Opel Adam Rallye Cup seit 2013

  • Die Tage wurde berichtet, dass die Produktion des Adam im Mai 2019 ersatzlos endet. Ich glaube nicht, dass Opel dann noch werksseitig was macht. Es wäre schade, das sind wenigstens rallyetaugliche Geräte und nicht solche Krüppel, wie damals die Cinquecentos. Ich hoffe, dass der cup irgendwie fortgesetzt wird, auch ohne Anschluss Förderung im Werksteam.


    Leider wahr. Schon komisch, für Fiat war der 500 ein echter Glücksgriff, für Opel der Adam, obwohl deutlich besser, ein Griff ins Klo. Falsches Marketing eben. Aber die dafür Verantwortliche mit dem roten Lippenstift hat sich ja rechtzeitig absetzen können.

  • naja. wo wurde denn für den Adam Werbung gemacht?
    Bei Heidis Zicken Terror. DAS ist natürlich genau die Richtige Zielgruppe für ein Sportliches Auto.
    Das da der "Motorsport-Einsatz" Marketing-technisch eher Zweifelhaft ist, war ja klar. Den Status als "IN" und "hipp" zu gelten hat das Auto aber nicht geschafft.
    Der 500er ist ein schickes Auto. Und, obwohl grauenhaft überteuert, ein Verkaufsschlager. Fiat ist aber beim 500er Marketing technisch in die vollen gegangen!
    Bei Opel war der Adam ja von anfang an etwas halbherzig da man sich ja scheinbar in Rüsselsheim nicht sicher war, welche Zielgruppe es werden sollt.


    FIAT hat es hier (dan ABARTH) geschafft sowohl Männer als auch Frauen anzusprechen. Ober hätte vor 10 Jahren jemand geglaubt, das ein Mann einen FIAT Kleinwagen für über 30t€ kauft?


    Denke das hier der Unterschied zwischen dem Erfolg von ADAM und 500er liegt.



    Man kann nur hoffen das PSA wenigstens den Cup weiter laufen lässt.
    Spannend wird auch ob die versprochene Homologation dann noch kommt!?!

  • Das eine hat mit dem anderen ja gar nichts zu tun mir ging es rein aus Zuschauer Sicht... Und der Rest naja die mussten alle ihren eigenen Weg gehen da war nicht viel von Förderung zu erkennen... Aber jedem seine Meinung


    MFG


    Ich verstehe jezt wirklich nicht auf was Du hinaus willst. Aus Zuschauersicht wäre es natürlich interessnater, mehr R5 zu sehen. Aber der Kampf an der Spitze bleibt, genauso wie in der F1 zwischen Hamilton und Vettel. Und was die Förderung angeht: Opel macht alles richtig und ich hoffe das bleibt auch so.: Deren Nachwuchsfahrer Griebel, Kreim, Ingram, Berkvist, und Tannert sind inzwischen im internationalen Geschäft unterwegs. Leider nicht in einem Corso R5. Ich kann aber wohl jetzt schon behaupten, dass ein weiterer Opel-Fahrer den Sprung in den internationalen Rallyesport schafft und dort erfolgreich sein wird. Schade nur, dass es wieder kein deutscher Fahrer sein wird.

  • Also diese Saison wüsste ich nicht wer sich da so raus kristallisieren sollte?! Und der letzte Opel cup Champion haut mich auf dem R2 ehrlich gesagt nicht aus den Schuhen... Aber wir schweifen ab...


    Kern meiner Aussage 20 Adams langweilig und nur interessant wenn sie Schrott produzieren oder die Fauna erkunden dann lieber dafür 3-5 ordentlich bewegte Hecktriebler


    Meine Meinung


    MFG


  • Und gegen selbige würdest du nicht mal annähernd Land sehen. Also immer schön die Füße stillhalten. ;-)

  • Gegen wen? ADAM'S oder Hecktriebler:-D ich denke das Thema ist für uns beide unrelevant da wir beide keine aktiven sind?! Also immer schön Füße still halten


    MFG

  • Danke fürs verschieben wir sind etwas abgeschweift hat mit der Erze natürlich überhaupt nichts zu tun ;-)


    MFG

  • Ich gebe Platana schon in sehr vielen Punkten recht: Die Adams von Opel sind speziell bei den Rallyes in Mitteleuropa eine elementare Stütze des Sports. Auch die Rallyes bei uns zu Hause wären ohne die Adams sehr viel langweiliger. Aber das alleine bildet noch nicht die Show, die diesen Sport groß gemacht hat.


    Wenn man will, daß sich etwas bessert, muß man sich engagieren. Und das fängt damit an, daß man relevante Dinge und Anliegen anspricht. Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden. Also nix „Füße stillhalten“…

  • FÜR NATIONALE A RALLYES (NAT. A, NAT.A/NEAFP BZW. NAT. A PLUS/NSAFP)
    FÜR NATIONALE B RALLYES (RALLYE 70+RALLYE 70/NEAFP)
    FÜR NATIONALE B RALLYES (RALLYE 35+RALLYE 35/NEAFP)

  • Mal im Ernst...wer will denn ernsthaft international fahren? Ich glaube es gibt momentan mehr homologierte Fahrzeugtypen als deutsche Fahrer auf internationaler Bühne!

    Darf ich das?

  • Mal im Ernst...wer will denn ernsthaft international fahren? Ich glaube es gibt momentan mehr homologierte Fahrzeugtypen als deutsche Fahrer auf internationaler Bühne!


    Wer nur National fahren will ,kann ja ein F Auto oder ein G Auto Fahren ..ist vielleicht billiger .


    Aber allein 16 Eingeschriebene Fahrer im Mitropa Cup wollen International fahren . Und wenn man noch "Vernünftige" Autos fahren kann wieso nicht ?
    Es gäbe bestimmt welche die ab und an mal im Ausland starten wollten ,aber mangels Homologierten Auto eher nicht möglich. Muss ja keine Meisterschaft sein.


    Als damals der ADAM Cup vorgestellt wurde hab ich gefragt ob das Auto Homologiert wird. Auf die Antwort Nein konnte ich nur mit ,dann macht es für mich keinen Sinn, Entgegnen.


    Jetzt sind leider die meisten Autos im Ausland .



  • Ok, Mitropa Cup hab ich nicht bedacht, aber die Welt ist das auch nicht, zumal mir außer Gaßners und einem alten Escort niemand einfällt der da dauerhaft fährt (was wohl auch geografische Gründe hat).


    Mit dem Adam kann ich doch aber sicher international fahren, oder? Die Cups in CZ und Frankreich waren Baugleich, in allen anderen Nachbarländern außer Österreich glaube ich auch schon ehemalige Cup-Autos gesehen zu haben. Wer ernsthaft eine internationale Meisterschaft fahren will kommt so und so nicht um einen R2 herum...

    Darf ich das?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!