Neueinsteiger in Rallyesport / Fragen Einsteiger / Einstieg

  • ich könnte dir die Rallye Niederbayern als Fahrer des Zuschauerinfomobiles anbieten. Da wir alle Sonderprüfungen wie die Teilnehmer befahren, bekommst du den kompletten Ablauf schon mal mit. Zeitnahme, Bordbuch, einen Aufschrieb könnten wir auch erstellen. Alles weitere per Anruf. Nur halt ohne Stress, da wir nicht auf Bestzeit fahren.

    Thomas M.
    0160 97 46 40 35

  • Unabhängig von der Ernsthaftigkeit der Frage "Einstieg aber wie" - lässt sich vieles googeln - von Lizenzen, Clubs, Ausrüstung bis zu (Fahrzeug)Kosten ... Aber kennenlernen von Ablauf mit Zeitnahme und Aufschrieb erstellen im Infomobil? Ich hoffe bestenfalls bei der offiziellen Streckenbesichtigung und dann weglegen, sonst halte ich das nicht vereinbar mit einem Zuschauerinfomobil. Interessierten Einsteigern sollte man den Rallyesport anders näher bringen. (m)eine Meinung

  • Lieber Kuhnqvist, wir haben von keiner Prüfung einen Aufschrieb. Aber wie dieser erstellt wird, kann die Regelbesatzung des Fahrzeuges, da es erfahrende ehemalige Fahrer/Beifahrer sind. Ich gebe nur die preiswerteste Möglichkeit um in den realen Rallyesport reinzuschauen, ohne den Druck durch Bestzeitfahren auf den Prüfungen.

    Thomas M.
    0160 97 46 40 35

  • Dein Ansatz in Ehren, aber das Zuschauerinfomobil sollte bei einer Rallye weder für Schnupper- noch Ausbildungskurse genutzt werden - weil auch Sicherheit-relevant. Wenn jemand echtes Interesse am Rallyesport hat, gibt es genügend andere Möglichkeiten, Zeiten oder Fahrzeuge, um reinzuschnuppern ...

  • nach einem verein habe ich schon gesucht, leider scheint der nächstgelegene nichtmehr aktivzu sein auf der webseite gibt es seit 2014 keine Einträge mehr, ansonsten konnte ich lediglich Oldtimer fokussierte vereine finden

    ich komme aus Niederösterreich Bezirk Mödling


    alle Infos bezüglich einstieg die ich bisher finden konnte scheinen sich jedoch an deutsche zu richten, auch die webseite des AMF ist nicht wirklich hilfreich


    gibt es irgendwo eine für Anfänger verständliche Erklärung der Klassen und/oder eine Vokabelliste bzw. Abkürzungsliste, die hier verwendeten begriffe und Abkürzungen sind für Uneingeweihte ziemlich kryptisch.

    Bezirk Mödling, na dann schau mal hier http://www.mcl68.at näher gehts nicht mehr und ist einer der führenden Motorsportclubs in Österreich! :thumbup: :)

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

  • Hallo Otschi

    Bergrennen eignen sich gut für Einsteiger. Ich lebe in der Schweiz und da sind ja nur Zeitrennen erlaubt. Macht auf jeden Fall Spass und man fährt noch nicht ganz so krass durch den Matsch. Es gibt da auch viele Leute, die sich ihr Auto selbst bauen. Ich weiss nicht genau, welche Voraussetzungen da verlangt werden, aber denke, wenn du einen Überrollkäfig und einen anständigen Gurt, sowie Sitz hast, reicht das.

    Bei Bergrennen brauchst du auch keinen Spotter, da es einfach ein Zeitrennen auf einer Passstrasse ist.


    Liebe Grüsse

    Wer bremst, verliert! ;)

  • Hey! Ich bin etwas spät, aber ich möchte auch gerne ein paar Worte dazu loswerden!

    Ich bin momentan ungefähr in der gleichen Lage wie du. Ich habe jedoch das Glück, das ich ein Umfeld aus alten Rallyefahrern und Rallyefans habe. Außerdem muss ich ja auch nicht wieder alles hier reinschreiben, was die anderen ja schon 2-3 mal erwähnt haben. Worauf ich gerne ein wenig eingehen möchte ist zweifelsohne einer der wichtigsten Faktoren in unserem Hobby: Das Geld!

    Rallye ist teuer ja! ABER es gibt einen weg, dass du nicht alles selbst bezahlen musst. Sponsoring.


    Wie erwähnt, wir sind mehr oder weniger an der selben Position, wir wollen Rallye fahren suchen dafür aber Geld.


    Wie machen wir das?


    1) Such dir einen Beifahrer mit dem du dich gut verstehst, der Interesse und vor allem Zeit hat. Außerdem sollte er möglichst viele "Skills" haben. Mein Beifahrer ist ein guter Kumpel von mir, kann Webseiten machen, ist super im Organisieren von Events und hat sehr viele Kontakte.


    2) Überlegt euch was ihr an Skills habt, was ihr den potentiellen Sponsoren anbieten könnt. Es soll sich mehr um eine Partnerschaft handeln als um ein Sponsoring. Beispiel: Wir bieten unsere Hilfe beim organisieren von Events an, Social Media Marketing, Webseiten Design etc... Muss aber nicht in die Richtung sein. Kannst du was aus deiner Firma anbieten, was deinen potentiellen Partnern helfen kann? Bessere Preise etc....
    Co-Pilot Experience ist etwas. Wenn du eine Firma hast, wo der Chef bsp. an Fahrzeugen interessiert ist, aber noch nie selber Rallye gefahren ist, kannst du an einem Testtag ihn und seine Mitarbeiter ein paar Runden mitnehmen.

    Wichtig: Bringt es professionell rüber, macht eine Partnerschaftsmappe. Wenn du möchtest kannst du mir eine Nachricht senden und ich kann dir unsere Angebot und Mappe zukommen lassen.


    3) Es ist einfacher, wenn du eine Firma eröffnest. Du kannst einfach Rechnungen schreiben. Außerdem kannst du einige Dinge von der Steuer befreit kaufen. Das ist aber etwas was ich erst machen würde, wenn du planst größere Summen an Land zu ziehen, denn eine Firma eröffnen hat, zumindest bei uns in Belgien, auch Nebenkosten.


    4) Dran bleiben. Es kann gut sein, dass dieses Jahr noch nicht unbedingt Geld finden wirst. Das wichtigste ist, dass du weiter probierst und dein Angebot, dein Verhalten und dein "Verkaufstalent" einfach weiterhin verbesserst (falls diese noch nicht top sind ;) )


    Wenn du möchtest, können wir hier gerne was weiter ins Detail gehen, das machen wir dann aber per PN ;)

    Gruß,


    Nicola

  • Hallo zusammen,

    Ich bin neu bei diesem Forum 😊. Ich habe mit Rallye sehr wenig Erfahrung. Ein Freund von mir und ich überlegen Rallye in Deutschland zu fahren. Ich möchte gerne einige Fragen an euch stellen. Kurs über uns:

    • ich habe Wohnsitz in Deutschland und besitze ein Naz. A Lizenz. Ich habe mit Rallye keine Erfahrung.
    • Mein Freund hat Wohnsitz in Italien und besitzt ein Int. A Lizenz. Er ist lange Rallye gefahren (Klasse R5).

    Fragen

    • An welche Rallyes können wir teilnehmen? Rallye 35/70? Wenn ich korrekt versteh muss eine Veranstaltung mit „NEAFP“ vermerkt sein, um Ausländische Teilnehmer teilnehmen zu können.
    • Wir haben gedacht die Fahrzeuge in Italien zu mieten. Brauchen wir besondere Unterlagen?
    • Kann jemand kurz Erklären wie den gesamten Prozess aussieht, von Anmeldung bis Start?


    Ich hoffe mein Deutsch genug verständlich ist. ||


    Herzlich vielen Dank für eure Geduld.



    MVG,

    frasic

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!