Österreich :: ÖRM Meisterschaft Challenge und Cups

  • Der "Major Kottan" isses nicht.


    Ich hab´ versprochen, nichts zu verraten. Zu Staatsmeisterehren kam dieser Fahrer allerdings noch nicht. Ist und war aber meines Wissens nach auch nie sein Anspruch. Gott sei Dank gibt´s tatsächlich noch Fahrer, die das wirklich noch "aus Spaß an der Freud´" machen - und es sich anscheinend auch leisten können.


    Mir als Rallyefan und heuer vielleicht wieder öfters an den SPs soll´s recht sein!


    Ok, ich denke ich habe verstanden (es geht wohl in die Mühlviertler Richtung von OÖ).


    Übrigens der Seat Cordoba WRC von Raphael Sperrer wäre ja auch wieder starberechtigt und scheint gut in Schuss zu sein. Das wäre wohl auch ein Publikumsliebling.


    12507451_1113237345356029_7094724685483931098_n.jpg
    Quelle: Facebook, S. Schwarz

  • Ich glaube ich weiß wer der Fahrer ist!����
    Der Vorname beginnt mit J. Der Nachmame mit K. ! Er ist im Vorjahr die Monte mit einem S2000 Peugeot gefahren��
    Lg


    @Jue, glaube du weisst schon wieder mehr, du Schlingel!;)

    - juha, it was raining, what kind of tyres you had?
    - black round pirelli.

  • glaube gehört zu haben, dass Pech ihn wieder zurücknehmen musste wegen zu vielen Defekten und nicht funktionierenden Teilen

    fährste Quer....dann haste mehr......:p
    Spass ist, wenn man nach der Rallye die Fliegen von der Seitenscheibe kratzt:rolleyes:

  • Urs Hunziker mit 2-3 Teilnahmen in der ÖRM im Mini WRC


    Wechselland fällt raus aus dem Kalender

    fährste Quer....dann haste mehr......:p
    Spass ist, wenn man nach der Rallye die Fliegen von der Seitenscheibe kratzt:rolleyes:

  • Darf ich fragen, wo Du das her hast?


    beim Urs Hunziker fällt diese Rallye aus dem Kalender


    nicht aus dem ÖRM Kalender

    fährste Quer....dann haste mehr......:p
    Spass ist, wenn man nach der Rallye die Fliegen von der Seitenscheibe kratzt:rolleyes:

  • beim Urs Hunziker fällt diese Rallye aus dem Kalender


    nicht aus dem ÖRM Kalender


    Ach so...so war das gemeint...verstehe. :-)


    Bei der Gelegenheit: Ich finde es sehr schön, daß wir den Urs Hunziker mit seinem "Spezial-Mini" zumindest bei zwei oder drei Rallyes in Österreich bestaunen werden können. Da soll noch jemand sagen, die Zulassung der World Rally Cars hierzulande wäre völlig ohne positive Wirkung...

  • Ach so...so war das gemeint...verstehe. :-)


    Bei der Gelegenheit: Ich finde es sehr schön, daß wir den Urs Hunziker mit seinem "Spezial-Mini" zumindest bei zwei oder drei Rallyes in Österreich bestaunen werden können. Da soll noch jemand sagen, die Zulassung der World Rally Cars hierzulande wäre völlig ohne positive Wirkung...


    Leider wird es vermutlich der einzige Start in Österreich sein, jedenfalls wie es im Moment aussieht.
    Geplant waren mal 2 Rallye`s.


    Leider sind die Anreisen nach Austria extrem. Zur Lavanttal sind es für Urs 800 km und für seinen Co knapp 700km.
    Das nimmt viel Zeit und Ferien in Anspruch.....

    fährste Quer....dann haste mehr......:p
    Spass ist, wenn man nach der Rallye die Fliegen von der Seitenscheibe kratzt:rolleyes:

  • Auch dazu mein Senf, denn hier in Schweden geht es LEIDER erst morgen ernsthaft zur Sache: der geschätzte Urs Hunziker hätte mit dem Mini in der RRC-Variante schon die letzten Jahre in der ÖRM starten können. Hat er aber nicht. Warum? Keine Ahnung. Davon abgesehen, dass der RRC, laut Experten-Auskunft (Prokop, Al-Attiyah etc.) für Nicht-Profis leichter (Ansprechverhalten) und damit fast annähernd so schnell zu bewegen ist wie ein WRC, hätten wir alle wohl kaum einen Unterschied bemerkt. Okay, ICH nicht ... denn 0,3 Sekunden auf den Kilometer (die es bei selektiven WPs bei einem Nicht-Profi ausmacht) sehen nur die echten Experten - den größeren Heckflügel erkenne aber auch ich, die andere Schwungscheibe nicht einmal jeder Ingenieur ..


    Übrigens basieren bis auf den neuen Hyundai i20 WRC ("New Generation") ALLE WRCs noch auf dem S2000-, sprich RRC-Reglement, auch der Polo, kann man im Homologationsblatt nachlesen und anschauen (Bilder) ... wäre also einfacher und womöglich cleverer, weil neues Auffangbecken, gewesen, RRCs zuzulassen .. aber klar, den fehlen ja 30 - 40 PS die in einer nationalen Serie so nötig gebraucht werden ..

    3 Mal editiert, zuletzt von Kuhnqvist ()

  • In der ÖRM haben sich einige wichtige Veränderungen ergeben. Nachdem die Weiz-Rallye schon von einer Terminkollision mit der MotoGP-Premiere in Spielberg betroffen war, wird auch die Waldviertel-Rallye voraussichtlich ein neues Datum erhalten.


    Das Saisonfinale sollte eigentlich von 28.10. - 29.10. stattfinden. Doch um Terminkollisionen mit der FIA Rally Trophy, sowie dem finalen Lauf der ungarischen Rallye-Meisterschaft zu vermeiden, hat man sich nun für 18./19. November entschieden. Der Termin ist allerdings noch nicht endgültig bestätigt.


    Das Datum der Liezen-Rallye verändert sich ebenfalls. Der vorletzte Lauf der Österreichischen Meisterschaft wurde um einen Tag verschoben und findet nun von 24.-25. (Samstag/Sonntag) September statt.

    DO IT SIDEWAYS !

  • In der ÖRM haben sich einige wichtige Veränderungen ergeben. Nachdem die Weiz-Rallye schon von einer Terminkollision mit der MotoGP-Premiere in Spielberg betroffen war, wird auch die Waldviertel-Rallye voraussichtlich ein neues Datum erhalten.


    Das Saisonfinale sollte eigentlich von 28.10. - 29.10. stattfinden. Doch um Terminkollisionen mit der FIA Rally Trophy, sowie dem finalen Lauf der ungarischen Rallye-Meisterschaft zu vermeiden, hat man sich nun für 18./19. November entschieden. Der Termin ist allerdings noch nicht endgültig bestätigt.


    ....


    Das heißt, die Waldviertel Rallye zählt 2016 nicht mehr zur European Rally Trophy? War aber zu erwarten, nach 2015 ist der Veranstalter nicht sehr gut auf die FIA zu sprechen gewesen, und das ist mehr als verständlich.

  • Leider wird es vermutlich der einzige Start in Österreich sein, jedenfalls wie es im Moment aussieht.
    Geplant waren mal 2 Rallye`s.


    Leider sind die Anreisen nach Austria extrem. Zur Lavanttal sind es für Urs 800 km und für seinen Co knapp 700km.
    Das nimmt viel Zeit und Ferien in Anspruch.....


    Das ist natürlich jammerschade. Aber immerhin zeigt sich, daß zumindest schon einmal ein Teilnehmer aus dem Ausland mit einem WRC Interesse an der österreichischen Rallye-Meisterschaft signalisiert. Und momentan kommt es dort wirklich auf JEDE Attraktion an, die sich irgendwie finden läßt. So wie sich das Championat zuletzt präsentiert hat - alles in Allem...


    Aber vielleicht läßt sich Urs ja umstimmen, nachdem er im Lavanttal gefahren ist...und plant noch eine zweite oder sogar dritte Rallye in "Austria" ein...


    Übrigens basieren bis auf den neuen Hyundai i20 WRC ("New Generation") ALLE WRCs noch auf dem S2000-, sprich RRC-Reglement, auch der Polo, kann man im Homologationsblatt nachlesen und anschauen (Bilder) ... wäre also einfacher und womöglich cleverer, weil neues Auffangbecken, gewesen, RRCs zuzulassen .. aber klar, den fehlen ja 30 - 40 PS die in einer nationalen Serie so nötig gebraucht werden ..


    Das klingt an sich ja ganz vernünftig. Sie können sich sicher sein: Mir geht es wirklich nicht um die zusätzlichen 30 bis 40 PS, sondern darum, das Spektrum an zugelassenen Fahrzeugen zu erweitern. Im Sinne der Attraktivität und in dem Sinn, den Veranstaltern zu mehr Teilnehmern zu verhelfen (wenn es vielleicht dadurch auch nicht sehr viele sind - in der Quantität). Und jetzt - in aller Sachlichkeit: Ist es wirklich ohne größeren Aufwand möglich, ein WRC zum RRC zurückzurüsten, falls sich eventuell ein Teilnehmer oder ein Werk mit einem neueren WRC bei einem ÖRM-Lauf in die Schlacht werfen will...? So abwegig ist das gar nicht. Vor nicht allzu langer Zeit ist Thierry Neuville bei einem nationalen belgischen Lauf angetreten. Nach meinem Wissen mit dem Werks-WRC.


    Wie schon öfters betont: Ich wäre durchaus damit einverstanden, die neueren WRC's zwar mitfahren, aber nicht punkten zu lassen, falls die sich gegenüber den R5 als zu stark herausstellen. Und ob der Einsatz eines WRC dem Hermann Neubauer technisch wirklich die gewünschten Vorteile bieten wird, wie es das Papier verspricht, wird sich erst herausstellen.


    Das heißt, die Waldviertel Rallye zählt 2016 nicht mehr zur European Rally Trophy? War aber zu erwarten, nach 2015 ist der Veranstalter nicht sehr gut auf die FIA zu sprechen gewesen, und das ist mehr als verständlich.


    Hat eh nichts gebracht. Es wäre wahrscheinlich besser, wenn die Waldviertel-Rallye zu einer gut besetzten ausländischen Meisterschaft zählen würde. Aber da ist wahrscheinlich das Problem des späten Termins relevant, da vermutlich kaum eine Nation ihren Finallauf im Ausland austragen möchte...

  • Gerwald Grössing startet auch mit einem Ford Fiesta WRC in der ÖRM .
    mal sehen ob 2 Fiesta WRC den R5 vom Baumschlager am ende des Jahres schlagen .

    DO IT SIDEWAYS !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!