Rallye-WM ohne Volkswagen?

  • Naja...denk an den Rattenschwanz an Arbeitsplätzen der an VW Motorsport hängt. Von Sebastien Ogier, über die Zulieferer, bis zum LKW Fahrer. Die stehen jetzt, 2 1/2 Monate vor dem Saisonstart, ganz schön blöd da. Die tun mir schon Leid. Diesen Konzern selber werde ich in der WM auch ganz sicher nicht vermissen. Was einige hier schon schrieben, dass man als Autohersteller einen Fußballverein erfolglos betreibt und dafür sein weltmeisterliches Rally-Team einstampft...naja. Schmeckt ganz bitter sowas. Unterdessen chillt Winterkorn irgendwo unter Palmen, während ihm die Dollar aus der Badehose quillen...


  • Stimmt nicht ganz. Die Toyota F1 wurden von Haas gekauft. Und die fertigen Honda wurden von Ross Brawn aufgekauft. Der Rest ist F1-Geschichte.
    Warum sollte man nicht als Red Bull Team weitermachen?
    Andreas und Seb haben ohnehin Verträge mit Red Bull.
    Jari wird zu Toyota gehen.

  • Nein, die Toyota wurden von Pirelli eingesetzt.
    Ein möglicher Verkauf des Teams wurde damals nicht erfolgreich durchgezogen, da der Investor nicht wirklich "sauber" war.
    So wurde aus Stefan GP nix.
    Die Überreste des Teams wurden verhökert (Equipment) oder laufen heute unter privater Hand weiter.
    http://www.fuchs-neue-technolo…e/de/automotive/team.html
    Na und wenige sind ja bei TMG geblieben.



    Sicher könnte man als RedBull weitermachen. Das würde in meinen Augen aber nur Sinn machen wenn es eine Perspektive gäbe wie seinerzeit als Citroen 1 Jahr als Privatteam firmierte und man genau da weitermachte wo man aufhörte.
    Hier bei VW ist ein Ende des Skandals nicht abzusehen.
    Die sind in 1 Jahr noch nicht wieder da.
    Auch in 3 nicht...

    57.Rallye Wittenberg 12/13.März 2021

    :|

  • Jetzt beruhigt Euch. Es wird so ausgehen, dass die ganze VW-Polo-Entwicklungsarbeit für 2017 sobald wie möglich in einen Škoda-WRC einfließen wird. Der Polo-WRC wird also als Škoda-WRC "umetikettiert". Das klappt vielleicht für 2017 zeitlich nicht (Homologation!), aber für 2018 auf jeden Fall. Die meisten Köpfe der VW-Truppe werden zu Škoda gehen, wobei die VW-Fahrer, falls es schon 2017 zum Ausstieg von VW kommt, für ein Jahr irgendwie getröstet werden müssen – das könnte lustig werden.


    Falls die Homologation für 2017 das einzige Problem sein sollte, könnte sich Skoda ja revanchieren und setzt einen homologierten Polo ein, quasi als Gegenleistung für 2012.

    Man bekommt den Jungen aus dem Dorf, aber nicht das Dorf aus dem Jungen...

  • Ihr macht Euch Gedanken!
    Im Fußball geht es weiter wenn auch in der 2. Liga!
    Im Motorsport wird zusammengestrichen und eingespart.
    Hauptsache die Boni der Vorstände bleiben erhallten.

  • Ach Gottchen, es haben schon (Rallye)traditionsreichere Marken die WM verlassen. Und ?
    Es gab auch schon eine WM mit zwei Marken. Es ist halt so. Ich heul keine Träne.... ;););)


    so ein Käse das sind 3 WRCs weniger die ums Eck gebügelt kommen!! und das ist das entscheidende für mich.. egal ob man VW mag oder nicht
    Kann ich nicht nachvollziehen wie man sich als Rallyefan freuen kann wenn ein Hersteller aussteigt ??

  • so ein Käse das sind 3 WRCs weniger die ums Eck gebügelt kommen!! und das ist das entscheidende für mich.. egal ob man VW mag oder nicht
    Kann ich nicht nachvollziehen wie man sich als Rallyefan freuen kann wenn ein Hersteller aussteigt ??


    Eben. Es ist das entscheidende für dich. Darf ich nicht eine eigene Meinung haben ?
    Die Welt dreht sich weiter. Das Forum hier ändert nix. Hersteller kommen, Hersteller gehen. Ende.

    SKODA-KÖNIG RALPH-MARIO I.

  • Ironiemodus an Wenigstens wird die Berichterstattung bei Sport1 dann nicht mehr so VW-lastig... :rolleyes: Ironiemodus aus
    Da hängt halt schon noch ein ganzer Rattenschwanz an VW dran, auch in der Berichterstattung. Aber es gibt ja noch WRC+...

    "Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen." (A. Lindgren)

  • Ironiemodus an Wenigstens wird die Berichterstattung bei Sport1 dann nicht mehr so VW-lastig... :rolleyes: Ironiemodus aus


    Das kann ich überbieten: Wenn Ogier jetzt kein Cockpit bekommt, ist das Problem seiner Dominanz auch geklärt, oder? ;) ;) ;)
    *duck*

  • Dann ist das eben auch so. Könnte ich auch nicht ändern. Ich darf nur eine Meinung haben.
    Ob ich nun in meinem Leben den dritten Skoda fahre, interessiert nicht, Skoda Motorsport nicht,
    Skoda CZ/D. sowieso nicht.
    Ob ich immer mein Rallye-WE-Ticket kaufe interessiert auch nicht.
    Der Rallye-Welt ist dieses Forum ....egal.
    Daher, die WM 2017 startet am 19.1.17 20:18 Uhr ;) ;)


    Inklusive meiner Meinung 2008 .... ;);)


    https://forum.rallye-magazin.d…ubaru-vor-dem-aus-11.html

    SKODA-KÖNIG RALPH-MARIO I.

    2 Mal editiert, zuletzt von Ralph-Mario ()

  • Wenn es hier schon um den " Rattenschwanz " geht ....ist für Kreim dann auch mit dem DM Titel und Vize Titel in der APRM Schluss ....wäre mal wieder Typisch Deutsch !!!



  • es interessiert niemanden wie viel Du Skodas gekauft hast :) so und nu is gut das ist ja nur noch Spam

  • Doch mich.
    Warte mal...2008...Ja..Drei Skodas.
    Einen Oktavia und zwei Fabias;)


    Ralph-Mario hat total recht. Es wird ohne VW weitergehen wie vor VW.
    Citroen wird gewinnen. R.M. Wird sich einen Skodas kaufen. Marken kommen und gehen. Es ist das eingetreten was wir uns insgeheim alle gewünscht haben. Plötzlich können all diejenigen gewinnen die sich dieses Jahr gegenseitig die Punkte weggenommen haben. Ogier kommt in kein TopTeam weil zerstritten oder schon voll besetzt (Citroën und Hyundai). Ford wird es gut tun einen von diesen Jungs zu bekommen. Und Toyota lernt von den besten. Da werden auch viele Mitarbeiter frei.


    Vielleicht wird ja mal richtig spannend. Auch ohne Shoot Out

  • Falls es wirklich so kommt bleibt die WM wahrscheinlich weiterhin langweilig..Citroen baut wohl mal wieder ein richtiges Überfliegerauto, mit dem wohl nur der Polo häte mithalten können. Ford fehlt das Geld, Toyota..naja, und Hyundai wird wohl auch wieder ein Jhar brauchen um ernsthaft konkurenzfähig zu werden. Wenn Ogier dann noch zu Citroen geht...


    Also das würde ich nicht so sehen. Ogier oder Mikkelsen gehen zu Toyota oder Citroën und Latvala kehrt zu M Sport zurück, wo er vielleicht wieder zu alter Stärke zurückfindet. Das der Fiesta ein Spitzen Auto ist hat ja Ott letztens bewiesen.

  • Also das würde ich nicht so sehen. Ogier oder Mikkelsen gehen zu Toyota oder Citroën und Latvala kehrt zu M Sport zurück, wo er vielleicht wieder zu alter Stärke zurückfindet. Das der Fiesta ein Spitzen Auto ist hat ja Ott letztens bewiesen.


    Ob der neue auch ein "Top" Auto ist, muss aber erst noch bewiesen werden.


    Ebenso bei all den anderen Herstellern.


    --


    Ob man nun VW mag oder nicht, die Medienpräsenz wird denke ich in Deutschland wieder abflachen. Neben den Invest ins Auto wird sicher auch der ein oder andere Euro in Richtung Presse gelaufen sein.


    Bin auch mal gespannt was die FIA dazu sagt. Denkt man an Hyundai zurück, wo diese Frühzeitig ausgestiegen sind, gab es ja auch eine höhere Strafe. Eigentlich kann man nur hoffen, das auch VW bluten muss.


    Ich wage auch stark zu bezweifeln, dass der Ausstieg mit den Kosten zusammen hängt. Eher will VW ihr Image in Richtung Sauber drehen und da passt der "dreckige" Rallyesport nicht mehr.


    Alle Spekulieren um die Fahrer, aber wer sagt, das diese überhaupt zu haben sind? Solange wie deren Vertrag nicht aufgelöst ist, stehen diese noch unter Vertrag.


    Mal abwarten was die nächsten Tage noch so bringen werden.


  • Meiner Meinung nach hat sich der Investoren nicht mehr gelohnt.
    Sie haben in der Zeit alles gewonnen. Wenn Sie jetzt noch dreimal alles gewinnen hat das marketingtechnisch nur noch wenig zu bringen.
    Und die 3x70 Mio kann man auch sparen.
    Als Dave Richard damals keine Sponsoren gefunden hatte wäre es für BMW/MINI ein leichtes gewesen lebst als Sponsor aufzutreten (Man hat ja Haussponsoren wie Castrol, BMW Bank etc.)
    Aber das ist es den Konzernen eben nicht wert.


    Als VW- Kunde muss ich auch sagen das ich da schon die Erwartungshaltung habe das sie ihre Scherben erstmal aufheben. Danach kann man ja wieder ein Programm finden.

  • ...


    Ob man nun VW mag oder nicht, die Medienpräsenz wird denke ich in Deutschland wieder abflachen. Neben den Invest ins Auto wird sicher auch der ein oder andere Euro in Richtung Presse gelaufen sein.


    ...


    Das schätze ich auch als sehr wahrscheinlich ein. Man darf nicht vergessen, dass die Vermarktung auch über Red Bull läuft.


    Aber vielleicht will Red Bull ja bei einem anderen Team als Sponsor einsteigen?

  • Das schätze ich auch als sehr wahrscheinlich ein. Man darf nicht vergessen, dass die Vermarktung auch über Red Bull läuft.


    Aber vielleicht will Red Bull ja bei einem anderen Team als Sponsor einsteigen?



    Variante a: Bei Skoda, die nach 2017 im R5 2018 im WRC einsteigen


    Variante b: Bei Citroen, weils schon damals geklappt hat und die eh schon die Favoriten sind..

    Darf ich das?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!