Neue RC2-RC5 Klassen im nationalen Bereich

  • wie ich gerade in der Wittenberg Ausschreibung lese, werden nun zu allen schon bekannten Klassen zusätzlich die RC2-RC5 ausgeschrieben, so kommen wir dann auf so knapp 30 Klassen! Und das bei 100 zugelassenen Startern.
    Wollte man nicht mal weniger Klassenwertungen und zudem für den Zuschauer überschaubarere Wertungen?
    Bis 2014 bin ich regelmäßig mit einem N8 Auto mit der F8 in Gemeinsamer Wertung mit meist 15-20 Teilnehmern gefahren, nun fahren die wenigen N8 um die Goldene Ananas und die F8 haben ebenfalls eine schwächer besetzte Klasse.
    Eine ADMV Rallyemeisterschaft macht so jedenfalls keinen Sinn - schade, Schottencup schon, da ist eine Gemeinsame Wertung in der Ausschreibung geregelt.

  • naja genau das ist doch der punkt.
    die n8 Autos sind den f8 bei weitem überlegen. Ein Clio Ragnotti macht 238PS. Ein Civic typ r ca. das selbe (je nach Modell). AB WERK!!!!!!!!!


    Ein gut gemachter 318is kommt vielleicht auf 200PS
    Bei den F-Kadett und astras ist da wohl auch schluss.
    Einzig ein alter (und mittlerweile sehr seltener) e30 320is kommt an die leistungswerte hin!



    Die F8 Fahrer müssen mit Serien-Querlenkern durch die gegend fahren. Die N8 fährt mit Unibal-motorsport-spezialteilen durch die Gegend!
    Sequenzielle getriebe sind in der F8 ausdrücklich verboten.
    Viele N3 sind deutlich leichter als 1050 kg (z.B. Clio).


    Verstehe mich nicht falsch. ich fahre gern in so ner großen Klasse. "Viel Feind, viel Ehr!!!"
    Aber 2 Klassen zusammen zu legen, wo das Reglement so weit auseinander liegt ist hald nicht sinnvoll!


    Das mit den vielen Klassen hat sich ja nächstes Jahr wieder erledigt, da ja die H wegfällt (was uns noch mehr f Autos beschehren wird).
    Aber es gibt wenige f8 Autos die in der alten n/f8 klassensiege gefahren haben. Und die dies schafften, da war meist der Fahrer das ausschlaggebende!


    Ich hatte immer meinen Spaß wenn ich mit meinem F8 Auto mit 164PS den ein oder anderen Civic oder Clio hinter mir lassen konnte! Aber klar, mit 70 PS weniger Leistung muss man sich über kleine Dinge freuen!


    Versteh mich nicht falsch, ich hätte auch gern weniger Klassen. Aber welche willst du wegnehmen. Die Trennung von N3 und F8 ist doch eh die einzige Klasse wo es wirklich geht, da das Starterfeld so groß ist. Schau dir mal n2/F9 an. Da wird's viele "alleinfahrer" geben, bzw. wieder Zusammenlegungen.


    Ich weis viele N3 Autos die aktuell versuchen irgendwie f8 konform zu werden. Doch bei vielen Autos geht das garnicht (z.B. Clio wegen der nicht serienmäßigen Einzeldrossel).


    und man muss ja auch in die andere Richtung schauen! Es muss ja auch "platz" für die "neuen" Fahrzeuge geschaffen werden (bisher war ja da nur immer in der H platz, aber die fällt weg).


    Und mal im ernst. Mit dem n3 musst du dann nur noch gegen n3 und r2 ran. Glaube nicht das du da jammern musst. Starter wird's ausrechend geben und das Kräftegleichgewicht sollte auch näher zusammen liegen als in der f.


    Nur dein "Fallobst" mit der f8 fällt hald weg!

  • HI Martin,
    ich denke du solltest dich mal bisse mit dem GrN Reglement befassen!


    Gruppe N:
    Querlenker und Buchsen > Serie > nix Uniball
    Getriebe > nur Homologiert im Seriengehäuse, mit H Schaltschema und Ganganzahl Serie > nix sequenziell
    Motor > im wesendlichen außer Steuerteil Serie
    Bremsen > Serien Dimensionen
    Fahrwerk > freigestellt
    Gewicht >nach Homologation beim Clio z.B. nur 935KG


    mein Auto hat nie im Leben über 200PS, aber es wiegt deutlich unter 1000kg, hat ein perfekt bis auf 163kmh abgestuftes Getriebe und ein super Fahrwerk.


    baue doch mal ein F8 Auto mit 1050kg, Motor mit Kolben, Pleul, Nockenwellen, mech. Ventiltrieb usw., einem ordentlichen Dog Getriebe, Fahrwerk z.B. Reiger


    wenn man Gruppen vergleicht sollte man dies schon bei ausgenützten Reglement tun


    und letztes Jahr im Schottencup haben denke ich die meisten in der N/F8 die starke Konkurrenz geschätzt, und trotz der technisch unterlegenen Cup 318 mit Serienreifen gingen 3 Klassensiege genau an sie, ich könnte auch einfach 100kg in mein Auto einbauen und F8 fahren, dann könnte ich auch einen Motor mit 238PS bauen.


    wie gesagt, meine Meinung

  • also


    Querlenker: Serie? dann schau mal unter nen serienclio und unter nen n3! Da werden dir unterschiede auffallen! Auch im Reglement steht nix davon das es serienteile sein müssen (hab extra nachgelesen)
    Getriebe: Freie Auswahl. In der F müsste ich JEDE übersetzungsänderung eintragen lassen
    Motor. Serie? Von 180 auf 238 nur mit dem STG (Beispiel Clio 2 rs)? Wers glaubt! Denn was homologiert ist, ist ja nicht zwangsläufig Serie! Bin kein Renault Spezialist, aber ich kann lesen!
    Bremsen. Scheibendurchmesser Serie. Dafür freie Auswahl bei scheiben uns Sattel und co. In der F muss alles eingetragen sein!
    Fahrwerk: Freie Auswahl. In der F nur an den Serien aufnahmepunkten und nur mit tüv!
    Gewicht: Über 100kg leichter! Das ist fair!!! Oder?


    Du siehst also. Wenn man alles genauer ansieht, sind die n Fahrzeug denen der F deutlich vorraus, deshalb ist eine Trennung der Klassen mehr als korrekt!


    und wenn dein Auto "nur" 200ps hat. ist doch auch ok. Aber bei nem Gewichtsvorteil von über 115kg trotzdem top!


    Ich würd gerne solch ein Auto bauen. Doch fehlt hierfür das nötige Kleingeld. Deshalb sage ich ja, ich freue mich auf jeden n3er den ich hinter mir lassen kann! Denn ich weis das ich mit deutlich weniger Budget doch schneller sein kann! (es gewinnt hald doch nicht nur das Fahrzeug). Mein Auto hat 164 PS auf 1140 kg. Also auf dem Papier doch eher unterlegen. Aber trotzdem reicht es das ein oder andere mal um vorne mit zu fahren!



    Ich war in Emmersdorf 2014 auch schneller als so mancher schotter-cup´ler. und das auf abgefahrenen Winterreifen! Deshalb ist aber mein Auto noch lange nicht überlegen! Denn vor allem auf losem Untergrund ist Handling deutlich wichtiger als Leistung (und da schlägt die stunde der 318is Cup Leute). Aber auch hier war es ein n3 Auto, das die f8 gewonnen hat!



    Du warst es, der hier angefangen hat zu jammern, nicht ich. Dann lege doch 115 kg in dein Auto und schau, ob du dann in der F mitfahren kannst. Freue mich schon wenn wir uns auf ner Veranstaltung treffen!
    Oder fahr in der rc3 und messe dich mit vergleichbaren. Aber sich hier hinzustellen und zu jammern, nur weil einem sein Vorteil genommen wird, und man tatsächlich mal gegen gleichstarke fahren muss. das ist lächerlich!

    Einmal editiert, zuletzt von MartinGSI ()

  • Martin, so stimmt das aber nun wirklich nicht. Die Leistug und die Querlenker passen ja schon eher zu einem Clio R3 und nicht N3. Mit einem N3 würde man auch in der RC4 starten... Selbst in Frankreich gibts keinen Gr. N-Clio Ragnotti mit mehr als 200 PS und die wissen schon, wie man so ein Auto baut... :-)
    Sandys Bemerkungen zum Reglement sind allesamt richtig. Und wie immer gitl: "Was nicht ausdrücklich erlaubt ist, ist verboten."
    Zum Thema TÜV kann ich Dir sagen, dass man auch mit einem N-Auto seine Sachen eingetragen oder im KFP stehen haben muss. das bekommt man nicht geschenkt...
    Wenn dein F-Auto Deiner Meinung nach zu schwer ist, stellt sich die Frage ob Du alle Möglichkeiten ausgeschöpft hast..?!? Mit vielen N-Autos wie dem Swift erreicht man nie das Homologationsgewicht und fährt deutlich schwerer als die Konkurrenz aus der F....
    Baut man ein Auto im Rahmen des Machbaren, sozusagen einen F-Max, so hat man fast ein klassisches Gr. A-Auto, dass einem N-Auto mit Sicherheit überlegen ist.,,,
    Aber nichts desto trotz finde ich die Trennung auch ganz gut, da so schätzungsweise internationale Klassen etwas besser im nationalen Sport angenommen werden...

  • Zitat

    Du warst es, der hier angefangen hat zu jammern, nicht ich. Dann lege doch 115 kg in dein Auto und schau, ob du dann in der F mitfahren kannst. Freue mich schon wenn wir uns auf ner Veranstaltung treffen!
    Oder fahr in der rc3 und messe dich mit vergleichbaren. Aber sich hier hinzustellen und zu jammern, nur weil einem sein Vorteil genommen wird, und man tatsächlich mal gegen gleichstarke fahren muss. das ist lächerlich!


    lese doch mal seinen Post komplett!!! Es ging hauptsächlich um die Vielzahl der Klassen!!! Das andere war nur der Nebeneffekt.


    'Im übrigen sollte auch in der N bei einem in Deutschland zugelassenem Fahrzeug ohne KFP auch alles eingetragen sein!

    Im übrigen hat er es glaube ich nicht nötig sich Kanonen-Futter in der F zu suchen! Er fährt meiner Meinung nach in einer ganz anderen Liga.


    und Leute mit mehr Geld für besseres Material gibt es in jeder Klasse. Daran liegt es aber bei dem Herrn Muchiol wohl nicht....da ist es wohl eher der Grund fürs schnell sein, dass er fahren kann!!:)


    fahr doch in der "G" :)


    wo die Trennung wohl sinnvoll ist, ist die H13 und die R2.

    Einmal editiert, zuletzt von koerperkarl ()

  • ....ich sach ja :


    Alles komplizierter Klasseneinteilungsundzusammenlegungsmist und das Reglement wirklich korrekt lesen, das kann in Deutschland auch fast keiner ...


    Helau !


    FBE

    2 Mal editiert, zuletzt von Sepp Loob ()

  • @Martin ,also F und N Autos kann man sehr wohl vergleichen,Was in er N erlaubt ist ist ja in der F auch erlaubt ,wenn nicht sogar noch einfacher Umzusetzen da man keine Homologierten Teile nehmen muß


    Und das ein aktuelles Auto wie ein Civic oder Clio schneller ist als ein E36 BMW oder ein Astra F dürfte jedem klar sein ,die Entwicklung bleibt nicht stehen. Die Autos sind einfach 20 Jahre alt ,da müssen wir uns selbst mit einem Gruppe A Astra F strecken um mit den Hondas und Clios mitzuhalten.
    Auch wenn es Reinhard fahrerisch noch gut kompensieren kann.


    Und einen Kadett E (2Liter16V) bringt man eigentlich nicht in die F8 da er zu leicht ist .Dürfte bei den Golf 2 ähnlich sein.

    Einmal editiert, zuletzt von tome ()

  • rallyeaxel: ja aber ich muss serienquerlenker fahren und an den serienmäßigen aufnahmepunkten bleiben.


    @ Nein. denn ich darf nicht mit 935kg an den Start gehen. Der Clio schon. das sind theoretisch 115kg Vorteil!!!! Das ist fair? wenn die n3 Autos in der f auch das Mindestgewicht hallten müssten würd ich garnix sagen. Dann wären die aber auch nicht so weit vorn (modern hin oder her). Aber wenn genau die, die eh schon einen großen Wettbewerbsvorteil haben, dann noch jammern, das ihr "Kanonenfutter" wegfällt, dann ärgert mich das hald!
    Und das einzige f Auto das es gewichts und leistungstechnisch mit den n3 aufnehmen kann ist ein altes Auto. E30 320is! also das fahrzeugalter ist wirklich nicht das entscheidende. Ich hab ja auch nie behauptet man muss das Reglement so ändern das es perfekt auf meinen e36 passt. Ich habe nur versucht zu erklären, warum die "Jammerei" eines bis dato mit einem erheblichen Wettbewerbsvorteil gesegneten Fahrzeugs einfach lächerlich ist!


    Denn letztendlich, wenn ja alles quasi Serie ist bzw. alles eingetragen ist (wie in der f) dann kann er ja jederzeit (wenn er die Kleinigkeit von unwichtigen 115kg ins Auto legt) weiter in der F8 starten. ist ja kein Problem.


    Nur der lieber User "Sandy" dürfte sich klar sein, das er mit 115kg Mehrgewicht an Board, es deutlich schwerer haben wird (ist immerhin eine Zuladung von ca 12%). Und darum geht's doch hier.
    Nicht um "welches Reglement ist wie gut" sondern nur darum das der TE "gejammert" hat, das seinem Fahrzeug der Wettbewerbsvorteil genommen wird und er jetzt mit gleichen Waffen gegen vergleichbare fahrzeuge kämpfen muss. Er wird dann auch der einzige sein der sich über den Wegfall der H freut (wieder selbe klassenanzahl wie 2014).


    Denn man sollte ja auch beachten, wie in anderen Klassen der F/N der "Reglements-Mischmasch" betrieben wurden. Je nachdem was gerade passte wurde der passende Absatz aus f oder n zitiert!


    Mein Auto wiegt 1140kg. Und? Ist ja mein Problem. Das Mindestgewicht war in der f schon immer 1050. Mach ja hier jetzt auch keinen thread auf, "das ist so gemein, das Mindestgewicht muss auf 1150kg".


    Und meine ganz persönliche Meinung.
    Die Trennung der N und der F ist eine der ganz wenigen vernünftigen Sachen, die in letzter Zeit aus Frankfurt kamen!

  • Zitat

    Nur der lieber User "Sandy" dürfte sich klar sein, das er mit 115kg Mehrgewicht an Board, es deutlich schwerer haben wird (ist immerhin eine Zuladung von ca 12%). Und darum geht's doch hier.
    Nicht um "welches Reglement ist wie gut" sondern nur darum das der TE "gejammert" hat, das seinem Fahrzeug der Wettbewerbsvorteil genommen wird und er jetzt mit gleichen Waffen gegen vergleichbare fahrzeuge kämpfen muss. Er wird dann auch der einzige sein der sich über den Wegfall der H freut (wieder selbe klassenanzahl wie 2014).


    Ich glaube der "Sandy" würde auch mit 200kg mehr Kreise um die Mehrheit der F8 fahren. Da wird eher um einen Platz in den Top 10 gefahren. Gegen Evo und M3.


    http://www.ewrc-results.com/pr…hp?p=5919&t=Mark-Muschiol


    Deine Bedenken über die Klassen sind ja ok, aber den "Sandy" als Beispiel zu bringen, macht Dich echt lächerlich! :rolleyes:

  • koerperkarl: Er war der TE. Jemand anderen anzusprechen obwohl er jammert, DAS wäre lächerlich! und wenn er so schnell ist, wieso wird dann gejammert?
    Und ich hab mir die übersicht angeschaut. das ein so erfahrener und schneller Fahrer so jammert, DAS ist wirklich lächerlich!


    6. Gesamt In Emmersdorf. Ich war dabei (war nur 2 Minuten weiter hinten)!
    Saubere Leistung. Doch mal im ernst. Mit 115kg mehr im Auto wäre er NICHT da gelandet (waren ja nur 5 sekunden abstand). Nichts desto trotz ist er ja ein sehr schneller Fahrer und wahrscheinlich sogar auf nem 120ps Clio schneller als ich! Aber darum geht's nicht! ER ist es der Jammert, nur weil SEIN Vorteil nun weg ist!


    Deshalb hat er ja die Wahl, weiter N3 fahren und das ganze nehmen wie ein Mann. Oder weiter rumheulen das seine "Punktelieferanten" nun ne eigene Klasse haben.
    Entweder er fährt weiter in der F, was solche Gesamtergebnisse unwahrscheinlicher macht, oder er Fährt in der RC4 und muss damit leben das er weniger Starter in der Klasse hat!


    Das ist schon jammern auf extrem hohen Level. Frag mal die leute die nen neuen Focus rs aufgebaut haben. die können wegen der kurzfristigen Hubraumbeschränkung ihr Auto nicht mehr nutzen. und "sandy" jammert wegen ein paar Startern in der Klasse!


    Und noch einmal. Ich finde diese Trennung mehr als korrekt und längst überfällig!

  • Hab's im Rallyereglement gefunden, mir war's auch neu:


    RC4: R2 (Saug-Motoren/ über 1390 ccm bis 1600 ccm – VR2B) Turbo/ über 927 ccm bis 1067 ccm – VR2B) Gruppe N über 1600 ccm bis 2000 ccm


    Da hat die N3 jetzt adäquate Konkurrenz mit der R2.


    Bin mal gespannt, was da in den nächsten Jahren noch kommt. Ich warte noch auf eine vernünftige Serienklasse.

  • Entweder er fährt weiter in der F, was solche Gesamtergebnisse unwahrscheinlicher macht, oder er Fährt in der RC4 und muss damit leben das er weniger Starter in der Klasse hat!


    Und noch einmal. Ich finde diese Trennung mehr als korrekt und längst überfällig!




    ....ist derClio noch homologiert ?


    Wenn die Homologation abgelaufen ist, dann fährt der nicht mehr in der RC 4.


    Aber ich blicke bei dem Durcheinander auch nicht wirklich durch und muss immer zwei bis drei Leute fragen.


    FBE

  • Wie es schon einigen aufgefallen ist wollte im mit dem Thema mich nicht ausheulen weil ich kein "Kanonenfutter" mehr bekomme, sonst hätte ich wohl kaum 2013 zur Havelland in der H14 genannt um direkt mit Alois um den Klassensieg zu kämpfen.


    Mich stört die extreme Vielzahl an Klassen und Wertungen die kein Mensch mehr versteht. Dann doch lieber die Masters Divisionen Wertung
    Aber wenn da andere anderer Meinung sind ist dies natürlich OK, dafür gibt es ja Diskussionsforen wie dieses. Wie sieht es denn in der Sache im Ausland aus?


    Und noch mal zum Thema F, in 2009&2010 hatte Manfred Schmack einen nach Gr F aufgebauten Civic in der Vermietung, welcher mit verschiedenen Fahrern fast immer schneller war als wir.
    Sicherlich auch nicht billig, aber nach GrF Reglement
    Und ein E36 ist meiner Meinung gerade für die F eine gute Basis, wenn man es ordentlich anstellt.


  • Nein, die int. ist abgelaufen jetzt laufen die 4Jahre NAT. "Verlängerung"
    Ist aber eine Interessante Frage wie die RC4 im NAT. Bereich definiert ist?

  • Sandy: Ein F Auto war schneller als der n3 Clio! Das ist aber gemein. Gehört sofort verboten!!!!
    Noch ein Vorteil wenn du in der RC4 fährst. Sowas passiert nicht mehr (in der Klassenwertung). Aber wahrscheinlich beschwerst du dich dann das du gegen r2 fahren musst und forderst eine Trennung der Klasse!!
    Ich kenne dich nicht persönlich, hab auch nix gegen dich. Deine Zeiten sind immer bemerkenswert. Aber du kommst hald rüber wie ein Kind dem man sein Spielzeug (oder in diesem Fall die Starter) wegnimmt.
    Ist kein Neid. Ich WEIS das du schneller bist als ich, auch auf vergleichbaren material. Doch ich bin ein Fan von Fairplay. Und das du jammerst das du deinen Vorteil gegenüber 70% deiner Konkurenz verlierst, bzw. die Starter verlierst weil du in eine andere Klasse gehst, das ist MEINER PERSÖNLICHEN MEINUNG NACH besonders für einen schnellen Fahrer wie dich beschämend.
    Würde ICH so rumheulen, würden die leute nur sagen "naja fahren kann er nicht, dann jammert er hald!"


    Ich kann mich auch nicht erinnern jemals gesagt zu haben, das ei e36 eine schlechte Basis wäre. Immerhin war ICH ja 2008 DER ALLERERSTE in ganz Süddeutschland. Damals behaupteten noch alle, das Auto wäre niemals Konkurenzfähig! Also mir brauchst du mir das nicht erklären. Aber ich habe weder das Budget noch das Fahrerische Talent um mit solch einem Auto ganz vorne mit zu fahren. Was nicht heisst das ich es nicht versuche. Aber ich bin Realist.


    Wegen der Klassenanzahl hatte ich eigentlich schon im ersten Post erklärt. 2016 ist durch den Wegfall der Gruppe h, die Anzahl der Klassen wieder mit der von 2014 identisch.

  • Nein, die int. ist abgelaufen jetzt laufen die 4Jahre NAT. "Verlängerung"
    Ist aber eine Interessante Frage wie die RC4 im NAT. Bereich definiert ist?


    ....also, ich hatte in den letzten Tagen die Frage an den DMSB, was mit den Suzuki Ignis (aus Ungarn) ist. Die dürfen in RC 5 nicht Rallye35 fahren,weil die Homologation abgelaufen ist (die Ignis aus Japan nicht!).
    Wenn das so ist, geht der Clio auch nicht in RC 4, sondern vermutlich in CTC (ein toller Name).


    Gruß


    FBE

  • wo die Trennung wohl sinnvoll ist, ist die H13 und die R2.


    Wir fahren schon seit geraumer Zeit in der H13 das beste Nicht-R2-Auto aus:)


    Im Grunde hat Marc schon recht, wenn er bemängelt, dass es jetzt mehr statt weniger Gruppen gibt.


    Und noch eins:


    Was war nochmal das Totschlagsargument für die Abschaffung der Gruppe H?

    mse-schmoelln.de

  • interessant ist auch der Absatz zur Klassenzusammenlegung:
    24.2 KLASSENZUSAMMENLEGUNGEN
    – Die Klassen RC5 bis RC2 werden wie folgt zusam- mengelegt:
    RC5 in F9, RC4 in H13, RC3 in H15, RC2 in F3A.
    - In den Klassen F3 bis F10 wird gegebenenfalls nach Einsortierung von RC-Klassen wie folgt zusammen- gelegt:
    Nächsthöhere Klasse/n F10 – F9 – F8 – F3B – F3A
    – In der Gruppe H und G werden die Klassen in der Gruppe entsprechend ihrer Nummerierung aufstei-
    gend zusammengelegt.
    – In der Gruppe CTC / CGT werden maximal die Klas-
    sen C23 – C25 und C26 – C28 entsprechend ihrer
    Nummerierung aufsteigend zusammengelegt.


    da werden in der ersten Zeile die RC Klassen in die H einsortiert (sehr zukunftsorientiert), und eine Zeile später wird in der F von "nach Einsortierung der RC Klassen" geschrieben.


    was nun??

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!