News & Gerüchte :: National

  • wieso kauft man so einen Peugeot wo zu seiner Zeit schon kein Topauto war? und keinen Skoda, der Markt ist voll mit denen aus der Zeit.... ist der Peugeot soviel günstiger weil ihn keiner will?

    Naja, kann mehrere Gründe haben.

    Der Preis, das Ersatzteilpaket welches dabei ist, Sponsoren, ...

  • wieso kauft man so einen Peugeot wo zu seiner Zeit schon kein Topauto war? und keinen Skoda, der Markt ist voll mit denen aus der Zeit.... ist der Peugeot soviel günstiger weil ihn keiner will?

    Warum kein Topauto? 2018 Deutscher Rallye Meister. Zusätzlich diverse andere Nationale Titel im Zeitraum 2014-2017, unter anderem Vize Europameister 2015. Dänischer Vizemeister 2021.

    Ein Skoda kostet im Schnitt 60T Euro mehr in der Anschaffung. Skoda 3000km Motor Wartungsintervall und Peugeot/Citroen 4000km. Das senkt die Kilometerkosten enorm. Diese Autos sind nach wie vor sehr gefragt weil sie in allen Ländern National eingesetzt werden. Von daher, finde ich eine gute Anschaffung und bringt alles ein bisschen voran.

    Obendrein wecken diese Autos mit Ihrer Optik und Geräuschkulisse noch immer extrem viel Emotion und sind Lieblinge der Fans.

  • wieso kauft man so einen Peugeot wo zu seiner Zeit schon kein Topauto war? und keinen Skoda, der Markt ist voll mit denen aus der Zeit.... ist der Peugeot soviel günstiger weil ihn keiner will?

    Nun ja, so ein Skoda ist auch kein Garant für ein gutes Ergebnis. Das Auto will auch erst einmal richtig bewegt werden. Das konnte man ja hier und da auch bei dem ein oder anderen sehen.


    "To finish first, you first have to finish"

    "new goals require new ways"

    Einmal editiert, zuletzt von Jota () aus folgendem Grund: Satzkorrektur :-)

  • Ich frage mich eh schon immer warum bei ROMO kein C3 Rally2 steht...

    Aber ein 208 T16 R5 kostet mittlerweile nicht viel mehr als ein Fabia S2000 oder 207 S2000.

    Der nächstgünstigste R5 dürfte dann ein Fiesta sein und ein aktueller gebrauchter Fabia dürfte Pi mal Daumen schon fast das doppelte von einem 208 kosten.

    ROMO hat zudem immer ordentlich revidiert und gewartet und somit kauft man sicher ein technisch echt solides und zuverlässiges Auto.

  • wieso kauft man so einen Peugeot wo zu seiner Zeit schon kein Topauto war? und keinen Skoda, der Markt ist voll mit denen aus der Zeit.... ist der Peugeot soviel günstiger weil ihn keiner will?

    Da frage ich mal mit einem Augenzwinkern zurück: Warum fahren 99% der Rallye 35 und Rallye 70 Fahrer überhaupt noch wo doch klar ist dass sie nie im Leben eine Chance haben einen Blumentopf zu gewinnen?

    Und damit meine ich nicht die Gesamtwertung. In vielen Klassen ist das Leistungsgefälle doch schon alleine bei der verbauten Technik so groß das viele nicht einmal eine Chance haben einen Pokal zu gewinnen.

  • Da frage ich mal mit einem Augenzwinkern zurück: Warum fahren 99% der Rallye 35 und Rallye 70 Fahrer überhaupt noch wo doch klar ist dass sie nie im Leben eine Chance haben einen Blumentopf zu gewinnen?

    Und damit meine ich nicht die Gesamtwertung. In vielen Klassen ist das Leistungsgefälle doch schon alleine bei der verbauten Technik so groß das viele nicht einmal eine Chance haben einen Pokal zu gewinnen.

    Ganz einfach,weil es Spaß macht Rallye zu fahren.Am Auto etwas basteln und natürlich das Treffen mit guten Freunden.Die "7.WP" bei einer Rallye35 oder 70 ist auch immer wieder sehr schön.

  • So ganz ehrlich Oliver bliss ist die letzten Jahre auch schon nicht dem Trend nachgekommen wie viele Evo 6 fahren zu 8/9 Bliss war einer der wenigen Evo6 Fahrer das Auto ist eins der wenigen was noch Flammen spuckt, er hat uns mit dem Evo bewiesen was er mit nem Allradler kann er ist gewiss kein Nasenbohrer damit gewesen wenn er angekommen ist, ich freue mich drauf und alleine die Vorstellung am Freitag Abend z.b. in der Galeria Drohn zusitzen und das brüllen des Peugeots durch den Weinberg berghoch zuhören da habe ich jetzt schon gänsehaut (Wunsch denken mit Galeria Drohn am Freitag Abend).

    Meiner Meinung nach ist der Peugeot mit dem ds3 der r5 der den besten Sound macht bzw brutalsten was ich liebe, lieber habe ich eine Meisterschaft wo ich verschiedene Modelle habe wie z.b. Peugeot Citroen VW Ford Skoda als wie wenn ich bei einer rallye bin und von 15 r5 14 fabia sind das finde ich dann doch ein bisschen öde und jeder r5 ist für uns in Deutschland eine Aufwertung.


    Wie sieht es aus sollen denn die r5 nächstes Jahr weiter bei den r70 erlaubt bleiben?

  • Wieso kann man es Oliver Bliss nicht einfach gönnen??? Immer dieses rumgemecker. Meint ihr nicht er wird sich seine Gedanken gemacht haben welches Auto es wird und welches finanziell stemmbar ist....

    Einfach sich als Zuschauer freuen das wir solche Autos überhaupt noch sehen und jemand der Bock und die Lust hat solch ein Projekt zu wuppen..

    Ich jedenfalls freu mich darüber einen weiteren R5 zu sehen.m

    Einfach mal gönne könne..

  • Naja, kann mehrere Gründe haben.

    Der Preis, das Ersatzteilpaket welches dabei ist, Sponsoren, ...

    So wird es auch sein. Für den Fabia S2000 z.B. wird es nämlich schon so langsam dünn mit Ersatzteilen. Diese wurden wohl (nach Hören/Sagen) alle aufgekauft und da regelt halt dann die Nachfrage den Preis.

    Und eine Motor-Revision bei Lehmann ist sicher auch kein Schnäppchen.

    Und während man bei Peugot zu mindest einen Ersatzteil-Katalog samt Preise online hat (wenn auch nicht alles sofort verfügbar) stochert man bei VW, Ford und Skoda ohne konkrete Anfrage, erstmal im Trüben.


    Und wenn man die Leute und das Wissen hat, um den Brülleimer in Schuss zu halten...warum nicht. Einen Eigenbau 2Liter Sauger, mit Allrad und ähnlichen Fahreigenschaften, baut man garantiert nicht günstiger.

  • Genau...und letzterer agiert natürlich vollkommen ohne Einfluss der gelben Engel ^^ ^^ ^^

    Es wäre ja noch schöner, wenn sich ein R2 auf ner 70er rum treibt, anstatt die gelbe DRM/Masters zu fahren...was erlauben Strunz 8|

    Hauptsache ADAC-Bashing ;) Diese Regelung gab es auch schon in diesem Jahr und hatte nur geringe Auswirkungen. Es gibt ja nur sieben DRM-Läufe, die sich dann auch nicht zwangsläufig mit R70 überschneiden. Sinn macht sie aber trotzdem nicht. Aber andererseits gibt es ja auch genug Leute, die die RC2-Autos bei R70 gar nicht sehen wollen. Recht kann man es also sowieso nicht allen machen ...

    PS: R2-Autos fahren übrigens schon seit Jahren bei R70 mit ... ;)

  • Aber andererseits gibt es ja auch genug Leute, die die RC2-Autos bei R70 gar nicht sehen wollen.

    Damit trifft man eigentlich den Nagel auf den Kopf. Es gab wie schon oben erwähnt diese Regelung 2020 das man mit einem R5 Auto bei R70 fahren darf, wenn am selben WE kein DRM Lauf ist. Da die DRM abgesagt wurde, war das egal. Dieses Jahr wurden bei der R70 wieviel R5 gesichtet? Sporadisch Rostek, Satorius, Milon, Holz, Göttig, Földesch. oftmals nur einzelne Teilnehmer bei Ihren Heimrallyes oder als Pre Event Test und kein riesen Ansturm. Wie groß war der Shitstorm gegen diese Teilnehmer? Wenn öffentlich via FB sowas an den Pranger gestellt wird.

    Schaut man über die Grenze wo immer alles "besser" ist. Wenn ein Pech mit dem Top Focus WRC bei seiner Heimrallye (R70/Sprint) an den Start geht ist da Ausnahmezustand. Man stelle sich vor ein Riedemann fährt im Polo R5 die BuBi, da ziehen gleich 10 ihre Nennung zurück.

    Wenn man als Privatier zum Spaß mit einem R5 fährt und von einem Gaskranken Youngster im Cup ADAM gebügelt wird, ist das Gelächter groß. Wer hat denn da noch Freude an so einem Engagement.

    Es wird immer gesagt der Rallyesport in Deutschland ist kaputt und interessiert keinen, da wird ADAC und DMSB als Buhmann vorgeschoben. Vielleicht sollte man auch die ein oder andere Denkweise und Einstellung zu dem Thema mal überdenken. Ja man kann augenscheinlich viel kaputt reglementieren, aber anstelle alles kaputt zu reden auch mal Dinge hinterfragen und sich den Gegebenheiten anpassen. Neue Impulse annehmen, akzeptieren, mitgehen. Wieviele Gruppe H Autos wurden den Anforderungen angepasst um weiter aktiv zu sein? Wieviele Gruppe H Autos stehen aus Protest in der Garage?

    Einfach den Sport mal wieder an erste Stelle stellen und weniger persönliche Interessen, dann ist allen geholfen.

  • Über den Sinn der Regelung kann man streiten, aber die Reglements macht nicht der ADAC, sondern der DMSB.

    Ich glaube, dass hat sich für kommendes Jahr (also 2022) geändert.

    Ging nicht mal hier die Meldung rum - so vor 2 oder 3 Wochen, dass der DMSB den Rallyesport an den ADAC organisatorisch und regulativ übergeben haben soll?


    Also macht doch nun der ADAC im Namen des DMSB das Reglement für den DMSB.

    Mal ganz davon abgesehen, dass dies wohl seit 1998 schon inoffiziell so gelaufen ist, ist es nun doch auch offiziell so, oder?

    Eine offizielle Mitteilung des DMSB dazu habe ich allerdings noch nirgendwo gelesen. Falls der ADAC jetzt aber vom DMSB ab dem Jahreswechsel mit der Sportorganisation im Rallyesport betraut sein sollte, wird es langsam mal Zeit diese Information auch uns Fußvolk mal Kund zu tun...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!