Schwerer Unfall überschattet WM-Lauf

  • So hart es auch klingt - Rallyeautos mit den Sicherheitsstandards der 90er Jahre gehören nicht auf Rallyestrecken der heutigen Zeit, die auf ganz andere Fahrzeuge ausgelegt sind.


    Entschuldige, aber was du da sagst ist doch quatsch. Die Strecken haben sich doch nicht geändert, bzw. wurden den aktuellen Fahrzeugen angepasst.
    Gerade Baumholder wird so schon ewig gefahren und das gleiche gilt für die Weinbergsprüfungen.
    Auch die Saarland Rallye hat teilweise wieder classische Prüfungen im Programm.


    Wenn es doch so einfach wäre...

  • das schreibt heute der Chefredakteur der MSA unter anderem...
    "Viele Teilnehmer solcher Showeinlagen sind überfordert und keiner von Ihnen ist am Steuer kontrollierbar. Also gehören lebensgefährliche Events wie diese nicht ins Programm jedweden Motorsports der sich professionell nennt."
    Was soll man davon halten??

  • das schreibt heute der Chefredakteur der MSA unter anderem...
    "Viele Teilnehmer solcher Showeinlagen sind überfordert und keiner von Ihnen ist am Steuer kontrollierbar. Also gehören lebensgefährliche Events wie diese nicht ins Programm jedweden Motorsports der sich professionell nennt."
    Was soll man davon halten??


    Dieser Berichterstatter der MSA war sicherlich nicht vor Ort, geschweige denn er hat jemals einen Auftritt dieser Art live gesehen. Für mich ist diese Aussage ein Armutszeugnis für eine Zeitschrift die vor vielen Jahren mal kompetentes Medium in Sachen Rallyesport war...Betonung liegt auf WAR.

  • das schreibt heute der Chefredakteur der MSA unter anderem...
    "Viele Teilnehmer solcher Showeinlagen sind überfordert und keiner von Ihnen ist am Steuer kontrollierbar. Also gehören lebensgefährliche Events wie diese nicht ins Programm jedweden Motorsports der sich professionell nennt."
    Was soll man davon halten??


    Das hat ja fast BILD-Niveau

  • Was meint der denn damit :" am Steuer nicht kontrollierbar".
    Wie ist man denn am Steuer kontollierbar? Hat jemand Loeb am Steuer kontrolliert?
    Kontrolliert man sich da nicht selbst, egal ob im öffentlichen Verkehr oder auf der abgesperrten Strecke.

  • das schreibt heute der Chefredakteur der MSA unter anderem...
    "Viele Teilnehmer solcher Showeinlagen sind überfordert und keiner von Ihnen ist am Steuer kontrollierbar. Also gehören lebensgefährliche Events wie diese nicht ins Programm jedweden Motorsports der sich professionell nennt."
    Was soll man davon halten??


    Der Chefredakteur heißt mit richtigem Namen Prof. Dr. Weissbescheid

    Und wenn Du meinst es geht nichts mehr, dann stellst das Auto einfach quer

  • Lieber Reinhard Klein,
    falls du hier mitliest, prüfe bitte rechtliche rechtliche Schritte gegegn diese Verleumdungen.

    I'm awesome, you're not!
    Haters love me!

  • Zitat

    das schreibt heute der Chefredakteur der MSA unter anderem...
    "Viele Teilnehmer solcher Showeinlagen sind überfordert und keiner von Ihnen ist am Steuer kontrollierbar. Also gehören lebensgefährliche Events wie diese nicht ins Programm jedweden Motorsports der sich professionell nennt."
    Was soll man davon halten??


    Ich weiß nicht, soooo ganz Unrecht hat er da ja nicht.
    Ob eine relativ regularienbefreite Showfahrt toleriert werden muß oder ob es eventuell Sinn macht, das Ganze doch in etwas geordnete Bahnen zu lenken ... ?


    Momentan ist der Rallyesport auf dem besten Weg sich selbst abzuschaffen und man sitzt einfach nur fassungslos vor dem Rechner und fragt sich - wie blöd ist Rallyedeutschland eigentlich ?

    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom !

  • Habe mit einem Freund gesprochen, der live vor Ort war. Er meinte, der Nissan-Fahrer hätte sich pro Durchgang immer weiter gesteigert, bis es dann zum Unglück kam. Also muss ich Herrn Wieland Recht geben. Und wenn man sich die Bilder vom aufgeschnittenen Auto anschaut wie dünn der Käfig ist, dann ist Zeit über einen Umbau oder ein grundsätzliches Tempolimit für die Oldies bei Demofahrten nachzudenken. Die Öffentlichkeit und die gierige Pressemeute machen keinen Unterschied und werfen alles in einen Topf.

  • @ rechts5+ wie dick muss denn wohl ein Käfig sein um einem Frontalaufprall zu widerstehen? Kann dein Kumpel von aussen sehen wieviel Risiko der Fahrer aus seiner Sicht geht?
    Denke doch über das von dir geschriebene nochmal nach.

  • sagt mal gehts noch???


    Wie gehts dann weiter?.Es gibt Lizenfahrer die auch an kleinen Rallyes teilnehmen mit einem Käfig von Ebay und Kartanzügen.Dann gehörn die aber auch hinter einem Saftycar eingebremst.Es gibt überall schwarze Schafe,bestimmt muß man bei den historischen Demo Rallyes Verbesserungen finden,wie überall.


    Jeder Unfall wird doch letztendlich vom Fahrer oder deren Technik verschuldet.Da muß man das doch nicht hier jetzt tot labern.


    Wenn ein Fallschirmspringer abstürtzt,dann dürfen sich in Zukunft alle anderen nur noch mit einer Seilwinde runterlassen.


    Lasst mal die Kirche im Dorf,auch wird nix besser wenn man ständig Namen von Serien oder Veranstaltern nennt.

  • Habe mit einem Freund gesprochen, der live vor Ort war. Er meinte, der Nissan-Fahrer hätte sich pro Durchgang immer weiter gesteigert, bis es dann zum Unglück kam. Also muss ich Herrn Wieland Recht geben. Und wenn man sich die Bilder vom aufgeschnittenen Auto anschaut wie dünn der Käfig ist, dann ist Zeit über einen Umbau oder ein grundsätzliches Tempolimit für die Oldies bei Demofahrten nachzudenken. Die Öffentlichkeit und die gierige Pressemeute machen keinen Unterschied und werfen alles in einen Topf.


    Als erstes möchte ich erwähnen das es kein Nissan war sondern ein Triumph.
    Dann als zweites noch:
    Der Unfall hätte jedem passieren und so tragisch enden können, egal ob es ein historisches Fahrzeug ist oder ein modernes aus der Neuzeit.
    Ab einer gewissen Geschwindigkeit, Art und Ablauf des Einschlags sowie die Verzögerung des Fahrzeugs beim Einschlag spielen eine sehr große Rolle über die schwere der Verletzungen der Insassen.
    Ich arbeite hauptberuflich nun seit 25 Jahren im Rettungsdienst und habe schon einige Unfälle erlebt.
    Da sind Menschen gestorben / tödlich verletzt worden da hat man äußerlich keinen einzigen Tropfen Blut gesehen.
    Diese sind verstorben durch Knickbruch, oder weil der Mensch einfach nicht dazu gebaut ist solche Unfälle zu verkraften wie in diesem Fall.
    Da reißen innerlich grosse Blutgefäße ab, oder stark durchblutete Organe zerreissen und man verblutet innerlich innerhalb weniger Sekunden oder Minuten.
    Nochmals zum mitschreiben:
    egal ob altes oder neues Auto,viele Faktoren wie oben schon erwähnt spielen da die entscheidene Rolle die über die Verletzungen oder Leben und Tod entscheiden.

  • Ich weiß nicht, soooo ganz Unrecht hat er da ja nicht.
    Ob eine relativ regularienbefreite Showfahrt toleriert werden muß oder ob es eventuell Sinn macht, das Ganze doch in etwas geordnete Bahnen zu lenken ... ?


    Momentan ist der Rallyesport auf dem besten Weg sich selbst abzuschaffen und man sitzt einfach nur fassungslos vor dem Rechner und fragt sich - wie blöd ist Rallyedeutschland eigentlich ?


    Hallo R.B. aus Wutha


    Die Frage, wie blöd ist Rallyedeutschland eigentlich, trifft den Nagel auf den Kopf. Wie blöd muss man
    eigentlich sein, wenn man sich hier öffentlich über "regularienfreie Showfahrt" oder über "das Ganze doch
    in etwas geordnete Bahnen zu lenken" outet. Was meinst Du den mit "toleriert werden muss"? Von wem?


    Du solltest Dich selbst mal fragen, ob Du überhaupt weisst, worüber Du hier "fachsimpelst". Es täte dem Rallyesport in Deutschland sicherlich besser, wenn Du Dicherst einmal informierst, unter welchen Regularien dort gefahren worden ist und wie die "geordneten Bahnen" tatsächlich aussehen.


    Der Herr Chefredakteur eines Motorsportmagazins sollte das in gleicher Weise erstmal tun, bevor er solch ein Statement in seiner Zeitschrift veröffentlicht.


    Denn genau diese veröffentlichten und nicht zu Ende gedachten Schnellschüsse schaden dem Rallyesport
    in Deutschland.


    Mein Tip: Bleib lieber fassungslos vor deinem Rechner und schreib nicht einfach wild drauflos

    Und wenn Du meinst es geht nichts mehr, dann stellst das Auto einfach quer

  • Ich glaubs ja nicht, was hier für ein Müll geschrieben wird.
    Erst schreien alle, dass die Histos Gas geben sollen und ihre Autos nicht über die Strecke schieben, weil man Action sehen will.
    Wenn dann was passiert, heißt es plötzlich, man sollte sie einbremsen.
    Wisst ihr eigentlich noch was Ihr wollt ?
    So ein Unfall ist tragisch, aber kann halt mal passieren, es ist Motorsport und kein Schachspiel.
    Das ist eben dumm gelaufen, dass er genau die Bäume getroffen hat.
    Mit 100 km/h hätte es auch passieren können - überall wo Bäume oder feste Hindernisse stehen.
    Wenn man den Baum genau "richtig" mit der Tür trifft, hält das kein Mensch aus - auch nicht mit Käfig.
    Will man sowas völlig verhindern, muss man den Sport abschaffen.
    Wollt Ihr das ?

  • Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Und jeder darf seine Meinung dazu haben. Auch die MSA, die allerdings schon am Wochenende bei Redaktionsschluss damit rausrücken mussten und sich hier nicht wehren können.


    Da sollte sich mal jeder mit seiner Meinung nicht zu ernst nehmen. Die Uhr dreht sich weiter und wir werden weiter ausrichten, fahren und zuschauen. Und irgendwann werden wieder Leute in ihren Hobbys sterben. Wie beim reiten, bergsteigen, radfahren und tauchen auch.

  • Ein paar Gedanken noch von mir:
    Ich war live vor Ort und muss einigen Vorrednern Recht geben. Der TR7 wurde de facto immer schneller. Fakt ist aber auch, dass er nie und nimmer ,,over the top'' unterwegs war.
    Man könnte, so man denn wollte, ein paar Regularien einführen, die eigentlich niemandem weh tun. So z.B. eine technische Abnahme für die Histos. Feuerfeste genormte Kleidung auf aktuellem Stand und Bestzer einer gültigen Lizenz.


    Falls manches davon schon erfüllt ist, umso besser.
    Aber mekt euch das: An sicherheit kann nicht sparen.

    I'm awesome, you're not!
    Haters love me!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!