Hat die F1 Angst vor der Rallye-WM?

  • N'Abend!


    Gerade kam im Radio eine -für mich zumindest- überraschende Meldung, nämlich das neue F1-Reglement:
    -Datenaustausch Auto - Box untersagt
    -Funkverkehr untersagt
    -kein T-Car
    -keine Launch-Control oder elektonische Fahrhilfen


    Das ganze bringt mich zu einer Theorie:


    Die F1 hat Angst vor'm Rallyesport!!


    Dem Herrn Ecclestone wird wohl aufgefallen sein, dass nach dem (sicher absehbaren) Abgang seines Zugpferdes MS die F1 vor einem Interessenten-Loch steht.
    Also wird endlich ein Reglement beschlossen, welches (vielleicht) wieder echten Sport (zumindest für Kreiselaffenfans) bietet.
    Da die WRC im Aufwind ist, zumindest im leichten, sieht Ecci seinen Felle davonschwimmen!!!
    So is brav, des hat der mal gebraucht!


    Und das Forum hat wieder ein nicht ganz so todernstes Thema bei dem Cockpits oder Startplätze gefährdet werden....


    Und jetzt interessiert mich eure Meinung!


    so long
    rr


    PS: Bin übrigens -wenn das Reglement so kommt- auch ein kleiner Kreiselaffenfan. Driften geht auch auf der Rundstrecke, zumindest a Bisserl

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Nun, ich glaube in der Formel Kreis geht eher die Angst vorm Aussterben um. Denn wer kann sich soviel high -technology in Zukunft noch leisten ?


    Toyota, McLaren, Ferrari und BMW !
    Das wären 8 Boliden. Für alle Anderen sieht die nahe Zukunft düster aus. Dann noch das
    Tabakwerbeverbot !


    Ich denke wenn das Aufrüsten in der WRC so weitergeht steht " unserem Sport " bald ähnliches bevor ! In der neuen MSA steht ein Bericht über die " Rasenden Rallye Rechner " und den Siegeszug der computergesteuerten Elektronik in der WRCs.


    Ich bin der Meinung man müßte einen Riegel vorschieben. Denn ich möchte die Autos lieber driften und nicht wie auf Schienen an mir vorbeigleiten sehen.


    Wenn ich schon lese :
    Messung des Lenkrad-Einschlagswinkel, Sensor misst Anstellwinkel des Gaspedals, Computer hinter dem Sitz erfasst Beschleunigung ( längs,quer,vertikale Achse usw .........

    Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln -
    ein Auto braucht Liebe: Zitat Walter Röhrl

  • Grundsätzlich ist die Tatsache bescheiden das Wochen vor dem Start schon wieder alle Augen auf die F1 gelenkt werden!! Siehe Newsjournale usw.

  • Es kommt auch mal was gscheit´s von dem Mann :


    " Die neue Regel soll beinhalten, dass ein Fahrer sein Auto alleine und ohne Hilfe führen muß !"


    Ich denke Grönholm und Co wären dazu auch in der Lage - ich spiele nur auf die Technik an. Den Beifahrer brauchen sie natürlich noch . ;)

    Mann kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln -
    ein Auto braucht Liebe: Zitat Walter Röhrl

  • Es kann aber auch sein, dass die F1 durch einen so radikalen Schnitt, zunächst in ein unheilvolles Chaos stürzt. Das neue Reglement ist ein Schnellschuß und wurde viel zu spät bekannt gegeben. Ich fürchte um die Sicherheit der Fahrer. Grundsätzlich bin ich aber auch für Abrüstung auf der Elektronikseite. Selbst das eigene Auto fährt sich rassiger ohne ABS und ASR. Die amerikanischen Nascars und Indicars sind da für mich positive Beispiele. Die Technik ist rustikal, haltbar und preiswert. Die Zuschauerzahlen bei den Nascars sind unvorstellbar hoch. Hohe Gefahren drohen hier allerdings durch die Ovalrennen.
    Rallye und überzüchtete Elektronik passt in meiner Vorstellung überhaupt nicht zusammen.

  • Also ich bin doche der Meinung, dass die Autos besonders in den weniger engen Kurven nicht driften, obwohl es die alten Gruppe-B Fahrzeuge taten (auch die ersten WRC's).


    Klar, sie driften in Haarnadelkurven, aber wie sieht das aus? Der Wagen kommt angeflogen, bremst hart, kurzer Ruck ander Handbremse - ZACk - quiieetsch - Das ganze dauert max. 2 sek. Beschleunigung und weg issa! Früher war das viel eleganter. Auch auf Asphalt schon weit vor der Kurve (auch bei einer "neunziger") das Auto vorbereiten, kurz bremsen, aus aller Kraft an der Handbremse ziehen - quuuiiiiiíiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeetsch zusammen mit einem lauten dröhnen, das ein langes "piep" im Ohr hinterlies, beschleunigung mit dem fetten Sound und weiter gehts. Bei der WRC2 können wir uns auf sowas wieder gefasst machen :D


    Hab' ich das nicht schön erklärt? :]


    Than

  • ich bin auch der meinung das etwas getan werden muss.was habe ich davon wenn autos wie auf schienen um die kurven fahren. ich gehe zu rallyes um eine geile show zu sehen und davon bekomme ich bei den heutigen WRCs nicht mehr fiel geboten.daher schaue ich mir lieber hecktriebler oder allrad "urgestein" an.

  • Tja, da will man mal ein "lustiges" Thema als Gegenpol zu den ganzel Sichtungs- und DRM-Diskussionen (brotlose, by the way) starten und dann sowas.


    Mir ist inzwischen der Ernst der Lage auch klar geworden, man möge meinen Übereifer entschuldigen.


    Geht mir aber so wie euch: Die Show macht ein Slider, kein Schienenfahrzeug. Ich werd wohl heuer auch die Deutschland ausfallen lassen, da die zeitlich eh dumm fällt bei mir. Und dann auch noch keine S1600 (die übrigens für Fronttriebler eine geile Sache sind) fahren, lass ich's wohl bleiben. 200er sind auch schön, Heckschleudern, quer usw. Da ist im Verhältnis fast mehr geboten als bei den WRC's und den N-Kraxen



    Also, bis die Tage
    so long
    rr

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Heho, da les ich gerade nen alten Artikel in der AbM von wegen Versuchsträger für die Serie und so, Weiterentwicklung, und so weiter.
    Unter diesen Gesichtspunkten wird wohl ein generelles Elektronikverbot nix sein. Was mir so in den Sinn kam: Es darf nur Technik eingesetzt und angepasst werden, die auch in der Serie eingesetzt wird. Dann haben wir entweder lauter ESP-Bomber, die jeder Corsa mit gutem Fahrwerk verhackt oder aber (freufreu) mal wie im Evo VII verstellbare Diffs mit Beschleunigungs- statt Bremseingriff...


    Aber wird wohl nicht gehen, also doch ganz raus damit, WRClight / RRC make the Show!!!


    So long
    rr

    Die Zeit wor schee, bloß ans is bleed, dass mit der Zeit die Zeit vergeht...

  • Ich glaube nicht, daß die Formel 1 Angst vor der Rallye-WM hat. Die F1-Jungs sind so vertieft in ihren Sport, daß sie die Rallye noch gar nicht ernsthaft bemerkt haben. Vom Glauben "F1=Königin des Motorsports" sind die bestimmt noch nicht abgewichen. Vielleicht herrscht dort eine gewisse Betriebsblindheit, vielleicht auch eine übersteigerte Arroganz.


    Die Regeländerungen sind meines Erachtens entstanden, um das Sterben weiterer kleinerer Teams aus der Liga Arrows, Prost, Lotus, Tyrrell zu verhindern. Langweilig ist der GP-Sport aber bestimmt geworden. Seit 1984 hatte ich mir jeden GP im Fernsehen angeschaut, 2002 aber freiwillig so manches Rennen nicht mehr gesehen.


    Bei uns ist aber auch nicht alles Gold, was glänzt. Die WRCs sind mit einem Wert von über 500.000 EUR viel zu teuer geworden. Ob die Show besser ist als früher mit Low-Tech-Geräten wie dem Opel Ascona 400 glaube ich nicht. Die Zeiten ändern sich natürlich, nur muß nicht alles zigfach teurer werden. Die Kosten könnten unserem Sport auch noch das Genick brechen.


    Ich finde es schade, wenn Topfahrer wie Depping, Nittel oder Schelle nichts zu fahren haben. Hierzulande liegt das sicherlich an den enormen Kosten für den Kauf und Einsatz eines Topautos. Hoffentlich passiert so etwas nicht auch einmal international.


    Die Show, die unser Sport bietet, ist aber einmalig. Die WRCs sind faszinierend, der Sound der Kitcars kaum zu überbieten. Freuen wir uns, daß wir so eine tolle Zeit miterleben dürfen, wenngleich die Gruppe B noch wahnsinniger war.

  • Die WRC´s bieten meiner Meinung nach mehr Show als die Gruppe B! Ich hab mir letztens noch ein Video dieser Autos reingezogen und war stellenweise ziemlich enttäuscht, zumindest auf asphalt. Da war nix mit hart anbremsen, vor der Kurve querstellen um dann mit dem Gegenschwung durch die Kurve zu sliden. Ganz im Gegenteil. Die Peugeots und Audis holen vor der Kurve aus, damit sie es schaffen durchzurollen! Nicht selten setzten sie damals sogar zurück. Die B-Hecktriebler wie Renault oder 037 meisterten die Kurven zwar mit der Handbremse, doch auch nur halb so spektakulär wie die heutigen Autos. Bei der Rallye-Deutschland wurde ich auch nicht enttäuscht. Ich stand in den Weinbergen an einer Kehre. Man konnte durchaus verschiedene Fahrweisen erkennen, besonders Erikson sah spektakulär aus! Die Gruppe B hatte einen tollen Sound, doch die WRC´s halte ich teilweise für spektakulärer!
    Am besten fand ich noch die Zeit, in der Toivonen Talbot fuhr und Vatanen mit seinem Escort unterwegs war! Einfach elegant, was diese Herren damals zeigten....

    Game-Experte

  • Du hast recht, Rallyefreak. Die Gruppe B-Mittelmotorwagen sowie auch der "Nasenbär" Sport Quattro ließen sich nicht so kunstvoll durch die Kurven gleiten wie die modernen WRCs.


    Den Sound eines Sport Quattro oder des Delta S4 fand ich aber damals dermaßen genial, daß ich in Ermangelung eines Videorecorders Fernsehberichte mit dem Kassettenrecorder aufgenommen habe. Zum zufriedenen Einschlafen habe ich mir dann diese "qualitativ hochwertigen" Kassetten spätabends reingezogen. Krank, oder ?


    Bei einem Bergrennen habe ich letztes Jahr "Raketenbruno" Ianiello kennengelernt. Der Italo-Schweizer fährt einen selbst aufgebauten Delta S4. Gegenüber den früheren Werksautos ist das Fahrwerk (ich glaube von Tuner Hohenester) deutlich verbessert worden. Der Typ fährt wie ein Wahnsinniger, schafft mit dem Ungetüm sogar Gesamtsiege gegen Formel 2 und Formel 3000 Renner. Bei Bergrennen ist er absoluter Liebling der Fans.


    Naja, eigentlich wollten wir ja über ein anderes Thema posten. Sorry !

  • aber ist es jetzt nicht schon ein bischen zu spät das reglement zu ändern und die light-wrc`'s einzuführen?
    was würde aus den ganzen privatiers, deren nicht abgespeckten wrc's wären doch dann wertlos, wer würde so eins noch kaufen wenn man nichts mehr damit machen kann?
    wenn ein team sich z.B. vor kurzem für viel geld ein neues wrc gekauft hat, und jetzt ein neues reglement in kraft treten sollte, bricht das dem team doch das genick.
    zudem das sie das nicht verkaufen können kommt dann noch hinzu, das sie gezwungen sind sich ein wrc-light anzuschaffen, wenn sie weiter oben mitmischen wollen.

  • die Light-WRC´s sollen doch "nur" als Ergänzung dienen, oder? Die normalen WRC´s werden nicht abgeschafft!

    Game-Experte

  • falsch: die wrc`s werden in nationalen meisterschaften (drm,örm,...)nicht mehr starten, nur noch EM ,WM. so hat es die FIA jedenfals geplant.

  • Hi!


    Ich gebe euch vollkommen recht, dass die WRCs abgespeckt gehören, aber für wirklich realistisch halt ich das nicht, ich denke mal die Autofirmen wollen den Sport ja auch dazu nutzen dem Publikum gewisse elektronische Helferlein schmackhaft zu machen, bei der F1 definitiv so, warum sollten die sich sonst so aufregen, und auch die WRCs sollen doch wohl in irgendeinerweise als Verkaufsplattformen dienen und überlegene Technik demonstrieren. Wie soll ich denn meine Autos mit elektronischen Schmarrn verkaufen, wenn die Rallyeautos ohne alles auch so spektakulär fahren könnten? Tja, Geld regiert die Welt...
    Hoffe noch viele geile Drifts zu sehen und freue mich schon auf die Oberland!


    In diesem Sinne, Servus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!