ZDF Doku "Schrauben für die Zukunft"

  • Moin moin,
    hab gestern mal etwas im Internet rumgestöber, da hab ich diese Doku Reihe von ZDF gefunden. Ich finds persönlich schön gemacht und auch super das solche Projekt mit den Jugendlichen in angriff genommen werden!!!


    Schauts euch mal an ;)


    "Sechs Jugendliche, ein Meister, eine Sozialarbeiterin, eine Chance: "Schrauben für die Zukunft". Die Aufgabe: einen 30 Jahre alten schrottreifen Opel Ascona B neu aufzubauen zu einem Rallyefahrzeug."


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek…-f%C3%BCr-die-Zukunft-(1)


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1604522/Schrauben-fuer-die-Zukunft-%25284%2529#/beitrag/video/1603666/Schrauben-für-die-Zukunft-(2)


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1604522/Schrauben-fuer-die-Zukunft-%25284%2529#/beitrag/video/1603694/Schrauben-für-die-Zukunft-(3)


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1604522/Schrauben-fuer-die-Zukunft-%25284%2529#/beitrag/video/1604522/Schrauben-für-die-Zukunft-(4)


    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1604522/Schrauben-fuer-die-Zukunft-%25284%2529#/beitrag/video/1604564/Schrauben-für-die-Zukunft-(5)


    Viel Spaß
    Björn

  • hab mir vor Wochen alle Folgen schon angeschaut. Ja das Projekt hat was. Etwas wehmut ist aber auch dabei, wenn dann ein solcher Wagen die Werkstatt verlässt.

    Thomas M.
    0160 97 46 40 35

  • Danke Björn für die, wie ich finde, sehr schönen Doku einer kleinen Werkstatt die einen alten "Schrott"haufen wieder zu neuem Leben erweckte.


    Wenn man da als Aussenstehender (ich bin nur Zuschauer) sieht, wieviel Arbeit in einem solchen Auto steckt, dann tut es noch mehr Weh zu sehen, wenn sie leider mal wieder zum Opfer eines Unfalls werden.



    PS. Wahrscheinlich hätte ich diese Doku nie zu Gesicht bekommen, wenn du nicht gewesen wärst ;)

  • Wenn man da als Aussenstehender (ich bin nur Zuschauer) sieht, wieviel Arbeit in einem solchen Auto steckt, dann tut es noch mehr Weh zu sehen, wenn sie leider mal wieder zum Opfer eines Unfalls werden.



    Wieso? Was ist mit dem Wagen passiert?

  • @ Astra H nix zu danken ;)


    @ Impreza90 mit diesem Wagen nichts, den die Käufer wollten ihn nur bei Messen und Events ausstellen!
    ich denke "Astra H" meint das allgemein wenn ein Unfall passiert.

  • @ Astra H nix zu danken ;)


    @ Impreza90 mit diesem Wagen nichts, den die Käufer wollten ihn nur bei Messen und Events ausstellen!
    ich denke "Astra H" meint das allgemein wenn ein Unfall passiert.


    Genau so meinte ich es ;)

  • Durch den Erfolg der Serie auf ZDF INFO wird es nun im ZDF wiederholt.
    Wer es verpasst hat, kann ab So. den 08.07. um 18.00 Uhr im ZDF die gekürzten Folgen nochmal anschauen.


    Viel Spass dabei.



    Schrauben für die Zukunft (1)
    Dreiteilige Reportage von Ron Boese und Marco Thiel im ZDF


    Eine Schafswiese im Norden Deutschlands. Mitten drin: ein rostiges Auto-Wrack, ohne Motor ohne Inneinrichtung, achtlos auf die Seite gekippt. Neun Monate später wird das Auto niemand mehr wiedererkennen: Sechs Jugendliche, ein KFZ-Meister und eine Pädagogin haben dem Schrotthaufen neues Leben eingehaucht, aus den Resten von der Schafswiese einen historischen Rallyewagen gebaut: die Replika jenes Opel Ascona B, mit dem Werksfahrer Jochi Kleint 1979 Rallye-Europameister wurde. Der fertige Renn-Bolide soll verkauft werden. Was mit dem Geld passiert, entscheiden allein die Jugendlichen.
    Das Projekt heißt "Schrauben für die Zukunft" und ist eine Initiative der Autonomen Jugendwerkstätten in Hamburg, einem Bildungsträger für Jugendberufshilfe. Ihr Ziel: Jugendliche, die aufgrund ihrer Vorgeschichte keine Chance auf einen Ausbildungsplatz haben, fit zu machen für den ersten Arbeitsmarkt.


    "Gut Schrauben können allein reicht da allerdings nicht. Die Jugendlichen müssen auch an ihren Umgangsformen arbeiten. Dafür haben wir uns eine Reihe von Zusatzaufgaben ausgedacht", erzählt Pädagogin Liv Sachisthal. So ist Mustafa, der von nichts anderem träumt als von Mercedes, Pressesprecher der Gruppe. Strukturiert arbeiten ist nicht so seine Sache. Er "free-styled" lieber. Maksym, der begeisterte Ringer, hat Probleme mit der deutschen Mentalität: "Hier geht es immer nur um Geld, Geld, Geld " Entsprechend soll er das Budget im Auge behalten. Mirko kommt fast jeden Tag zu spät, weil er es einfach "nicht gebacken bekommt", früher aufzustehen. Klar also, dass er immer unter Zeitdruck arbeiten soll.


    Die Idee für das Projekt hatte der motorsportbegeisterte KFZ-Meister Alexander Gawronski: "Damit die Jugendlichen Feuer fangen und sich mit Ehrgeiz in die Arbeit stürzen, muss man schon was ganz Besonderes bieten. Als die das Wrack auf der Wiese sahen, wurde ich sofort für bescheuert erklärt. Heute, neun Monate später, sagt das niemand mehr." Insgesamt gab es im Februar 2012 in Deutschland knapp 300 000 Arbeitslose im Alter von 15 bis 25 Jahren. Das sind über sechs Prozent in der Altersgruppe. "Das Problem sind aber nicht die fehlenden Lehrstellen, sondern der fehlende Wille der Betriebe, auch schwierigen Jugendlichen eine Chance zu geben und sich um sie zu kümmern. Der deutsche Facharbeitermangel ist hausgemacht", empört sich Gawronski. Und er weiß, wovon er redet: 50 Prozent der Jugendlichen, die zu ihm kommen, kann er dauerhaft in Lehrstellen vermitteln. Damit gehört die AJW-KFZ-Werkstatt zu den erfolgreichsten Bildungsträgern am Markt.
    Das ZDF zeigt die erste von insgesamt drei Folgen. Meister Gawronski und Pädagogin Liv Sachisthal stellen das Team zusammen. Außerdem holen die Jugendlichen das Auto, und sind natürlich nicht gerade begeistert von dem Haufen Schrott. Die ersten Arbeiten am Auto werden durchgeführt, und den ersten Meilenstein gibt es auch schon: Die Jugendlichen dürfen ihr Projekt auf der Hamburger Stadtparkrallye vorstellen, Deutschlands wohl bekanntester Oldtimer-Veranstaltung.


    Die ZDF-Doku-Soap zeigt in drei mal 30 Minuten ein Projekt, in dem Schulabbrecher über sich selbst hinauswachsen, in dem Rallyelegenden wie Jochi Kleint oder Walther Röhrl staunend vor einer Replika stehen, in dem es Höhen und Tiefen gibt, oft gelacht aber auch geweint wird - kurz: eine Geschichte wie sie nur das Leben schreibt.



    Sonntag, 15. Juli 2012, 18.00 Uhr
    Schrauben für die Zukunft (2)
    Dreiteilige Reportage von Ron Boese und Marco Thiel


    Nachdem das Team in der ersten Folge einen schrottreifen Opel Ascona auf einer Schafswiese gefunden hat, soll jetzt endlich geschraubt werden. Da aber auch die Teamfähigkeit der Jugendlichen im Projekt nicht zu kurz kommen darf, hat Liv einen Job-Coach eingeladen und ein Knigge-Training organisiert. Außerdem ist der Motor der falsche. Denis und Mustafa suchen nach einem Ersatz - auf Deutschlands größtem Schrottplatz. Und: Der Ascona soll lackiert werden.



    Sonntag, 22. Juli 2012, 18.00 Uhr
    Schrauben für die Zukunft (3)
    Dreiteilige Reportage von Ron Boese und Marco Thiel


    Nachdem Meister Gawronski und seine Jugendlichen in der letzten Folge fleißig geschraubt haben, will das Team das Auto jetzt auf der Motorshow in Essen präsentieren. Doch der Zeitplan ist eng, schließlich läuft der Motor noch nicht. Kann die Gruppe dem Zeitdruck standhalten, und schafft sie es, das Auto zu verkaufen?


    Rallyelegenden Jochi Kleint und Walter Röhrl interessieren sich für das Projekt. Vielleicht kommen sie die Jugendlichen besuchen. Es bleibt also spannend bis zur letzten Minute. Denn in dieser Folge wird sich entscheiden, ob das Projekt ein großer Erfolg wird oder das Team um Meister Gawronksi kurz vor dem Ziel scheitert.


    Letzte Folge der dreiteiligen Reihe "Schrauben für die Zukunft".

  • Danke für diese Info!


    Schade das es solche Projekte nicht viel öfter gibt anstatt das Geld für unmotivierte "Bengel" auszugeben die in Massnahmen gesteckt werden auf die sie eh keinen Bock haben oder in 1-Eurojobs zu investieren wo am Ende eh nie ein wechsel in den freien Arbeitsmarkt bei rauskommt!



    Sehr gutes Projekt das Ganze!!!

    -FÜR DIE LUFT ZU LANGSAM - FÜR DIE STRASSE ZU SCHNELL-

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!