Welches Lenkrad für Rallye-Spiele auf dem PC?

  • Kauf dir ein X-Box 360 Controller und nimm den am PC.
    Mit Lenkrad wirst du in WRC 3 wenig freude haben, das lohnt sich fast nicht.


    Wenn du Richard Burns Rallye spielen willst, da lohnt sich eins. Am besten eines von Logitech nehmen (Logitech DFGT) kostet so um die 100-150€ und da hast du eine solide Basis als Einsteiger.
    Ich nehme einfach mal an das du nicht 300€-500€ für echte "Sim Racing" Lenkräder ausgeben willst.


    Aufjedenfall Finger weg von Spielzeug das von Speedlink oder Saitek kommt.

  • Japp 100% den mit Kabel sowieso, bei den Wireless musst du aufpassen das es der Wireless für PC ist. Weil bei den Wireless für die X-Box kein Empfangsteil dabei ist.

  • Ich habe mir damals ein ganz einfaches Lenkrad zum Spielen im Fachhandel gekauft und bin sehr zufrieden. Hat damals knapp 20 Euro gekauft und funktioniert bis heute wunderbar. Ich denke, da kann man nicht viel falsch machen.

  • Fürn Zwanni würd ich mir außer ne Kiste Hopfenkaltschale nix kaufen!!!;)!!!
    Zocke selbst Dirt3 mit einem G27...einfach TOP!!
    Ein Freund von mir zockt auch mit nem G27 u.a. WRC3 & is hoch zufrieden!:)!


    Wenn man länger zocken will is das G27 einfach TOP


    Dirt3 geht z.B. mit billig Lenkrädern nicht!!!
    Das war der Grund für mein G27!!! Hatte vorher das EX.


    LG

  • Wie ich bereits erwähnte: Finger weg von den Billigschrott von Saitek oder Speedlink oder wie sich die Dinger nennen. Dann lieber ein ordentlicher Controller.


    Wer ernsthaft mit Lenkrad IRGENDWAS fahren will gibt mindestens 100-120€ für das Logitech Driving Force GT aus. Für etwa 100€ mehr gibts das G27. Darüber gibts dann noch ab 300-500€ Lenkräder von Thrustmaster und Fanatec.
    Für das Lenkrad braucht man aber auch das richtige Spiel: WRC3 ist da meiner Meinung nach nicht geeignet, selbst Dirt 3 ist da grenzwertig. Da reicht jedenfalls auch ein Controller finde ich. Aber das muss jeder selber wissen.

  • Darüber gibts dann noch ab 300-500€ Lenkräder von Thrustmaster


    Habe ein älteres Thrustmaster Enzo für PC und PS2 . Das funktioniert zumindest mit der Colin McRae-Software einfandfrei. Hat Schaltwippen am Lenkrad und ein wertiges "Anfassgefühl", wie ein Lederlenkrad. Hat glaube ich, mal um die 120,00 Euronen gekostet. Zu aktuelleren Versionen und neuer Software kann ich nix sagen, komme ohnehin zu selten dazu, das Ding zu benutzen (vielleicht einmal im Jahr zwischen Weihnachten u. Sylvester).


    Von Saitek kann ich auch nur abraten, war mein erstes Lenkrad und landet bei Gelegenheit im Elektronik-Schrott.

  • Das ist doch auch quatsch: das G25 gibt es gar nicht mehr Regulär zu kaufen. Es gibt im Handel und neu, nur noch das G27 für um die 200€
    Für das G25 bezahlste gebraucht am Ende vielleicht sogar mehr als ein für ein gebrauchtes G27 weil deren Shifter sowohl Sequentiel als auch H-Schaltung hat.

  • Also ich hab das Logitech Driving Force Gt, finde ich von der Preisleistung top. Hatte vorher eins von Sigmatek (oder so ähnlich) hatte überall gute Kritiken, war aber für mich nicht ausreichend. Mim G27 machste nix falsch, wenn die Kohle parat ist ;-) ansonsten das Driving Force Gt, was ich als perfekten Kompromiss ansehe;)

  • WRC 3 mit dem G27 braucht etwas Übung, hat man aber einmal den Dreh raus, ist man deutlich schneller als mit dem Controller...noch nen geeigneten Beamer und dann gehts scharf..!!

  • Ich hatte mir damals ein Logitech G25 gekauft und war sowohl am PC als auch auf der kürzlich gekauften PS3 sehr immer sehr zufrieden damit.


    Was mich am meisten stört, ist dass die XBOX 360 nicht mit Logitech-Produkten kompatibel ist. D.h. für Forza müsste ich mir extra ein separates Lenkrad kaufen, was ich sehr schade finde. Einfache, gut funktionierende Work-arounds gibts leider auch nicht.


    Es ist mir bewusst, dass dies nicht das Hauptthema des Threads ist, jedoch vielleicht noch interessant zu wissen, falls man sich parallel noch die Anschaffung einer Konsole überlegt (war bei mir halt vor 6 Jahren kein Thema).


    LG Sorbus

  • Hab das Driving force GT bekanntlich mit sequentieller Schaltung. spiele damit Richard Burns Rally und bin sehr zufrieden.


    Gibt es eine Möglichkeit ein Kupplungspedal zu benutzen? also z.B. die Pedale eines g25 oder g27 einfach am driving force gt zu benutzen?


    Gruß, Felix

  • unter RBR geht das, vorausgesetzt, du klemmst den (oder die) Poti des Kupplungspedals z.B. an einen Joystick (= für den PC ein weiterer Controller).
    Bei Dirt 1,2,3 oder WRC 1,2,3 geht das nicht, da die nur jeweils einen Controller abfragen.


    Die G25- oder G27- Pedale kann man nicht "so einfach" an ein DFgt anschliessen.
    1. andere Stecker / Belegung der Stecker
    2. die Elektronik des DFgt "kann" nur 2 Pedale abfragen

    Einmal editiert, zuletzt von bx19fahrer ()

  • ja, joystick spielt bei mir die handbremse! mich hatte das mit dem stecker interessiert.


    Danke für die schnelle antwort!


    Gruß, Felix.

  • So ein Joystick hat doch mind. 2 Achsen, da kannst du die "unbenutzte" an ein Kupplungspedal weiterverkabeln.


    Nettes Bastelprojekt für lange Winterabende :D


    Gruß
    Marco

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!