WM 2017: Rückkehr in die Türkei so gut wie sicher

  • was ich nicht verstehe ist, das man immer seitens der Hersteller behauptet das sie in den Ländern fahren wo ein Markt ist. Ist das mit der Türkei auch so? Gerade jetzt dazu in den doch "unsicheren" Zeiten ? Fanbegeisterung usw wird es da nicht geben und ob sich jemand einen Hyundai oder VW oder gar Citroen dort kauft weil dort WRC ist, von dem da noch um Welter schlechter berichtet wird als bei uns.....
    für mein Verständnis....no

    Attacke - Vollgas - Hummelflug

  • Die WRX ist dort auch schon krachend gescheitert. Kaum Zuschauer, mit der Krönung das die Amerikaner aus Sicherheitsbedenken gar nicht erst angereist sind... Ob es das nun braucht bezweifel ich auch. Auf die Akropolis wurde ja bereits verwiesen. Alternativen wären auch Zypern oder Jordanien...

  • Na, ich warte darauf, dass dort vor einer Polizeistation eine Autobombe oder in der Servicezone ein Selbstmordattentäter explodiert. Würde mich interessieren was die FIA dann sagt, und die Werke die dort fahren wollen auch. Und nach den ständigen Bomben und Attentate der letzten Monate in der Türkei würde ich so ein Szenario nicht ausschließen. Für den IS und seine Anhänger in der Türkei (gibt ja bekanntlich genug) wäre so was doch ein Publicity-Stunt sondergleichen.

  • Na, ich warte darauf, dass dort vor einer Polizeistation eine Autobombe oder in der Servicezone ein Selbstmordattentäter explodiert. Würde mich interessieren was die FIA dann sagt, und die Werke die dort fahren wollen auch. Und nach den ständigen Bomben und Attentate der letzten Monate in der Türkei würde ich so ein Szenario nicht ausschließen. Für den IS und seine Anhänger in der Türkei (gibt ja bekanntlich genug) wäre so was doch ein Publicity-Stunt sondergleichen.


    Teams und Fahrer halten davon eh auch nicht wirklich was:
    http://www.autosport.com/news/…ams-against-turkey-return

  • Totale Sicherheit gibt es nirgendwo mehr. Das kann dich auch in Wien oder Frankfurt auf dem Flughafen treffen. Und Servicparks werden weltweit schon lange bewaffnet bewacht, nicht nur zuletzt in Spanien.


    Die Acropolis ist keine Alternative, die haben kein Geld. Aber wenn eine Ferienregion investiert, warum nicht? Zwar sind die Zahlen dort um 25% zurück gegangen und deswegen werben die ja gerade gezielt, aber immernoch fahren Millionen Touristen monatlich in die Türkei.

  • Totale Sicherheit gibt es nirgendwo mehr. Das kann dich auch in Wien oder Frankfurt auf dem Flughafen treffen. Und Servicparks werden weltweit schon lange bewaffnet bewacht, nicht nur zuletzt in Spanien.


    Die Acropolis ist keine Alternative, die haben kein Geld. Aber wenn eine Ferienregion investiert, warum nicht? Zwar sind die Zahlen dort um 25% zurück gegangen und deswegen werben die ja gerade gezielt, aber immernoch fahren Millionen Touristen monatlich in die Türkei.


    Die Sicherheit ist die eine Sache. Die sehe ich hier auch nicht als entscheidenden Faktor. Die andere Sache ist die unsichere politische Lage bzw. das zweifelhafte Demokratieverständnis von Erdogan. Dazu der fragwürdige Umgang mit bestimmten Bevölkerungsgruppen (Stichwort Kinderarbeit). In einem solchen Land sollte einfach nicht gefahren werden. Punkt. Dann lieber ein Lauf im Kalender weniger.

  • Die Sicherheit ist die eine Sache. Die sehe ich hier auch nicht als entscheidenden Faktor. Die andere Sache ist die unsichere politische Lage bzw. das zweifelhafte Demokratieverständnis von Erdogan. Dazu der fragwürdige Umgang mit bestimmten Bevölkerungsgruppen (Stichwort Kinderarbeit). In einem solchen Land sollte einfach nicht gefahren werden. Punkt. Dann lieber ein Lauf im Kalender weniger.


    Dann kommt China aber erst recht nicht in Frage...
    Auch über Mexiko und Argentinien könnte man streiten...

    Rallyevideos aus dem Dreiländereck Deutschland - Österreich - Tschechien: Youtube

  • Die Sicherheit ist die eine Sache. Die sehe ich hier auch nicht als entscheidenden Faktor. Die andere Sache ist die unsichere politische Lage bzw. das zweifelhafte Demokratieverständnis von Erdogan. In einem solchen Land sollte einfach nicht gefahren werden. Punkt. Dann lieber ein Lauf im Kalender weniger.


    Richtig!

  • Es gibt keine wirtschaftlichen oder politischen Sanktionen gegen Erdogan oder die Türkei.
    Man mag das gut oder schlecht finden, aber dass gerade die RallyeWM mit einem Boykott beginnen sollte leuchtet mir nicht wirklich ein.
    Und ich habe nichts gegen eine weitere Schotter-Rallye, da gehen hoffentlich auch die 2017er Aerodynamik Monster noch etwas quer.....

  • http://www.msn.com/de-at/nachr…i=AAaVEHq&ocid=spartanntp


    Und dort soll ein Rallye-Weltmeisterschaftslauf abgehalten werden. Na gratuliere...


    WER will das eigentlich?


    Persönliche Bemerkung: Gegen eine weitere Rallye mit Schotter habe ich auch nichts. Wenn der Schotter nicht vermischt ist mit Gewehrkugeln...nebst Granatsplittern und Ähnlichem.


    Mir wäre das einmal zu heiß!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!