Rallye Australien 2011 08.09 - 11.09

  • Hat Elena während der Rolle weitergelesen oder die Überschläge gezählt


    Offenbar sprechen die WRC-Filmmacher kein französisch, oder warum wurde das französische Schimpfwort nicht wie im englischen üblich "überpfiffen"? ;)



    Aber vielleicht findet Wilson noch eine Möglichkeit es in den Sand zu setzen, er arbeitet bestimmt schon mit Hochdruck dran :p.



    :D



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    2:10 min: Wird da genietet an Loebs Auto? Herrlich, hatte das zuletzt in Erinnerung von der Reparatur eines fast durchgerosteten Serienvolvo 240 vor etwa einem Vierteljahrhundert :)

    the proper function of wings is to prevent you from flying

  • und jetzt hoffen wir mal, daß es Petter morgen gelingt, die Fordjungs kräftig unter Druck zu setzen. Schließlich sind die Bedingungen tricky, und Petter hat eine gute Startposition. Außerdem wird Citroen ihn kräftig unterstützen. Ich drücke ihm die Daumen.

    C2R2max (In Loeb we trust)

  • scheint fast so, als könnten die beiden seb´s das tempo des trios an der spitze derzeit nicht mitgehen!


    latvala haut ja ordentlich einen raus...auf ss22 bestzeit bei 30km straßenkehren!!!
    Hut ab!!!!:cool:

  • Novikov hatte häftigen Abflug auf WP22,Auto lag mitten auf der Straße,die beiden Seb's hatten kurz gestoppt,ob alles OK ist,Giraudet bestätigte alles OK,deshalb wohl auch der Zeitverlust.


    gruss
    martin

    German Rally Fan

  • Ist ja schön und gut, wenn eine WM überall vertreten ist.
    Aber so ist und bleibt es langweilig ... 25 Starter und überhaupt
    nur 'ne Hand voll "WM-Dauerteilnehmer"


    Mexiko und Australien waren Totalausfälle

  • SS25: Jetzt musste Seb2 wohl auch noch für Seb1 bremsen? :):)
    Na das gibt wieder einen dicken Hals:):) und ein schönes Statement :)



    Die haben den tatsächlich knapp 10 Minuten lang anhalten lassen, unglaublich......

    Citroen - Créateur d' Tactique

  • :mad: Die Entscheidung, Latvala einzubremsen, gefällt mir gar nicht. Wilson sollte Mal die Realität im Auge behalten: Der 2011 Saison ist schon verloren, Hirvonen wird (auch mit Hilfe seiner schnelleren Teamkollege) kein Weltmeister.


    Langsam wird es Zeit für ein starkes WM-Feld, damit die Teams kein Raum mehr übrig bleibt für Spielerei...

    - Heroes don't die, they just move on to the next stage. -

  • :mad: Die Entscheidung, Latvala einzubremsen, gefällt mir gar nicht. Wilson sollte Mal die Realität im Auge behalten: Der 2011 Saison ist schon verloren, Hirvonen wird (auch mit Hilfe seiner schnelleren Teamkollege) kein Weltmeister.


    Langsam wird es Zeit für ein starkes WM-Feld, damit die Teams kein Raum mehr übrig bleibt für Spielerei...



    Sehe ich genauso. Ogier wird Loeb auf Asphalt nicht mehr nahe kommen dürfen und frustriert das Team verlassen. Vielleicht ersetzt er ja 2012 Hirvonen bei Ford. Ogier/Latvala das dürfte dann auch jede Menge Zündstoff bieten. Hirvonen bekommt als "Bayer Leverkusen" der Rallye-WM (so oft am Titel vorbei) eh keinen neuen Vertrag mehr.

  • also das man hirvonen hat gewinnen lassen find ich schon richtig. wer weiss was noch passiert, noch ein ausfall von loeb und schon ist man dran am titel. 2009 hat man sich hinterher auch schwarz geärgert wegen des einen punkts...latvala hat eh keine chance mehr auf den titel.


    die aktion von citroen ist auch gerechtfertigt, aus der situation halt das beste gemacht, zumindest für loeb. zeigt aber ganz klar weiterhin auf was ogier bei citroen wert ist. ich wäre sowas von angepisst an seiner stelle...


    aber ganz klar, aus sicht des herstellers war die entscheidung schon richtig. loeb hat natürlich deutlich bessere chancen auf den titel.

  • Also irgendwie reicht's doch langsam mal, was M. Quesnel da macht!


    Sein Vorgänger war da wohl mehr Racer. Als ob der Loeb das nötig hätte. Wieviele Punkte gibt der 10. Platz? Der so unglaublich gern deutsch sprechende Elsässer hat die Antwort doch eh auf der Strecke und in der Power Stage gegeben.


    Wenigstens hat mal wieder ein schönes Auto gewonnen. 2013 sollte das ja auch wieder möglich sein. Denn so sympathisch deren Truppe ist: der Maxi ist ja letzlich etwas groß geraten...

    the proper function of wings is to prevent you from flying

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes () aus folgendem Grund: Politikverdrossenheit

  • Also irgendwie reicht's doch langsam mal, was Dominique Strauss-Quesnel da macht!


    Sein Vorgänger war da wohl mehr Racer. Als ob der Loeb das nötig hätte. Wieviele Punkte gibt der 10. Platz? Der so unglaublich gern deutsch sprechende Elsässer hat die Antwort doch eh auf der Strecke und in der Power Stage gegeben.


    Wenigstens hat mal wieder ein schönes Auto gewonnen. 2013 sollte das ja auch wieder möglich sein. Denn so sympathisch deren Truppe ist: der Maxi ist ja letzlich etwas groß geraten...



    Denkst du das es in Ordnung ist, den Namen des Citroen-Motorsportchefs mit dem Namen eines Mannes in Verbindung zu bringen, gegen den eine zivilrechtliche Klage wegen versuchter Vergewaltigung läuft ???




    Davon abgesehen, war das wohl eher eine kleine Machtdemonstration von Quesnel gegenüber Ogier. Aber was macht man nicht alles, um weiterhin im Citroen sitzen zu dürfen.


    Was mich viel mehr wundert ist eigentlich, das man bei Ford diesen Platztausch nötig hat. Die Kombination aus Hirvonen und dem permanent ausgetesteten und ständig verbesseten Fiesta mit seinem bärenstarken Triebwerk gilt doch unter Insidern als fast unschlagbar. Hirvonen würde sicher auch ohne diesen Platztausch Weltmeister.
    Ich bin enttäuscht.

    Wayne hat angerufen. Er sagte, es interessiere ihn nicht, was K. so von sich gibt.
    Und scheisze geschrieben sei der Text auch.

  • So ein Ford-Sieg muss schon emotional richtig verarbeitet werden. Herzlichen Glückwunsch!


    Als Zusammenfassung würde ich sagen, dass sich hier wieder deutlich gezeigt hat, dass die neuen WRC's nervöser reagieren als ihre Vorgänger. Glücklicherweise hat sich im bisherigen Saisonverlauf gezeigt, dass dies vorwiegend auf sehr rutschigem Untergrund zum Tragen kommt und alle bisherigen Unfälle für die Beteiligten glimpflich verlaufen sind. Die Schwierigkeiten mit dem Führungsfahrzeug unter den schlechtesten Streckenbedingungen den Speed vorzugeben, sind sicherlich nicht einfach und verdienen den nötigen Respekt.


    Dass mit jeder Rallye seit Menschengedenken taktische Spielchen verbunden sind, sollte zur Kenntnis genommen werden. Es ist deshalb total unsinnig sich gegenseitig damit aufzuziehen, dass die Taktik des anderen viel schlimmer ist, als die, der favorisierten Marke.


    Dass Latvala den Sieg Hirvonen überlässt verdient Respekt. Deshalb sollten die Ford-Fans aber nicht ständig die Citroen-Taktik verteufeln, wo meistens ein Platz halten angeordnet ist, um möglichst beide Fahrzeuge ins Ziel zu bringen. Hätte man Ogier bei Citroen wirklich im Griff, hätte es Loeb möglicherweise entspannter angehen können und der Abflug von Loeb wäre eventuell ausgeblieben. In dessen Folge möglicherweise auch der Abflug von Ogier, der weiterhin in einer freigefahren Spur besseren Grip vorgefunden hätte. Das sind die Aufgaben des Team-Chefs, um die diese sicher nicht zu beneiden sind.


    Der Platztausch von Ogier mit Loeb am Ende der Rallye wird diesen wohl kalt gelassen haben, seine größte Chance hatte er schon am ersten Tag verspielt, da kommt es auf einen Punkt sicher nicht mehr an.


    Bleibt zu hoffen, dass die anderen Fahrer auch in Zukunft ihren Teil dazu beitragen, das Hirvonens Aussage: "Jetzt muss ich so weiter machen, dann kann ich noch die Meisterschaft gewinnen" auch eintreffen kann.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!