Armin Kremer: Verzicht auf Neustart und scharfe Kritik

  • [MENTION=2597]hendrik[/MENTION]: sorry, wo sucht Kremer die Schuld für den Ausfall bei anderen? Und was er kritisiert (Einreihung & TV-Einbindung von nicht nominierten Fahrer) war erst in Gap bekannt. Und zum Einpacken: Abgesehen von seiner (verständlichen) Enttäuschung müsste gerade einem wie dir klar sein, dass er bei den Bedingungen nur mit extremen Risiko (auch finanziell) noch was holen könnte - Alles für einen möglichen 5. Platz - dich will ich sehen ...


    Und zu Armin mangelnder Weitsicht. Originalzitat aus Vorbericht: „Keine Frage, uns steht eine echte Herausforderung bevor“, sagte Kremer. „Neben Ex-VW-Werkspilot Andreas Mikkelsen kämpfen in der WRC2 über ein halbes Dutzend Topfahrer um die vorderen Ränge. Schon deshalb wäre unser zweiter Platz aus dem Vorjahr ein Riesenerfolg und mehr als aktuell denkbar ist, auch weil ich im Gegensatz zur Konkurrenz im Oktober letztmals hinterm Steuer des Fabia R5 saß.“


    Aber jetzt habe ich für meinen Teil alles gesagt. Die Monte ist um und ich zurück - nur einige Experten sollen mal über ihre Statements (gilt auch für liken) hier nachdenken ...
    (M)eine Meinung RK

  • Guten Morgen,
    ich verfolge die Beiträge zu Armin's Monte-Auftritt in diesem Forum und muss mich schon sehr wundern.
    Unbeachtlich dessen, dass ich Armin gut kenne und mit ihm viele Stunden und Kilometer auf den Rallyestrecken der Welt verbracht habe, kann ich mich den Worten von Kuhnqvist nur anschließen.


    [MENTION=2597]hendrik[/MENTION]: sorry, wo sucht Kremer die Schuld für den Ausfall bei anderen? Und was er kritisiert (Einreihung & TV-Einbindung von nicht nominierten Fahrer) war erst in Gap bekannt. Und zum Einpacken: Abgesehen von seiner (verständlichen) Enttäuschung müsste gerade einem wie dir klar sein, dass er bei den Bedingungen nur mit extremen Risiko (auch finanziell) noch was holen könnte - Alles für einen möglichen 5. Platz - dich will ich sehen ...


    Und zu Armin mangelnder Weitsicht. Originalzitat aus Vorbericht: „Keine Frage, uns steht eine echte Herausforderung bevor“, sagte Kremer. „Neben Ex-VW-Werkspilot Andreas Mikkelsen kämpfen in der WRC2 über ein halbes Dutzend Topfahrer um die vorderen Ränge. Schon deshalb wäre unser zweiter Platz aus dem Vorjahr ein Riesenerfolg und mehr als aktuell denkbar ist, auch weil ich im Gegensatz zur Konkurrenz im Oktober letztmals hinterm Steuer des Fabia R5 saß.“


    Aber jetzt habe ich für meinen Teil alles gesagt. Die Monte ist um und ich zurück - nur einige Experten sollen mal über ihre Statements (gilt auch für liken) hier nachdenken ...
    (M)eine Meinung RK

  • Guten Morgen,
    ich verfolge die Beiträge zu Armin's Monte-Auftritt in diesem Forum und muss mich schon sehr wundern.



    Wenn du lange mit liest, kannst du dich nicht mehr wundern.
    Armin Kremer wird doch nur eingereiht in die vielen Fahrer die
    hier bei jeder Gelegenheit was abkriegen. Wohlwollend
    angenommen, weil man sich um den Rallye Sport sorgt.
    Enttäuscht bin ich allerdings, wie schnell vergessen wird!
    Nicht seine früheren Erfolge, sondern seinen unglaublichen
    Speed, den er letztes Jahr noch hatte. Gegen viel jüngere!
    Auch nachdem er bei uns den Mast traf, wurde er noch
    schneller. Respekt! Das soll ein Jahr später alles weg sein?
    Bei der Gelegenheit habe ich Sonntag noch mal die Zeiten
    von seinem DM Start angeguckt. Aber das lass ich mal...


    Diskutieren über den Rückzug muss erlaubt sein, ist aber
    gefährlich, weil man nicht weiß, was für Argumente
    Baumschlager und Kremer austauschten. Konnte wirklich
    noch der vierte Platz erreicht werden, sparte man soviel
    Geld, obwohl schon alles vor Ort war? Was konnte an
    Material zurückgegeben werden? Einfach mal aus Spaß
    weiterfahren, noch mehr Erfahrung sammeln, kostet
    aber eben etwas! (Hätte ich trotzdem gemacht)
    Überhaupt habe ich das Gefühl, das jeder, der privates
    Geld in die Hand nimmt, automatisch mit den finanziellen
    Möglichkeiten eines gewissen Erben aus der WM gleich
    gesetzt wird...
    Vielleicht ändert sich in der WRC 2 bei diesem Thema
    sogar etwas?

    3 Mal editiert, zuletzt von Eifeluwe ()

  • wie demotivierend muss es denn dann für den Emil gelaufen sein 8x vorletzte und 6x letzte Zeit in der WRC2. Dennoch im Ziel mit +27:11 Minuten Rückstand.
    Bei der Monte ist durchfahren immer ein guter Plan B , auch ohne Risiko, denn dort liegt doch die Ausfallquote sehr hoch und mit ''nur' 11 Teams am Start
    sind am Ende doch einige Punkte relativ sicher. Ich zweifel hier auf keinen Fall das Können vom A.Kremer an aber seine Entscheidung war für mich hier nicht ganz
    nachvollziehbar. Drücken wir einfach die Daumen, das er beim nächsten Lauf mehr Glück auf der WP und bei den Sendezeiten hat !! Danke

  • Hoffentlich liest Armin Kremer das alles nicht … .


    Ich denke, er ist ein echter Sportsmann, dessen grundsätzliche Einstellung zum Rallyesport mehr als lobenswert ist.


    Wir kennen doch alle nicht die genauen Hintergründe für den Verzicht auf einen Re-Start am nächsten Tag. Letztendlich ist es doch egal, warum er „Schluss jetzt“ gesagt hat, er zahlt den ganzen Krempel ja selbst. Vielleicht hatte er einfach in diesem Moment vor lauter Enttäuschung die Faxen dicke. Ist doch menschlich, wer kennt solche Situationen nicht?


    Zu der Aussage mit dem warm anziehen. Fährt nicht jeder Sportler mit der Einstellung „So, liebe Freunde der Volksmusik, gleich gibt es Haue“ zu einer Veranstaltung? Auch wenn man weiß, dass man eigentlich kaum eine Chance hat, das gehört doch dazu.


    Zu zwei vielleicht nicht völlig konkurrenzfähigen Zeiten: Wir waren vor Ort und konnten sehen, wie schwer sich Elfyn Evans auf Schnee mit den DMACK-Reifen tat, während er auf trockenem Asphalt voll angasen konnte. Armin Kremer fuhr bei der Monte gleichfalls DMACK, ein direkter Vergleich zur Konkurrenz ist somit schwierig.


    Klar ist es immer besser, weiterzumachen, bis sich kein Rad mehr dreht. Aber falls ausnahmsweise mal nicht weitergefahren wird, was soll´s?

  • [MENTION=798]Michael S.[/MENTION] Danke für deinen Beitrag.
    Sehe ich 100% genau so.
    Gerade das Thema DMACK Reifen / Schnee sollte beim Vergleich von WP Zeiten am ersten Tag herangezogen werden...

  • Ich bin sehr froh, daß ich mich an dieser Debatte nicht beteiligt habe. :D


    Vielleicht sollte man das Ganze nicht zu sehr überbewerten. Der Rallyesport hat weiß Gott größere Probleme.


    In einem Moment der Wut und des Zorns ist schnell etwas dahergesagt, was nicht so gut rüberkommt. Das kennen wir doch Alle.


  • Sorry, das musste raus. RK


    Dass Bouffier mehr Testmöglichkeiten als Kremer zur Verfügung hatte, bezweifle ich aus finanziellen Gründen stark. Aber das gabs schon mal bei BRR, sprich Baumschlager, als er 2013 hinter Bouffier Dritter bei der Jänner Rallye wurde, und meinte, gegen den Werksfahrer Bouffier (angetreten mit einem uralten Leih-207 von Delta Rally) keine Chance zu haben

  • [MENTION=12039]Karli1140k[/MENTION] (langsam bin ich für Namenspflicht?!): davon abgesehen, dass es ihnen eher darum geht, dem Baumschlager (um den es hier gar nicht geht) auch noch eine mitzugeben: Bryan (der da unten lebt) hat nach Eigenauskunft (ja man redet miteinander) ähnlich viel getestet wie Kremer & 2015 und 2016 erfolgreich die Rallye Ardeche (am besten mal die Karte studieren) mit einem Fiesta WRC bestritten und wurde 2014 bei der Monte 'Runner Up' der Nasenbohrer ... Meine Bitte: beim nächstenmal (am Thema vorbei) loskeilen einfach mal den richtigen Namen verwenden - das hätte Charakter!
    Reiner Kuhn

  • Also ich muss schon sagen was einige hier von sich geben das ist schon irre.
    Ich hatte auch schon die Möglichkeit mit Armin ein paar private und auch rallyemäßige Worte zu wechseln und ich bezeichne Ihn als fairen Sportsmann...
    Ich hoffe nur das er das hier nicht ließt was einige hier so los lassen.
    Genau so wurde mal auf das Team Koch / Bruntaler rumgehauen, einfach ekelig.
    Nehmt euch ein Auto macht Vorbereitungen, fahrt selbst und dann weiter sehen,
    Und wenn dann Leute in einem Forum darauf herum hacken ---viel Spaß
    Bei einigen schämt man sich echt dafür Fan dieser so schönen und spannenden Sportart zu sein....

  • Ist das der Einzige der bei der Monte in diesem CUP gefahren ist , ich dachte alle die mit einem "alten " WRC gestartet sind, haben für diese CUP Punkte bekommen !?
    Ohne diesem " Belgier " auf die Füssen treten zu wollen , aber da hätte Kremer in jeder 3, WP noch ein schönes Putensteak essen können und er wäre mit Sicherheit weit vor dem " Belgier " in Ziel gekommen ! Vielleicht ist dieser CUP ja doch besser für Kremer , allerdings weiß niemand wie es sich mit den Kosten im Vergleich zum R5 verhält . Davon mal ab ...ich könnte mir auch vorstellen das es einem Mikkelsen besser stehen würde , wenn es mit einem WRC 2017 nicht klappt in diesem CUP zu starten , denn man hat bei der Monte gesehen was mit den " alten Autos " möglich ist !

  • Es ist schon interessant wie hier im Forum jeder noch eine tiefere Schublade findet.
    Mann. Es geht doch darum das der Armin keinen Grund mehr gesehen hat die Monte fortzuführen.
    Reicht das nicht? Kann er das nicht alleine entscheiden?
    Muss er wirklich alles mit diesem Forum abstimmen?
    Ich glaube nicht.
    Ich verstehe nicht wieso hier jeder sofort auf Gewalt schaltet wenn jemand eine andere Meinung hat.
    Das macht echt keinen Spaß mehr.

  • Jeder KM kostet viel Geld,auch wenn es schon alles vor Ort ist.Kremer muß sich nicht mehr beweißen,nur sich selber will er vielleicht noch zeigen ob er es noch kann.Wenn er sein gestecktes Monte Ziel nicht mehr erreichen kann und er keine 30000€ pro Tag(wenn es langt) ausgeben will,dann ist das seine Sache.Ich habe vernommen das ausdrücklich gesagt wurde das Auto ist noch heil,damit lassen wir das mit Absprache RB.Die wissen es besser als wir was richtig oder falsch ist.Ich weiß nur wenn ein Auto Vollkasko versichert ist hat man meistens noch eine Selbstbeteiligung ,bis zu 30000€.Somit muß er vielleicht jeden kleinen Einschlag selber bezahlen und niemand anders und jeden Reifen und Ltr.Sprit usw und jede Stunde von RB.
    Und das er es noch kann hat er meiner Meinung nach die letzten Jahre bewießen.

  • Seit bekannt gemacht worden ist, daß Armin Kremer seine Unterstützung für Marijan Griebel leisten will, ist es hier still geworden. Gut so! ;)

  • Rate mal , was ich Anfang letzter Woche zu einem Kollegen gesagt habe. Kurz: Kremer -> Auto -> Griebel -> ERC


    Und die Monte ist Geschichte

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!