Opel stellt Adam Rallye Cup vor

  • Hallo Zusammen,
    Ich muss sagen, dass mir diese Entwicklung im Deutschen Rallyesport wirklich super gefällt! Endlich tut sich da mal was und die Junioren bekommen eine wirkliche Chance sich an den anderen zu messen. Klar muss man jetzt das Budget aufbringen, um ein solches Auto zu erwerben, aber so hat man dann in diesen Cups wenigstens nicht mehr die paar die sich ein richtig gutes Auto leisten können gegen andere, die in einem 318is usw. rumgurken und so nie entdeckt werden. Also richtige Chancengleicheit, genau das, was man an dem Französischen System immer so lobt. Ich kann die Leute, die jetzt auf den Herstellern rumhacken dass die Autos zu teuer sind echt nicht verstehen. Was bekommt man denn sonst für ein Rallyefahrzeug für 25-30'000 Euro? Sicherlich keinen nagelneuen und einsatzbereiten R1/R2. Das einzige Problem was ich jedoch jetzt beim Opel Adam sehe ist, dass man damit nicht am Junior Cup teilnehmen kann.. Viele Junioren hätten sicher Interesse daran, Cup und Juniormeisterschaft zu fahren und unter diesen Umständen ist das nur im Twingo möglich. Es sei denn der Adam wird jetzt als R1 homologiert was aber eher fraglich ist..


    LG
    Fränk

    :DRallye Videos und Fotos von uns HIER zu sehen!:D

  • Opel sollte aber auch mal bekannt geben, in welcher Meisterschaft man denn
    mit dem Adam fahren möchte: DRM, DRS oder Rallye-Masters? Beim Twingo-Cup
    steht es fest, die fahren in der DRM. Renault möchte gerne auf einer nationalen
    Meisterschaft präsent sein (wie schon mit Mohe im Megane).

  • Zitat

    Das einzige Problem was ich jedoch jetzt beim Opel Adam sehe ist, dass man damit nicht am Junior Cup teilnehmen kann.


    Wieso, steht doch eindeutig im Text drin, das der Junior Cup in Zukunft als Markenpokal aufgestellt wird.
    Und es steht auch nix von R1, sondern was von R2 Homologation drin.
    Lest ihr auch mal den Artikel, zu dem ihr postet???


    Zitat

    Opel sollte aber auch mal bekannt geben, in welcher Meisterschaft man denn
    mit dem Adam fahren möchte


    Junior Cup = Masters




  • .....318 i-Cup ist sicherlich schon (wie auch der Volvo-+Golf-Cup) mit sehr guter Chancengleichheit ausgestattet. Das wird in allen (Neuwagen-)-Cups nicht unbedingt besser.


    ."....die gurken auch nicht rum". Der diesjährige BMW-Gewinner ist schon vor Jahren bei der
    ADAC-Rallye-Schule aufgefallen - sogar mir persönlich...


    .....Wenn Opel alles richtig macht, gibt es sicherlich eine R1- wie auch eine R2max-Version.
    Erst damit kann ich außerhalb des Cups fahren und(!) gewinnen.


    Das ist zur Zeit der klare Vorteil des Renault R 1. Damit fängst du bei einem Slalom an,fährst
    Rallyes in Deutschland und wenn gewünscht im Ausland bis hin zu WM-Läufen.


    Einen wunderschönen Tag !


    Sepp

  • Mensch, der Opel Adam ist nen R2 Light, damit die kosten niedrig gehalten werden, kann aber später durch ein weiteres Kit auf R2 bzw R2 max gebracht werden.


    Es wird derzeit schon fleißig am Kit und auch an den fehlenden PS gewerkelt.


    Das einzige was derzeit nocch fehlt ist die Ausnahmegenehmigung für die R2 Homologation und da bin ich mir sicher, die wird sicherlich kommen.


    Selbst wenn nicht, wird es einen R2 Adam geben. Dann bringt Opel halt ein Sondermodell Adam Cup oder sonstwar raus mit dem 1600er Motor.


    Mit dem Adam kann man genauso bei einem Slalom wie auch mit dem R1 fahren, wer das will.
    Sie sind auch beide beim Bergrennen usw einsetzbar.


    Vorteil vom Renault ist es vielleicht, das man dort ein Konkurenzfähiges R1 Auto auch ausserhalb des Cups erwirbt.
    Vorteil beim Opel ist es, das man dort günstig den Einstieg in den R2 schafft und nach ein oder 2 Jahren Cup für ein paar Euro ein Upgrade kaufen kann, womit man ein vollwertiges R2 Auto hat. Somit fängt man quasi auf R1 Niveau an und kann sich für ein paar Euros ein vollwertiges R2 auto schaffen.
    Aufgrund des Einsteigspreises wurde halt erstmal auf ein vollwertiges R2 Auto verzeichtet, da ja hier schon alle bei 30.000€am heulen sind.


    Daher finde ich die Idee von Opel sehr gelungen. Man kann sich mit dem auto vertraut machen und später für Höheres Berufen und hat dabei schon den Umgang mit dem Adam in abgespeckter Version gelernt.


    Beide Cups sind Top und in meinen Augen sind auch beide strategien voll anchvollziehbar. Müsste ich mich entscheiden würde ich zum Opel Adam greifen, ebend aus den von mir oben erwähnten Gründen.
    Ist aber natürlich jedem selber überlassen was er macht. :)


    Nur dieses ewige genörgel geht mir langsam echt aufen Senkel. Manchmal habe ich das Gefühl das erstmal groß heurmgeheult wird, bevor auch nur mal eine Minute lang nachgedacht wird.


    edit sagt, vielleicht sollte ein eigener Thread aufgemacht werden um vergleiche zwischen Renault und Opel Cup zu ziehen. So wird der Opel Cup Thread nicht noch weiter zugemüllt.

    Einmal editiert, zuletzt von nova () aus folgendem Grund: edit sagt

  • @ Nova, laut FIA habe ich leider keine R2 ligth klasse gefunden, für ein par Euro Update auf einen R2 der dann auch noch leistungsfähig sein soll/kann?


    Du bist lange genug im Rallyesport um das wirklich objektiv einschätzen zu können.
    Es wurde nicht wegen dem einstiegspreis auf einen R2 verzichtet sondern die haben keinen.


    Abwarten bis zur FIA Ausnahmegenehmigung, wann soll dazu die Entscheidung fallen? das ist ja interessant für Interessenten.


    MfG Henck

    Neid ist das Höchste Maß an Anerkennung was man erreichen kann und Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus^^

  • @ Nova, laut FIA habe ich leider keine R2 ligth klasse gefunden, für ein par Euro Update auf einen R2 der dann auch noch leistungsfähig sein soll/kann?....


    Ist doch egal ob es eine R2 "light" Klasse gibt. Es ist ein Cup, und dieser ist der Anfang. Warum soll man das Auto später nicht noch leistungsfähig für die "richtige" R2 bekommen?


    Auch bei Renault gibt es einen R2 der nicht wirklich mit den Zitronen mithalten kann, oder? Und eins der sinnlosesten Autos der letzten Jahre (trotz Homologation), nämlich den N4 Megane....ein Auto mit dem man für viel Geld quasi nur um die goldene Ananas fährt.


  • Laut diesem Bericht wird es auch im Opel-Cup keine Altersbeschränkung geben,zusätzlich eine Junior-Wertung.
    Interessant wäre aber nun wirklich ob es eine R2-Homologation gibt...
    Helft mir mal auf die Sprünge: Wo könnte man außerhab des Cup`s sonst mit dem Auto fahren?


    Ich glaube die Eckdaten des Fahrzeugs sind sehr gut, Fahrwerk, Bremse, Zelle und Getriebe sind Top- Motor sehe ich für den Cup als in Ordnung. Bleibt halt dann zu hoffen das mit dem Motor-Update nicht der günstige Grundpreis kompensiert werden muss.
    Unterm Strich aber ne Top-Sache!


  • Richtig, eine light Klasse gibt es nicht. Aber es ist ja nicht verboten mit einem abgespeckten R2 in der Klasse R2 zu starten.
    Bei Citroen war es doch nichts anders mit dem C2. Erst gabs den C2 R2 später dann den C2 R2 Max. Dort wurde dann auch gegen einwurf von Münzen die Leistungsfähigkeit des Autos verbessert.


    Nicht anders ist es beim Adam. Einstieg mit einem "günstigen" Einstiegspreis und wenn man dann die Kohle hat auf updates zurück greifen die dann kommen werden.


    Mir persönlich gefällt der kleine Adam im Cup look sogar ganz gut. :)


    Ist der Polo auch kein WRC, weil noch keine Homologation vorliegt?
    Man kann auch auf gewisse Wörter tagelang herum reiten.


    Ich kann auch vor allen meinen R2 Bezeichnungen das Wort baldige vorraus setzen, ist es dir so lieber ;)


    Schreibt doch lieber mal was im Twingo Cup Thread anstatt immer nur auf das R2 vom Adam herum zu reiten. :)

  • Richtig, eine light Klasse gibt es nicht. Aber es ist ja nicht verboten mit einem abgespeckten R2 in der Klasse R2 zu starten.



    Schreibt doch lieber mal was im Twingo Cup Thread anstatt immer nur auf das R2 vom Adam herum zu reiten. :)




    Frage: Wer, außer "nova" , reitet "immer nur auf das R2 vom Adam herum" ?


    Allen einen schönen Tag !


    Sepp


    P.S. Ich vermute, die Interessenten denken schon etwas weiter.
    Es war im ersten Kadett-Cup so, dass sich die Starterzahlen von knapp 130 im Laufe
    der Saison halbierten. Nicht jeder war ein Gewinner...
    Außerhalb des Cups hatte das 60 PS-Auto null Chance und ich konnte ihn verschrotten.
    Deshalb sollte sich jeder Interessent schon jetzt überlegen, was außerhalb der
    ADAC-Masters-Läufe noch geht. Besser jetzt auf dem Thema "rumreiten" - selbst wenn
    das einem hier überhaupt nicht gefällt.

    Einmal editiert, zuletzt von Sepp Loob ()


  • Schlecht geschlafen? Dann schau den Thread nochmal durch. ;)


    Offizielle Opel Aussage

    Zitat

    Opel Adam „Rallye Cup“
    Der neue Opel Adam als speziell entwickeltes Rallyefahrzeug für den Kundensport. Die Cup-Variante basiert auf den FIA R-Regularien (Klasse R2) und kann entsprechend aufgerüstet werden. Das Fahrzeug wird ab der Saison 2013 im „ADAC Opel Rallye Cup“ eingesetzt und bietet einen wettbewerbsfähigen und kostengünstigen Einstieg in den nationalen Breiten- und Nachwuchssport.

  • nova


    ....is ja jut. Man kann aufrüsten. Hab' ich sogar schon gelesen.
    Trotzdem ist es verständlich , wenn die Leute sich Gedanken machen, wie sie die
    Knete zum Aufrüsten auf 190 PS zusammenbekommen.


    Und der Schritt zum mittlerweise am C2 R2 vorbeigezogenen Twingo RS R2max.ist schon
    eine Nummer, die für den Opel schon richtig ins Geld gehen wird.


    Auch diese Anmerkung ist kein Meckern, sondern für die meisten Leute hier wichtig.


    So, nun is' jut.


    Sepp

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!