VW Motorsport :: Ideen für Fahrerwahl

  • Andreas Mikkelsen & Joonas Lindroos fahren in Finnland Skoda S2000 (VW Motorsport)

    it's all about driving fast

  • ...die verhandlungen mit al attiyah dürften sich ein wenig ziehen...


    genannt wurden die beiden s2000 unter "vw motorsport".......


    Irgendwie ganz lustig. Für die Deutschland sucht ja VW dann angeblich dt. Talente für die Fabias. Nicht das am Ende 2 Fabia's für den dt. Nachwuchs bereitstünden und VW die Fahrer dafür ausgehen :p :D....


    Gassner eh schon im Fabia, Riedemann/Herbold/Burkart im Fiesta R2/S2000/WRC.....die Chance für Matthias Kahle ;)?

  • ....wurde das schon irgendwo erwähnt:


    plant vw den einstieg so in etwa wie mini, mit mit einem übergangsjahr wo die piloten schon feststehen und bei ausgesuchten wm läufen gestartet wird, oder ist 2012 ein reines testjahr ohne rallyes?

  • Irgendwie ganz lustig. Für die Deutschland sucht ja VW dann angeblich dt. Talente für die Fabias. Nicht das am Ende 2 Fabia's für den dt. Nachwuchs bereitstünden und VW die Fahrer dafür ausgehen :p :D....
    ...


    Hier war die Rede von nachwuchs!


    Mir fällt da schon noch ein Name ein ... ich denke da mal an einen jungen Fahrer aus dem Erzgebirge :rolleyes: (ADAC Rallye Masters :cool: )

  • der junge herr wiegand hätt es schon verdient zur deutschland so ein auto zu fahren!!!



    Wow! Die eigenen Fans wollen den kleinen Wiegand verbrennen sehen. Kennt keine Strecken, saß noch nie in einem halbwegs schnellen Auto und soll nun VW überzeugen. Na ja...


    Damit kein falscher Eindruck entsteht. Ich finde Sepp Wiegand gut, aber noch nicht reif genug für diesen Schritt.

  • Wow! Die eigenen Fans wollen den kleinen Wiegand verbrennen sehen. Kennt keine Strecken, saß noch nie in einem halbwegs schnellen Auto und soll nun VW überzeugen. Na ja...


    Damit kein falscher Eindruck entsteht. Ich finde Sepp Wiegand gut, aber noch nicht reif genug für diesen Schritt.


    Er ist aus meiner Sicht nicht der kleine Wiegand, sondern einer von zwei großen Wiegands!
    Und verbrennen kann nur, wer mit unrealistischen, überzogenen Ansprüchen an den Start geht. Ich denke, da passt der eine auf den anderen Wiegand schon auf, das nichts aus dem Ruder läuft.
    Gruß Werner

  • Irgendwie ganz lustig. Für die Deutschland sucht ja VW dann angeblich dt. Talente für die Fabias. Nicht das am Ende 2 Fabia's für den dt. Nachwuchs bereitstünden und VW die Fahrer dafür ausgehen :p :D....


    Gassner eh schon im Fabia, Riedemann/Herbold/Burkart im Fiesta R2/S2000/WRC.....die Chance für Matthias Kahle ;)?


    Na ja, da wäre ja auch noch Wallenwein, und ich könne mir denken, wenn Herbold oder Burkart ein Werks-Fabia angeboten wird, würden die nicht unbedingt nein sagen und auf den Fiesta verzichten (spart ja ungeheuer Kosten für den WM-Lauf). Andererseit, wenn Burkart das Geld für einen WRC zusammen hat, warum sollte er einen S2000 fahren? Fragen über Fragen, die wohl nur Kris Nissen beantworten kann. Und hoffen wir mal, dass er überhaupt genug Einblick in die nationale Szene hat.

  • Die neuen WRCs fahren ja genauso auf Schienen wie die alten :(
    Hatte gehofft, es wäre ein wenig mehr Drift gewesen auf Asphalt.

  • gehen wir wohl davon aus dass der hermann und juho in finnland zeigen werden das vw motorsport die falschen ausgesucht hat ;)
    ich dachte eigentlich auch das der vertrag mit al atiyah unter dach und fach ist. es war zumindestens zu lesen das es nur noch reine form sache wäre die zum 24h rennen auf dem nurburg ring einen abschluss findet. ich persönlich begrüße es wenn beide seiten das nochmal überdenken würde. dakar gewinn hin oder her ich würde auch viel lieber deutsche fahrer in einen deutschen auto sehen.

    Das Gas ist rechts. :rolleyes:
    "Wenn du anfängst zu Denken, bist du schon zu langsam"

  • ...ist jetzt zwar nicht gerade der nachwuchskategorie zuzuordnen, aber wieso nicht uwe nittel als entwicklungsfahrer verpflichten - hat ja aktuelle erfahrungen mit dem fiesta s2000!


    Ansonsten Gassner Jr. (klar), Herbold, Fahrner ... die üblichen Verdächtigen halt

  • also allgemein finde ich, wenn man wirklich jemanden aufbauen will, kann er nicht jung genug sein! solange das talent da ist...rest der saison 2011 swrc fahren, rein zum lernen, nächste saison swrc fahren und das wrc testen, testen, testen und 2013 dann rein in die wrc. und 1-2 saison´s später um den titel mitfahren. geht doch bei andern auch...


    wer hat denn jemals was von ogier gehört bevor er aufeinmal alle in der jwrc verhauen hat? davor hat er auch nur ein 206 cup auto gefahren und jetzt ist er absolute weltspitze.


    mit talent und finanziellem background geht alles...


    dieses ewige rumgeeiere besonders auf nationaler ebene bringt doch rein garnix, vorallem sind die erfolge die man dort, besonders in deutschland, erzielt, nichts wert. sieht man ja am aktuellen geschehen leider wieder mal recht deutlich, wie auch immer die hintergründe sein mögen(geld usw.) mal ausser acht gelassen.

  • also allgemein finde ich, wenn man wirklich jemanden aufbauen will, kann er nicht jung genug sein! solange das talent da ist...rest der saison 2011 swrc fahren, rein zum lernen, nächste saison swrc fahren und das wrc testen, testen, testen und 2013 dann rein in die wrc. und 1-2 saison´s später um den titel mitfahren. geht doch bei andern auch...


    wer hat denn jemals was von ogier gehört bevor er aufeinmal alle in der jwrc verhauen hat? davor hat er auch nur ein 206 cup auto gefahren und jetzt ist er absolute weltspitze.


    mit talent und finanziellem background geht alles...


    Absolut! Die momentan gefahrene "Schiene" mit den Nachwuchstalenten bringt ja leider keine sonderlich großartigen Ergebnisse hervor. Da werden jahrelang mit mühsam zusammengekratzten Budgets "Erfahrungen gesammelt", die dann eigentlich nicht gebraucht werden, weil es doch nicht gereicht hat.


    Also warum nicht mal einen anderen Ansatz probieren und wirklich junge Leute gleich ins kalte Wasser werfen. Die Leute die es irgendwann mal in Werks-WRC schaffen sind doch im Prinzip alle aus dem Nichts gekommen. Wieviele haben sich denn großartig aus PWRC, JWRC, SWRC usw. für Werkscockpits empfohlen? Bei Sordo und Ogier gab es ja jeweils gleich im ersten Jahr JWRC den Titel und der Aufstieg folgte sofort. Wenn man da jahrelang rumwurschtelt und erst im x-ten Anlauf einen Titel holt, haben die nächsten Top-Talente einen meist schon überholt und sind auf der Karriereleiter gleich zwei bis drei Schritte auf einmal hinaufgestiegen.


    Also warum nicht mal den kleinen Wiegand probieren lassen? Zu verlieren haben wir nix...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!