g19 nicht gestartet wies bei anderen aussieht weis ich net ) :confused:
    nur warum gibts dann so stark abweichende fahrzeiten im endergebniss von de wp1? z.t. ca 20sekunden und mehr innerhalb der g19 (281 sek zu 309 sek) :confused: (ich meine jetzt die fahrer die nach dem verunfalltem team hätten starten sollen)
    bitte um aufklärung ^^



    Klär mal die Nichtanwesenden auf, was war auf WP1? (mich als G19-Fahrer interessierts halt ;) )

  • Klär mal die Nichtanwesenden auf, was war auf WP1? (mich als G19-Fahrer interessierts halt ;) )


    wurde nach meinen informationen nach unfall neutralisiert oder abgebrochen
    so wie ichs von nem bekannten teilnehmer erfahren hab wurde nach räumung der strecke in langsamem tempo die strecke abgefahren... also is keine (best)zeit messbar gewesen... das hat wohl sämtliche teilnehmer ab startnummer 72 betroffen.. (also auch die gruppe g19 komplett) laut reglement wird in solch einem fall eine zeit zugeteilt... (wenn ichs so richtig verstanden hab)
    in der ergebnissliste wird v. hummel mit 281,1 gewertet auf wp1 und d. habicht mit 320,4 das sind ca 40 sekunden unterschied....
    mich intressiert jetzt nur wie das zustandekommen kann.. 40 sekunden differenz find ich ziemlich krass

  • Ich bin kein Spoko, aber wie kann man auf die WP4 Zeiten zurückgreifen, wenn diese noch gar nicht gelaufen ist? Dann kann man ja auch gleich einen Mittelwert aus den WP2-6 verwenden.
    Mir hat die Zeitenzuteilung von BaWü besser gefallen. So bleiben die einzelnen Klassen zusammen und werden sicherlich nicht schlechter gestellt als wenn sie gefahren werden.

  • wurde nach meinen informationen nach unfall neutralisiert oder abgebrochen
    so wie ichs von nem bekannten teilnehmer erfahren hab wurde nach räumung der strecke in langsamem tempo die strecke abgefahren... also is keine (best)zeit messbar gewesen... das hat wohl sämtliche teilnehmer ab startnummer 72 betroffen.. (also auch die gruppe g19 komplett) laut reglement wird in solch einem fall eine zeit zugeteilt... (wenn ichs so richtig verstanden hab)
    in der ergebnissliste wird v. hummel mit 281,1 gewertet auf wp1 und d. habicht mit 320,4 das sind ca 40 sekunden unterschied....
    mich intressiert jetzt nur wie das zustandekommen kann.. 40 sekunden differenz find ich ziemlich krass


    40 Sekunden sind aber mit 177TurboPS und 400 Nm schnell mal rausgefahren gegenüber 136 PS und 180 Nm.

  • Schau' lieber wer da im Auto sass als so eine Kacke...


    Grüsse,


    Sergio


    Kann ja sein,dieser Fahrer hätte wahrscheinlich auch mit nem 318is den Klassensieg geholt,sagt ja keiner das er nich fahren kann.Aber nichtmal Tim Schrick und Dmax würden auf die Idee kommen nen Tracktest zwischen nem 318is und nem 120d zu machen;)

  • Kann ja sein,dieser Fahrer hätte wahrscheinlich auch mit nem 318is den Klassensieg geholt,sagt ja keiner das er nich fahren kann.Aber nichtmal Tim Schrick und Dmax würden auf die Idee kommen nen Tracktest zwischen nem 318is und nem 120d zu machen;)



    OK, so gesehen. Ich dachte eigentlich auch Shifter meinte, der BMW von Hummel wäre nicht in allen Belangen serienmässig, die verlinkte Disksussion ging meiner Errinnerung nach in diese Richtung. Falls nicht, sorry @ Shifter.


    Kurz Off-Topic, aber wenn die Diskussion nun hier entflammt: Als ich noch motiviert war wollte ich einen "G+ Cup" ausrichten, also im Grunde G-Autos aber mit der Möglichkeit nicht leistungssteigernde Teile gegen rallyetaugliches Zeug zu tauschen. Da ich selbst der Meinung bin bzw. war, dass Turbo-Autos in der G Vorteile haben, trotz höherem Gewicht, wollte ich eine bessere Klasseneinteilung als die übers Leistungsgewicht und habe versucht den Faktor zu ermitteln, um den ein Turbo-Auto im Schnitt schneller ist. Dazu habe ich mir 10 Jahrgänge AMS bei eBay ersteigert und unseren Praktikanten die ganzen Messergebnisse aus den Tests erfassen lassen, also Beschleunigung, Durchzug, ... sowie die G-Einstufungen lt. DMSB. Das Ganze dann durchgerechnet und tatsächlich einen deutlichen Nachteil bei Saugern festgestellt. Dann kam mir aber doch noch in den Sinn, dass man während der Rallye nicht spritsparend fährt und daher habe ich dann die Durchzugsmessungen (4. Gang 60 - 120 Km/h und so) weggelassen - und weg war auch der Vorteil der Autos mit Turbomotor. Somit bin ich heute der Meinung, dass das Leistungsgewicht schon fair ist, der kleine Vorteil den ich immer noch unterstelle wird dann wohl auf der Bremse, durchs höhere Gewicht der Turbos, wieder ausgeglichen.


    Aber die spannendere Frage, hessi: Wie lief's denn? Ich wollte eigentlich Zuschauen, hab's aber zeitlich nicht geschafft :(


    Herbstein macht Laune, hast Du schon genannt? ;)


    Grüsse,


    Sergio

  • Somit bin ich heute der Meinung, dass das Leistungsgewicht schon fair ist, der kleine Vorteil den ich immer noch unterstelle wird dann wohl auf der Bremse, durchs höhere Gewicht der Turbos, wieder ausgeglichen.


    Servus!


    Das mit dem höheren Gewicht kann ich gerade nicht so richtig nachvollziehen :confused:


    Wenn ein Turbo-Auto bei gleicher Leistung deutlich mehr wiegt wie ein Sauger, dann fährt es ja auch in einer anderen Klasse ( Leistungsgewicht )


    Grüssle Micha

  • Das mit dem höheren Gewicht kann ich gerade nicht so richtig nachvollziehen :confused:


    Wenn ein Turbo-Auto bei gleicher Leistung deutlich mehr wiegt wie ein Sauger, dann fährt es ja auch in einer anderen Klasse ( Leistungsgewicht )


    Fahrzeuge gleicher Leistung? Ich habe Fahrzeuge gleicher LG-Klassen verglichen, insbesondere eben ob Autos mit Turbo Vorteile - durch deren vergleichsweise hohes Drehmoment - innerhalb einer LG-Klasse haben.


    Meine Aussage, ein Auto mit Turbo sei schwerer, ist natürlich Käse, so für sich genommen. Aber es starten bei Rallyes nunmal eher selten Limousinen oder Allradler mit Saugmotor, genauso wie eher selten Kleinwagen mit Turbo eingesetzt werden. 99% der Kleinwagen sind Sauger, 95% der Limousinen bzw. Allradler haben Turbomotoren, so in etwa war meine Auswertung damals. Und daher habe ich mir erlaubt zu verallgemeinern, dass Autos mit Turbo leistungsstärker aber auch schwerer sind - im Vergleich zu ihren "Gegnern" in der gleichen LG-Klasse.


    Grüsse,


    Sergio

  • Aber die spannendere Frage, hessi: Wie lief's denn? Ich wollte eigentlich Zuschauen, hab's aber zeitlich nicht geschafft :(


    Herbstein macht Laune, hast Du schon genannt? ;)


    Grüsse,


    Sergio[/QUOTE]

    Hallo Sergio
    Es hat Spaß gemacht ohne Ende,ist ne lockere Truppe die G19 und uns wurde auch beim stempeln hin und wieder geholfen.Am Start der WP 1 hatte ich dann schon weiche Knie,aber die WP1 wurde ja dann neutralisiert.Leider lief unser Auto nicht richtig,unten raus keine Leistung,so das wir das lange Kurvenstück auf WP 2+5 fast komplett im zweiten Gang im Drehzahlbegrenzer hoch gefahren sind.Der Fehlerspeicher legt den Klopfsensor ab,also Notprogramm:(.
    Dann noch zweimal neben der Strecke wo wir ne halbe Minute verloren haben auf WP2+3.Aber ab der WP 4 liefs dann recht gut von der Motorleistung mal abgesehn,muß wohl mal mit in die Firma mit dem Auto:(.
    Im großen und ganzen aber wars richtig geil mal das Leben der anderen zu erleben :D.
    Wir werden wohl nur zum kucken nach Herbstein kommen,die Hünfeld Rallye steht noch auf dem Plan in diesem Jahr.
    Gruß Hessi

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!