Jari-Matti Latvala gewinnt Rallye Schweden

  • Da muss ich mich etwas revidieren, Glückwunsch an die Toyota Truppe und Crashvala.


    Respekt auch für das M-Sport World Rally Team und seine 20Punkte WM Hersteller Führung.

  • Also Latvala würde ich kein Auto geben und Mäkinen mit Toyota das wird eh nie was geben
    ha ha ha


    Also ich hätte mich nicht getraut darauf zu wetten und ich denke, da war ich nicht der Einzige. Irgendwann der Sieg ja, aber so früh?
    Umso besser ist es doch und umso mehr freut es mich. Auch, dass uns jetzt Tommi Lügen straft. Der alte Fuchs. Und Latvala gleich mit. :D Damit werden sie uns eine der spannendsten Saisons der letzten Jahre bescheren!


    Das wird eine geniale Saison 2017 in allen Belangen!

    2 Mal editiert, zuletzt von SubaruFan21 () aus folgendem Grund: Umformulierung

  • Super Meisterschaft, mit Autos die die Bezeichnung "World Rallye Car" auch verdienen! Spannende Rallye mit großartigem Sieg für Toyota und Latvala! Das Tommi Mäkinen mehr Glück als Verstand hatte, braucht man wohl nicht extra zu erwähnen, mit Hänninen hätte er um den goldenen Blumentopf fahren können (das haben ja auch sehr viele Interessierte so prophezeit).


    MfG

  • Klar profitiert Toyota auch etwas vom Ausstieg von VW.
    Ohne diesen wäre kein JML im Toyota und wie sich die anderen Toyota Piloten geschlagen hätten...Lehrjahr halt.


    Aber nur von Dusel zu reden ist falsch! Gleichviele Bestzeiten wie die unbestritten schnellste Auto/Fahrerkombination hat nichts mit Glück zu tun.


    Neuville 6 Bestzeiten
    Latvala 6 Bestzeiten
    Tänak 4 Bestzeiten
    Sordo 1 Bestzeit

    58.Rallye Lutherstadt Wittenberg
    25. März 2023

  • Ich habe ja auch nicht behauptet das JML Glück hatte, sondern das Mäkinen mehr Glück als Verstand hatte. Ohne Latvala hätte Mäkinen ein unfertiges Auto mit einem nicht konkurrenzfähigen Fahrer und einem WRC Rookie. Natürlich wird TM jetzt gefeiert, bei genauerem Hinsehen zeigt sich aber, dass er bei der Fahrzeugentwicklung nicht optimal gearbeitet hat (JML hat selbst gesagt, dass das Auto erst durch VW Know- how zu dem wurde was es jetzt ist) und bei der ursprünglichen Fahrerauswahl komplett versagt hat.


    MfG

  • Welches VW Know-how soll das sein?
    JML hatte durchaus noch Einfluß nehmen können. Absolut richtig.


    Und das die WM so aussieht wie derzeit ist eine (glückliche)Folge des VW Ausstiegs.
    Das ist klar. Keine Frage.

    58.Rallye Lutherstadt Wittenberg
    25. März 2023

  • Naja, sagen wir mal dass er seine Erfahrungen mit eingebracht hat.
    Und das ist genau das was einen guten Piloten ausmacht.

    58.Rallye Lutherstadt Wittenberg
    25. März 2023

  • So ist es, JML hat in 2 Wochen geschafft, was Häninen, Lappi und Mäkinen in 18000 Testkilometern nicht zusammengebracht haben. Da JML den 2017er Polo ausgiebig getestet hat, wird ein wesentlicher Beitrag wohl von VW kommen...


    MfG

  • Nochmal, was kommt da von VW?
    Außer JML erstmal nix.
    Klar kennt er den ´17er Polo. Aber deswegen muss der ´17er Yaris nicht genauso alles auf die Straße umsetzen.
    Zudem ein Ogier kennt den Polo´17 noch viel besser. Deutlich besser als JML. Was hat es ihm gebracht bei der Yaris Testfahrt? Denn einem guten Fahrer stellt man ein Basissetup hin und nach dem Kennenlernen wird nach Wünschen des Fahrers angepasst. Das müsste nach deiner Logik ja auch dann nach VW Massstäben passiert sein. Gebracht hat es da aber nix.


    Genau deswegen ist es mit dem Wissen so eine Sache.
    In der Herangehensweise zum Ausarbeiten eines Setups kann man das vielleicht 1:1 übernehmen. Aber die Werte eines Setups sicher nicht.
    Die technische Basis ist da zu weit weg.


    In wie weit man ohne JML gekommen wäre kann ich natürlich nicht sagen.
    Nimmt man Hanninen als Massstab, dann...naja selbst bei gleich guter Technik wäre man nicht die Überraschung der Saison. Das ist klar.
    Das die Fahrer WM von einem Toyotafahrer angeführt wird...da bin ich mir sicher dass dies nicht der Fall wäre.


    So gesehen kann man sagen dass alles Schlechte auch was Gutes hat.
    Hier der VW Ausstieg der zur Folge hat das einer der aktuell besten Fahrer bei einem Neuling aufblüht.
    Und unterm Strich sehen wir eine der spannendsten WRC Saisons der letzten Jahre. Der Sieger steht nicht am Anfang schon fest.

    58.Rallye Lutherstadt Wittenberg
    25. März 2023

  • Hallo. Wir reden hier von Latvala.
    Der Jari Matti der immer ausgebucht wird weil er zu schnell ist.
    Ich denke das Latvala unter Mäkinen, zuhause in Finnland und ohne Ogier richtig aufblüht.
    Bei VW hat er die Erfolge von Ogier viel zu persönlich genommen und war am Ende so hypernervös in der Selbstanalyse das er daran zerbrach.
    Verdammt schnell war er schon immer und genau sojemanden braucht der Yaris.
    Ich denke bei VW wäre er dieses Jahr ins B-Team gerutscht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!